Sidemount und OWD-Ausbildung - das sagen die großen Verbände

Hallo Zusammen,

immer wieder kursieren im Netz unterschiedliche und widersprechende Aussagen darüber, wie sich die beiden größten Tauchverbände zum Thema „Sidemount-Freiwasser-TG“ in der OWD-Ausbildung positionieren.

Hier findest Du die aktuelle Situation. Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

PADI:
Es ist möglich, die Sidemount Konfiguration im Open Water Diver Kurs zu verwenden. Den entsprechenden Artikel findet man im Training Bulletin – Drittes Quartal 2012, Seite 5.
PADI Sidemount Divers (oder Taucher mit einer qualifizierenden Ausbildung) können Sidemount-Ausrüstung auch in anderen PADI Kursen verwenden, solange die Leistungsanforderungen des Kurses auch mit einer Sidemount-Konfiguration erfüllt werden können. Ausgenommen davon sind der PADI Divemaster Kurs und der IDC.

SSI:
Antwort gemäß Rücksprache mit Ronny Kain, SSI Training Manager:
Nein, es ist nicht möglich die Freiwasser-Tauchgänge der OWD in Sidemount-Konfiguration zu machen da die für den OWD erforderliche Übungen teilweise nicht im Sidemount-Konfiguration durchführbar sind.
Zusätzliche Tauchgänge in Sidemount-Konfiguration sind in Ordnung aber die für die Open Water Diver Zertifizierung nicht.

I.A.C.:
Thomas Kromp: „Klar geht das, zumindest beim i.a.c… Sidemount hat nur Vorteile. Wir überlassen es dem Tauchlehrer, wie auch dem Schüler, wie sie tauchen wollen. Es muss nur funktionieren.“

VDST/DTSA:
Nein, haben noch keine Unterlagen für Tauchlehrer. Unterlagen werden noch vom Verband erstellt. Konzentration und Fokus als Fortbildungskurs.

IANTD
Bietet einen Openwater Sidemount Kurs an.

4 Likes

i.a.c.:
Selbst Kindern macht es großen Spass.

1 Like

Hier eine weitere Ergänzung:

VDST/DTSA:

NEIN, haben noch keine Unterlagen für Tauchlehrer. Unterlagen werden noch vom Verband erstellt.

Weitere Info´s und Verbände fehlen noch, folgen.

IANTD bietet nen Openwater Sidemount Kurs an :smiley:

Super Sandro, danke!

bei IANTD steht dabei, dass der AOWD Vorraussetzung wäre, oder gibts noch einen anderen Kurs den ihr meint?

Für den Kurs ist AOWD Voraussetzung. Auf der anderen Seite wüsste ich nicht was dagegen spräche einen OWD Kurs mit nur einer Flasche in Sidemount durchzuführen.
Die Kursstandards verbieten das jedenfalls nicht.
Meine persönliche Meinung ist, dass das Management von zwei Flaschen, die erforderlichen Gaswechsel usw. nicht geeignet sind für Anfänger.

Oliver

Ich sehe das wie Oliver/nakatomi. Singlemount ist bei IANTD in der OWD Ausbildung möglich. Das handling zweier Tanks würde ich dann trainieren, wenn eine gewissere Souveränität besteht. Das lässt sich in meinem Augen nicht allein an der Zahl der TG oder einem Brevet-Nachweis fest machen.

Meine bescheidene Meinung.

Viele liebe Grüße
Roby. :taucher4:

1 Like

ich wollte damit auch nicht schreiben dass ich nicht denke OWD in sidemount wäre nicht möglich (oh man was ein Satz, sry), sondern ich habe mich nur gewundert, dass der genannte Kurs eben einen AOWD vorraussetzt und demnach kein OWD / Grundkurs ist wie im Eingangsposting man evtl. denken könnte, das is alles :wink:
wenn es bei IANTD trotzdem geht is ja super :grin:

Für den Sidemount OWD bei IANDT ist der AOWD und 50 Tauchgänge, egal in welcher kofig notwendig. Mache den Kurs im August mit Patrick am Attersee. Zudem ist eine eigene Sidemount Ausrüstung notwendig, da Patrick ja auch nicht mit einem Tauchladen durch die Weltgeschichte reist. Also erstmal ganz normal tauchen lernen und dann die Weiterbildung :grin:

Gruß Tobi

Hallo Zusammen,

das finde ich ganz gut. Zumindest wenn man mit Doppelflaschen und unter Umständen noch im Trocki tauchen möchte. Da kommt ja einiges zusammen was es zu Beherrschen gilt. Das ist im Vergleich zum „normalem“ Sporttauchen dann ja doch eine ganz andere Hausnummer.

LG Micha

und Tobi wie war die Ausbildung?

Hallo zusammen möcht hier auch mal einen kleinen Kommentar dazu abgeben!

Ich selbst bin Tauchlehrer bei SSI und finde das auch richtig das bei der OWD-Ausbildung kein Sidemount verwendet werden darf!
Es gibt einfach Übungen wie z.B. das wiedererlangen eines Atemreglers oder auch die OOA Situation was sich beim Backmounttauchen ja grundsätzlich von dem Sidemounttauchen unterscheidet!
Ich persönlich bin der Meinung es sollte zuerst eine fundierte OWD Ausbildung stattfinden und dann kann im Anschluss die Sidemount Ausbildung als Speciality folgen!

Taru:
Tech-Tauch-Organisationen haben bei ihren OWD Tauchkursen meistens eine Voraussetzung von AOWD… z.B. bei GUE Fundamentals, IANTD OWD usw. das ist nicht verwunderlich, da es ein tech-OWD ist. OWD heisst OpenWaterDiver und nicht dass es ein Einstiegskurs ins Tauchen ist!

Hier der Link zum VDST, Seite 25.

Huhu!

Mindest-TG-Zahl 40 sowie keine Einbindung in OWD Ausbildung möglich. Echt schade.

Im aktuellen Sporttaucher (offizielle Zeitung des VDST, gestern erhalten) haben sie die Ausbildungserneuerungen 2016 vorgestellt. SK Sidemount wird wohl zukünftig VDST-weit angeboten. Die Qualifikation der Tauchlehrer wurde allerdings nicht angepasst. Weiterhin VDST TL2 mit diesem Spezialkurs und 25 SM-Tauchgängen. Es ist beschämend…

Gibt es eigentlich bei IANTD irgendwelche Veränderungen? Ich bin ein wenig verwirrt. Auf der deutschen Website gibt es garnichts über Sidemount zu finden, auf der internationalen gibt es Essential und noch etwas anderes. Was hat IANTD denn nun offiziell im Angebot?

Gruß, Andi

IANTD bietet die folgenden dedizierten Sidemount Kurse an:

Sidemount Essentials
Open Water Sidemount Diver
IANTD Advanced Cave Diver - Side Mount / No Mount

Zusätzlich dazu gilt, dass grundsätzlich (abhängig vom Instructor) jeder IANTD Kurs in Sidemount Konfiguration durchgeführt werden kann.

Originalzitat:

1 Like

Ok, das habe ich auch so gefunden…

Weißt du oder irgendwer was jetzt der genaue Unterschied zwischen dem Essential und dem OWD ist?