Robuste 3mm Handschuhe

Hallo Zusammen,
ich bin auf der Suche nach robusten 3mm Handschuhen. Meine Fourth Element geben, durch das Flaschenhandling, ziemlich schnell den Geist auf.
Hat jemnad einen Tipp.
Viele Grüße
Bodo

Ich benutze die Camaro Seemless.

ist schon einmal auf die Idee gekommen Arbeitsahndschuhe zu nehmen? Die sollte es auch Wasserdicht geben und sind mit Sicherheit viel günstiger als Taucherhandschuhe.

Mit Arbeitshandschuhen habe ich leider keine Erfahrungen. Ich kann dir auch keine Handschuhe wirklich empfehlen (bin selbst noch auf der Suche und träume ein wenig vom Stief Ringsystem).

Tauche aber dann und wann die Camaro Seamless (5mm Version) wie Roby. Bin nicht übermäßig zufrieden. Sind ok, aber eben auch nur Verschleißteile. Dass sie dünn werden ist ja normal, aber die Leimung sollte sich nicht aufgehen und die Kaschierung sollte sich auch nicht lösen. Meine haben jetzt 80 TG runter, erste Auflösungserscheinungen zeigten sich aber schon bei reichlich dreißig TG.

Ich habe zwei Bilder in meine persönliche Galerie hochgeladen, die den Schaden Dokumentieren. (Lüften noch vom Ostseeausflug aus.)



Andere mögen bessere Erfahrungen gemacht haben. Ich würde sie mir nicht wieder kaufen. Bin allerdings auch allgemein kein Freund von Camaro. Mein Nasser war schneller durch als ich sehen konnte (Loch am Knie, Leckagen, offene Nähte, Verfärbungen). :motz:

(Dazu muss ich erwähnen, dass ich einen Pflegefimmel habe, bei mir hängen keine Neoprensachen in der Sonne, werden gequetscht oder sonstiges…)

Sieht schon übel aus - was bei mir die Frage auslöst: WTF… Wie das denn??
Montagsproduktion? Ich kümmere mich eher weniger sorgsam um die Handschuhe. Auf Links drehen und zum trocknen
Raushängen. Sonne hin oder her… Schatten wandert stets… Und ich bin faul, dies zu ändern :smiley:

Die G1 von Waterproof finde ich eigentlich sehr angenehm. Die 3mm Kevlarversion habe ich aber nicht getestet, soll aber wohl sehr robust sein. Ansonsten nehme ich eigentlich einen großen Teil die 5mm.

Und Du hast wie gesagt noch nicht meinen Nassen gesehen… Verstehe auch nicht, wie so etwas passieren kann. Da sie keine Manschetten haben, lassen sie sich recht leicht an und ausziehen, ohne dass eine große Spannung aufgebaut wird. Habe allerdings auch Buddys, die gleichfalls meinen, dass sich die Qualität von Camaro in den letzten Jahren sehr verschlechtert hat.

Meine Meinung ist sowieso, dass Neopren ein zum Tauchen nur bedingt geeignetes Material ist (Nähte, Druckempfindlichkeit, Verschleiß, Kompression und Isolationsverlust in der Tiefe…) Aber das ist Off-Topic.

Freue mich über jeden, der bessere Erfahrungen mit seinen Handschuhen macht. Ich würde sie nur auch sonst nicht als „robust“ bezeichnen. Wenn ich an robust denke (ist nun wieder die Frage, was wer darunter versteht und was er vor hat), fallen mit Handschuhe mit Kevlar ein oder andere HD-Materialien. Zumindest aber würde ich unter „robust“ eine gute Verarbeitung verstehen (evtl. Waterproof, die sehe ich oft und sehen ganz gut aus). Es gibt z.B. von Waterproof auch eine Kevlar Variante: G1 Kevlar in 3 oder 5 mm Dicke:

waterproof.de/de/products/ac … evlar-3mm/

Die sind vor allem schön vorgeformt. Auf jeden Fall aber anprobieren, denn die haben eine Glatthaut Innenmanschette, die nicht jedermanns Sache ist. Habe z.B. die dreifinger Handschuhe von Waterproof (7mm!! (heißen auch G1)). Definitiv einer der besten (und teuersten!!! :zipper_mouth_face: ) Nasshandschuhe, die man mit bekommt. Aber das Anziehen dauert auch zu zweit 7 Minuten und ist so anstrengend wie Doppel12 über den Strand zu tragen. Ich bin so angenervt, dass ich sie nicht mehr verwende. :face_with_hand_over_mouth: :motz: :cry: Liegt allerdings weniger an der Manschette, als viel mehr an ihrem engen Schnitt am Handgelenk. Aber die Kevlarvarianten finde ich sehr schön… (auch wenn mir 3mm sehr dünn wären).

[Verdammt, da war wieder einer schneller.]

Habe gerade die Preise gesehen… Ohne Worte - den Sport muss man lieben.

Ahoi,

ich glaub auch: der perfekte sidemount-Handschuh muss erst noch erfunden werden…

Problemstellen sind bei mir die Fingerkuppen von Daumen und Zeigefinger; damit werden immer die Boltsnaps bedient, und dort sind dann auch schnell mal Löcher drin. Hab auch schon Kevlar-Versionen gehabt (Scubapro und IST), die waren aber nur geringfügig haltbarer, wenn überhaupt. Auch bei den Waterproof sieht es so aus, als ob genau am kritischen Punkt (Daumeninnenseite) das Kevlar endet und eine Naht verläuft. Das bringt dann auch keinen Vorteil.

Meine Trockenhandschuhe (dicke showa bzw. KCL) halten an den Stellen deutlich besser, da hab ich noch keine Löcher durchs klipsen hineinbekommen. Viell. einen gut passenden Neopren-Handschuhe nehmen und dann auf die kritischen Finger (bei mir Daumen, Zeigefiunger, Mittelfinger) von einem Gummi-Arbeitshandschuh (KCL sind sehr robust) abgeschnittene Finger mit Aquasure drüberpampen. Das wär viell. mal einen Versuch wert, die Beweglichkeit ist wahrscheinlich nicht mehr so doll, aber die Haltbarkeit dürfte enorm sein.

Mal sehen, bei meinem nächsten Nasshandschuhkauf probier ich das mal aus.

Grüße,
Olli

Meine camaro seamless 3mm haben sich nach ca. 20TG an den nähten aufgelöst. Mit neoprenkleber kann man da was retten aber für den Preis erwartet man was anderes.
Aber die Handschuhe ab sich sind schon prima und von der isolation her konnten sie bei meinen 5mm subgear problemlos mithalten.

Ich weiß nicht, ob ich es gut oder schlecht finden soll, dass andere ähnliche (schlechte) Erfahrungen gemacht haben. :thinking:

@ Olli: Bin mir nicht sicher, ob die von Dir vorgeschlagen Kombilösung dauerhaft hält. M.E. gibt es zwei Arten von Belastungen, das eine sind Reibung, das andere ist die dauerhafte und punktuelle Druckbelastung. Mit einem Überziehhandschuh schützt du zwar die Kaschierung vor Abrieb, aber die Druckbelastung, die die Handschuhe an der Stelle matschig und dünn machen, hast Du immer noch. Deine Rückmeldung nach dem Versuch würde mich auf jeden Fall interessieren.

Weil ich auch meine, dass es hier keine optimale Lösung gibt, habe ich mich damit abgefunden, dass die Handschuhe (nass) Wegwerfartikel sind und möchte auf trocken umsteigen. Da gib es eine große Auswahl und im Übrigen auch Modell mit Kevlargewebe wie die Showa KV660. Dass nicht jeder auf Ringsysteme steht, verstehe ich gut. Also lasst uns hoffe, dass die Entwicklung da voran geht (z.B. das Ringsystem von Waterproof ist oval und dadurch sehr angenehm klein). [Aber das ist wieder off-T… sry] :see_no_evil:

ich hab mir hier in SA den Scubapro Everflex in 3mm zugelegt, die mach wie auch die 5mm einen guten Eindruck.
Erfahrungen mit Stagehandling habe ich hier seltener.
Die Everflex in 3mm sollte man sich auf jedenfall mal anschauen.
Gruss aus SA…
Paddy