Myocarditis/Herzmuskelentzündung

Hallo Markus,

ich habe das mal hier herausgeholt.

Okay, krass… :open_mouth: :scream: Ich mein, das Thema Herzmuskelentzündung ist ja nichts total Neues, aber für mich in dem Zusammenhang schon. Bislang hörte ich das von überarbeiteten Kollegen, die während ihrer Krankheit (also meist Grippalem Infekt oder so) wieder arbeiten gekommen sind, oder eben zu früh wieder an Bord waren, ohne das alles ordentlich auskuriert zu haben. Der Hausarzt weist einen ja auch hier und da mal darauf hin oder erinnert einen dran.

Dh Dich haben sie beim/nach dem Tauchen dann mit dem Hubschrauber weggebracht? Uff. Alles soweit aber wieder okay?

Ein weiterer Grund, auf sich aufzupassen. Und MRT ist ja nicht etwas, was man einfach mal so macht, dh die Diagnose oder Eigendiagnose fällt hier ja soweit aus.

Viele Grüße,
Martin

Meine Corona Infektion war ohne schwerere Symptome verlaufen. Ein bisschen schlapp danach aber nichts wildes. Sechs Wochen später dann Tec Nitrox Kurs in Hunsfels. Am ersten Tag alles prima, am zweiten Tag dann Gruppenabstieg auf 30 m und danach simulierter Deco Aufstieg mit Stopps. Dann auf 6 Metern die üblichen Übungen. Plötzlich schwere Atemnot. Nach ein paar Minuten musste ich abbrechen. SpO2 bei 80%, blaue Lippen. Nach 1/2 Stunde reinem Sauerstoff noch keine Besserung, dann kam RTW und ein Notarzt mit dem Hubschrauber. Zunächst mit RTW ins Krankenhaus, als die Laborwerte kamen haben sie nen Heli für mich bestellt wegen Verdacht auf schweren Infarkt (Troponin größer 800). In Mainz dann Herzkatheter, Ultraschall, Röntgen, MRT. Ergebnis, Herz ist eigentlich kerngesund aber Myocarditis durch Infekt. War echt kein Spaß und kurz danach habe ich erfahren, dass wohl eine Taucherin aus gleichem Grund verstorben ist. Kammerflimmern.

Ich frage, antworten kannst du auch „per Mail“, falls es dich stören sollte!?
Hast du dich zumindest impfen lassen? ( Covid? )

Ich war vollständig geimpft. Wie gesagt die eigentliche Infektion verlief ohne Probleme und ich war Beschwerdefrei als ich zum Tauchen ging. Aber an dem Tag kam einiges zusammen. Sehr heißer Tag im Juli 2022 mit Trocki, Doppelzwölf und etwas Stress wegen Tech Kurs. Die schwere Ausrüstung bei der Hitze schleppen, Kursbedingt dauerte es etwas länger bis wir im kühlen Wasser waren und für mich war ein Großteil der Ausrüstung neu. Das alles hat dann zusammen gereicht um die unterliegende Myocarditis zu triggern. Das Tückische an der Myocarditis ist, dass du sie nicht merkst bis du dein System beanspruchst und die Tauchtauglichkeitsuntersuchung machen wir in der Regel am Jahresanfang und nicht jeden Monat neu. Und hier kann auch höchstens das Belastungs EKG einen Hinweis geben, sichtbar wird sie erst im MRT, was wohl niemand im Rahmen einer TT macht.

Moin, ich habe 3 mal Herzmuskel Entzündung gehabt mit Wasser Ablagerung. Ist nicht dein Todes Urteil. Erhole dich mal 1 Jahr!