Sidemount-Rebreather- womit die Großen so spielen...

Ahoi,

beim Durchforsten der Speicherkarte meiner Kamera bin ich noch auf was Gutes gestoßen, und hab mal einen schönen Ausschnitt zusammengeschnipselt, den ich Euch nicht vorenthalten möchte…
Das war Anfang April in Sardinien bei für dortige Verhältnisse ziemlich schlechten Sichtbedingungen.
Aber trotzdem eine schöne Szene, find ich.

Toddy und Bruno von Protec Sardinia beim Rebreather-training mit dem SF2 sidemount-Rebreather.

Grüße, Olli

1 Like

sobald das Teil dann mal ausgereift ist, kauf ich mir glaub ich auch eines :grin:

Das Problem noch immer scheint zu sein, dass die Tube (inkl. Gegenlunge) hinten ansteigt und somit die Luft gefühlt gepresst in den Mund schießt. Mit nem SM-Rebi als Stage ist es mir zumindest so ergangen.

Viele liebe Grüße
Roby. :taucher4:

@ Roby:

habs selber leider nicht ausprobieren können, aber natürlich auch nach diesem Effekt gefragt; scheint jedenfalls nicht so schlimm zu sein. Wie man im Film sieht, bewegt sich das Teil relativ wenig rauf und runter. Meistens ist die Röhre ja ziemlich genau auf Körperhöhe (Höhe der Lunge), und dann ists wohl ziemlich gut. Jedenfalls ist inzwischen fast das ganze Protec Team (3 von 4) mit den Röhren unterwegs, daher soll das wohl ganz gut gehen.
Es gibt da wohl noch eine kleine Baustelle mit irgendwelchen abgewinkelten Anschlusstutzen, die damals noch nicht ganz perfekt waren, aber im wesentlichen hat das Gerät auf mich einen ausgereiften Eindruck gemacht. Hab mir zwar alles genau angesehen, aber von Kreiseln zu wenig Ahnung um da wirklich was sagen zu können.

grüße, Olli

Also nach Aussage von Toddy im April, ist das Teil halt immer noch in „Entwicklung“ und es gibt noch viel zu verbessern, bis es Massentauglich ist. Aber es ist anscheinen schon weit fortgeschritten und gut tauchbar - halt hier und da noch ausbaufähig :wink:… aber mal ehrlich… wann ist etwas schon wirklich „fertig“ und nicht mehr ausbaufähig?

Das Video hier haben wir Samstag aufgenommen, das ist mein Buddy Igor:

https://www.youtube.com/watch?v=aCVzi0oOVyA

Er taucht den Prototyp des Kiss Sidekick als CCR, dieser ist noch nicht offiziell käuflich zu erwerben und davon gibt es bisher erst eine Hand voll. Die Tests sind aber wohl sehr vielversprechend. Dank der Konstruktion der Gegenlunge in diesem Modell atmet es sich wohl absolut genial.

Oliver

1 Like

Kranker Scheiß … :grin:

Das Teil liegt ja bombe an seiner Seite. Sieht gut aus. Zum Testen würde ich das auch gerne mal Tauchen ob nun den SF2 oder Sidekick das spielt dann wohl keine Rolle. :grin:

Igor taucht sonst einen Kiss Classic und findet den Sidekick vom Atemkomfort sogar besser.
Ein ziemlich geniales Gerät. Rob Neto bildet auf dem Gerät auch aus und bietet es als Passiversion (mit späterer Upgrademöglichkeit auf CCR) relativ günstig an, da war ich auch schon am überlegen irgendwann einen Kurs zu machen.

Hier ist ein Video von Rob mit dem Teil:

Oliver

1 Like

Moin moin,

ich tauche ein KISS-SM-Rebreather und das ist gut so.

Gruß, Kuddel.

Ahoi Kuddel,

wie hast Du denn Dein System geriggt? Also wo und wie Kreisel-Röhre, O2, Diluent, Bailout?

Grüße,
Olli

P.S. schön dass Du wieder im Forum auftauchst!

Moin Olli,

Danke für die Blumen, ja, war ein langer Tauchgang aber nachdem ich hier einiges mitgelesen habe, wurde es Zeit mal wieder etwas dazu beizutragen und etwas zu rebellieren!

Zum SM-RB: Mein Gedanke war ein "Reise-RB für das Handgepäck bzw. um alles in die Tauchtasche zu bekommen und es geht! Ich habe eine kurze Carbonröhre, da ist nur das Kiss drinn. Röhre ist der Länge nach aufklappbar. Gase extern über Stages. Röhre rechts oder links, geht beides. So kannste vor Ort am Reiseziel (watt weiss ich wo, sagen wir zB. Malle) Stages ausleihen (natürlich sollte die Basis O2, Stages und Kalk haben, den Kalk kann man zur Not allerdings auch noch mitnehmen). Automaten sind für O2 mit QC 4 und Diluent mit QC 6 gesteckt, somit verwechslungssicher.

Gruß, Kuddel.

Ihr seid echt die SM Kiss Pioniere in Europa, eine geniale Sache was ihr geleistet habt, Igor und Du.
Sehr viel Tüftelei und Know-How Einsatz…

Oliver

Na, vielen Dank für die Blumen aber die gebühren anderen! Manne, Jogi und absolut nicht zu vergessen die Schweizer.

Ich bin nur einer von einigen.

Gruß, Kuddel.

Hi Kuddel,

was fürn Kiss tauchst Du denn in SM-Version? Diesen Gem-sidekick pscr oder ccr oder was selbstgestricktes?

Grüße,
Olli

hay Olli,

so’ n KISS eben, MCCR, 3 O2 Displays.

Gruß, ich.

also soweit ich das Beurteilen kann, sehn die Teile ja fast gleich aus :laughing: … was kostet denn so ein KISS Sidekick etwa? Beim SF2 reden wir ja von stattlichen 800€ … ist da der KISS günstiger?

Also der SF2 Rebreather liegt bei dive2together bei ca.6500€ (inc. Steuer) und dann nochmal 6 Tage Kurs bei Toddy für 1080€ (ohne Unterkunft und ohne Nebenkosten wie Sofnolime, Miete Tanks Bail-out, Zertifikaten etc). Ist man also in Summe nur für Material + Kurs bei 7580 Euro :wink:.

Nehmen wir noch Unterkunft und kram dazu ist man gut und gerne mit 8500 dabei (mal bissi Puffer gerechnet).

Gruss

oh ich meinte natürlich 8000 nicht 800€ :lachen: sonst hätt ich ja schon längstens 2 Stück :grin:

1 Like

Bei 4250$ geht es los, das ist der passive Sidekick ohne Sensoren/Displays und ohne Computer. Der Umbau auf CCR ist nicht weiter kompliziert oder teuer, auf Anfrage kann das auch ab Werk gemacht werden.
Importieren musst Du selber, Training (standard KISS) brauchst Du natürlich auch.

Oliver