Apeks XTX 50 DST 5 Port vs. Apeks TEK3

Beim FL hast du einen flexiblen Ring (zb aus Bungeecord) mit Dm von ca. 55mm, der auf den Brustgurt gefädelt ist und vom Gesäß bis zum festen BrustDring leicht verschiebbar ist. Dadurch läuft das eigentliche Bungee, dass mit beiden Enden am Schulterrückenblech befestigt ist. Dadurch kannst du vor dem Anrödeln den Ring nach unten ziehen vergisst man gerne:-) , und wenn du dann das Harness an hast, ziehst du an dem Ring das Bungee hoch, und kannst es einfach um das Flaschenventil schlaufen. Das Bungee kann nicht fort und du findest es immer leicht wieder. Ausserdem zieht dann das eigentliche Bungee die Flasche idealerweise hinter der Achsel hoch, und du hast (in Verbindung mit dem unteren Rigging, stichwort auf 4 und 8 Uhr verdreht) die angestrebte stromlinienförmige enganliegende Flaschenposition. Da mir das letzte Mal der loop in der Hand geblieben ist(hab ich selber gebastelt:-) bastel ich mir demnächst 0ringe mit 50x6 ran… So die Theorie. Ist aber gepfriemel bis es einigermassen passt. Der Weg ist das Ziel. Ach ja, bei richtiger Wahl des Multiflexcord reicht ein 6mm Bungee für ne 100cuft Alu, auch wenns etwas quabbelt;-) der kleine Boltsnap, der vom Stagerigging bekannt ist kann als Anrödelhilfe im Brustdring hergenommen werden, bis das bungee sitzty und dann gelöst werden oder um ne Leiter zu entern…

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk

@DcS: Bin mir nicht sicher, was genau Du mit Toddy Rigging meinst? Beziehst Du hier auch die Schlauchführung mit ein oder nur die Flaschenbefestigung? Letzteres unterscheidet sich nicht wesentlich von den anderen Systemen (von der Bungee Variante abgesehen). Welche Art der Schlauchführung du möchtest, wäre aber schon wichtig für den Reglerkauf. Wenn Du diese nicht nach Toddy machen möchtest, würde ich auch keine Tec3 holen. Erst recht nicht, wenn du Flexibilität brauchst.

Sonst aber ist das schon ein Luxusproblem und man kann schon mit wenig ganz viel erreichen. Ich tauche auch nur ne alte XTX200 und ne DS4 aus meinem Backmount Setup. Funktioniert auch mit der Schlauchführung nach Toddy wunderbar, wenn es auch nicht so stylisch ist wie ein Tec3 Set. Die neuen XTX200er kann man übrigens auch mit einen 5. Port bestücken.

Mit Suche war sicher keine Google Suche gemeint, sondern die Suche im Forum… das bringt deutlich mehr :wink:

Und von wegen Schellen: Wenn du niemanden dabei hast, der dir beim Einstellen hilft, empfehle ich keine Schellen, sondern Tank bands wie für die Reise. Ich habe an meinen so lange umgeschraubt und verstellt, bis sie total im Arsch waren (Schraubenkopf).

Moin, bestellt habe ich:
2x DirZone Flaschenspanngurt mit Kunststoffschnalle
2x Boltsnap 120 mm mit Auge aus Bungee
2x Stageloop

Geht mir hier lediglich um die Befestigung, Bungee und Gummibänder für 80cft hab ich noch.
Meine XTX200 bekommt wie gesagt mein kleiner.

Was die Schlauchführung angeht muss ich erst noch für mich rausfinden und testen.
Im Apeks Sidemount Set sind ja
1 x 210cm Mitteldruckschlauch
1 x 62cm Mitteldruckschlauch mit 90Grad Winkeladapter
hierzu würde ich auch zusätzlich noch nen 100cm Mitteldruckschlauch mit bestellen.

Hier gibt es sicher Leuts, die mehr Ahnung haben. Sieht aber nicht aus, als wäre das ein Setup, das in Richtung Tec3 ginge.

Schau dir mal Boltsnaps mit grossem Auge (über 30mm Dm) an fürs Flaschenband an. Die sind super, wenn du den kleinen Finger durchs Loch steckst(auch mit 5mm Handschuhe), hast die restliche Hand frei zum anklippen des Boltsnaps an nen Dring oder buttplate.
Der 210er ist Philosophiesache, ein 100er reicht abhängig von der Oberweite, der 62er wird knapp bei Männerbrust, wenn er hinter der Schulter hoch soll und die Flasche zum ablesen vor soll. Dafür ziehts dir dann ein breites Grinsen ins Gesicht :smiley:

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk

Bei der Schlauchführung fehlen mir einfach Erfahrungswerte, da freue ich mich aber aufs spielen und testen.
Was den 210er angeht sind Vor- und Nachteile bekannt. Mit dem 62er kam ich gut klar, den 100er möchte ich jetzt generell mal testen, lege mich hier aber noch nicht fest. Wollte auch noch mal nen 110 Grad Winkeladapter testen.

Danke für den Tipp in Sachen Boltsnap :smiley:

Hab zwar noch nicht bestellt, aber bin mir dann jetzt doch langsam sicher das DST Set zu nutzen.
Weiterer Vorteil, einen zusätzlichen Okt. und nen Fini bestellt und meine Freundin könnte auch mal eine nutzen.

Möchte in Zukunft nicht mehr unbedingt mit Leihausrüstung runter, im Januar in Thailand gabs da auch paar „nette“ Erfahrungen :stuck_out_tongue_winking_eye:

Die Stage Loops brauchst du nur für Stages, SM Flaschen werden vorne nicht eingeklippt, höchstens mit ner Fangschlaufe, die muss dann aber länger sein.
Ich würde ein bisschen mehr lesen oder einen Kurs machen bevor du mehr Sachen kaufst, du ärgerst dich später nur.
Falls dein Englisch einigermaßen ist, würde ich dir empfehlen das SM Buch von Neto zu kaufen, Olli/Nakatomi hier im Forum hat vllt noch welche.

62cm ist für ein Routing hinter dem Kopf zu kurz, das funktioniert höchstens wenn der Schlauch von vorne geführt wird.
75cm Miflex ist hier das Minimum, meine Schläuche sind 82cm (mit Winkeladapter).
1m ist wiederum zu lang wenn man direkt von der ersten Stufe nach oben führt, das geht wenn man nach unten führt und eine Schlaufe verwendet.

In Rob’s Buch sind die Schlauchlängen und die Arten der Schlauchführung beschrieben, genauso wie das Rigging der Flaschen, noch habe ich ein paar von den Büchern.

1 Like

Bzgl Schlauch-länge und -führung ist für mich vor allem learning by doing wichtig, klar hole ich mir gerne Hinweise und Tipps, hab auch hier schon einiges interessantes gelesen.
Habe mit einer Tauchlehrerin mein SM Specialty gemacht, sie selbst taucht SM seit 6 Jahren.

Der Stageloop soll ja auch nicht als Befestigungspunkt am Jacket dienen, hat allerdings Vorteile, kostet nicht viel und kann man ruhig mal besitzen, finde ich jetzt nicht so wild.

Hab hier noch 2 75er liegen, den 100er eher zum testen, aber der Hinweis von dir (nakatomi) ist schön beschrieben :smiley:

Ich find die TEC3 prima!

Ich hab die DST mit 5. Port an meinem SM Set und finde sie auch ganz Optimal. Die TEC3 hab ich auch aber nur an den „Stage“ flaschen an den SM’s nutze ich sie wegen der Schlachführung nur wenn es nicht anders geht…

1 Like