Minen und Bergwerke

Alles zum Thema Sidemount und Cave Diving
Benutzeravatar
Alubuddel
Beiträge: 229
Registriert: Do, 4. Feb 2016, 19:10
Tauchgänge: 400
Ausbildung: PADI RD, NACD/NSS Full-Cave, SDI Solo, SDI Sidemount
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Suppingen auf der schwäbischen Alb
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Kontaktdaten:

Re: Minen und Bergwerke

Beitragvon Alubuddel » Mo, 29. Feb 2016, 19:40

Ok bent, da stimme ich dir zu!

Ich hatte es so gemeint dass man nicht anhand eines Brevets "weiß" wie jemand unterwegs ist oder in 40 m tickt. Und mal ehrlich, wer weiß schon welcher TL vor 5 ... 10 oder 15 Jahren in welchem Verband gut und professionell ausgebildet hat?

Klar benötigt man Kurse und Zertifikate um ein gewisses Ausbildungsniveau nachweisen zu können, jedoch kommt es wie du schon schrubst meiner Meinung nach a) auf die Organisation bzw. den TL und b) natürlich ganz massiv auf den Trainingsstand des jeweiligen Brevetinhabers an.

Ich denke jeder von uns kennt die "Urlaubstaucher" die 1x im Jahr für 2 Wochen Hardcore-Diving in der warmen und glasklaren Südsee machen und dann meinen, ein 30+x m Bodenseetauchgang ginge ohne weiteres mit ihrem 3-Sterne oder DM oder sonstwas Brevet. Da sagt ein "Testtauchgang" mit einem neuen Buddy meiner Meinung nach viel mehr aus. "Schau mir in die Augen und ich sage dir wie du dich fühlst" fällt mir dazu ein ;-)

Und selbstverständlich - es gibt wirklich gute TL die nicht nur profitorientiert arbeiten sondern gewissenhaft dir auch mal die Bevettierung verweigern wenn sie meinen dass dein Level dafür nicht ausreicht.

bent hat geschrieben:[...] @Alubuddel,
Hast du mit 200 Tg Full cave bei NACD gemacht?


Ähm... nein - auf was zielt deine Frage hin? :gruebel:
Liebe Grüße
Markus

Benutzeravatar
Kartoffelbrei
Beiträge: 72
Registriert: So, 22. Feb 2015, 9:34
Ausbildung: IANTD Technical Cave und Full Trimix, GUE Cave 2 und noch jede Menge mehr olles Plastik
Sidemount-System: Stealth 2.0 classic, Armadillo, Nomad LS, Razor Eigenbau
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Minen und Bergwerke

Beitragvon Kartoffelbrei » Mo, 29. Feb 2016, 20:10

@Alubuddel:

Also soll der Betreiber eines Bergwerks/ einer Tauchbasis jetzt jeden, der sich dort anmeldet, zum kostenpflichtigen checkdive antreten lassen?

bent
gesperrt
Beiträge: 747
Registriert: So, 9. Mär 2014, 10:44
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Minen und Bergwerke

Beitragvon bent » Mo, 29. Feb 2016, 20:18

Alubuddel hat geschrieben:... wer weiß schon welcher TL vor 5 ... 10 oder 15 Jahren in welchem Verband gut und professionell ausgebildet hat?

Viele Leute die länger dabei sind wissen das durchaus.
Bei einigen TLs weißt du halt, dass die Schüler nicht so schlimm sein können, wenn sie ne Karte haben und bei anderen ... :angst:

Alubuddel hat geschrieben:
bent hat geschrieben:[...] @Alubuddel,
Hast du mit 200 Tg Full cave bei NACD gemacht?


Ähm... nein - auf was zielt deine Frage hin? :gruebel:

Nur so, 200 Tgs und Full Cave ist ziemlich 'schnell'? Hätte ja auch n Tippfehler sein können. In deinem Profil steht 200 Tgs und Cave.

Benutzeravatar
Alubuddel
Beiträge: 229
Registriert: Do, 4. Feb 2016, 19:10
Tauchgänge: 400
Ausbildung: PADI RD, NACD/NSS Full-Cave, SDI Solo, SDI Sidemount
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Suppingen auf der schwäbischen Alb
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Kontaktdaten:

Re: Minen und Bergwerke

Beitragvon Alubuddel » Mo, 29. Feb 2016, 20:42

Kartoffelbrei hat geschrieben:@Alubuddel:

Also soll der Betreiber eines Bergwerks/ einer Tauchbasis jetzt jeden, der sich dort anmeldet, zum kostenpflichtigen checkdive antreten lassen?


Nein - natürlich nicht - ich schrub doch das die sich auch absichern müssen. Du bekommst bei einem Autoverleih ja auch ab 21 Jahren fast jedes Auto durch Vorlage deiner Pappe - nur über deine Fahrkünste sag das nichts aus ;-)


bent hat geschrieben:[...]
Nur so, 200 Tgs und Full Cave ist ziemlich 'schnell'? Hätte ja auch n Tippfehler sein können. In deinem Profil steht 200 Tgs und Cave.



Ja - läuft bei mir :P Nein, Spaß, aber die Angaben stimmen schon alle.
Ich habe am Anfang meiner Tauchkariere ziemlich schnell die Stationen bis zum RD durchgemacht und dann zwei Jahre lang die drei Cave-Kurse absolviert. Danach familienbedingt die Taucherei etwas runtergefahren, zwischenzeitlich sogar mal ganz an den Nagel gehängt und vor zwei Jahren mit meinem Sohnemann wieder angefangen.

Und nein - ich würde heute natürlich nicht von 0 auf 100 einen auf "cave" machen, auch wenn ich eine (in meinen Augen damals sehr gute) Ausbildung genossen habe und heute noch vielfach von den Skills und Erfahrungen beim normalen Sporttauchen profitiere :wink:
Liebe Grüße
Markus

Benutzeravatar
germie
Beiträge: 228
Registriert: Do, 27. Aug 2015, 9:15
Tauchgänge: 1800
Ausbildung: TL Cave OC und CCR, TL Trimix OC und CCR, Inspiration CCR TL, SM TL/JJ, Prism2, Kiss Classic, Kiss Sidekick, Meglodon, XCCR, Poseidon Taucher
Sidemount-System: xdeep stealth/DTD Diamond
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Minen und Bergwerke

Beitragvon germie » Di, 1. Mär 2016, 14:58

Aber leider gibt es mit Höhlentauchen noch ein anderes Problem: Medien. Der gerne Über 'Tauchunfälle' schreiben. Ein Tote in Wagen ist weniger interessant wie ein Tote in einer Höhle. Höhlentauchen ist gefährlich, das werden dann leute denken der gar keine ahnung von Tauchen haben. Und so wird die Tote ins Bergwerk 100 mal mehr ausvergrosst wie die 10 Toten ins Verkehr.

Und viel Bergwerken sind eigentlich Privat. Willst du dann jeder in dein Hintergarten haben? Wenn ich einen Höhle hatte in mein hintergarten, ja, Geld verdienen, Toll. Aber ich will doch nicht jeder drin haben. Zuerst muss mann eintritt zahlen, dann muss da doch ein bischen Sicht garantiert sein. Wenn ich 37 oder 59 euro einttritt zahle für ein Bergwerk, dann werde ich nicht froh wenn da Muppettaucher nullsicht gemacht hatten wegen schlechte skills.
Dann ist da noch ein Problem das bei ein Unfall zuerst ausgesucht werdet ob der Betreiber kein Schuld hat. Dann werdet ein Kärtchen doch pflicht, der Betreiber will kein Scheisse. Es sagt nie ob jemand richtig tauchen kann, aber es sagt vielleicht ein bischen. So darum werdet es Kärtchen plficht.

Was auch noch mitspielt beim schliessen ist die Scheisse der Taucher machen. In Belgien war ein Bergwerk wo Taucher die Urinalkondome weggeschmissen hatten. Auf privatgrund. Ja, dann werde ich auch sagen niemand ist mehr wilkommen.

Dann ist da noch die nicht kontrollierte Ausbildung. Jeder darf ausbilden, es gibt kein Gesetz der sagt du darfst dich kein höhlen TL nennen. Und weil es bei die grossere Techverbände nicht so einfach ist TL zu werden, grÜndet mann eigener Verbände. Da werdet mann dann zum Höhlentaucher in Tunnel, oder nur mit zahlen zum TL. Oder mann ist 3 mal durchgefallen bei ein Kurs der grossere Verbände und hier bekommt mann einfach ein Userschein UND ein TL schein. Aber wenn dann auffallt das leute von verband X ofter scheisse machen, dann ist es logisch dass mann sagt, Verband X wollen wir nicht mehr drin haben.

Kleinenbremen oder Nuttler sind ja gut um zum ersten mal aus zu finden ob Höhlentauchen vielleicht etwas ist. VIele taucher wollen gerne mal 'Höhlentauchen' ausprobieren. Kleinenbremen und eingangsbereich in Nuttlar geben doch 'ein richtiges Bergwerkgefühl'. Guidance ist etwas seriöser. Sporttaucher haben zu oft noch nicht die richtige Ausrüstung und tarierung, das darum ein adv. nitrox schein oder so etwas gefragt wird ist nicht unlogisch.
Ein Pferd ohne Reiter ist noch immer ein Pferd, aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch.

bent
gesperrt
Beiträge: 747
Registriert: So, 9. Mär 2014, 10:44
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Minen und Bergwerke

Beitragvon bent » Di, 1. Mär 2016, 16:19

germie hat geschrieben:Höhlentauchen ist gefährlich, das werden dann leute denken der gar keine ahnung von Tauchen haben. Und so wird die Tote ins Bergwerk 100 mal mehr ausvergrosst wie die 10 Toten ins Verkehr.

Höhlentauchen ist auch gefährlich, mit dem Straßenverkehr kannst du es nicht vergleichen, weil du überhaupt keine Zahlen für HT hast mit denen du rechnen könntest.

germie hat geschrieben:Und weil es bei die grossere Techverbände nicht so einfach ist TL zu werden, grÜndet mann eigener Verbände. Da werdet mann dann zum Höhlentaucher in Tunnel, oder nur mit zahlen zum TL.

Also bei Verbänden wie TDI und IANDT kann es ja auch nicht besonders schwer sein Höhlen und Tec TL zu werden. Es gibt Leute die habe vor ein paar Jahren OWD gemacht, gehen ein paar mal im Jahr zum Höhlentauchen und sind auf einmal ganz schnell Cave und Tec TLs. Hast du nicht selbst erst von ein paar Jahren OWD gemacht? Und jetzt bist du Cave und Tx TL?

bent
gesperrt
Beiträge: 747
Registriert: So, 9. Mär 2014, 10:44
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Minen und Bergwerke

Beitragvon bent » Di, 1. Mär 2016, 17:16

@Germie
Bei welchem Verband bist du überhaupt TL? Ich habe gerade gesehen, dass du auch schon SM TL bist. Vielleicht sollte ich mir auch mal ne SM TL Karte holen... wer ist n dein Trainer und was kostet der Spass?
Wie viele SM Tgs braucht man um TL zu werden? 20? 50?

Benutzeravatar
Fox
Beiträge: 1313
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Minen und Bergwerke

Beitragvon Fox » Di, 1. Mär 2016, 17:28

bent hat geschrieben:@Germie
Bei welchem Verband bist du überhaupt TL? Ich habe gerade gesehen, dass du auch schon SM TL bist. Vielleicht sollte ich mir auch mal ne SM TL Karte holen... wer ist n dein Trainer und was kostet der Spass?
Wie viele SM Tgs braucht man um TL zu werden? 20? 50?


Bei vielen Verbänden reicht ein User Kurs und, wenn Du Instructor bist, machen sie Dich auch gleich noch zum SM Instructor.

Benutzeravatar
Fox
Beiträge: 1313
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Minen und Bergwerke

Beitragvon Fox » Di, 1. Mär 2016, 17:33

bent hat geschrieben:Also bei Verbänden wie TDI und IANDT kann es ja auch nicht besonders schwer sein Höhlen und Tec TL zu werden.


Es ist nicht mal in einem Wochenende gemacht.
Bei beiden Verbänden musst Du einen Kurs als Praktikant begleiten und kannst dann die praktische Prüfung machen. Normalerweise wird man erst Cavern TL, macht einige Cavern Kurse im ersten Jahr. Dann kann man wieder ein Praktikum und die Prüfung zum Intro TL machen. Dann, nach entsprechenden Kursen die man ein Jahr lang auf Intro level macht, kann man ein Full Cave Praktikum machen und danach noch mal eine Prüfung.
Also so ganz einfach ist es nicht und sollte auch ca. 2 Jahre in Anspruch nehmen.
Davor muss man natürlich auch normaler TL sein und/oder einen Crossover machen.

Bei NSS-CDS und NACD ist es deutlich langwieriger weil Du jeweils drei Praktika bei unterschiedlichen Instructoren pro Kurs machen musst, nicht nur ein Praktikum. Auch ist die Prüfung nicht ganz so einfach weil man von mehreren Instructoren geprüft wird.

bent
gesperrt
Beiträge: 747
Registriert: So, 9. Mär 2014, 10:44
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Minen und Bergwerke

Beitragvon bent » Di, 1. Mär 2016, 17:46

Fox hat geschrieben:
Bei vielen Verbänden reicht ein User Kurs und, wenn Du Instructor bist, machen sie Dich auch gleich noch zum SM Instructor.

Ohne min Tgs?

Fox hat geschrieben:Bei NSS-CDS und NACD ist es deutlich langwieriger weil Du jeweils drei Praktika bei unterschiedlichen Instructoren pro Kurs machen musst, nicht nur ein Praktikum. Auch ist die Prüfung nicht ganz so einfach weil man von mehreren Instructoren geprüft wird.

Das finde ich auch ganz gut so.

SM Tl gibts dann also wohl wirklich auf Handschlag... ma gucken was das kostet... vllt erzählt Germie mir das ja auch.

Benutzeravatar
Kartoffelbrei
Beiträge: 72
Registriert: So, 22. Feb 2015, 9:34
Ausbildung: IANTD Technical Cave und Full Trimix, GUE Cave 2 und noch jede Menge mehr olles Plastik
Sidemount-System: Stealth 2.0 classic, Armadillo, Nomad LS, Razor Eigenbau
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Minen und Bergwerke

Beitragvon Kartoffelbrei » Di, 1. Mär 2016, 19:25

Bei IANTD ist es in Bezug auf sidemount arg schlimm, da es dort "nur" ein specialty ist (mein letzter Stand). Wäre mal interessant zu wissen, was man als Instruktor, der dieses "specialty" so anbietet darf, gemacht haben muss. Also außer eine Gebühr zu zahlen.

Ansonsten bin ich eher zurückhaltend, was den Weg zum Instruktor angeht. So einfach, wie es Bent mit den immer gleichen Vorurteilen behauptet, ist es dann im Bereich Höhlentauchen doch nicht (siehe nakatomi). Tendenziell halte ich aber auch den Weg, den NSS-CDS und NACD gehen (andere Verbände machen es genauso) für richtig (er). Wäre mal interessant, ob es einen wirklich messbaren Qualitätsunterschied bei den Schülern dann gibt......

Für mich wäre zB auch verbandsübergreifende Praxis und Erfahrung ein Kriterium.

Natürlich sollte der Instruktor möglichst jahrzehntelange Erfahrung auf seinem Gebiet haben und neben den Ausbildungstauchgängen regelmäßig weit über dem Niveau seiner Ausbildung tauchen. Dazu sollte er noch die Sachen verdammt gut vermitteln können.

Aber eines ist doch auch klar:

Je schneller ein Verband wächst, bzw. je größer er ist/ wird um einen Markt (hierzu zähle ich für Deutschland auch sidemount) zu bedienen, desto mehr wird die Qualität leiden, da der Markt schnell bedient werden will. Leider geben mE ALLE Verbände diesem Lockruf des schnellen Geldes nach.

Letztlich ist ein wirklich guter Instruktor mE dann doch "nur" das solide Fundament für die eigene Tauchkarriere des Schülers. Irgendwann muss der Schüler trotzdem seinen eigenen Weg gehen und tauchen, tauchen, tauchen.

Denn was nützt die beste Ausbildung ohne regelmäßige Praxis?

bent
gesperrt
Beiträge: 747
Registriert: So, 9. Mär 2014, 10:44
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Minen und Bergwerke

Beitragvon bent » Di, 1. Mär 2016, 20:02

Kartoffelbrei hat geschrieben:So einfach, wie es Bent mit den immer gleichen Vorurteilen behauptet, ist es dann im Bereich Höhlentauchen

Ok, war ja klar, dass das dumme Geschwätz von Kartoffel nicht lange auf sich warten lässt. Du hast absolut null Ahnung was hier Vorurteile sind und nicht habe nicht behauptet, dass es nur ein Wochenendkurs ist. Ich kenne Höhlen und Tx TLs die mit sehr wenig Erfahrung durch gewunken worden sind. Du hast keinen blassen Schimmer wen ich kenne oder wovon ich rede.

Wenn jemand in seinem Profil angibt, Cave, Tx und SM Instructor zu sein, dann finde ich es legitim nach dem Erfahrungshintergrund zu fragen. Gerade wenn die Person von ein paar Monaten behauptet hat keinen SM Kurs machen zu müssen und den Unterschied zwischen Sidemount-Flasche und Stage nicht versteht.

MOD:
Bitte sachlich bleiben. "Dumme Geschwätz" und "absolut null Ahnung" sind hier nicht angebracht. Bitte beachte die Regeln und übe Dich im gegenseitigem Respekt. Fragestellung sind erlaubt und ge- und erwünscht - aber mit Stil und Anstand.
Zuletzt geändert von Roby am Mi, 2. Mär 2016, 12:10, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: MOD Kommentar

Benutzeravatar
Kartoffelbrei
Beiträge: 72
Registriert: So, 22. Feb 2015, 9:34
Ausbildung: IANTD Technical Cave und Full Trimix, GUE Cave 2 und noch jede Menge mehr olles Plastik
Sidemount-System: Stealth 2.0 classic, Armadillo, Nomad LS, Razor Eigenbau
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Minen und Bergwerke

Beitragvon Kartoffelbrei » Di, 1. Mär 2016, 21:57

Bent, ich bin ein einem persönlichen Austausch mit Dir und deiner dümmlichen Anmache nicht interessiert.

MOD:
Egal wer hier angefagen hat - das "dümmliche" muss nicht sein. Das Adjektiv weglassen und alles ist gut :-)


Wieviele Instruktoren Kurse hast du denn schon begleitet? Bist du selbst bei mehreren technischen Verbänden Instruktor (also nicht bei SSI), vielleicht bei IANTD sogar?

Ich frage das, weil ich mal die Basis für dein Wissen, wie man zB bei IANTD Instruktor wird, und wie die Leute da so geprüft werden erfahren will. Du scheinst Dich da ja extrem gut auszukennen.

Welche Instruktor Trainer kennst du denn zB bei IANTD persönlich?
Zuletzt geändert von Roby am Mi, 2. Mär 2016, 12:10, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: MOD Kommentar

bent
gesperrt
Beiträge: 747
Registriert: So, 9. Mär 2014, 10:44
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Minen und Bergwerke

Beitragvon bent » Di, 1. Mär 2016, 22:40

Ja, lege mir weiter Worte in den Mund. Von IANTD habe ich nichts gesagt. Ich hatte Germie was gefragt. Vllt mal richtig lesen.

Ich kenne ein paar IANTD Trainer, einer davon war 2006 mein Tx Ausbilder. Das hätte sich Kartoffel wohl nicht gedacht. Hat aber nichts mit dem Thema zu tun.

Gehe wieder ins T.net, außer dummen und großkotzigen Sprüche hast du hier bis jetzt eh noch nichts beigetragen. Ich meld mich dann bei dir, wenn ich ne Frage zum DIR-Tauchen im Baggerloch oder Touri-Bergwerken habe.

MOD:
Bitte sachlich bleiben. Wir haben kein Interesse an einer Eskalation und Maßnahmen. Bitte um Beachtung der Spiel- und Anstandsregeln.
Zuletzt geändert von Roby am Mi, 2. Mär 2016, 12:10, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: MOD Kommentar

bent
gesperrt
Beiträge: 747
Registriert: So, 9. Mär 2014, 10:44
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Minen und Bergwerke

Beitragvon bent » Di, 1. Mär 2016, 22:53

Die neue Software ist übrigens super. Ich habe gerade die 'ignore' Funktion gefunden. Super Feature. :wink2:


Zurück zu „Sidemount in der Höhle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast