Starthilfe - System und Lehrer

Fragen zu Ausrüstung, Kurs und Tauchgangsplanung
Puma
Beiträge: 17
Registriert: Fr, 25. Mai 2018, 8:35

Re: Starthilfe - System und Lehrer

Beitragvon Puma » Do, 16. Mai 2019, 8:00

Ich möchte hier keine Diskussion auslösen aber trotzdem kurz bezug nehmen:

Mein Setup soll nacher in das DIR System passen, da ich hier in Deutschland nur mit DIR-Tauchern im Wasser bin.
Ich habe mir das gesten bei einem bekannten mal angesehen und man kann es scheinbar DIR gerecht bauen. GUE lebt von festgelegten Prozeduren und die Leute mit denen ich tauche legen da großen Wert drauf.

Wie gesagt, bitte keine Diskussionen oder Hiebe über GUE :)

Danke Trigger für deine Ausführung :wink2:

Denke das Tec würde für meine Pläne passen und man kann zur Not ja auch noch die Blase tauschen.

Werde mich mal weiter in das Thema einlesen, muss dann nur gucken ob es hier einen guten Instructor gibt

Antares
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Starthilfe - System und Lehrer

Beitragvon Antares » Do, 16. Mai 2019, 11:22

Hier wird keiner GUE bzw. das System diskreditieren, ich denke nicht.

Man kann sehr gut auch so im Team tauchen, keine Frage.
Je tiefer du dich in die Themen "eingräbst", je mehr wirst du Unterschiede sehen, Grenzen der Systeme erkennen. Gewisse Procedere sind einfach anders, einige Protokolle durchaus sinnvoll....um sie auch beizubehalten 8)

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 299
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Starthilfe - System und Lehrer

Beitragvon Jenner » Do, 16. Mai 2019, 13:20

Puma hat geschrieben:...
Werde mich mal weiter in das Thema einlesen, muss dann nur gucken ob es hier einen guten Instructor gibt


Wenn du es mit einer Reise verbinden kannst, würde ich zu Audrey Cudel oder Tom Steiner nach Gozo fliegen. Die kennen beide das System sehr gut, tauchen da wo du damit hin möchtest und haben nette Plätze für die Ausbildung
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Puma
Beiträge: 17
Registriert: Fr, 25. Mai 2018, 8:35

Re: Starthilfe - System und Lehrer

Beitragvon Puma » Fr, 24. Mai 2019, 13:53

So ich habe gestern mal ein Razor getaucht, werde nächste woche mal das Xdeep testen.

Erster EIndruck, wenn man mal erklärt bekommt wie man den ganzen Kram anziehen muss, dann ist es gar nicht so kompliziert es im Wasser anzulegen.

Bin mit 80er Alu getaucht und 8kg im Trocki mit 300er unterzieher.

Vorab, es hat echt Spaß gemacht. Wasserlage und Trimm ist auf den Bildern sehr gut, das ist gleich wie BM. Kicks gehen halt auch alle, ich konnte mich sehr gut bewegen und man kann halt auch viel quatsch machen mit den Flaschen und der Wasserlage.

Hatte gestern keine Lampe mit im See, da muss ich mich noch mit auseinander setzen wie man das am besten unterbringt. Glaube für flachere Tauchgänge und in der Höhle wird das echt viel Freude machen :=)

Hatte gestern für Trocki und Wing 20cm Schläuche, wobei der für das Wing ruhig hätte 5cm länger sein dürfen.

Am Backup hatte ich 80cm und einen Winkel...wobei ich glaube der war fast etwas lang. Alternativ wäre vielleicht ein 1m Schlauch ohne Winkel, wie bei einer Stage.

Benutzeravatar
Alubuddel
Beiträge: 374
Registriert: Do, 4. Feb 2016, 19:10
Tauchgänge: 420
Ausbildung: PADI RD, NACD/NSS Full-Cave, SDI Solo & Sidemount, TDI Adv. Blender
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Suppingen auf der schwäbischen Alb
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Starthilfe - System und Lehrer

Beitragvon Alubuddel » Sa, 25. Mai 2019, 14:52

Schön, dass es gleich auf Anhieb so gut geklappt hat. Aber verstehe ich das richtig - du hast das Razor IM Wasser angelegt? Oder meinst Du nur die Flaschen?

Bezüglich der Lampe: Wenn Du mit Akkutank unterwegs sein willst kannst Du den a) unter der Blase vertikal am Rückengurt anbringen (zusammen mit dem Heiztank mein Favorit), oder b) hinten quer überm Bobbes mit Doppelendern einclippen.

Aber wie bei so vielem: Am besten ausprobieren ;-)
Viele Grüße
Markus

Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 46
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 17:16
Tauchgänge: 1250
Ausbildung: SSI, iac, iantd, TDI
Sidemount-System: XDeep Stealth
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Starthilfe - System und Lehrer

Beitragvon Jens » So, 26. Mai 2019, 9:20

Hallo,
Puma hat geschrieben:Wow, danke für eure Beiträge :wink2:

Es gibt verschiedene Gewichtstaschen - Da ich auch Trocken gehen würde, wäre wohl die mit 8x2kg am Sinnvollsten. Ich bin 170 groß - spielt das dabei eine Rolle?

Gibt es in Deutschland wirkliche technische Instructoren für das Xdeep oder sollte man dafür ins Ausland?


Ich bin auch um die 170 cm groß. Im Winter mit Trocki und 12l Faber Stahl brauche ich je nach Unterzieher 9 - 10 Kilo Blei, dann ist auf dem Sicherheitsstop noch Luft im Anzug. Rechts ist ein langer Schlauch montiert, links ein kurzer Schlauch. Die Flaschen atme ich wechselweise runter, mit der volleren Flasche anfangend. Wechsel auf die zweite Flasche, wenn der Druck 20 bar unter dem Flaschendruck der zweiten Flasche liegt. Atemspende immer aus der rechten Flasche, da nur die einen langen Schlauch hat. Daher auch ein break-away Connector am langen Schlauch. Kurzer Schlauch mit Bungee am Hals. Regler haben einen drehbaren Turm und einen fünften Abgang, xdeep Classic.

Ich habe persönlich keine Instruktoren in Deutschland kennen gelernt, sondern war auf Gozo, wenn auch für einen Cavernkurs.

Liebe Grüße Jens

Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 46
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 17:16
Tauchgänge: 1250
Ausbildung: SSI, iac, iantd, TDI
Sidemount-System: XDeep Stealth
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Starthilfe - System und Lehrer

Beitragvon Jens » So, 26. Mai 2019, 9:28

Hallo,
Puma hat geschrieben:
Hatte gestern für Trocki und Wing 20cm Schläuche, wobei der für das Wing ruhig hätte 5cm länger sein dürfen.

Am Backup hatte ich 80cm und einen Winkel...wobei ich glaube der war fast etwas lang. Alternativ wäre vielleicht ein 1m Schlauch ohne Winkel, wie bei einer Stage.


Schön, dass es so gut geklappt hat. Wenn du dich auch ein System festgelegt hast, würde ich die Schlauchlängen einfach per Maßband ausmessen. Backup (linke Flasche wohl, wie gesagt ist kein Backup ;-) ) mit Winkel und 80 cm erscheint mir, je nach Schlauchführung, ein wenig lang.

Liebe Grüße Jens

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 352
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount, Tec Essentials, Full Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Starthilfe - System und Lehrer

Beitragvon JoeHarness » Mo, 27. Mai 2019, 10:13

Hallo, schön, dass du dich seriös mit dem Thema beschäftigst :).

Zum System:
Mir würden als Neukauf gerade für deine Vielfältigen Anforderungen auch die 3 Systeme Xdeep, Razor und Toddy ins Auge stechen. Ich selbst nutze das Xdeep Tec seit 4 Jahren und bin mit allen Anforderungen vollauf zufrieden. (Warmwasser, Kaltwasser, Höhle, Stahl, Alu). Das XDeep will hier halt die Wollmilchsau sein und besticht durch gute PreisLeistung. Angefangen habe ich mit dem Classic, jetzt nutze ich das Tec und habe hier in allen Bereichen noch keinen einzigen Nachteil erkennen können. Die anderen beiden Systeme sind aber auch Top. Tu dir v.a. einen Gefallen und lass dich gut beraten und bleibe sehr eng an einem durchdachten Original-Konzept. Ich habe auch ca. 300TG viel experimentiert, um dann genau da zu landen. Man kann davon ausgehen, dass andere sich einfach schon viel mehr Gedanken gemacht haben. (Das ist ja auch der DIR-Gedanke, der in seinem Kern sehr gut ist!)

Zum Schlauchkonzept – OOG Procedure:
Du hast Sidemount nun mal die Krux, dass du 2 Hauptregler hast und das ändert das System grundlegend, ob man will oder nicht. Man muss sich also entscheiden: bleibe ich nah am DIR-Schlauchkonzept-Aufbau oder an der DIR-Procedure donate what You breathe. Beides hat vor und Nachteile, die entsprechend hitzige Diskussion erstreckt sich über Jahre und kann überall nachgelesen werden. M.E. gibt das System das passende Schlauchkonzept vor, triff also diese Grundsatzentscheidung, BEVOR du ein System kaufst, alles andere endet in Bastelei und halbherzigen Lösungen.
Zur shorthose: Mir (1,85m 95Kg) reicht z.b. ein 62cm Schlauch mit 90 Grad Winkel, ich denke auch dass 80cm zu lang sind. Inflator genau nach deiner Einschätzung. Von rechts Trocki passt 20cm genau, von links ans Wing sind es 25cm.
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 520

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox

Puma
Beiträge: 17
Registriert: Fr, 25. Mai 2018, 8:35

Re: Starthilfe - System und Lehrer

Beitragvon Puma » Mo, 27. Mai 2019, 14:08

Ich finde wenn man sowas vernünftig tauchen möchte, dann muss man sich auch damit auseinander setzen.

Gestern habe ich noch einmal das Razor getaucht, diesmal in Kombi mit meinem Scooter. Läuft alles wie gewohnt stabil, einzig das Wechseln der 2. Stufe beim fahren war etwas ungewohnt.

Ich merke ich finde gerade mehr und mehr gefalen an Sidemount :)

Donnerstag tauche ich das Xdeep Tec und das ist nach wie vor das Objekt der Begierde. Werde dort mal den Schlauch vom Backup (wie nennt man den bei SM?) auf 72cm tauschen, da ich diesen noch hier habe und den etwas längeren vom Wing montieren.

Das mit dem OOG und Donate what U Breath ist ja heute bei dir nicht mehr aktuell. Zumindest wenn ich an den Umbau vom JJ denke trifft es halt auch nicht zu und man gibt die Longhose OC ab. Daher sehe ich das eigentlich relativ enspant und würde wie gewohnt den Regler mit der Longhose abgeben.

Auf jedne Fall schon noch mal ein Danke an die guten Hinweise hier im Forum, ich werde weiter berichten.

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 352
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount, Tec Essentials, Full Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Starthilfe - System und Lehrer

Beitragvon JoeHarness » Mo, 27. Mai 2019, 15:13

Ja Vorsicht Suchtgefahr, es gibt m.E. nichts entspannteres als OC Sidemount. ;-)

Ja genau, wenn du dich von Donate what U breathe verabschieden kannst, dann kannst du mit XDeep Tec und "Classic" Schlauchsystem eigentlich nix verkehrt machen. Ist für mich das sorgenfreiste System :).

Sidemount heißt es einfach linke Flasche - rechte Flasche, oder longhose - shorthose ;-)
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 520

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox

Puma
Beiträge: 17
Registriert: Fr, 25. Mai 2018, 8:35

Re: Starthilfe - System und Lehrer

Beitragvon Puma » Fr, 31. Mai 2019, 8:21

So ich mal wieder...

gestern mal das Stealth eingestellt und mit Stahlflaschen im Pool getestet. Leider fehlte mir etwas die Zeit aber wird heute nachgeholt :)

Erster Eindruck: Stahl ist auf jeden Fall störischer als Alu^^ Die Leichtigkeit, welche ich bei Alu hatte, war gestern noch nicht zu spüren. Das Dumpvalve vom Stealth ist auf jeden Fall sehr ungewohnt und erstmal schwer zu erreichen. Ich komme gerade eben dran, denke das ist Gewöhnung. Werde das heute mal mit Trockenhandschuhen im See testen.

Was auf jeden Fall ein Unterschied war zum Razor, die Art wie die Flaschen eingehängt werden.
Das Razor hat quasi nur ein Bungee, welches am Ende jeweils einen Boltsnap hatte (Singlebungee???). Das Xdeep gestern 2 separate Bungees, welche als Loop waren (Loopbungee???) und jeweils durch das Wing und den Harness hinten gingen. Dabei war nervig das man den Loop erst im Wasser suchen musste. Wäre gut wenn man diesen auch am Harness fest machen würde (Sliding loop???)

Nun habe ich gerade auf den Bezug mal versucht mich einzulesen, leider blicke ich die ganzen verschiedenen Bungeearten nicht.
Gibt es da eine Übersicht? Ich lese halt immer hier von Single, Loop, Sliding Loop, Floating etc, aber so ganz weis ich das nicht zu zuordnen....

Wie sieht das eigentlich mit den Finis aus? Werden die nie irgendwo befestigt?
Hängen beide jeweils außen wie "Schlappohren" runter :?

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 549
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 206
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 2x15l 880V
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Starthilfe - System und Lehrer

Beitragvon Stunmill » Fr, 31. Mai 2019, 12:01

Puh.
Stahlflaschen vornehmen macht uiuiui :-)
Mittendrin im Geschehen :-)
zwecks den Bungees gibts hier was:
http://scubatechphilippines.com/scuba_b ... op-bungee/

schau auch seine anderen -Threads durch.

und für Finis gibts die unterscheidlichsten Ansätze.
die 3 geläufigsten sind bei 5port Stufen
nach unten parallel zur Flasche wie hier
http://scubatechphilippines.com/scuba_b ... op-bungee/

hochgebunden wie DIR Stage
http://www.dir-m.com/ausruestung/schlae ... 280015.jpg

oder "Lollipop" nach oben. wie hier
https://www.scubaboard.com/community/th ... 254/page-2
Rülpse und Furze und überlebe! -Boyle-Mariotte

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 549
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 206
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 2x15l 880V
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Starthilfe - System und Lehrer

Beitragvon Stunmill » Fr, 31. Mai 2019, 12:11

ach ja.
selten trifft man auch auf sowas...

http://www.swiss-cave-diving.ch/bilder/ ... nt-SCD.jpg
Rülpse und Furze und überlebe! -Boyle-Mariotte

112rambo
Beiträge: 78
Registriert: Mo, 28. Jan 2013, 10:20
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Starthilfe - System und Lehrer

Beitragvon 112rambo » Fr, 31. Mai 2019, 12:35

Die Bilder zu den Finis
Ich habe seit einigen Jahren die kürzesten Finischläuche (ca.8cm) die ich bekommen konnte an der Apeks DST oben montiert und trage somit die Finis eng anliegend an der Achsel (Voraussetzung die Flaschen sind richtig geriggt).
Zum Ablesen neige ich nur meinen Kopf leicht nach unten und ziehe das Fini vom Körper weg.
Alle anderen Varianten funktionieren auch aber die hat sich bei mir als die Beste erwiesen- vor allem in Höhle & Bergwerk.
Gruß René

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 352
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount, Tec Essentials, Full Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Starthilfe - System und Lehrer

Beitragvon JoeHarness » Fr, 31. Mai 2019, 13:59

Oje, das ist die ganze Kaskade an Fragen, die sich zu Anfangs stellt. Hier ist Roby echt dein Mann, der macht auch mal nur so 1 tägige Workshops, bei 2-3 Leuten kostet das echt nicht viel.

Ansonsten schau dir mal die facebook Auftritte von "Dver by design" und "Sidemount Silesia" an, die haben echt viel Liebe ins Detail gelegt. Oder gleich die Steve Martin Video Reihe, da sparst dir am Anfang viel Probieren.
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 520

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox


Zurück zu „Starthilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste