Seite 1 von 2

Wie kommen jetzt die Flaschen an ihren Platz?

Verfasst: Sa, 2. Feb 2019, 17:34
von Siikheard
Hallo zusammen,

der 1. Tauchgang ist geschafft. :wink2:

Wider meiner Erwartung haben die Bungees die Stahlflaschen nicht zu sehr nach unten baumeln lassen, sondern sie waren nach meinem Empfinden eher zu kuschelig. Hinten bin an nichts rangekommen (D-ringe, Taschen etc.), vorne hingen sie mir echt in der Achselhöhle. Und sie hingen halt schräg, wenn ich gerade lag. Wie wird das jetzt besser? Wir haben sie mal testweise aus dem Buttpad rausgehängt, an den Hüft-D-Ring (Der sitzt im Moment mittig auf der Hüfte). Da hingen sie dann hinten zu weit nach unten.

Mein Gefühl wäre: Vorderer Bungee länger. Hinten die Flasche in den Hüft-D-Ring hängen und den weiter nach hinten Richtung Rücken schieben?

Zusatzfrage: Muss der Gurt für die untere Befestigung bei mir weiter nach oben? Wir haben das mal mit der Achselhöhle-Hüftknochen-Methode vermessen. Da müsste der Gurt fast in die Mitte der Flasche :huh:

Liebe Grüße

Siikheard

Sorry für die schlechte Bildqualität. Die Sicht war heute echt Katastrophe.

Re: Wie kommen jetzt die Flaschen an ihren Platz?

Verfasst: Sa, 2. Feb 2019, 17:56
von Jenner
Moin,
bei dem was ich erkenne, würde ich den Gurt 20-30mm weiter nach oben schieben, das Blei weiter nach oben verlagern und es dann nochmal versuchen. Sobald dein Trim mehr in die Horizontale geht, sollte das Gefühl besser werden.

Re: Wie kommen jetzt die Flaschen an ihren Platz?

Verfasst: Sa, 2. Feb 2019, 18:13
von Stunmill
Servus Siikheard,

doch gar ned so übel fürs erste Mal...

schau dir mal die Beiträge hier an:

http://scubatechphilippines.com/scuba_blog/sidemount-2/

Re: Wie kommen jetzt die Flaschen an ihren Platz?

Verfasst: Sa, 2. Feb 2019, 19:51
von Roby
Moin Zusammen!

Warst Du nicht bei Sven im Kurs vorgesehen?

VLG
Roby

Re: Wie kommen jetzt die Flaschen an ihren Platz?

Verfasst: So, 3. Feb 2019, 10:30
von Jens
Hallo,

ich würde das Band etwas nach oben schieben (wie schon von Jenner getragen). Wenn das Band zu weit unten ist, dann kommt der Flaschenboden „hoch“ und die Ventile kommen weiter Richtung Achsel und orientieren sich nach unten. Beginn mal mit einer Bungeelänge von ca. 35 cm. Wenn du zum Einstellen ein längeres Bungee verwendest, hast du Luft die passende Länge zu finden, indem du den Knoten auf dem Bungee verschiebst. Bei einem zu langen Bungee schlackern die Flaschen. Kannst du nicht im Schwimmbad versuchen alles einzustellen? Das geht meistens schneller.

Liebe Grüße Jens

Re: Wie kommen jetzt die Flaschen an ihren Platz?

Verfasst: So, 3. Feb 2019, 18:20
von Siikheard
Danke an euch alle.
Die Tipps und der Seitenlink sind sehr hilfreich.

@ Roby: Doch der war heute angesetzt, musste verschoben werden. Ist jetzt erst in 3 Wochen, bis dahin will ich schon mal die "Kinderkrankenheiten" im Griff haben.

@ Jens: Nein, in unsere örtlichen Schwimmbäder kommt man nicht rein, haben wir schon versucht. Wäre natürlich dafür sehr praktisch.

Re: Wie kommen jetzt die Flaschen an ihren Platz?

Verfasst: So, 3. Feb 2019, 18:21
von Roby
Okay :)
Ja schade... dann Zeit effektiv nutzen macht Sinn :)

Vlg
Roby.

Re: Wie kommen jetzt die Flaschen an ihren Platz?

Verfasst: So, 3. Feb 2019, 22:38
von Antares
Diese Kinderkrankheiten müssten im Kurs "behandelt" werden. Wäre doch interessant mal, daran auch die Qualität und Produktivität festzumachen.

....so ein Vorher Nachher Vergleich, nicht nur! Skills....gerade das Flaschenrigging bei Stahlflaschen.

Re: Wie kommen jetzt die Flaschen an ihren Platz?

Verfasst: Mo, 4. Feb 2019, 1:21
von Nordlicht123
Wenn die Gurte 30 cm höher kommen, wie sieht das dann mit halb vollen Stahltanks aus, die sind doch dann unten ziemlich hoch, oder nicht? Und Stahltanks klippt man doch nicht nach vorne um wenn sie halb leer sind, oder wie macht ihr das?

Re: Wie kommen jetzt die Flaschen an ihren Platz?

Verfasst: Mo, 4. Feb 2019, 7:36
von Roby
Stahltanks sind schwer. Die bewegen sich bei hälftigem Verbrauh bis leer fast gar nicht. Da wir das tatsächliche Gewicht der Tanks nicht kennen, können wir nur spekulieren. Zu viele Optionen.

@Nordlicht: Einst waren 20-30mm angedacht. Nicht 30cm :) Ich gehe davon aus, dass es 5-10cm sein müssten. Aber so genau und nur von Bildern ausgehend tue ich mich auch schwer.

Re: Wie kommen jetzt die Flaschen an ihren Platz?

Verfasst: Mo, 4. Feb 2019, 11:22
von Nordlicht123
Moin Roby,
sorry, ich hatte mich verlesen.20 bis 30 cm wären auch echt sehr viel........Meine Stahltanks kommen schon ein Stück weit hinten hoch wenn sie 100 oder weniger Bar haben............Bin mal gespannt, ob wir bald neuen Bilder sehen....

Re: Wie kommen jetzt die Flaschen an ihren Platz?

Verfasst: Mo, 4. Feb 2019, 12:38
von JoeHarness
Schaut doch gar net so schlecht aus! Und das mit den hinten hochstehenden Flaschen ist auch Geschmackssache, so ein bißchen wie bei dir machen das einige bewusst, hängt auch von der Frog-Kick Technik ab.

Aber für dein Ziel Achsel Freiheit, siehe Jenner, schließe mich an. Kannst ja Schritt für Schritt um 3cm verschieben. Wie richtig erwähnt (Blei) natürlich zu berücksichtigen, dass du konkave Stahlflaschen mit viel Abtrieb und tiefen Schwerpunkt hast, das sollte den Trim dann deutlich richtung hecklastig verschieben.

Bungees verlängern kann ich nicht bestätigen, die sollten eigentlich grundsätzlich schon so kurz wie möglich sein, dass es noch komfortabel zu riggen ist, nur so erhältst du eine ideale und stabile Flaschenlage.

Für gewüschtes Ergebnis, D-Ringe seitlich am Bauchgurt verwenden. Boltsnap an Flasche sehr kurz montieren, D-Ring möglichst weit hinter. Hierbei berücksichtigen, dass Flasche noch weiter hochkommt als am Buttpad --> Pos. Flaschengurt. / Blei

oder auch --> Kurs

Re: Wie kommen jetzt die Flaschen an ihren Platz?

Verfasst: Mo, 4. Feb 2019, 16:57
von Nordlicht123
Hallo, ich habe die Tanks lieber an der Buttplate. Besonders bei Stahltanks. Am Bauchgurt müßten die Boltsnaps schon weit oben sein.Wenn die Tank Füllung dann langsam abnimmt, wandert der Boden wieder hoch.... Finde ich. .....

Re: Wie kommen jetzt die Flaschen an ihren Platz?

Verfasst: Mo, 4. Feb 2019, 17:41
von Roby
Welches Gewicht ist den im Flaschenhals eingestempelt?
Sind ja vermutlich „schwere“ Stahltanks.

Re: Wie kommen jetzt die Flaschen an ihren Platz?

Verfasst: So, 10. Feb 2019, 10:34
von Siikheard
Huch, faszinierend wie es hier fleißig auch ohne mich weitergeht. :D
Hab jetzt 2 weitere Tauchgänge hinter mir.
- Am D-Ring war es nix, da waren sie dann Way Low und Butt Down.
- Gestern hatte ich sie wieder im Butt Pad mit bissle längere Bungees hinten. Damit habe ich den Neck Relief Trim. Der hat sich schon sehr gut angefühlt. Leider komme ich immer noch nicht an meine Beintaschen, vielleicht brauche ich dafür den Low Trim. Mit den Alus beim Schuppertauchen ging das, weil man die Wegschubsen konnte. Die Stahlflaschen sind was das angeht total unkooperativ. Und von "komfortabel zu Riggen" ist bei der aktuellen Bungeelänge auch noch lang nicht die Rede. Bekomme das im Moment noch nicht ohne Hilfe hin, muss das noch üben. (@ Roby: insgeheim hatte ich mich gewundert, als du gesagt hast, dass deine Umsteiger so fluchen, jetzt kann ich es total nachvollziehen :lol: )

Kurs ist übernächstes Wochenende.

Flaschen wiegen 14,8 und 14,7 kg

:wink2: