Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Fragen zu Ausrüstung, Kurs und Tauchgangsplanung
Benutzeravatar
Fox
Beiträge: 1313
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Fox » Di, 11. Jul 2017, 16:30

Auch auf die Gefahr hin, dass jetzt autonome SM Taucher Steine nach mir werfen... :)

Eine Eigenart bei Sidemount ist, dass man leider sehr viel "Gerümpel" vor der Brust hängen hat.
Dazu gehören diverse Schläuche (die in BM teilweise hinter dem Rücken liegen) sowie i.d.R. der Wing Inflator der quer vor der Brust sitzt (und nicht wie in BM über der Schulter. Hinzu kommt, dass auch die Flaschen und Karabiner (je nachdem wie) an den Brust D-Ringen mit angebracht werden.
Als weitere Eigenart kommt hinzu, dass in Sidemount i.d.R. auch eine Verbindung zwischen den Brustgurten hergestellt wird.
Das kann ein Bungee sein dass man spannt oder wie bei den Hollis oder Dive Rite rigs ein kleiner Gurt.
In jedem Fall wieder etwas was vor der Brust sitzt.
Dann kommt hinzu, dass man bei bestimmten Bungeearten, insbesondere dem single bungee, auch die Flaschen und Ventile mit den ersten Stufen relativ nahe der Brust sitzen hat.
Du merkst vielleicht worauf ich hinaus möchte? Es wird, je nachdem wie man eingestellt ist, recht voll vorne...

Dich hier optimal einzustellen und das Gerät passend auszuwählen wird sicherlich keine einfache Aufgabe sein.
Die Frage die ich mir stelle, wäre es nicht auch eine Idee auf Monowing mit Backplate zu wechseln und das Gerät im Beach Rolly zum Wasser zu bringen und im Wasser an- und abzulegen?

Joe
Beiträge: 15
Registriert: So, 9. Jul 2017, 9:01
Tauchgänge: 290
Ausbildung: Rescue
Sidemount-System: Noch keins
Hat sich bedankt: 11 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Joe » Di, 11. Jul 2017, 16:40

Fox hat geschrieben:Auch auf die Gefahr hin, dass jetzt autonome SM Taucher Steine nach mir werfen... :)

Eine Eigenart bei Sidemount ist, dass man leider sehr viel "Gerümpel" vor der Brust hängen hat.
Dazu gehören diverse Schläuche (die in BM teilweise hinter dem Rücken liegen) sowie i.d.R. der Wing Inflator der quer vor der Brust sitzt (und nicht wie in BM über der Schulter. Hinzu kommt, dass auch die Flaschen und Karabiner (je nachdem wie) an den Brust D-Ringen mit angebracht werden.
Als weitere Eigenart kommt hinzu, dass in Sidemount i.d.R. auch eine Verbindung zwischen den Brustgurten hergestellt wird.
Das kann ein Bungee sein dass man spannt oder wie bei den Hollis oder Dive Rite rigs ein kleiner Gurt.
In jedem Fall wieder etwas was vor der Brust sitzt.
Dann kommt hinzu, dass man bei bestimmten Bungeearten, insbesondere dem single bungee, auch die Flaschen und Ventile mit den ersten Stufen relativ nahe der Brust sitzen hat.
Du merkst vielleicht worauf ich hinaus möchte? Es wird, je nachdem wie man eingestellt ist, recht voll vorne...

Dich hier optimal einzustellen und das Gerät passend auszuwählen wird sicherlich keine einfache Aufgabe sein.
Die Frage die ich mir stelle, wäre es nicht auch eine Idee auf Monowing mit Backplate zu wechseln und das Gerät im Beach Rolly zum Wasser zu bringen und im Wasser an- und abzulegen?

Jetzt kommst du... :D
Du vermiesst mir jetzt meinen kompletten Plan 8-O
Ein Doc hier in der Reha meinte gestern das,wenn der Defi "seinen Platz gefunden hat" ,er durchaus belastbar ist.
Wir haben im Raum KA halt ein paar Seen wo der Weg ins Wasser schon ein paar Meter hat.
Auf Monowing umsteigen mit Monopulle ? Hab erst vor 2 Wochen mein Monowing von DirZone und 2 15er Flaschen verkauft....
Bei dem was du oben alles erwähnst graut es mir fast vom SM Kurs :lol:

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 481
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 200
Ausbildung: IDA MD+Nitrox / SSI Night+lmtdvsblt+Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 2x15l 880V
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Stunmill » Di, 11. Jul 2017, 17:11

Manno, endlich mal wieder was los:-)

EIn Aspekt den du BMler noch nicht weisst:

Die WingBlasenform und das BM JAcke. Vielleicht extra Jackettaschen, evtl. Abwerfbar und noch mit Komfotbegurtung, dass es nicht so drückt auf den Schultern....

Alles Plastik mit mehr oder weniger Auftrieb, die du noch mit Zusatzblei versenken musst...
Was hat dein WIng derzeit?

alles unnötig oder spartanisch beim SM, wenns richtig vertüddelt ist.
SM:
Harness, Cordurataschen und ne PLatiktüte als Blase. ghet von alleine unter:-(
Mit Inflator so 3 bis 4 KG Trockengewicht. Ich schmeiss mich weg, Hammerwitz:-)

Also, mach ne Liste. Zeit haste ja im Moment :-(
Schreib mal alle Technischen Daten zusammen.
Zerleg D12, da sowieso vorhanden.
Sag deinem TL dur willst einfach mal mit denen in den Kurs, da ja eh schon vorhanden.
Wenn er zickt, vergiss ihn, dann will er Lifestyle verkaufen und nicht sein Wissen. Oder soll dir seine mal leihen. zwecks Vergleich. uns sollte im Kurs drin sein.
Ja, Alus sind unter Wasser geil, und wenn du mal 40cuft dran hattest, willste nie wieder etwas anderes, aber ist halt nix drin.
brauchst 2* 80 cuft?
Dein Luftverbrauch wird ja auch nicht mehr so hoch sein dass du so große brauchst um deine konservativen TG´s zu machen...

Berechne Auftrieb Abtrieb deiner Flaschen. Sollte RD Wissen sein:-)
Gibt auch Rechner dafür :-) LASs dich dabei angenehm überraschen:-)
Viele Meckern auch dass 2 unterschiedliche Alus (musst ja noch eine besorgen) unangenehm sein soll...

gehs ruhig an, buch Dir erst nen Kurs, leih dir evtl. das Equip, dann siehste gleich mal was so ein Razor nen Tag arbeit ist, bis es zusammengestrickt ist. und wie es verstellt und angepasst wird...
Sonst machst du die ERfahrung wie alle hier, ein 2. als "Backup" der Holden einzureden:-)

gut Luft!
Rülpse und Furze und überlebe! -Boyle-Mariotte

Efgb
Beiträge: 26
Registriert: Mi, 25. Jan 2017, 19:52
Tauchgänge: 140
Ausbildung: SSI Master Diver
Sidemount-System: Stealth Tec, 2x80cuft Alu, Apeks Sidemount Set
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Efgb » Di, 11. Jul 2017, 17:36

Ein anderer, gegen SM sprechender Gedanke ist noch, dass die meisten Jackets ne beschissene Wasserlage an der Oberfläche haben (viel Auftrieb an der Hüfte, wenig am Kopf). Damit hast du im worst case, wenn der Defi benötigt wird und du danach an die Oberfläche gehst, keine optimale Kopfobenposition. Hier sind Sportjackets im Schwimmwestendesign ganz klar im Vorteil.

Noch blöder wirds, wenn dir unter Wasser die Lichter ausgehen, dann muss dich dein Buddy hochblasen und oben die ganze Zeit stabilisieren, weils das Jacket nicht kann.

Ist ein bisschen offtopic, aber schonmal an permanent im Mund gesicherte Atemregler gedacht (mit nem Bungee um den Kopf, z.b.)? Nur um im worst case kein Wasser abzubekommen.

Ich hoffe du nimmst mir diese kritischen Anmerkungen nicht böse und hoffe auch, dasss du den Kasten nie brauchst.

Gruß
Tobias

Efgb
Beiträge: 26
Registriert: Mi, 25. Jan 2017, 19:52
Tauchgänge: 140
Ausbildung: SSI Master Diver
Sidemount-System: Stealth Tec, 2x80cuft Alu, Apeks Sidemount Set
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Efgb » Di, 11. Jul 2017, 17:41

P.s.: Auch die Rettung eines Bewusstlosen ist mit ,,normaler" Ausrüstung leichter und zumindest den meisten S&R Tauchern bekannt, einen SM Taucher vernünftig (damit meine halbwegs kontrolliert und nicht nur Jacket voll aufblasen) zu retten kann schwieriger sein, ganz besonders wenn dein Buddy nie Gelegenheit hatte, das zu üben.

Gruß
Tobias

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3012
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Roby » Di, 11. Jul 2017, 17:46

Antares:
Ich konnte in Österreich alles füllen.

Du Glücklicher :-) Ich war eine Woche am Plansee, und dort wurde trotz Nachweis, dass die Stahlpullen O2-clean sind, nicht gefüllt. Bei einer Woche tauchen, und das gern auch mal tiefer, war das echt zum würg... Die Alutanks dagegen haben sie mir ohne Nachfrage gefüllt. O2-clean wurde nicht gefragt. Einfach vorausgesetzt.... *kopfschüttel*

Antares:
Ich finde, dass die Gasmenge ein limitietender Faktor gegenüber Stahl ist.
Wenn man an den 11'ern klammert, kommt man irgendwann nicht mehr "weiter".

Absolut - hatte ich ach angemerkt :-) Bei Alus und 207bar kannst halt mal ne zeitlang bis 225bar gehen. Bei den Stahl 232bar halt etwas mehr drüber. Zudem echte 12L gegenüber 80cft (11,1L). Allerdings mit Stahl 10L hängst dann auch nicht soweit im Vorteil...
Weiterhin drücken meine Füllbuden des Vertrauens halt auch nur bis 230bar. That´s life.

Joe:
Daher bin ich auch vermutlich ein leichtes Opfer für Leute die mir "ihr" System verkaufen wollen wie Axel es tun wird.Finde es aber gut das es auch in seinem Shop Mitarbeiter gibt dir vom Razor abraten und die hoffentlich noch dort arbeiten...lach.

Nein, er ist nicht nur auf Razor fixiert - glaube mir. Ich hatte ihn letzte Woche besucht und ein paar gute Stunden mit ihm und sein Team verbracht. Und er ist auf jeden Fall open-minded! Neben dem Razor bekommst Du dort genauso ein xDeep, ein Finnsub, ein Hollis SMS75 oder SMS100. Breit aufgestellt - mach Dir darüber keine Gedanken.

Joe:
Was ist denn laut euch ein normaler Preis eines SM Kurses? Im Bereich Mannheim gibt es auch einen guten Instructor vom Namen her der 350€ verlangt. Das weicht doch ziemlich ab von 159€ in FR.

In der Regel kannst Du mit 150€/Tag rechnen. In der Regel ein 3tägiger Kurs. Das von Dir angeführte Kombi-Angebot ist ein Selling-Preis - Axel würde sich gern von seinem letzten Razor 2.1 trennen. Und das subventioniert er Dir mit dem Kurs. Also bitte nicht Materialpreis abziehen und den Wert des Kurses abwerten ;-)

Viel Spaß dort :-)
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 & PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.020
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.500P, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Joe
Beiträge: 15
Registriert: So, 9. Jul 2017, 9:01
Tauchgänge: 290
Ausbildung: Rescue
Sidemount-System: Noch keins
Hat sich bedankt: 11 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Joe » Di, 11. Jul 2017, 17:57

Stunmill hat geschrieben:Manno, endlich mal wieder was los:-)

EIn Aspekt den du BMler noch nicht weisst:

Die WingBlasenform und das BM JAcke. Vielleicht extra Jackettaschen, evtl. Abwerfbar und noch mit Komfotbegurtung, dass es nicht so drückt auf den Schultern....

Alles Plastik mit mehr oder weniger Auftrieb, die du noch mit Zusatzblei versenken musst...
Was hat dein WIng derzeit?

alles unnötig oder spartanisch beim SM, wenns richtig vertüddelt ist.
SM:
Harness, Cordurataschen und ne PLatiktüte als Blase. ghet von alleine unter:-(
Mit Inflator so 3 bis 4 KG Trockengewicht. Ich schmeiss mich weg, Hammerwitz:-)

Also, mach ne Liste. Zeit haste ja im Moment :-(
Schreib mal alle Technischen Daten zusammen.
Zerleg D12, da sowieso vorhanden.
Sag deinem TL dur willst einfach mal mit denen in den Kurs, da ja eh schon vorhanden.
Wenn er zickt, vergiss ihn, dann will er Lifestyle verkaufen und nicht sein Wissen. Oder soll dir seine mal leihen. zwecks Vergleich. uns sollte im Kurs drin sein.
Ja, Alus sind unter Wasser geil, und wenn du mal 40cuft dran hattest, willste nie wieder etwas anderes, aber ist halt nix drin.
brauchst 2* 80 cuft?
Dein Luftverbrauch wird ja auch nicht mehr so hoch sein dass du so große brauchst um deine konservativen TG´s zu machen...

Berechne Auftrieb Abtrieb deiner Flaschen. Sollte RD Wissen sein:-)
Gibt auch Rechner dafür :-) LASs dich dabei angenehm überraschen:-)
Viele Meckern auch dass 2 unterschiedliche Alus (musst ja noch eine besorgen) unangenehm sein soll...

gehs ruhig an, buch Dir erst nen Kurs, leih dir evtl. das Equip, dann siehste gleich mal was so ein Razor nen Tag arbeit ist, bis es zusammengestrickt ist. und wie es verstellt und angepasst wird...
Sonst machst du die ERfahrung wie alle hier, ein 2. als "Backup" der Holden einzureden:-)

gut Luft!

Tauche ein DirZone Komfortharness mit DirZone Blase Stream 25. Mit einem zusätzlichen Polster auf der Defi Seite am Harness wäre es vielleicht machbar.
Bin jetzt echt unschlüssig was besser wäre.
Eigentlich wollte ich SM schon immer mal testen.
Eventuell ein Testtag machen wie einige hier schon vorgeschlagen haben. Das BM läuft mir ja nicht weg. Muss ja nix verkaufen.
Und wenn es in ein paar Monaten alles sich ein wenig eingespielt hat mit dem Defi und dann wieder BM.
Gibt es SM Taucher die wieder auf BM gewechselt sind? Taucht ihr beides oder nur SM?

Joe
Beiträge: 15
Registriert: So, 9. Jul 2017, 9:01
Tauchgänge: 290
Ausbildung: Rescue
Sidemount-System: Noch keins
Hat sich bedankt: 11 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Joe » Di, 11. Jul 2017, 17:58

Efgb hat geschrieben:Ein anderer, gegen SM sprechender Gedanke ist noch, dass die meisten Jackets ne beschissene Wasserlage an der Oberfläche haben (viel Auftrieb an der Hüfte, wenig am Kopf). Damit hast du im worst case, wenn der Defi benötigt wird und du danach an die Oberfläche gehst, keine optimale Kopfobenposition. Hier sind Sportjackets im Schwimmwestendesign ganz klar im Vorteil.

Noch blöder wirds, wenn dir unter Wasser die Lichter ausgehen, dann muss dich dein Buddy hochblasen und oben die ganze Zeit stabilisieren, weils das Jacket nicht kann.

Ist ein bisschen offtopic, aber schonmal an permanent im Mund gesicherte Atemregler gedacht (mit nem Bungee um den Kopf, z.b.)? Nur um im worst case kein Wasser abzubekommen.

Ich hoffe du nimmst mir diese kritischen Anmerkungen nicht böse und hoffe auch, dasss du den Kasten nie brauchst.

Gruß
Tobias

Ein Aspekt den ich noch null berücksichtigt habe.

Joe
Beiträge: 15
Registriert: So, 9. Jul 2017, 9:01
Tauchgänge: 290
Ausbildung: Rescue
Sidemount-System: Noch keins
Hat sich bedankt: 11 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Joe » Di, 11. Jul 2017, 18:07

Roby hat geschrieben:In der Regel kannst Du mit 150€/Tag rechnen. In der Regel ein 3tägiger Kurs. Das von Dir angeführte Kombi-Angebot ist ein Selling-Preis - Axel würde sich gern von seinem letzten Razor 2.1 trennen. Und das subventioniert er Dir mit dem Kurs. Also bitte nicht Materialpreis abziehen und den Wert des Kurses abwerten ;-)

Viel Spaß dort :-)


Das 959€ Angebot war für das 2.1 Razor??
Ein Flyer wurde mir mitgegeben wo der Recreational Sidemount Kurs immer mit 159€ angegeben wird.
Allerdings ohne Angaben von Tagen und Dauer.

Antares
Beiträge: 403
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Antares » Di, 11. Jul 2017, 19:17

@Roby: sicher ein paar Bar, ich meine jedoch 18l bzw. 20 l Pullen.

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3012
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Roby » Di, 11. Jul 2017, 19:33

Joe hat geschrieben:Das 959€ Angebot war für das 2.1 Razor??
Ein Flyer wurde mir mitgegeben wo der Recreational Sidemount Kurs immer mit 159€ angegeben wird.
Allerdings ohne Angaben von Tagen und Dauer.

Das Angebot ist ein Kombi aus Razor & Kurs. Es gibt ein SSI Recreational SIdemount Kurs (Preis idR 159€, 1 Tag, manchmal auch nur ein paar Stunden). Weiterhin gibt es ein GoSidemount-Sidemount-Kurs. Dieser dauert in der Regel 3-4 Tage und kostet idR 450€. Frage einfach nach, welche Qualität der Kurs hat.
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 & PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.020
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.500P, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Benutzeravatar
Martin
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 1691
Registriert: Mi, 26. Sep 2012, 17:03
Tauchgänge: 1008
Ausbildung: SSI DMI, PADI MSDT, CMAS 3*
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Esslingen, DE
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Martin » Di, 11. Jul 2017, 21:21

Joe hat geschrieben:Eigentlich wollte ich SM schon immer mal testen.
Eventuell ein Testtag machen wie einige hier schon vorgeschlagen haben.


Na dann los! :-) Und ja, testen wäre sehr sinnvoll.

Joe hat geschrieben:Das BM läuft mir ja nicht weg. Muss ja nix verkaufen.
Und wenn es in ein paar Monaten alles sich ein wenig eingespielt hat mit dem Defi und dann wieder BM.
Gibt es SM Taucher die wieder auf BM gewechselt sind? Taucht ihr beides oder nur SM?


Ich tauche beides mit Freude und Motivation. Je nach Situation und Lust. Halte es da mit Dirk (Kuddel): "Sidemount ist ein Werkzeug, keine Religion." So oder so ähnlich vor ein paar Tagen von ihm auf FB gelesen. ;-) Und so halten es viele Sidemounter.
Sidemount-Tauchen und Sidemount-Forum - Erlebe den Unterschied

Bild

Status: SSI DMI #49030, PADI MSDT #976763, CMAS VDST ***
Tauche seit: 2001
Tauchausrüstung: Razor 2, Bare Trilam Tech Dry Crotch bzw Bare Elastek 7mm, Apeks DST/TX50 und CTX40/ATX40, Scubapro Galileo G2, 2*10L/200bar Alu, 2*10L/200bar Stahl...

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 481
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 200
Ausbildung: IDA MD+Nitrox / SSI Night+lmtdvsblt+Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 2x15l 880V
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Stunmill » Mi, 12. Jul 2017, 6:13

Blasphemieeeeee!!!!!!!!!!

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk
Rülpse und Furze und überlebe! -Boyle-Mariotte

Joe
Beiträge: 15
Registriert: So, 9. Jul 2017, 9:01
Tauchgänge: 290
Ausbildung: Rescue
Sidemount-System: Noch keins
Hat sich bedankt: 11 Mal

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Joe » Mo, 29. Okt 2018, 13:21

Hallo zusammen,

leider ging es nach diesem Thema letztes Jahr im Juli erst richtig los bei mir und meinem Herz mit Vorhofflimmern und mehreren Schocks vom Defi usw. Daher haben wir "alles" verkauft, weil wir nicht dachten das wir nochmal tauchen werden. Nun hat sich mein Herz aber sehr gut erholt und es stehen erste Überlegungen an wieder ins Wasser zu gehen.
Der Defi könnte meiner Meinung nach raus , laut den Ärzten aber nicht. Nach Zustand des Herzens bräuchte ich ihn nicht mehr, aber der Stillstand des Herzen war nun mal da und da ist man vorsichtig.
Auch das Thema SM ist natürlich wieder aktuell , aber erst stehen Probetauchgänge an, ob ich von der Psyche überhaupt zum tauchen in der Lage bin, denn nach den ganzen Schocks letztes Jahr hat diese ziemlich gelitten.
Wenn ich überlege was da alles wieder auf einen zu kommt mit Trockikauf und Regler und allem KleinSchXXXX....ohje.
Werde sicherlich demnächst nochmal was Fragen hier.
Zuerst: Gibt es im Raum 7er Postleitzahl was neues in Sachen SM Instructor ?? Chris Fröhlich /Mannheim und eben Freiburg mit Axel fällt mir da wieder ein.

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3012
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 417 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Direkter Vergleich Razor vs Xdeep

Beitragvon Roby » Mo, 29. Okt 2018, 14:17

Moin Joe,

zuerst freut es mich sehr, dass es Dir besser geht! Das ist das Wichtigste!
Das der Verkauf des Gerödels ggf. zu früh oder übereilt war - ist nun mal so.

Wichtig ist, das ein GTÜM zugelassener Arzt Dir wieder die Tauchtauglichkeit bestätigt - das wäre der erste und beste Schritt zurück zum Tauchen :-)

Im Zahlenraum "7" findest Du als SM-TL noch Martin und mich.

Vlg
Roby.
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 & PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.020
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.500P, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht


Zurück zu „Starthilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast