neuer Höhlentauchführer Nordfrankreich

Alles zum Thema Sidemount und Cave Diving
Stefus11
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 25. Nov 2019, 20:16
Tauchgänge: 683
Ausbildung: Full Cave, Full Trimix
Sidemount-System: Eigenbau m. DIR Wing & Backplate
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

neuer Höhlentauchführer Nordfrankreich

Beitragvon Stefus11 » Mo, 25. Nov 2019, 20:27

Hallöchen Höhlentauchbegeisterte :D

Es gibt einen neuen Höhlentauchführer für die nördlichen Departements Frankreichs. Er ersetzt den etwas in die Jahre gekommenen JURA/DOUBS/HAUTE-SAONE Guide.
Erweitert um sechs Departements bietet er umfangreiche Infos zu 37 Höhlen!
Weitere Infos auf http://www.hoehlentauchfuehrer.de

Save diving;
Stefan.

Antares
Beiträge: 573
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: neuer Höhlentauchführer Nordfrankreich

Beitragvon Antares » Mi, 27. Nov 2019, 0:56

Hochachtung für deine Arbeit, muss ich wirklich sagen.
Dermaßen viel Liebe zum Hobby, mit Begeisterung andere zu begeistern....

LG
PS:
Habe locker 3-4 Visitenkarten in Frankreich abgegeben, werde für Harald mal einen neuen mitbringen. (Lot Bereich)

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 390
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount, Tec Essentials, Full Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: neuer Höhlentauchführer Nordfrankreich

Beitragvon JoeHarness » Mi, 27. Nov 2019, 9:08

Tolle Seite, Tolle Broschüre!
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 520

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox

Stefus11
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 25. Nov 2019, 20:16
Tauchgänge: 683
Ausbildung: Full Cave, Full Trimix
Sidemount-System: Eigenbau m. DIR Wing & Backplate
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: neuer Höhlentauchführer Nordfrankreich

Beitragvon Stefus11 » Di, 3. Dez 2019, 12:35

Antares hat geschrieben:Hochachtung für deine Arbeit, muss ich wirklich sagen.
Dermaßen viel Liebe zum Hobby, mit Begeisterung andere zu begeistern....

LG
PS:
Habe locker 3-4 Visitenkarten in Frankreich abgegeben, werde für Harald mal einen neuen mitbringen. (Lot Bereich)


Danke, Danke :D
Wie, ist Harald´s Heft so abgegriffen? Dann schick ich ihm mal ein neues zu ;-)

Benutzeravatar
kolic
Beiträge: 4
Registriert: Do, 23. Jan 2020, 11:54
Tauchgänge: 150
Wohnort: Berlin

Re: neuer Höhlentauchführer Nordfrankreich

Beitragvon kolic » Do, 23. Jan 2020, 14:33

Klasse Seite, gerade mal reingeschaut. Sowas ist ja mein absoluter Traum, den ich mir in jedem Fall auch noch erfüllen werde. Dafür brauche ich allerdings noch ein paar Tauchgänge mehr, um so etwas realisieren zu können. Ab wie vielen Tauchgängen wäre man theoretisch vorbereitet, um sich mal dem Höhlentauchen zu widmen und welches Equipment ist überhaupt erforderlich? Eine genaue Vorbereitung stelle ich mir in dem Kontext sehr wichtig vor?! Muss man für das Höhlentauchen eigentlich auch irgendwelche zusätzlichen Versicherungen aufweisen? Neulich habe ich mal gelesen, dass Dive Cards mitunter eine Taucher-Privathaftpflichtversicherung beinhalten. Wenn man diese nicht besitzt, wo schließt man dann am besten so eine Haftpflicht ab? Für Tauchgänge in Spanien scheint das ja wohl Voraussetzung zu sein?! Da ich sowieso an einer neuen Haftpflicht interessiert bin, habe ich letztens auf dieser Seite einen Vergleich der Haftpflichtversicherung angestellt und möchte nun über Cosmos eine neue Police wählen. Ist es möglich über seine normale Haftpflicht solch eine Taucherhaftpflicht abzuschließen? Wird sowas generell von Versicherungen angeboten?
Erst hatten wir kein Glück, dann kam auch noch Pech dazu.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 386
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: neuer Höhlentauchführer Nordfrankreich

Beitragvon Jenner » So, 26. Jan 2020, 22:19

kolic hat geschrieben:... Ab wie vielen Tauchgängen wäre man theoretisch vorbereitet, um sich mal dem Höhlentauchen zu widmen und welches Equipment ist überhaupt erforderlich? Eine genaue Vorbereitung stelle ich mir in dem Kontext sehr wichtig vor?!....


Moin,
ich versuche es kurz und knapp zu halten:
Du solltest dich sicher im Wasser fühlen und dich auf verschiedene Weisen, ohne Verwüstung zu hinterlassen, im Wasser bewegen können. Such dir danach sorgfältig einen Ausbilder und bespreche mit ihm den ganzen Rest.
Über manche Vereine/Verbände ist man haftpflicht versichert, sofern der Schaden im Rahmen einer zugehörigen Veranstaltung Eintritt. Ich wüsste kein Land, dass das fordert, da die normale Haftpflicht Versicherung die meisten Schäden an fremden Eigentum abdecken sollte.
Spanien verlangt eine Tauchunfallversicherung, wie z.B von Aquamed. Grund: Druckkammerfahrten kosten fünfstellige Beträge, die die Krankenkasse regulär nicht zahlt. Kann oder will der Verunfallte dann auch nicht zahlen, bleibt Vater Staat im schlechtesten Fall auf den Kosten sitzen.
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Stefus11
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 25. Nov 2019, 20:16
Tauchgänge: 683
Ausbildung: Full Cave, Full Trimix
Sidemount-System: Eigenbau m. DIR Wing & Backplate
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: neuer Höhlentauchführer Nordfrankreich

Beitragvon Stefus11 » Di, 28. Jan 2020, 17:25

kolic hat geschrieben:Klasse Seite, gerade mal reingeschaut. Sowas ist ja mein absoluter Traum, den ich mir in jedem Fall auch noch erfüllen werde. Dafür brauche ich allerdings noch ein paar Tauchgänge mehr, um so etwas realisieren zu können. Ab wie vielen Tauchgängen wäre man theoretisch vorbereitet, um sich mal dem Höhlentauchen zu widmen und welches Equipment ist überhaupt erforderlich? Eine genaue Vorbereitung stelle ich mir in dem Kontext sehr wichtig vor?! Muss man für das Höhlentauchen eigentlich auch irgendwelche zusätzlichen Versicherungen aufweisen? Neulich habe ich mal gelesen, dass Dive Cards mitunter eine Taucher-Privathaftpflichtversicherung beinhalten. Wenn man diese nicht besitzt, wo schließt man dann am besten so eine Haftpflicht ab? Für Tauchgänge in Spanien scheint das ja wohl Voraussetzung zu sein?! Da ich sowieso an einer neuen Haftpflicht interessiert bin, habe ich letztens auf dieser Seite einen Vergleich der Haftpflichtversicherung angestellt und möchte nun über Cosmos eine neue Police wählen. Ist es möglich über seine normale Haftpflicht solch eine Taucherhaftpflicht abzuschließen? Wird sowas generell von Versicherungen angeboten?

Such mal nach DAN Europe und belies dich dort etwas, was diese Versicherung abdeckt. Meines Erachtens eine der besten, wenn nicht die beste Versicherung für technische Tauchgänge.

Gruß;
Stefan.


Zurück zu „Sidemount in der Höhle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast