Flaschenkarre

da ich vor unserer Haustüre schon reichlich Treppen habe und auch in Nordhausen an jedem Einstieg Treppen sind, habe ich mir eine Karre schweißen lassen und Räder Achsen eines Rollstuhls montiert. Dadurch ist alles werkzeuglos zu montieren:



Viele Grüße
luboo

1 Like

Sauber:-)

Kann ich nur empfehlen, das Teil.
Ich kenne luboo’s Version für Stahlflaschen und
die war auch für zwei 80 cuft Flaschen eine echte Hilfe.

Da ich nur alle zwei Jahre einen Satz Rolliräder bekomme, habe ich die Flaschen bisher in der Karre für meine Tauchkisten befördert. dabei lag aber eine Flasche immer auf der Alukante, jetzt liegen sie sicherer. Da für die neue Karre die Blechreste nur 68cm lang waren, stehen nun die Ventile aus dem Frontblech heraus. Das hat mich zuerst geärgert, aber im nachhinein sehe ich zwei Vorteile: Die Karre ist wendiger (direkter vergleich möglich…) und egal wie die Automaten konfiguriert sind (Fini oder ND- Abgang nach vorne genutzt, kein Schlauch ist geknickt.

Coole Konstruktion !

alternativ und fertig zu kaufen: micro wagon - kann auch schön klein zusammengefaltet werden :smiley:

Hier ein Link zum Micro Wagon…
https://www.microscooter.ch/micro-wagon.html

Danke für den link.
Ich habe die Karre schon ein paar mal am See gesehen, um damit Flaschen zum Füllen zu bringen (Nordhausen), so grade noch ok, weil Schotterplatz, aber Treppen überfahren geht nicht. Deshalb mein Selbstbau.
LG
Ludger

Das stimmt definitiv… Das kann der Micro so nicht leisten. Aber wie wäre es anstelle der Rollräder echte Fahrradreifen zu nehmen? 28/29 Zöller?

Die faltkarre hat vier Räder, da kann man nicht über Treppen fahren. Die Rolliräder haben imo 26 zoll, und die Aufhängung einseitig (im Gegensatz zur Farradfelge). der micro wagon kann an der Deichselseite keine großen Räder haben, da diese beim lenken einschlagen und an der Karre schleifen.
LG luboo

1 Like