Sidemount in Ägypten

Hallo… Reise im Juni nach Ägypten sharm… Tauche zu Hause sehr viel sidemount im See…xdeep mit 2 10er stahl… Meine Ausbildungen iantd Advanced nitrox, iantd sidemount, PADI divemaster… 200 Tauchgänge…

In ägypten Will ich aber mit meiner Freundin (owd) auf ein sporttauchboot… (Klassisch ägypten halt) ich habe im Vorfeld bei der Basis angefragt und die meinten 2 Flaschen wären kein Problem… Bekomme ich wenn ich will… Nun hierzu ein paar Fragen…

Die Tauchgänge dauern üblicherweise 60 Minuten auf solchen Booten… Haltet ihr es überhaupt für sinnvoll mit 2 Flaschen… Klar könnte ich alle Tauchgänge des Tages mit den gleichen 2 Flaschen machen… Aber ob das sinnvoll ist…,? Mit einer Flasche gibt es dafür das bekannte „trim“ Problem…? Blei an die Flasche ja oder nein?

Xdeep freunde: Einstieg vom Boot mit dem xdeep stelle ich mir so vor: Flaschen in die Stage Metall d ringe einhängen springen und dann nach vorne in die Gummi d ringe? Richtig?

Was sagt ihr dazu?

Lg stephan

Hallo Stephan,

also ich tauche die meistn TG im Roten Meer single mount - und kenne da kein Trimmproblem. Blei würde ich nur dann an Flaschengurt aufziehen, wenn Du wirklich mit zwei Flaschen tauchst. Ansonsten hast Du echt ein Trimmproblem.

Großer Schritt oder Rolle rückwärts ins Wasser?

Großer Schritt:

  1. Flasche in die linke Hand, rechte Hand sichert Regler und Maske. Im Wasser Tank anlegen
  2. Flasche an Hüft- und Schulter D-Ring einhängen und ab ins Wasser

Rolle rückwärts:

  1. Schulter D-Ring und Hüft D-Ring (variables Gummi D-Ring) einhängen und Rolle rückwarts. Dabei Flaschenhälse/-ventile mit den Ellbogen hinter Schulter führen/halten. Schauen, ob Einstieg frei ist :smiley:

Vlg
Roby.

Die anderen tauchen ja auch nur mit einer Flasche. Wenn die Flasche leer wird 1kg von rechts nach links ordnen, entweder an den beiden Taschen oder ein Hängeblei? Wäre jetzt der weg den ich probieren würde. Bin im Juli mit dem SEAC KS01 auf Safari.

Hallo Stephan,
Ich war im April auf Ägypten-Safari mit Razor…
Größtenteils habe ich alle TG mit 2x 12l ALU absolviert… Je nach Tauchplatz habe ich für die „tiefen“ eine mit 21er O2 und die andere mit 32er O2 oder eben für „flache“ beide mit 32er O2.
Ich selbst mache an die Flasche /en kein Blei, mein Tauchpartner aber schon… ich würde sagen, dass ist ein Wohlfühlfrage… also probiere es einfach aus.
So… Einstieg vom Zodiac:
Wir haben die Flaschen nur am Brust-D-Ring eingehängt und unten nur aufs Zodiac gelegt - so konnte man sehr bequem Sitzen (auch bei längeren Fahrten und Wellengang) und erst nach dem Abtauchen in den Bauchgurt gehängt.
LG René

Danke für eure Antworten… Leuchtet alles ein, bis auf eine Kleinigkeit von Roby. Wenn ich mit Single Tank gehe und die Flasche positiv wird, müsste doch ohne Blei der trim Weg sein und die Ali Flasche erstens kopflastig werden und zweitens eine rotationsbewegung um die Körperschaft links hinten entstehen? Reicht es da wirklich wenn ich mich nur auf sie Flasche lehne? Wird das nicht anstrengend und man konzentriert sich den halben Tauchgang darauf der Rotation entgegen zu wirken? Mit 2 laus war ich schon im Salzwasser da ist der Auftrieb dann Links und rechts das ist kein Problem… Aber einseitig Stelle ich mir das unbequem vor? Molf Blei umordnen ist beim stealth nicht… Das ist gut verstaut im Rücken wenn man kein extra Blei an die Flasche hängt…

Deswegen vielleicht ein Blei zum einhängen? Zu den gewichten auf dem Rücken gibt es sonst ja auch die Option mit den Taschen vorne am Harness. Die hatten mich beim Probetauchen mit Trocki aber gestört, da ich die Gummiringe mit den Handschuhen nur schlecht bis garnicht finden konnte.

Die hab ich bisherauch weggelassen… Dachte daran die im roten Meer am flaschengurt an zu bringen, aber wenn das Mist ist, lass ich das…

Hab es jetzt mit einer Flasche in Kroatien und Naß (7mm HT) probiert. Gab zu keiner Zeit Probleme mit dem Trim. Hatte keine Gewichtsverlagerung mit dem Blei vorgenommen. War von 200 Bis 30 bar gefühlt immer in guter Lage. Gegen Ende geht die Flasche halt nicht mehr stromlienenförmig am Körper entlang.

Meine Rede… Well Done Molf!

Hi Vinzi,
die meisten Basen in Egypt haben doch eh nur 80cft und 15L Stahl Flaschen.
Meine Erfahrung ist, das eine 80cft an meinem modifizierten Hollis SMS100 überhaupt nicht negativ auffällt.
Vorraussetzung dafür ist meiner Erfahrung nach ein sehr gut ausgetrimmtes Hollis.
Für mich persönlich alles Blei im Rückenbereich. Und die geringfügige Änderung der trimmend durch abatmen des Gases ist stetig und langsam. So das es nicht negativ auffällt.
Und warum soll ich als SM doppelt soviel Gas mitnehmen als BM.
Habe dafür meinen „Urlaubsregler“.
Eine 1. Stufe mit 2 x 2. Stufen. 2.10m Longhose an einer 2. Stufe und einen 1.50er mit Winkel an der 2. 2. Stufe. Diese habe ich im Necklace am Hals.
Dadurch Decke ich alle Situationen ab um auch einen BM Buddy mit Luft zu versorgen.

Super danke für eure Antworten… Ich werde die Regler übrigens gleich konfigurieren wie du sebi…