Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Fragen zu Ausrüstung, Kurs und Tauchgangsplanung
Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3012
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Roby » Di, 11. Jul 2017, 13:44

bent:
Deine Argumente beruhen auf Missverständnissen.
Man merkt, dass es dir selbst und auch HP, wirklich mal helfen würde einen Kurs bei jemandem zu machen der sich damit auskennt... wenn man einen extrem einseitigen Kurs will, von jemanden der selber kein Stahl riggen kann, dann ist wohl gosidemount die richtige Wahl.

Ich habe keinen Kurs bei HP genossen - höre mir aber an, was und warum sie (GoSidemount) wie lehren. Wie Du richtig anmerkst, muss das nicht überall und für alle Situationen gelten.

Und ja, da hatte ich doch echt gute Lehrer - mit unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlicher Philosophie.... :)

bent:
Dir ist aber schon klar, dass man da keine Beratung bekommt, sondern immer das angedreht, was im Laden ist? Beim Stealth Händler oder Hollis ist es exakt das gleiche. Beim VW rät einem auch keiner einen Merc zu kaufen.

Du weiss schon, das Axel mehr als nur ein SM-System (Typ) verkauft?! Und das die Margen bei anderen Produkten als das Erstvermutete besser sind. Nun, da wird der Kaufmann und die Fürsorgepflicht des Besitzers und Eigentümers gegenüber sich selbst als auch den Angestellten wohl auch mit entscheiden :-) "Der Kunde bekommt, was er nachfragt! Glücklicher Kunde = wiederkehrender Kunde!"
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 & PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.020
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.500P, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

bent
gesperrt
Beiträge: 747
Registriert: So, 9. Mär 2014, 10:44
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon bent » Di, 11. Jul 2017, 14:20

Roby hat geschrieben:Und ja, da hatte ich doch echt gute Lehrer - mit unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlicher Philosophie.... :)

Ja ja, das behaupten alle. Das müssen ja tolle Kurse gewesen sein, wo du nicht mal gelernt hast, dass Gas im Wing nicht nach unten und innen wandern und das Material der Flasche nichts damit zu tun hat, welches Gas man füllen kann, usw. ... aber Ok, es dauert ja nicht mal 2 Tage SM TL zu werden... da kann man auch nichts erwarten... wichtig ist, dass man Mods ist und die Sachen löschen kann, die einem nicht ins Bild passen.

Benutzeravatar
Fox
Beiträge: 1313
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Fox » Di, 11. Jul 2017, 15:03

LOL Bent, wie gut, dass Du nicht nachtragend bist :pfeif:

Irgendwann wird's aber schon ein wenig redundant die alten Kamellen immer wieder vor zu holen :)

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3012
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Roby » Di, 11. Jul 2017, 15:15

Wie Oli schreibt, olle Kamellen... Das erinnert mich immer wieder an einen gewissen R. - sorry :-)
Aber es hört sich echt original danach an! Ohne Scheiß! :-)

Ich bin sehr froh, dass Du meine Ausbildung(en) so genau kennst und auch begleitet hast. Herzlichen Dank! Im Übrigen hast Du das auch bei germie (olle Kamelle, ich weiß) gern und oft betont.

Neugierig bin ich aber hier:
bent:
wo du nicht mal gelernt hast, dass Gas im Wing nicht nach unten und innen wandern und das Material der Flasche nichts damit zu tun hat, welches Gas man füllen kann, usw.

Ich verstehe den Zusammenhang leider nicht - und auch nicht, wo ich das so geschrieben habe(n soll). Liegt vielleicht an meinem Alter... Martin meint, ich sollte mir keine grüne Bananen kaufen, vielleicht würde ich den Tag an denen sie reifen nicht mehr erleben... :doh: :grins: :help:
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 & PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.020
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.500P, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Joe
Beiträge: 15
Registriert: So, 9. Jul 2017, 9:01
Tauchgänge: 290
Ausbildung: Rescue
Sidemount-System: Noch keins
Hat sich bedankt: 11 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Joe » Di, 11. Jul 2017, 15:21

bent hat geschrieben:
Joe hat geschrieben:Wir fahren am Freitag nochmal hin wenn der Big Boss persönlich da ist.

Dir ist aber schon klar, dass man da keine Beratung bekommt, sondern immer das angedreht, was im Laden ist? Beim Stealth Händler oder Hollis ist es exakt das gleiche. Beim VW rät einem auch keiner einen Merc zu kaufen. Du fragst nach wenig Gewicht, du bekommst ne Antwort, die du ignorierst und holst dir jetzt die schlechteste Lösung, was Gewicht angeht. :doh: Dann frag halt nicht.

Die Leute tun so als würde sie ne Frage stellen, meinen es aber es schon besser zu wissen. Wozu dann die Fragen Leute. Langsam nervt das ganz schön. Ist ja fast in jedem Thread so.

Wieso ignoriere ich eine Antwort hier ? Und welche schlechteste Lösung was Gewicht angeht hole ich mir denn ??
Ich bin nunmal in der Nähe eines Tauchcenters von dem viele sagen das der Chefe ein sehr guter SM Instructor ist.Er verkauft nunmal das Razor. Als wir letzte Woche schon mal dort waren hat uns ein anderen Mitarbeiter sogar vom Razor abgeraten und uns ein Finnsub empfohlen. Ich möchte einfach so wenig wie möglich meinen Schulter sprich den Defi belasten beim Gang zum Wasser.Ob ich dann auf dem Rücken oder sonst wo 10 oder 14 oder 16 Kilo Blei habe je nach System oder Alu/Stahl ist erstmal zweitrangig für mich.
Verstehe deine Kritik an meiner Reaktion nicht ganz.
Bisher gibt es relativ wenig Antworten auf meine eigentliche Frage zwecks der Unterschiede vom Razor zum Xdeep.
Zuletzt geändert von Joe am Di, 11. Jul 2017, 15:31, insgesamt 2-mal geändert.

Joe
Beiträge: 15
Registriert: So, 9. Jul 2017, 9:01
Tauchgänge: 290
Ausbildung: Rescue
Sidemount-System: Noch keins
Hat sich bedankt: 11 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Joe » Di, 11. Jul 2017, 15:29

Efgb hat geschrieben:Ach, eine Frage noch aus persönlicher Neugierde:

Ist das ein reiner Defi oder ist es ein Schrittmacher?

Und ist das Teil überhaupt für Überdruck ausgelegt (bzw gibt es eine Herstellerfreigabe)?

Hi...es ist ein reiner Defi und laut dem Hersteller Medtronic bis 30m getestet.

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3012
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Roby » Di, 11. Jul 2017, 15:40

Servus Joe,

alles gut! Axel ist ein sehr guter SM-TL. Er ist zwar auch ein Razor-Guy (soll nicht abwertend sein - er war und ist halt seit jeher ein Razor-Family-Gesicht) - aber er hat auch andere Systeme getaucht und verkauft nicht nur das Razor. Simon (rechte Hand von Axel) wird ggf. Deine Erfordernisse oder Informationen in seiner Beratung einfliessen lassen. Weitere Ausführungen zum Finnsub (danach hast Du ja nicht gefragt) lasse ich zunächst aussen vor.

Welches xDeep sprichst Du konkret an? xDeep hat ja letztlich drei verschiedene Systeme, wobei das Rec als auch das Tec "recht" ähnlich sind. Das xDeep Stealth 2.0 (classic) unterscheidet sich von den beiden darin, dass die Tarierblase abnehmbar ist, beim Tec/Rec sind die Blasen mit dem Harness verbunden. Das Rec hat ne kleinere Blase (16L offiziell), das Tec eine größere (19L offiziell). Das Razor wirbt mit 21L Auftrieb sowie einer redundanten Blase - welches xDeep nicht aufwarten kann. Die Fixierung der Blase beim xDeep Tec/Rec ist aich versielt - und benötigt ein wenig Übung und Genauigkeit. Nichts, was nicht machbar wäre.

Gleich allen vier Systemen (xDeep & Razor) ist (ursprünglich) die Bleiaufnahme: Zentral, auf der Wirbelsäule. Das T-Weight-System vom Razor nimmt das Hauptgewicht im Wesentlichen zentral auf. Natürlich, wie bei allen anderen Systemen auch, kannst Du Blei auch auf den Hüftgurt als auch Schultergurt anbringen. Beim Razor 2.1 hast Du da T-Weight-System, beim Razor 2.5 hast Du neben dem T-Weight-System weiterhin ein Mesh-Netz, an welchem Du zusätzliche Bleitaschen nach Bedarf anbringen kannst.

Das Harness des xDeep kannst Du in zwei Größen bestellen (M/L) - dies beeinflusst lediglich die Länge/Größe der Bleitaschenaufnahme. Grundsätzlich würde ich mich immer für Large entscheiden. Das Razor wirbt mit "One-size-fits-all"! Was auch stimmt. Lediglich die Einstellung sollte geübt sein - den da schleichen sich gern sehr schnell kleine Fehler ein, die nicht auffallen. Aber im Wasser spürst Du den Unterschied sofort!

Eine genauere Differenzierung der beiden "Systeme" geht erst dann, wenn Du das jeweilige Produkt genau benennen kannst :-)
Gerne dann mehr :-)
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 & PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.020
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.500P, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Efgb
Beiträge: 26
Registriert: Mi, 25. Jan 2017, 19:52
Tauchgänge: 140
Ausbildung: SSI Master Diver
Sidemount-System: Stealth Tec, 2x80cuft Alu, Apeks Sidemount Set
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Efgb » Di, 11. Jul 2017, 15:42

Ok, Danke für deine Antwort Joe

Wegen dem Gewicht: Dir geht es doch nur darum möglichst wenig Zug am Schultergurt zu haben richtig? Um Belastung am Defi zu vermeiden.
Daher sollte doch dein Ziel sein, möglichst wenig Gewicht am/im Jacket zu haben und damit sind wir wieder bei der Alu/Stahl Frage bzw. dem Blei im Jacket.
Wenn ich Bent richtig verstanden habe, dann empfiehlt er dir deswegen Stahlflaschen (damit wenig Blei im Jacket) und ein dafür passendes Jacket.

Ich selber tauche das Xdeep mit alus, ich merke die 9 Kilo am Rücken, es stört mich nicht, aber durch ein eng eingestelltes Jacket liegt da schon Gewicht an/auf der Schulter. Wobei das bei einem Razor nicht viel anders sein dürfte, da hab ich aber keine Erfahrung.

Grüße
Tobias

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3012
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Roby » Di, 11. Jul 2017, 15:45

Da gebe ich Efgb vollkommen recht. Bei gleichem Bleibedarf hast Du (bauartbedigt) bei beiden System (und bei allen anderen auch) immer das Gewicht des Bleis auf den Schultern.

Insofern ist es absolut sinnig, Gewicht dort am Harness zu reduzieren und zu Lasten der Tanks - hier dann Stahl - zu bringen. Das ist das, was bent anspricht.
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 & PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.020
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.500P, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Benutzeravatar
Martin
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 1691
Registriert: Mi, 26. Sep 2012, 17:03
Tauchgänge: 1008
Ausbildung: SSI DMI, PADI MSDT, CMAS 3*
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Esslingen, DE
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Martin » Di, 11. Jul 2017, 15:45

Joe hat geschrieben:Wieso ignoriere ich eine Antwort hier ? Und welche schlechteste Lösung was Gewicht angeht hole ich mir denn ??


Ich denke, Bent meint, dass Du seinen Hinweis, Aluflaschen sind schwerer sind als 12l Stahlflaschen, ignoriert hast. Wobei Du glaube ich danach gar nicht mehr zum Flaschenthema Stellung genommen hast. Ich würde diesbezüglich vorschlagen, Du denkst da nochmal drüber nach oder leihst Dir im Zweifel auch die möglichen Kandidaten aus und probierst. Ich denke auch, dass die weitere Diskussion zum Thema Alu und Stahl hier im Thread und im Forum auch lesenswert ist - auch, wenn es hier unterschiedliche Meinungen gibt und diese wohl auch weiterhin bestehen bleiben werden. ;-) Da musst Du nach Deinem persönlichen Anforderungen, die vermutlich nicht nur Gewicht sein werden, entscheiden.

Joe hat geschrieben:Ich bin nunmal in der Nähe eines Tauchcenters von dem viele sagen das der Chefe ein sehr guter SM Instructor ist.Er verkauft nunmal das Razor. Als wir letzte Woche schon mal dort waren hat uns ein anderen Mitarbeiter sogar vom Razor abgeraten und uns ein Finnsub empfohlen. Ich möchte einfach so wenig wie möglich meinen Schulter sprich den Defi belasten beim Gang zum Wasser.Ob ich dann auf dem Rücken oder sonst wo 10 oder 14 oder 16 Kilo Blei habe je nach System oder Alu/Stahl ist erstmal zweitrangig für mich.


Finde Dein Vorgehen gut. Irgendwie muss man sich der Sache ja nähern. Ob bei Tauchzeugs oder bei nem Auto oder sonstwas. Da geht man Empfehlungen von Freunden und Bekannten nach oder allgemein Empfehlungen aus dem Internet. Und man geht dort hin, wo man (teilweise auch aufgrund dieser Empfehlungen) glaubt, kompetente Leute anzutreffen. (Axel würde ich hier als sehr kompetent empfehlen und, obwohl er aus der Razor-Schiene kommt, auch als sehr aufgeschlossen.) Eventuell geht man noch zu einem zweiten Spezialisten. Und klar wird immer das verkauft, was im Laden ist, einen Einkaufsabschluss hat. Und es wird das von privat empfohlen, das der Person aus den persönlichen Gründen ganz besonders gut liegt. Und auch das ist wieder das gleiche, ob Tauchzeug, Auto, Werkzeug, Maler, Sanitär oder sonstwas. ;-)

Unter'm Strich kommt man mit allen eingezogenen Informationen und Beratungen nachher zu einem Ergebnis. Dieses wird eventuell nicht 100% optimal sein, aber auch nicht komplett verkehrt, wenn vorher nicht alles verkehrt lief. Die 100% Lösung wird man nie erhalten, weil die Meinungen von außen vorher und auch nachher unterschiedlich waren, man selbst aber nach kurzer oder längerer Zeit auf einmal geänderte Anforderungen hat.

Joe hat geschrieben:Bisher gibt es relativ wenig Antworten auf meine eigentliche Frage zwecks der Unterschiede vom Razor zum Xdeep.


Worum genau geht es Dir denn da? Vermutlich ja um Deine speziellen Anforderungen und damit die Stärke des Zugs am Schultergurt. Damit sind wir aber ganz allgemein bei schwere(re)n Flaschen, die im Wasser an und ausgezogen werden, und damit eben weniger Gewicht auf dem System, mal ganz pauschal gesagt. Oder eventuell aber ein System, bei dem sich das Blei im Wasser ein-/anbringen lässt.

Im Speziellen denke ich, Du kommst um Tests verschiedener System nicht herum. Egal ob es nun nachher ein Razor, ein Xdeep, ein Finnsub oder sonstwas wird. Jeder ist anders gebaut und v.a. mit Deinen speziellen Anforderngen kann das Auswirkungen haben, über die hier im Forum nur zu spekulieren sind.

Ein jugendlicher Tauchschüler von mir klagt z.B. über das Ventil seines Trockis. Drückt ihm extrem auf der Brust. Scheiß Anzug? Unpassender Anzug oder Körperbau? Empfindlich? Oder was auch immer? Kann man so erstmal nur spekulieren ohne es live gesehen zu haben oder ihn mal in einen anderen Anzug gesteckt zu haben.

Daher auch für Dich: Vorab aussortieren und dann testen.

/EDIT: Oh, 3 neue Posts... Meiner wird daher vermutlich unnötig und doppelt sein... Bitte daher (in Teilen) ignorieren. ;-)
Sidemount-Tauchen und Sidemount-Forum - Erlebe den Unterschied

Bild

Status: SSI DMI #49030, PADI MSDT #976763, CMAS VDST ***
Tauche seit: 2001
Tauchausrüstung: Razor 2, Bare Trilam Tech Dry Crotch bzw Bare Elastek 7mm, Apeks DST/TX50 und CTX40/ATX40, Scubapro Galileo G2, 2*10L/200bar Alu, 2*10L/200bar Stahl...

Antares
Beiträge: 403
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Antares » Di, 11. Jul 2017, 15:47

Ich konnte in Österreich alles füllen.
Ob Stahl oder Alu's egal.
Ich finde, dass die Gasmenge ein limitietender Faktor gegenüber Stahl ist.
Wenn man an den 11'ern klammert, kommt man irgendwann nicht mehr "weiter".

Benutzeravatar
Martin
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 1691
Registriert: Mi, 26. Sep 2012, 17:03
Tauchgänge: 1008
Ausbildung: SSI DMI, PADI MSDT, CMAS 3*
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Esslingen, DE
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Martin » Di, 11. Jul 2017, 15:52

Antares hat geschrieben:Ich konnte in Österreich alles füllen.
Ob Stahl oder Alu's egal.


Bei mir haben sie in Österreich Stahlflaschen mit Nitrox gefüllt - aber nur, wenn vorher schon Nitrox drin war. Ventile egal. :doh: :gruebel:

Glaube, da hat jeder seine eigenen Erfahrungen gemacht und "Regeln" erlebt. Mich würde mal interessieren, auf wessen Flasche(n) schon diese Füllkleber kleben, die es irgendwie seit einiger Zeit in Deutschland geben muss... Aber das geht hier im Thread zu sehr off-topic.
Sidemount-Tauchen und Sidemount-Forum - Erlebe den Unterschied

Bild

Status: SSI DMI #49030, PADI MSDT #976763, CMAS VDST ***
Tauche seit: 2001
Tauchausrüstung: Razor 2, Bare Trilam Tech Dry Crotch bzw Bare Elastek 7mm, Apeks DST/TX50 und CTX40/ATX40, Scubapro Galileo G2, 2*10L/200bar Alu, 2*10L/200bar Stahl...

Benutzeravatar
Fox
Beiträge: 1313
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Fox » Di, 11. Jul 2017, 15:59

Eine Sache die auch relevant sein kann in Bezug auf den Druck auf die Brust ist die Frage der Bungees.

Bei den Loop Bungees wird das Gewicht der Flasche zu nahezu 100% vom Bungee getragen welches hinten auf Höhe der Schulterblätter montiert ist. Das Gewicht, viel ist das im Wasser ja nicht unbedingt, wird vom gesamten Bungee im Bereich des Rückens getragen.
Beim single Bungee wird ein Teil des Gewichts hingegen vom D-Ring vorne getragen. Auch sitzen die Flaschen weiter vorne und näher an der Brust.
Optimal wäre hier meiner Ansicht nach ein Loop Bungee in Verbindung mit einer möglichst schlanken und leichten Flasche, z.B. 8,5l da damit keinerlei Zug/Druck im Brustbereich stattfindet.

Joe
Beiträge: 15
Registriert: So, 9. Jul 2017, 9:01
Tauchgänge: 290
Ausbildung: Rescue
Sidemount-System: Noch keins
Hat sich bedankt: 11 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Joe » Di, 11. Jul 2017, 16:21

Nun versteh ich das mit den Stahl und Alus und den daraus entstehenden wechselnden Kilos im Harness.
Aber die eventuell mehr Kilos bei Alus sind immernoch wesentlich weniger als eine D12 mit BP und 3 Kg V Weight wie bisher. Wie schon erwähnt wäre es ja möglich eine meiner D12 zu zerlegen und damit zu tauchen erstmal und dann eventuell später auf 8.5 zu wechseln oder eine zweite Alu zu meiner zu holen.
Es ist echt nicht leicht sich eine Meinung zu bilden wenn man wie ich bis vor 2-3 Wochen null Ahnung über SM hatte. Daher bin ich auch vermutlich ein leichtes Opfer für Leute die mir "ihr" System verkaufen wollen wie Axel es tun wird.Finde es aber gut das es auch in seinem Shop Mitarbeiter gibt dir vom Razor abraten und die hoffentlich noch dort arbeiten...lach.
Die Razor Fraktion schwört halt auf ihr Razor....die Xdeep Fraktion auf ihres.
Fakt ist das ich wenig basteln will....zu 95% nur Trocki tauche...ein System im Kurs haben möchte das auf mich gleich angepasst wird....weder Höhle noch Wrack besuche, erstmal im Bereich bis 20 m bleibe.
Was ist denn laut euch ein normaler Preis eines SM Kurses? Im Bereich Mannheim gibt es auch einen guten Instructor vom Namen her der 350€ verlangt. Das weicht doch ziemlich ab von 159€ in FR. Ich komm aus Karlsruhe daher wäre der Weg der gleiche fast.

Efgb
Beiträge: 26
Registriert: Mi, 25. Jan 2017, 19:52
Tauchgänge: 140
Ausbildung: SSI Master Diver
Sidemount-System: Stealth Tec, 2x80cuft Alu, Apeks Sidemount Set
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Efgb » Di, 11. Jul 2017, 16:28

Kleine Schnapsidde zwischendurch, was ist mit einem separaten Bleigurt?

Würde die Schulter maximal entlasten.

Gruß Tobias


Zurück zu „Starthilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast