Das erste Mal ... Sidemount 2023

… und ich bin begeistert!
Mein Ausbilder war Kay Schulz, der bereits einige Erfahrung mit dem Razor System hat.
Diverse Tauchgänge mit einem letzten „Drill“ Tauchgang haben mein Wochenende in Hemmoor abgerundet.

Ich war baff und kann nicht verstehen, warum einige Taucher immer wieder so „herablassend“ auf Sidemount reagieren. Ich würde jetzt gern nur noch SM gehen, doch leider muss ich dann als TL wohl immer noch auch in der klassischen Konfig losziehen.

Also … „ihr habt mich gewonnen“

4 Likes

Hemoor ohne Handschuhe? Respekt!

Und herzlich willkommen :pray:
Schön einen neuen begeisterten in den Reihen zu haben!

2 Likes

Auf was liegt das Segelboot? 12 Meter? Ist echt lang her, dass ich dort war. Aber ich hätte vermutlich auch auf 5 Metern Handschuhe an. :stuck_out_tongue:

Ja, echt toll, dass es jemanden da so instant erwischt hat. Willkommen bei den Seitenträgern…

…und auch ich bin auch Backmount unterwegs. Ausbildung und aktuell mit meinem 12-jährigen Sohn, der (noch) nicht Sidemount taucht. Ist ja alles ein Werkzeug, keine Religion/Sekte wie für ein ehemaliges Forenmitglied. :wink:

hihihi. willkommen bei denen, über die die Gläubigen den kopschütteln gnieeeeeeeeeeeee

1 Like

Da war sogar noch einer bei der hatte noch nichtmal ne Kopfhaube auf.Brrrrr

1 Like

ne Kühle CPU hat mehr Leistung…
vs.
Bloodshift macht die Birne frei…

Wer der jüngste der Truppe … der hat noch richtig Feuer :slight_smile:

Der See ist für einen „Ganzjahrestaucher in Hemmoor“ gerade mummelig warm. Wenn man an dem ersten Segelboot (nach Einstieg eins) mit den Jungtauchern die erste Runde dreht, wird es dort bei 12 Metern schon mal kühler … hier trage ich dann natürlich auch Handschuhe wenn es tiefer und länger geht. An dieser Stelle war es aber nur eine kleine Runde nach unseren ersten Trim und Drill Skills auf der 6m Plattform.

schön dass dir SM so gut gefällt. nach meinem Kurs war ich 3 mal BM unterwegs und habs einfach so nichtmehr gefühlt.