SMIR (SideMount Independent Rebreather)

Hallo Zusammen

Gerne möchte ich euch hier mein Projekt SMIR (SideMount Independent Rebreather) vorstellen.


Seit ein paar Jahren baue und tauche ich diesen Sidemount-Rebreather, der auf Basis eines KISS Classic gebaut ist. Die Größe entspricht einer 20-Liter-Tauchflasche. Die Carbonröhre ist 81 cm lang und 22 cm im Durchmesser. Da Diluent und Sauerstoff an Bord sind, ist der Taucher damit autonom. Primär wurde der Kreislaufgerät als Bailout entwickelt, heute wird er aber auch zunehmend als primärer Rebreather verwendet.

Für Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

Beste Grüsse

Stefan

5 Likes

Hi … cool
Sind das die Camel Bags MSR als Gegenlungen? … die mal von Steve B. als small rig vorgestellt worden?

Danke Jan
Ja, das sind MSR-Wasserbeutel, und ja, sie werden immer wieder auch zum Tarieren verwendet. Die Dinger sind sehr stabil. Zumindest habe ich noch kein Loch hineinbekommen. Sie werden bei den KISS Classics seit Beginn als Gegenlungen eingesetzt und haben sich auch beim SMIR bestens bewährt.

2 Likes

Sieht nach einem echt spannenden Projekt aus.
Habe vor Jahren mal was ähnliches gesehen… damals beim Stuttgarter Rebreather Stammtisch.
Aber nicht so nice wie dein SMIR…

den würde ich ja gern mal tauchen

Ja, Manfred Reise war der erste der sowas gemacht hat. Danach hat Pedro Balordi noch Verbesserungen gemacht und dem Gerät den Namen gegeben und nun habe ich es noch verfeinert und produziere auf Bestellung. Kann also gut sein, das du mal ein Axelkiss mit einer Dräger Kugelflasche gesehen hast.

2 Likes

Try-Dives sind jederzeit möglich. Würde mich freuen dir das Gerät 1:1 zeigen zu können.

2 Likes

@ccrbase.com Wie sieht das ganze denn im Wasser aus?! kann ich mir anhand deines Fotos nicht so wirklich vorstellen. Und auf deiner Homepage finde ich auch nichts oder ich bin blind.

Zum Beispiel so:

Schade hatte ich letztes WE nicht die GoPro dabei. Hatte jemanden da der das Gerät mal so richtig, richtig getestet hat. Mir ist unter Wasser vor staunen fast der Loop aus dem Mund gefallen. Sowas habe ich no nie gesehen. Mega. Das dass Gerät unter Wasser nicht noch zerlegt wurde grenzt an ein Wunder. Aber auch diesen Test hätte das SMIR bestanden. :wink:

@Muca76
Infos zur Geschichte des Gerätes findest du hier: https://www.ccrbase.com/smir-geschichte-und-zukunft/
Hier im Blog findest du weitere Infos: https://www.ccrbase.com/blog/

Viele Inos sind auch in meinem Profil auf FB zu finden: Redirecting...

Ich finde das vom Ding her echt interessant, aber im Video z.B. finde ich bammelt das so fürchtlich rum und ist aus meiner Sicht nicht „clean“

erkläre bitte den Begriff: „clean“

Würde den auch mal gerne testen. Und ich denke mit clean ist die unsaubere Konfiguration gemeint. Das sieht schon sehr unschön aus und würde ich auch so nicht auchen wollen. Ich vermute das liegt an den Testern. Ein Video von einem Taucher wo man die fertige Konfiguration sehen könnte wäre toll.
Interessehalber, wie groß war der Tester im Video? Denn da sieht der SMIR schon sehr mächtig aus.

ein Try-Dive ist jederzeit möglich. Bitte eine PM.

Zu Clean: Ok, dann habe ich das so auch richtig intererpretiert. Zum Tauchgang im Film ist zu sagen das die Taucher zum ersten mal mit ihren Geräten im Wasser waren. Das soll keine Ausrede sein, erklärt aber das es noch nicht clean war.

Der Taucher dürfte 175-180 gross sein.