Mein Sidemount-Kurs

Bereich, in dem es speziell um Deine Ausbildung geht. Wie lief sie ab, was hat Dir gefallen, was nicht?
Benutzeravatar
Siikheard
Beiträge: 20
Registriert: Sa, 12. Jan 2019, 15:44
Ausbildung: SSI Technical Extended Range, Advanced Cavern, Advanced Wreck. Technical Wreck in Arbeit
Sidemount-System: Toddy mit 12 L Stahl
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Mein Sidemoun-Kurs

Beitragvon Siikheard » Do, 28. Feb 2019, 19:14

Stunmill hat geschrieben:Flachwassereinstieg
1. Luft in die Blase, rein bis Bauchnabel
2.dann die Karabiner an die Buttringe,
3. dann oben an den floating loop, die Choker überspring ich und geh gleich zu den Blubbern über :D


So ist das Prozedere bei mir bisher auch.

@ Stunni: Wie schwer sind denn deine 15er?
Wichtigste Regel unter Wasser: Solange du atmest lebst du. Solange du atmest ist erst mal alles gut.

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 545
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 206
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 2x15l 880V
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein Sidemoun-Kurs

Beitragvon Stunmill » Do, 28. Feb 2019, 19:28

:hahaha:
habs ein paar posts vorher mal geschrieben: :wink2:

Stunmill hat geschrieben:[
meine 15er haben 16,2 und 17,1 kg eingenagelt :pfeif:

ach ja, Alus sollen derzeit nach 30 JAhren zwecks Verssprödung nicht mehr geTÜVt werden, Stahl liegt derzeit bei 80 Jahre...
Also Augen auf beim Gebrauchtflaschenkauf!!!
Rülpse und Furze und überlebe! -Boyle-Mariotte

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 328
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount Diver, Tec Essentials, Intro to Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Mein Sidemount-Kurs

Beitragvon JoeHarness » Fr, 1. Mär 2019, 9:09

Hier muss ich wwjk recht geben, diese Stahl-Carbon Flaschen haben natürlich andere Specs, grad mal gegoogelt. Sie sind ca. 1,5 Kg leichter als die Faber-Stahl und der Carbonmantel trägt noch bissl auf (weg. auftriebsrelevantem Außenvolumen) daher sind sie auf jeden Fall etw. postiver als die Faber-Stahl.
Sie sind zwar wesentlich leichter als die Luxfer 80 Alus mit 14,3 Kg ohne alles, aber vermutlich im Außenvolumen immer noch deutlich kleiner wegen dem dickwandigen Alu-Material. Klingt realistisch, müsste man testen. Wenns stimmt 50bar neutral (je nach erster Stufe) ähnliches Auftriebsverhalten wie Alu, dann wären das wirklich sehr interessante Flaschen!
Mir wären die Leichtstahl immer noch lieber als Hauptflaschen wegen dem geschilderten Auftriebsverhalten, aber diese Carbondives würden zumindest perfekte Stages abgeben, aber ob das bei dem Preis dann nötig ist ....
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 520

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 545
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 206
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 2x15l 880V
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein Sidemount-Kurs

Beitragvon Stunmill » Fr, 1. Mär 2019, 10:18

650 Euro pro Flasche? da kriegt man schon nen ordentlichen Single gasket auch für... letzteren krieg ich eher beim Finanzminister durch...
meine gebrauchten ham mich mit Tüv und Reserve n Hunni gekostet. gut, keine 300 bar, aber van der Vaals gibts ja auch noch... da bist mit 15ern und 200 bar auch wieder im rennen...

Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk
Rülpse und Furze und überlebe! -Boyle-Mariotte

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 545
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 206
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 2x15l 880V
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein Sidemount-Kurs

Beitragvon Stunmill » Fr, 1. Mär 2019, 10:40

sorry, meinte single cask.
mein alter Beruf hatte sich da eingemischt


Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk
Rülpse und Furze und überlebe! -Boyle-Mariotte

Benutzeravatar
Siikheard
Beiträge: 20
Registriert: Sa, 12. Jan 2019, 15:44
Ausbildung: SSI Technical Extended Range, Advanced Cavern, Advanced Wreck. Technical Wreck in Arbeit
Sidemount-System: Toddy mit 12 L Stahl
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Mein Sidemount-Kurs

Beitragvon Siikheard » Fr, 1. Mär 2019, 19:37

Macht mir nix aus, wenn ihr abschweift. Hab mich bloß gerade gewundert, dass meine letzte Antwort auf Seite 3 steht, dachte schon der Post wäre nicht durchgekommen. :mrgreen:

Morgen hüpfe ich mal mit den 12,3 kg Alus rein, 232 Bar Druck soll ich sagen, und wenn das flutscht geht es am Sonntag mit dem Kurs weiter.
Wichtigste Regel unter Wasser: Solange du atmest lebst du. Solange du atmest ist erst mal alles gut.

Benutzeravatar
Alubuddel
Beiträge: 355
Registriert: Do, 4. Feb 2016, 19:10
Tauchgänge: 420
Ausbildung: PADI RD, NACD/NSS Full-Cave, SDI Solo & Sidemount, TDI Adv. Blender
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Suppingen auf der schwäbischen Alb
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein Sidemount-Kurs

Beitragvon Alubuddel » Fr, 1. Mär 2019, 21:05

Viel Erfolg weiterhin. Aber bitte Alus nie auf 232 bar aufpumpen :klugscheisser:
Viele Grüße
Markus

Benutzeravatar
Siikheard
Beiträge: 20
Registriert: Sa, 12. Jan 2019, 15:44
Ausbildung: SSI Technical Extended Range, Advanced Cavern, Advanced Wreck. Technical Wreck in Arbeit
Sidemount-System: Toddy mit 12 L Stahl
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Mein Sidemount-Kurs

Beitragvon Siikheard » Sa, 2. Mär 2019, 17:35

Hoppla, da hatte ich mich verschrieben. :pfeif:
Bin jetzt mit meinen 12 Liter STAHL, die nur 12,3 kg wiegen, mit 232 Bar Luft wieder zurück.


Die ganzen Änderungen nach dem Kurs waren sehr gut. Und die Leichtstahl waren wirklich eine Offenbarung. Konnte sie an Land anlegen, und unter Wasser ganz entspannt paddeln. Hab mich sogar getraut sie mal hinten abzunehmen, konnte sie leicht wieder einhängen. Echt klasse. So habe ich das Gefühl, kann ich arbeiten.

Mal sehen, was morgen der Instructor dazu sagt. :laber:
Wichtigste Regel unter Wasser: Solange du atmest lebst du. Solange du atmest ist erst mal alles gut.

Benutzeravatar
Alubuddel
Beiträge: 355
Registriert: Do, 4. Feb 2016, 19:10
Tauchgänge: 420
Ausbildung: PADI RD, NACD/NSS Full-Cave, SDI Solo & Sidemount, TDI Adv. Blender
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Suppingen auf der schwäbischen Alb
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein Sidemount-Kurs

Beitragvon Alubuddel » Sa, 2. Mär 2019, 17:41

Prima!
Das schöne an Sidemount is ja, das man immer wieder Kleinigkeiten optimieren oder Änderungen vornehmen kann und es stets ein kleinwenig besser wird ;-)
Viele Grüße
Markus

Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 44
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 17:16
Tauchgänge: 1250
Ausbildung: SSI, iac, iantd, TDI
Sidemount-System: XDeep Stealth
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Mein Sidemount-Kurs

Beitragvon Jens » Sa, 2. Mär 2019, 21:05

Hallo,

wer Abtrieb und Auftrieb verschiedener Flaschen vergleichen will, dem sei diese Tabelle an Herz gelegt https://www.dekostop.ch/tauchen-know-ho ... d-auftrieb

Liebe Grüße Jens

Antares
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Mein Sidemount-Kurs

Beitragvon Antares » Sa, 2. Mär 2019, 22:17

Hallo Jens, die Tabelle stimmt nicht ganz...siehe eine Stage Alu 11,1.....leer 2kg Auftrieb kommt nicht hin.
Ich habe meine mal getestet, geriggt als Stage mit DirZone Rigging und Ds4 Apeks, benötigte die Stage 200g um zu sinken. Luxfer.
Die MES war fast neutral. Exakte Werte muss ich mal nachschlagen.

Ein ähnlicher Fall beschäftigte mich mit D18 damals....Lt gängiger Meinung benötigt man mehr Blei. Habe ich überprüft und mit einer Kofferwaage im Wasser gewogen....war auch nicht der Fall.

Meine Ergebnisse beziehen sich aber auf die schiere Praxis, also die Flaschen getestet / gewogen....wie sie auch benutzt werden. Also mit Regler und Rigging.

Benutzeravatar
Kehrmaschine
Beiträge: 52
Registriert: So, 6. Nov 2016, 23:26
Tauchgänge: 290
Ausbildung: CMAS ***, CMAS Advanced Nitrox, CMAS Technical SM
Sidemount-System: X-Deep Stealth 2.0 Tec
Wohnort: Kuchl
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Mein Sidemount-Kurs

Beitragvon Kehrmaschine » So, 3. Mär 2019, 0:46

Ich glaube die Werte sind ohne Regler und Rigging Kit. DS4 + XTX 50, Rigging Kit mit 2 Stage Boltsnaps usw. da kommt schon dann was zusammen...
LG
Mario

Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 44
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 17:16
Tauchgänge: 1250
Ausbildung: SSI, iac, iantd, TDI
Sidemount-System: XDeep Stealth
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Mein Sidemount-Kurs

Beitragvon Jens » So, 3. Mär 2019, 9:13

Hi,

Antares hat geschrieben:Hallo Jens, die Tabelle stimmt nicht ganz...siehe eine Stage Alu 11,1.....leer 2kg Auftrieb kommt nicht hin.
Ich habe meine mal getestet, geriggt als Stage mit DirZone Rigging und Ds4 Apeks, benötigte die Stage 200g um zu sinken. Luxfer.
Die MES war fast neutral. Exakte Werte muss ich mal nachschlagen.

Ein ähnlicher Fall beschäftigte mich mit D18 damals....Lt gängiger Meinung benötigt man mehr Blei. Habe ich überprüft und mit einer Kofferwaage im Wasser gewogen....war auch nicht der Fall.

Meine Ergebnisse beziehen sich aber auf die schiere Praxis, also die Flaschen getestet / gewogen....wie sie auch benutzt werden. Also mit Regler und Rigging.


Ist nicht „meine“ Tabelle ;-) Die Messmethode wird ja leider nicht beschrieben. kch würde denken, dass die Werte sich nur auf die Flaschen mit Ventil beziehen. Du erwähnst eine sinnvolle Methode, um den Abtrieb seiner Ausrüstung zu bestimmen: mit der Kofferwaage zusammengebaut im Wasser messen. Das besten natürlich voll und bei, sagen wir 50 bar oder was immer man als Reserve haben will. In meinem sidemount-Kurs haben wir am Ende des ersten TG beide Flaschen auf 50 bar abströmen lassen und uns dann austariert.

Liebe Grüße Jens

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 545
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 206
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 2x15l 880V
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mein Sidemount-Kurs

Beitragvon Stunmill » So, 3. Mär 2019, 13:03

Gewichtsangaben sind immer nur die Flasche. Ohne Ventil. dadurch kannst du den Auftrieb berechnen. Und die Flaschen vergleichbar

das Ventilgewicht ist vernachlassbar...
wichtig ist das tarieren und Handlen mit Restdruck um 20 bar mal zu testen. bei 12ern oder 15er im Doppel ist das Handling dann doch nochmal was anderes wie bei 50bar...
ne 100cuft Alu bei 20 bar is einfach nur sch.... bei 3 m oder Oberfläche.
da hat der Spass ein Loch bei Salzwasser und RIBeinstieg...

Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk
Rülpse und Furze und überlebe! -Boyle-Mariotte

Benutzeravatar
Siikheard
Beiträge: 20
Registriert: Sa, 12. Jan 2019, 15:44
Ausbildung: SSI Technical Extended Range, Advanced Cavern, Advanced Wreck. Technical Wreck in Arbeit
Sidemount-System: Toddy mit 12 L Stahl
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Mein Sidemount-Kurs

Beitragvon Siikheard » So, 3. Mär 2019, 16:54

:prost:

War super heut. Das Gesamtpaket passt jetzt. Der Instructor ist zufrieden und ich bin glücklich. Konnte die Flaschen gut handeln und sogar in Vorhalte nehmen um damit durch einen Reifen zu tauchen. Da war ich selber überrascht :eek:

Jetzt wurde mir empfohlen noch ein paar Spaßtauchgänge zu machen um mein neues System noch ein bisschen zu genießen und dann geht die Arbeit mit den Stages los.

In diesem Sinne ein lautes Danke in die Runde für die bisherige Unterstützung :wink2:
Wichtigste Regel unter Wasser: Solange du atmest lebst du. Solange du atmest ist erst mal alles gut.


Zurück zu „Meine Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast