Techdiving in Sidemount

Bereich, in dem es speziell um Deine Ausbildung geht. Wie lief sie ab, was hat Dir gefallen, was nicht?
DeepTec
Beiträge: 6
Registriert: Mo, 7. Nov 2016, 15:23
Tauchgänge: 210
Ausbildung: Padi OWSI, Padi Tec Trimix und SM diver
Sidemount-System: Stealth Tec

Techdiving in Sidemount

Beitragvon DeepTec » So, 13. Nov 2016, 19:13

Hallo Sidemounter, danke für die vielen Kommentare. Ich bin beruflich sehr eingespannt und finde kaum Zeit zum Tauchen oder zum Schreiben.
Meine Vorlieben gelten dem tiefen Tauchen, bisher in Ägypten in der Region dahab/Sharm.
Bent, warst du schonmal im tiefen Canyon jn Dahab (70+) oder am Sarkophag in Elphinstone?
Das ist für mich Hardcore diving.
Cave diving kenne ich von Gozo, das ist auch super cool. Manche Höhlen sind so groß dass man sogar Schnüre gespannt hat. Unglaublich oder?
Ein guter Freund von mir taucht 3 Stunden von hier in einer geilen Höhle bei Dijon, er sagt er nimmt mich mit sobald ich ein langes Wochenende frei habe.
Danke nochmal an alle, auch an die ganze Internet Polizisten die gleich mein Tauchen hinterfragen und schlaue Kommentare auf Lager haben. Wenn es sich ergibt tauche ich auch gerne mit euch aber nicht im Baggersee sondern wo es Hardcore ist.

In diesem Sinne, merci und au revoir...

DeepTec

bent
Beiträge: 683
Registriert: So, 9. Mär 2014, 10:44
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Techdiving in Sidemount

Beitragvon bent » So, 13. Nov 2016, 22:44

DeepTec hat geschrieben:Cave diving kenne ich von Gozo, das ist auch super cool. Manche Höhlen sind so groß dass man sogar Schnüre gespannt hat. Unglaublich oder?
Ein guter Freund von mir taucht 3 Stunden von hier in einer geilen Höhle bei Dijon, er sagt er nimmt mich mit sobald ich ein langes Wochenende frei habe.

Höhlentauchausbildung auf Gozo und danach nach Frankreich ist allerdings echt hardcore. Hardcore Darwin Award Anwärter. :D

Hört sich schon ein bisschen trollig an.

Benutzeravatar
Alubuddel
Beiträge: 161
Registriert: Do, 4. Feb 2016, 19:10
Tauchgänge: 300
Ausbildung: RD, Cave
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Suppingen auf der schwäbischen Alb
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: RE: Re: Techdiving in Sidemount

Beitragvon Alubuddel » Mo, 14. Nov 2016, 0:03

Hi Frank und willkommen hier im Forum!


DeepTec hat geschrieben: [...] Manche Höhlen sind so groß dass man sogar Schnüre gespannt hat. Unglaublich oder?[...]


Ui... Ist das denn nicht gefährlich wenn man sich da verheddern kann?


Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk
Liebe Grüße
Markus

Benutzeravatar
germie
Beiträge: 126
Registriert: Do, 27. Aug 2015, 9:15
Ausbildung: Technical cave TL OC und CCR/Full tx TL oc/ow sidemount TL/MOD1 inspiration TL/MOD3 ccr
Sidemount-System: xdeep stealth/Diamond
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Techdiving in Sidemount

Beitragvon germie » Mo, 14. Nov 2016, 6:26

Was fur schein hast du fur hohlentauchen? Ich weiss das es tauchschule gibt der ein intro to cave ausbilden auf gozo, aber richtige hohlen gibt es dort nicht. Nur billinghurst hat ein kleines stuck mit leine (schnur) und wo man kein tageslicht mehr sieht. Aber auch billinghurst wird durch sporttaucher monoflasche hin und her getaucht ( ob das ok ist, ist andere diskussion), ist sehr sehr schon aber klein. Inland sea ist schon aber nur ein tunnel mit luft da oben. Die andere tunnel neben inland sea ist auch nicht geignet fur ein kompletten kurs und nur cavern. Santa maria caves und champagne cave nur cavern. Bottleneck cave zu tief fur intro to cave da deko nicht erlaubt ist. In meiner augen geht cavern unterrichten auf gozo, aber weiter nicht.
Frankreich ist total anders.
Ein Pferd ohne Reiter ist noch immer ein Pferd, aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch.

Benutzeravatar
kuddel
Beiträge: 386
Registriert: Mi, 10. Okt 2012, 18:14
Sidemount-System: Armadillo; Sandwich-System
Wohnort: Welt
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Techdiving in Sidemount

Beitragvon kuddel » Di, 15. Nov 2016, 6:07

Mit Verlaub,

70+ mit Monoflasche und Luft ist "Hardcore".
Mit TRIMIX, genug Atemgasvorrat, Travelgase und Dekogase sowie einem guten Tauchplan ist das "normal".
Leinen in Höhlen sind seit den frühen 70er Standard.

MfG, ich.
Tauch-Rebell-"erster Tauchgang 1984 mit Haihaut-Neopren, Dräger-2-Schlauch/Doppel-7 und Klodeckel, seit 1989 brevetierter, sportlich ambitionierter Taucher mit erweitertem Interessenbereich, oder so ... "

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 2672
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 324 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal
Kontaktdaten:

Re: Techdiving in Sidemount

Beitragvon Roby » Mi, 16. Nov 2016, 8:03

Tjoa... DeepTec hat keine Angabe zum verwendeten Gas und mitgenommener Menge gemacht. Auch nicht ob OC oder CCR. Ich würde noch nicht final urteilen wollen :-)

Ja, vielleicht mag es etwas ironisch wirken. Aber wir kennen ihn ja noch nicht. Deshalb der Aufruf:
Hey DeepTec! Ich habe im Dezember viel Zeit und Gelegenheit (Resturlaub verbraten) zum Tauchen. Welche Badewanne wollen wir zum Hardcore Diving nutzen? Ich bin für nahezu allem zu haben. :-)
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 sowie PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 1.978
Tauchausrüstung: Finnsub FlySide, Razor2, Toddy's bei Olli71, xDeep Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, Bare Trilam Tech Dry Crotch, TLP 2500, 2x 7L Alu, 2x 10L Alu, 2x 80cft

Benutzeravatar
kuddel
Beiträge: 386
Registriert: Mi, 10. Okt 2012, 18:14
Sidemount-System: Armadillo; Sandwich-System
Wohnort: Welt
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Techdiving in Sidemount

Beitragvon kuddel » Mi, 16. Nov 2016, 18:38

Hallo Sidemounttauchers,

es lag mir fern, jemanden "final urteilen" zu wollen. Vielmehr habe ich meine Definition von "Hardcorediving" zum Ausdruck gebracht. Tauchgänge im 50~70 Meterbereich mit den richtigen Gasen, der richtigen Ausrüstung und einem guten Plan sind doch heute Standard. Sich nicht an diese Empfehlungen zu halten ist eher "Hardcore"... Aber echtes "Hardcorediving" ist das was da zB. Krzysztof von "Dual-Rebreather" macht, um und bei 300m + TG in Höhlen.... oder Xavier, Frederick und wie sie alle heißen.

Gruß, ich.
Tauch-Rebell-"erster Tauchgang 1984 mit Haihaut-Neopren, Dräger-2-Schlauch/Doppel-7 und Klodeckel, seit 1989 brevetierter, sportlich ambitionierter Taucher mit erweitertem Interessenbereich, oder so ... "

Benutzeravatar
NOwhereRS
Beiträge: 200
Registriert: Mo, 26. Jan 2015, 4:26
Tauchgänge: 200
Ausbildung: Rescue, Sidemount Brevet, Advanced Nitrox, Deco Procedures
Sidemount-System: SMS 100
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Techdiving in Sidemount

Beitragvon NOwhereRS » Mi, 16. Nov 2016, 23:28

Aber Krysztof stellt ja noch extra Decozelte auf weil er das solange dann doch nicht im Wasser aushält...finde ich jetzt nicht so richtig Hardcore.

Falls ihr noch ne Badewanne braucht, ich würde meine zur Verfügung stellen. Dann könnte ich noch ein wenig Licht von den Hardcore-Sternen auf mich scheinen lassen. Wäre also for free :)

Bg, bas

Sent from my D6653 using Tapatalk

Benutzeravatar
germie
Beiträge: 126
Registriert: Do, 27. Aug 2015, 9:15
Ausbildung: Technical cave TL OC und CCR/Full tx TL oc/ow sidemount TL/MOD1 inspiration TL/MOD3 ccr
Sidemount-System: xdeep stealth/Diamond
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Techdiving in Sidemount

Beitragvon germie » Do, 17. Nov 2016, 6:09

Und kann es nicht so sein das Deeptec begeistert ist von techtauchen und darum seine tg 'hardcore' findet?
50 m kommen schon nicht so viele, 70 m noch weniger. Sporttauchen kann mann ja nur soso und zu begrenzt finden.

70 m ist heute 'normal' aber noch immer eine tiefe wo man wissen muss was man tut. Genauso mit hohlen.

Deeptec, was fur ausbildung hast du gemacht? Und tauchst du nie in einen untiefen see fur dein skills?
Ein Pferd ohne Reiter ist noch immer ein Pferd, aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch.

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 2672
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 324 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal
Kontaktdaten:

Re: Techdiving in Sidemount

Beitragvon Roby » Do, 17. Nov 2016, 8:52

@Dirk: Es war nicht meine Absicht Dich zu gängeln oder zu maßregeln. Ganz und gar nicht :-)

Ich wollte lediglich darauf hinweisen, das die Frage "Was ist Hardcore?" und "Wie und welchem Umfang Hardcore getaucht wird?" nicht beantwortet ist, und wir einfach zu wenig Informationen haben.

Und auch JA - jeder hat ein leicht anderes Verständnis oder eine andere Sichtweise, was Hardcore ist....

Für mich ist ein TG mit nem Tauchschüler, der sich überschätzt auch mal ganz schnell "Hardcore" :-)
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 sowie PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 1.978
Tauchausrüstung: Finnsub FlySide, Razor2, Toddy's bei Olli71, xDeep Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, Bare Trilam Tech Dry Crotch, TLP 2500, 2x 7L Alu, 2x 10L Alu, 2x 80cft

DeepTec
Beiträge: 6
Registriert: Mo, 7. Nov 2016, 15:23
Tauchgänge: 210
Ausbildung: Padi OWSI, Padi Tec Trimix und SM diver
Sidemount-System: Stealth Tec

Re: Techdiving in Sidemount

Beitragvon DeepTec » Mo, 21. Nov 2016, 15:38

Germie, ich habe viele Kurse und unter anderem Padi AOWD und seit letzter Woche Padi Cavern in Frankreich.
Tieftauchen kann man mit Luft, wenn nur kurz auch bis 70 Meter. Das haben viele alte Hasen gemacht und sie leben noch.

Roby, CCR intressiert mich auch sehr weil damit kann ich dann tmx Erfahrung sammeln und in echtes Hardcore DeepDiving einsteigen. was empfehlt ihr für modelle die man in sidemount verwenden kann?

Meistens tauche ich im Urlaub oder auf Reisen, Ägypten, Gozo oder auch mal in Frankreich. Mein Kumpel Szlatko hat mich eingeladen eine alte Uranium Mine in Serbien zu tauchen. Noch keine Leine und noch niemand drin gewesen. Hab ein wenig angst wegen strahlung aber Szlatko sagt macht nichts. Er ist in Polen schon in Radium Mine getaucht.
Wieviel kostet ein einfacher ccr mit zwei flaschen und elektronik für sidemount??

MOD:
Was denn nun? Bist Du PADI OWSI oder seit kurzem erst PADI AOWD?

Benutzeravatar
Alubuddel
Beiträge: 161
Registriert: Do, 4. Feb 2016, 19:10
Tauchgänge: 300
Ausbildung: RD, Cave
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Suppingen auf der schwäbischen Alb
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Techdiving in Sidemount

Beitragvon Alubuddel » Mo, 21. Nov 2016, 17:05

Deine Vorhaben hören sich spannend an.... Respekt!


[... geht jetzt Popcorn holen...]
Liebe Grüße
Markus

Benutzeravatar
Teccy
Beiträge: 34
Registriert: Do, 11. Dez 2014, 9:45
Ausbildung: CMAS*** / TDI Advanced Trimix
Sidemount-System: Toddy Style / Razor 2
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Techdiving in Sidemount

Beitragvon Teccy » Mo, 21. Nov 2016, 19:18

Hallo vorerst mal

Naja das man einen 70m Tauchgang auch mit Luft machen kann und das das viele überlebt haben gebe ich dir Recht, jedoch ob das Klug ist will ich mal bezweifeln. Noch nicht lange her ist ein Bekannter bei einem Luft Tauchgang auf 90m verstorben. Er war auch immer der Meinung er sei Immun gegen Stickstoff und Co und die können ihm nichts anhaben. Das 90m nicht 70m sind weiß ich, jedoch hat es bei ihm mal mit 50 dann 60 dann 70,.... angefangen und was darauch geworden ist sieht man ja.
Im Eröffnungsthread hast du etwas von Tech tauchen geschrieben. Ein Tauchgang mit Luft auf 70m und schnell rauf ist kein Tech Tauchgang!
Zum Thema CCR, wieviele Tauchgänge hast du bis jetzt gemacht das du über einen Rebi nachdenkst?
Um wie du es schreibst Erfahrung im TX zu sammeln würde ich sagen ist der CCR nicht unbedingt das Richtige. Denke man sollte schon vorher etwas Erfahrung im TX gesammelt haben bevor man CCR - TX einsteigt. Und einen Rebi zu kaufen um schnellst möglich eine Tiefenmarke zu durchbrechen ist definitiv der falsche Ansatz. Meiner Meinung passiert das nur zu oft das mit Rebis zu schnell viel zu Tief getaucht wird!!
Was die Konsequenz daraus ist kannst auch in anderen einschlägigen Foren nachverfolgen!!

Benutzeravatar
germie
Beiträge: 126
Registriert: Do, 27. Aug 2015, 9:15
Ausbildung: Technical cave TL OC und CCR/Full tx TL oc/ow sidemount TL/MOD1 inspiration TL/MOD3 ccr
Sidemount-System: xdeep stealth/Diamond
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Techdiving in Sidemount

Beitragvon germie » Mo, 21. Nov 2016, 20:04

Es gab ein Holländer, TL der arbeite auf Bonaire der ist bei einen TG auf 70m gestorben. Ja, er konnte es auch mit luft ohne deko-kentnisse, aber er ist nie mehr zuruck gefunden. Sein buddy hatte es überlebt. Deko auf rückengas oder backgas ist nie ein guter Idee.

Dann zum CCR. Du hast nur AOW? Kein Tief specialty?
Normalerweiser hat mann als ccr Einsteiger mindenstens einen Adv. nitrox schein. Es gibt auch recreational CCR scheine, aber die machen nicht viele.

Es gibt sicher SM CCR geräte, aber das sind keine einfach zu benutzen geräte. SF2 ist eCCR. Kiss mCCR und hat keine CE. Proteus hat auch keine CE, T-REb nicht. Yoke auch nicht. Billig ist ein CCR nie. Zellen jedes jahr, aber du sollst auch wirklich Ausbildung auf ein ccr machen. Nicht denken geht ja einfach. NEIN, Kreiseltauchen ist nicht so einfach.
Gebraucht kostet ein Kreisel ab 4000. Yoke sieht mann ab und zu um 2500, aber das ist ein völlig mCCR, ohne Kiss-valve/CMF-valve. Da Yoke selbstbau ist gibt es dafür keine Kurse. ABer ohne grundkentnisse CCR tauchen gehen ist DOOF.
Wenn ich es so lese bist du noch nicht so weit das du mit CCR anfängen kannst. Mache erst mal in SM einen Adv. nitrox schein, lerne mit Dekostageflasche arbeiten, mache ein par richtigen Dekotauchgänge mit Dekogas und vielleicht auch mal normoxic dabei.

Und Urlaubstaucher sein und Kreisel tauchen? Hmmm, weisst du wieviel es kostet um dein Kreisel mit ins Flugzeug zu nehmen?

Ich habe normal geantwortet auf dein schreiben, aber weiss noch immer nicht ob es seriös ist oder einen troll. Ich hoffe du wirst nicht gefährlich tauchen. Aber 70m auf luft ohne kentnisse hört sich nicht gut an. Und ein Radium Bergwerk? Ohne höhlenschein? Auch da werde ich mal gut Über nachdenken.
Ein Pferd ohne Reiter ist noch immer ein Pferd, aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch.

bent
Beiträge: 683
Registriert: So, 9. Mär 2014, 10:44
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Techdiving in Sidemount

Beitragvon bent » Di, 22. Nov 2016, 0:52

germie hat geschrieben:Es gibt sicher SM CCR geräte, aber das sind keine einfach zu benutzen geräte. SF2 ist eCCR. Kiss mCCR und hat keine CE. Proteus hat auch keine CE, T-REb nicht.

CE spielt keine Rolle für den Endverbraucher, es betrifft nur Händler, die innerhalb der EU verkaufen.


Zurück zu „Meine Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast