Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Fragen zu Ausrüstung, Kurs und Tauchgangsplanung
Joe
Beiträge: 14
Registriert: So, 9. Jul 2017, 9:01
Tauchgänge: 290
Ausbildung: Rescue
Sidemount-System: Noch keins
Hat sich bedankt: 11 Mal

Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Joe » So, 9. Jul 2017, 11:49

Hallo...

Aus gesundheitlichen Gründen (Defi eingesetzt bekommen ) will/muss ich auf Sidemount umsteigen da wie bisher BM mit D12 nicht mehr machbar ist.
Nun steht die Wahl zwischen dem Razor und dem Xdeep.
Könnt ihr einem SM Neuling die Unterschiede bzw Vor- und Nachteile des jeweiligen Systems erklären??

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 417
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 164
Ausbildung: IDA MD+Nitrox / SSI Night+lmtdvsblt+Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 15l IWKA
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Stunmill » So, 9. Jul 2017, 12:52

Hi Joe,
Schön dass du auf unserer Seite geblieben bist ...t
Sag mal an was bei dir alles im Keller schon rumoxidiert und was du noch so alles vor hast bzw. In welche Gewässer du dich damit einfeuchten willst:-)
Schon eingelesen?
Tipp Rob Netos Buch...
Wie wars Licht am Ende dws Tunnels?

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk
"Spiegel! Mehr braucht unter Wasser man!" – Yoda

Joe
Beiträge: 14
Registriert: So, 9. Jul 2017, 9:01
Tauchgänge: 290
Ausbildung: Rescue
Sidemount-System: Noch keins
Hat sich bedankt: 11 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Joe » So, 9. Jul 2017, 13:00

Hi stunmill...

In Keller stehen 2 D12 und eine 80cft und halt Regler usw. 2 mal DST..paar DS4 usw...3mm BP ...25 L Blase usw
Tauchen erstmal nur in heimischen Gewässern im Bereich von 10-20m.Tiefer erstmal nicht bis Ärzte grünes Licht geben. Derzeit noch in Reha.
Zum Licht ....es gab keins...man ist einfach weg.Ich hatte zweimal Herzstillstand,3 Tage Koma usw.
Der Defi ist auf dem Muskel implantiert,daher ist das Gewicht der D12 zu arg.
Eingelesen bisher nur im Forum hier ein wenig.

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 417
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 164
Ausbildung: IDA MD+Nitrox / SSI Night+lmtdvsblt+Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 15l IWKA
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Stunmill » So, 9. Jul 2017, 20:00

Hey Joe!
sorry, den Hendrix musste ich einfach bringen:-)

Das Einschränkende von deiner Starterbatterie ist was?
Begurtung die auf die Kabel drückt? H oder V Harness?
Keine schweren Sachen schleppen?
dein roter Drehzahlbereich beginnt früher?
Nitroxfüller in der Nähe?

Mit dem Zeug was du hast: schon mal was von Toddystyle gehört? Dieses Forum tropft nur so davon, Suche benutzen wenn du gern bastelst.:-) :rtfm:
Die DST und 12er sind ja schon ned schlecht fürs SM:-)
Vielleicht auch etwas kleineres wenns dir ein Tiefenlimit einbauen...

Das mit den Flaschen ins Wasser bringen hört sich immer so einfach an, sicherlich ist es leichter ne Tüte über ne Flasche zu werfen und dann rauf auf den Rücken. Aber einen flachen Einstieg in einen Weiher um die Klappkarre reinzuschieben musste erst mal haben. Von nem Weg zum fahren ganz zu schweigen.
Oder ne breite Treppe...
ansonsten musst du die Flaschen doch wieder an Land anploppen...

Aber wenns geht dann ist es deutlich schonender. :wink2:
Nicht vergessen, dass die Systembelastung nicht nur vom Gewicht alleine beeinflusst wird. :klugscheisser:
Such dir nen feschen TTUler, der dich wirklich durchcheckt, auch wenn die Reha dich wieder auf Vordermann bringt...
Weis ned obs Razor das Geld wert ist. :gruebel: Xdeep schon :pfeif:
Schaum mal nach den hollis teilen o.Ä., die sind für Stahl und bedingt auch mal für BM, wennste was kleineres mal machen willst. Finnsub macht sich schick mit BP, einfach stöbern nach anderen Töchtern...
Hast ja Zeit zwischen den RehaEinheiten :grins:

Dann gut Luft

Bei Fragen, rein ins Forum:-)

Vui Spass

Stunni

p.s: selber hab ichs Xdeep Classic für hier und Stahl, und Apeks WSX25 für Ä und Alu...

p.s.2: Nutella ist die härteste währung bei den Nachtschwestern :pfeif:
"Spiegel! Mehr braucht unter Wasser man!" – Yoda

Joe
Beiträge: 14
Registriert: So, 9. Jul 2017, 9:01
Tauchgänge: 290
Ausbildung: Rescue
Sidemount-System: Noch keins
Hat sich bedankt: 11 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Joe » So, 9. Jul 2017, 20:16

Zuerst...ich hasse zu basteln... ;-)
Ich will ein System fix und fertig das mir im Kurs angepasst wird.
Ich weiß das es viel einzustellen und zu probieren und zu testen gibt.
Der Defi ist sichtbar und fühlbar unterhalb des Schlüsselbeins. Harness hab ich von DirZone und es geht mir um den Druck auf den Defi mit dem Schultergurt dann. Auch geht es um das laufen zu einigen Seen bei uns im Raum Karlsruhe. Da wäre es leichter die Alus mit der Sackkarre ans Wasser und dann los.
Die beiden D12 denke ich werden verkauft und noch eine Alu angeschafft. Die "sollen" doch besser als Stahl sein.
Das Razor wird incl. Kurs bei einem renommierten Tauchcenter mit gutem Instructor für ca. 959€ angeboten.
Einzeln liegt der Kurs bei 159€. Der Kurs für das Razor ist wohl ein wenig teurer als für andere Systeme.
Die Meinungen gehen dermassen auseinander...unglaublich. Einige sagen es taugt nur das Razor was ,andere schwören auf's Xdeep, andere auf das Finnsub Fly.
Echt nicht einfach da sich eine Meinung zu bilden.

bent
Beiträge: 746
Registriert: So, 9. Mär 2014, 10:44
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon bent » So, 9. Jul 2017, 20:38

Joe hat geschrieben:Die beiden D12 denke ich werden verkauft und noch eine Alu angeschafft. Die "sollen" doch besser als Stahl sein.

Aluflaschen sind schwerer als 12l Stahl!
Wenn dir jemand erzählt, das Alu zu Trockentauchen in irgendeiner Weise besser sein, hat eifach keine Ahnung. Alu hat keinen einzigen Vorteil... auch hier, nach x Thread zu dem Thema ist noch niemanden ein Vorteil eingefallen. Es macht NULL Sinn.

Für dich wäre es sinnvoll 8,5 Stahl zu kaufen. Leicht zu tragen, wenig Blei und bei 20m TGs reicht es auch für 2 TGs ohne zu füllen.

Beim Razor bezahlst du hat 300 Euro extra für den Namen...

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 417
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 164
Ausbildung: IDA MD+Nitrox / SSI Night+lmtdvsblt+Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 15l IWKA
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Stunmill » So, 9. Jul 2017, 20:52

:-) Am basteln kommst nicht rum, die hams ned soooo mit Out of the Box |-O

Empfehl da nen unabhängigen SM TL der mehrere Syteme kann...
Es sei denn du hast gutes KKH Tagegeld dann geh zum Razorman ;-)

Nimm dir mal das Thema aus der Sicht deiner Wirbelsäule an.
Du willst mit wenig Gewicht auf den Schultern ins Wasser.
Dann kommst du an Stahl nicht vorbei, sonst musst du dir das Alu teuer durch Blei auf Rücken erkaufen und erlaufen.
Nur dass unter Wasser du die Flaschen handeln kannst? Warum? Höhlentauchen oder Wrack?
An Land sind Stahl oder Alu ähnlich schwer. Doch Alu muss durch mehr Wandstärke die 200 bar herhalten was mehr Verdrängung bedeutet was mehr Blei bedeutet. Und son D12 ist gleich zerlegt und billig verkauft...

Überleg das genau. Ich brauch mit meinen beiden 8,5er 3kg im Neo und Adipositas...

Wenn du diesen Grundsatz für dich entschieden hast solltest du das Rig suchen.
Ned einfach dieses SM :-)
"Spiegel! Mehr braucht unter Wasser man!" – Yoda

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 417
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 164
Ausbildung: IDA MD+Nitrox / SSI Night+lmtdvsblt+Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 15l IWKA
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Stunmill » So, 9. Jul 2017, 20:53

Mist, bent, warst wieder schneller... :-D
"Spiegel! Mehr braucht unter Wasser man!" – Yoda

Benutzeravatar
nakatomi
Beiträge: 1263
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon nakatomi » So, 9. Jul 2017, 21:14

Bent's Tip mit den 8,5l Flaschen (BTS) ist Gold wert.
Damit braucht man nicht mehr Blei als mit 12l Flaschen und sie sind wirklich super angenehm zu tragen und zu tauchen.
Wenn sie leer werden gehen sie auch nicht brutal hinten hoch und man kann sich damit sehr einfach austrimmen.
Eine sehr gute Wahl.
Oliver

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 417
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 164
Ausbildung: IDA MD+Nitrox / SSI Night+lmtdvsblt+Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 15l IWKA
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Stunmill » So, 9. Jul 2017, 21:37

Stimmt, die Dinger hab ich ja auch nach Recherche aus dem Forum hier da ja auch Rückengeschädigt.
Gibts auch beim Polaris Dealer....
"Spiegel! Mehr braucht unter Wasser man!" – Yoda

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 2774
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 348 Mal
Danksagung erhalten: 214 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Roby » So, 9. Jul 2017, 23:55

Out of the Box ist das FLYSide das beste System (sagt ein renommierter SM-Instruktor aus dem südlichsten Spden Deutschlands).

Alu oder Stahl - ich glaube dazu ist alles geschrieben. Fanlager gibt es auf beiden Seiten. Gute Gründe dafür als auch dagegen gibt es zurecht auch. Leidig zu sagen - aberved kommt halt mal wieder "darauf an"! Pauschal ja/nein geht halt nicht. Je nach Körperlänge passt auch eine Stahl 8,5L nicht immer. Leidig schon erlebt... trotz aller Vorteile für Viele, aber nicht alle.

Nass, trocken, Tank-Wahl sowie TG-Ziel entscheiden die variablen Faktoren. Und reihen sich Deinen persönlichen Einschränkungen nachfolgend ein.

Ein guter und aktiver SM-TL wird dich immer individuell beraten und begleiten.
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 sowie PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 1.992
Tauchausrüstung: Finnsub FlySide, Razor2, Toddy's bei Olli71, xDeep Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, Bare Trilam Tech Dry Crotch, TLP 2500, 2x 7L Alu, 2x 10L Alu, 2x 80cft

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 2774
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 348 Mal
Danksagung erhalten: 214 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Roby » So, 9. Jul 2017, 23:58

BTW: vielleicht ist es noch nicht vielen Razor-Interessierten oder aktiv R-Tauchern aufgefallen. Das Razor 2.5 hat kein Dump-Valve mehr für die Redudanz-Blase.
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 sowie PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 1.992
Tauchausrüstung: Finnsub FlySide, Razor2, Toddy's bei Olli71, xDeep Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, Bare Trilam Tech Dry Crotch, TLP 2500, 2x 7L Alu, 2x 10L Alu, 2x 80cft

bent
Beiträge: 746
Registriert: So, 9. Mär 2014, 10:44
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon bent » Mo, 10. Jul 2017, 0:24

Roby hat geschrieben:Gute Gründe dafür als auch dagegen gibt es zurecht auch.

Was für ein Blödsinn. Für Alu in Deutschland gibt es keinen Grund und es ist auch hier im Forum, trotz häufiger Nachfrage, nie genannt worden.

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 417
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 164
Ausbildung: IDA MD+Nitrox / SSI Night+lmtdvsblt+Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 15l IWKA
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Stunmill » Mo, 10. Jul 2017, 6:45

Roby hat geschrieben:BTW: vielleicht ist es noch nicht vielen Razor-Interessierten oder aktiv R-Tauchern aufgefallen. Das Razor 2.5 hat kein Dump-Valve mehr für die Redudanz-Blase.


Wie kommt die Luft dann wieder raus? Neues kaufen? Wie beim IFon wenn der Akku hinüber ist?
:P

Gibts die Teile inzwischen schon teilvorgebaut oder immer noch IKEA style?
"Spiegel! Mehr braucht unter Wasser man!" – Yoda

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 417
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 164
Ausbildung: IDA MD+Nitrox / SSI Night+lmtdvsblt+Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 15l IWKA
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Stunmill » Mo, 10. Jul 2017, 7:10

Joe hat geschrieben:Einzeln liegt der Kurs bei 159€.



???
da würde mich das Kursprogramm interessieren...
4 Stunden Therorie, davon 3 "die Geschichte des SM" nach Marquis de Sade???
2 mal 20 min im Pool?
:keule:


ehrlich, das hört sich mies an, die wollen leben und nicht lehren...
:opa:

Magst da Namen nennen???


sorry, bin grad etwas traurg
:bash:
"Spiegel! Mehr braucht unter Wasser man!" – Yoda


Zurück zu „Starthilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste