Nuttlar

Hier kannst Du von Deinen bisherigen Erfahrungen in der Höhle berichten
Benutzeravatar
Kartoffelbrei
Beiträge: 216
Registriert: So, 22. Feb 2015, 9:34
Ausbildung: GUE Cave Sidemount, Cave DPV, Tech2, IANTD Exp. Trimix
Sidemount-System: Nomad LS, Halcyon Zero Gravity, Stealth Tec
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Nuttlar

Beitragvon Kartoffelbrei » Mi, 11. Sep 2019, 16:24

Ok, da mich jemand per PM zum letzten Absatz meines Beitrags angeschrieben hat und ich das offenbar missverständlich ausgedrückt habe:

Das Beispiel (genau so erlebt) soll nicht zum Ausdruck bringen, dass Gosidemount oder einzelne Instruktoren dort pauschal nix können, sondern was passieren kann, wenn Leute, die im Warmwasser von 0 auf 100 einen Full Cave machen, eigentlich auch sonst nicht Kaltwasser tauchen, dann auf die Idee kommen, von jetzt auf gleich im Kaltwasser in einem Bergwerk bei schlechter Sicht mit anderer Ausrüstung tauchen zu gehen. Denn man ist ja jetzt Full Cave zertifiziert. Da müssen manche halt nix mehr dazulernen.....

Ohne Checkdive wäre die Sache eventuell nicht ganz so gut ausgegangen. Hoffe, so sind die Unklarheiten diesbezüglich beseitigt.

Benutzeravatar
Frankentaucher
Beiträge: 174
Registriert: So, 18. Okt 2015, 16:12
Tauchgänge: 875
Ausbildung: Divemaster, TDI Adv.EAN&Deco.Proced., Intro-Cave
Sidemount-System: Stealth-TEC, Scubapro X-Tec mit Backplate & P-Weight, Mk25&A700, 7ltr. oder 80cuft Alu
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Nuttlar

Beitragvon Frankentaucher » Mi, 11. Sep 2019, 18:16

Oh man!
Wollte nur nochmal kurz einwerfen:
- ich bin dankbar für Feedback, aber es bringt mehr, wenn man weiß, warum etwas soundso gemacht wurde! Für BEIDE Seiten! Also z.B.: "warum hast du das so gemacht?" > "aus diesem Grund!" > "Aha, aber u.U. wäre es so besser, probiere das doch mal" oder "hier könntest du das aber auch so machen"..... Und:
- großer Froschtritt / kleiner Froschtritt - egal welche Gasregeln, kommt es darauf an WO man WAS macht! Groß ist nicht immer sinnvoll (und DAS wollte ich eigentlich aussagen! Wenn ich groß trete und dann in ner Leine hänge oder Staub aufwirbel oder Äste abreche, wird wenn´s blöd läuft wieder was gesagt, was mit kleinem Tritt nicht passiert wäre, auch wenn ich 10m weniger weit kam.)
Können zeigt sich besonders dann, wenn man Dinge dann tut, wenn sie notwendig sind, sie aber durchaus variiert, wenn es sinnvoll ist. Ich hätte schon einige Menschen getötet, wenn ich immer nach SOP gearbeitet hätte!!! Ich kenne Leute, die haben es (fast) gemacht!
Und ich hatte den Eindruck, daß bei der Frage nach dem SM die Antwort daß ich so flexibler bin nicht gut gelitten war. Und jetzt entschuldige ich mich sofort, weil ich hätte da ja natürlich gleich nachfragen sollen, wie es gemeint ist und nicht nur meinen Eindruck zulassen hätte dürfen. - hätte zulassen dürfen??
Ich war nie "angepisst", nur verwundert, da bitte auch nichts reininterpretieren! Bei Dogmen werde ich hinundwieder "angepisst".
Und das Bsp. mit Einschränkungen: ein Freund wurde nicht brevetiert, weil der Froschtritt nur zu 70 oder 80% paßte. Wird nie 100%, weil sein Sprunggelenk nen Knacks hat. Aber beim Tauchen kann er trotzdem alles, sehr gut kompensiert, aber sichtbar, wenn man aufpaßt. Wenn die Organisation das so will, ok! Wäre aber nicht meine Organisation.
Den letzten beiden Absätzen im Post von Kartoffelbrei stimme ich vollständig zu!!!
Grüße, Frank
"Traulich und treu ist´s nur in der Tiefe. Falsch und feig ist, was oben sich freut."
R. Wagner, Rheingold

Benutzeravatar
Frankentaucher
Beiträge: 174
Registriert: So, 18. Okt 2015, 16:12
Tauchgänge: 875
Ausbildung: Divemaster, TDI Adv.EAN&Deco.Proced., Intro-Cave
Sidemount-System: Stealth-TEC, Scubapro X-Tec mit Backplate & P-Weight, Mk25&A700, 7ltr. oder 80cuft Alu
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Nuttlar

Beitragvon Frankentaucher » Mi, 11. Sep 2019, 18:17

Also im Post vor dem letzten Post! War bis jetzt ned sichtbar!!!! Sorry!
"Traulich und treu ist´s nur in der Tiefe. Falsch und feig ist, was oben sich freut."
R. Wagner, Rheingold

Benutzeravatar
Kartoffelbrei
Beiträge: 216
Registriert: So, 22. Feb 2015, 9:34
Ausbildung: GUE Cave Sidemount, Cave DPV, Tech2, IANTD Exp. Trimix
Sidemount-System: Nomad LS, Halcyon Zero Gravity, Stealth Tec
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Nuttlar

Beitragvon Kartoffelbrei » Mi, 11. Sep 2019, 19:05

Hallo Frankentaucher!

Frankentaucher hat geschrieben:großer Froschtritt / kleiner Froschtritt - egal welche Gasregeln, kommt es darauf an WO man WAS macht! Groß ist nicht immer sinnvoll (und DAS wollte ich eigentlich aussagen! Wenn ich groß trete und dann in ner Leine hänge oder Staub aufwirbel oder Äste abreche, wird wenn´s blöd läuft wieder was gesagt, was mit kleinem Tritt nicht passiert wäre, auch wenn ich 10m weniger weit kam.


Klar, da hast Du absolut recht. Nur zur Info: Da, wo das Video entstanden ist, ist riesig viel Platz und das ganze spielt mehrere Meter über dem Boden und die Leine ist direkt an der Wand verlegt. Also es besteht schon die Möglichkeit, da einen großen Frogkick zu machen. Aber natürlich wird dazu niemand gezwungen und niemand fliegt raus. Aber das ist ja nun auch schon geklärt.

Frankentaucher hat geschrieben:Und ich hatte den Eindruck, daß bei der Frage nach dem SM die Antwort daß ich so flexibler bin nicht gut gelitten war. Und jetzt entschuldige ich mich sofort, weil ich hätte da ja natürlich gleich nachfragen sollen, wie es gemeint ist und nicht nur meinen Eindruck zulassen hätte dürfen. - hätte zulassen dürfen??


Ok, wenn Dir wirklich dieser Eindruck vermittelt wurde, dann finde ich das nicht ok. Kenne keinen, der bei uns nicht anderen Tauchstilen gegenüber aufgeschlossen und neugierig ist. Aber klar, im Zweifel hätte ich an deiner Stelle nachgefragt und dann wäre es doch schnell geklärt gewesen? Ist so ähnlich wie diese Diskussion hier, die face to face wahrscheinlich ganz anders verlaufen würde. Sei jedenfalls gewiss, dass sidemounter bei uns genauso willkommen sind, wie alle anderen Tauchstile auch. Noch mal: Nur weil die GUE dort 1x im Jahr Leine verlegt und da ein "Projekt" daraus macht, sind wir kein DIR "Stützpunkt" und halten alle anderen für "strokes". Wir haben genügend Leute im Team, die gerade nicht nach DIR tauchen und das genau so erfolgreich und sicher wie diese bösen DIRler.

Frankentaucher hat geschrieben:Und das Bsp. mit Einschränkungen: ein Freund wurde nicht brevetiert, weil der Froschtritt nur zu 70 oder 80% paßte. Wird nie 100%, weil sein Sprunggelenk nen Knacks hat. Aber beim Tauchen kann er trotzdem alles, sehr gut kompensiert, aber sichtbar, wenn man aufpaßt. Wenn die Organisation das so will, ok! Wäre aber nicht meine Organisation.


Ja, das wäre dann im Falle deines Freundes auch nicht meine Organisation. Aber auch hier noch mal: Wirklich niemand wird bei uns wegen unperfekter Flossenschläge nicht tauchen können, solange die Flossen nicht durch den Dreck gezogen werden. Ich hatte mal eine Guidance mit einem hochdekorierten Kunden, weshalb wir einen recht anspruchsvollen Tauchgang in Nuttlar gemacht haben. Beim einholen eines knapp 100m langen Jumps in einem kaum betauchten Abschnitt in Nuttlar kam es wegen seiner Flossenschläge zu einem silt out für mich, wo ich weder meinen OSTC ablesen konnte, noch hat meine Hauptlampe noch etwas Licht abgegeben. Es war rabenschwarz vor meinen Augen und ich hab nur gedacht, egal was ist, ich lasse auf keinen Fall mein Reel los. Der Kunde hat den Tauchgang sehr genossen und ich habe fast gekotzt.

So, und nun bin ich wieder raus hier. Alles gesagt und ich will nicht weiter mit euren Alphaexperten, die das in der Theorie alles so gut herleiten können, in Konkurrenz treten. Die sind ja jetzt schon so herrlich unentspannt und getriggert, nur weil sie ihre Vorlesung nicht halten können, dass es weh tut. Und dann noch die Kniggeexperten, die in Foren nix beitragen, aber alles über gutes Benehmen wissen.... :klugscheisser: :wink2: :taucher4:

Benutzeravatar
macmille
Beiträge: 106
Registriert: Mo, 16. Mär 2015, 13:48
Ausbildung: CMAS***
Sidemount-System: Xdeep Stealth Tec, 2x 12L Stahl konkav, Trocki
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Nuttlar

Beitragvon macmille » Do, 12. Sep 2019, 13:33

[quote="Kartoffelbrei]Und dann noch die Kniggeexperten, die in Foren nix beitragen, aber alles über gutes Benehmen wissen....[/quote]

Ja nun rate doch mal warum!?! Man wird doch sowieso runtergeredet und gemaßregelt, gerade von solchen Leuten wie dir! Und mir hat dein Benehmen in Nuttlar schon nicht gefallen, auch wenn du das vielleicht nicht selber so von dir denkst und dich für reflektiert hältst, dein Benehmen war die Arroganz pur! Darum hab ich auch gleich das Weite gesucht, weil ich auf das Niveau einfach kein Bock hab!

Warum sollte mal also noch Beiträge im Forum schreiben, wenn so „Cracks“ und Ultraerfahrene sowieso alles immer besser wissen? :klugscheisser:

Benutzeravatar
Kartoffelbrei
Beiträge: 216
Registriert: So, 22. Feb 2015, 9:34
Ausbildung: GUE Cave Sidemount, Cave DPV, Tech2, IANTD Exp. Trimix
Sidemount-System: Nomad LS, Halcyon Zero Gravity, Stealth Tec
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Nuttlar

Beitragvon Kartoffelbrei » Do, 12. Sep 2019, 14:49

Hallo macmille,

falls Du deine Geschichte mit den Teamcookies meinst: sorry, aber ich glaube, dass Du mich mit meinem Namensvetter im Team verwechselst? Also falls das so um Anfang August (03./04.08.?) war, dann muss ich Dich leider enttäuschen (da hat mich am 05ten ein Bekannter angeschrieben, dass sein Kumpel am WE in Nuttlar wegen Teamcookies "angepöbelt" worden sei. Ich war es dann leider nicht. Aber mir ist Teamcookie ja auch egal. Geht völlig ok für mich, wie ich ja bereits schrieb.

Falls es um was anderes geht, dann schreib es hier und wir klären es. Es würde schon das Datum reichen, dann check ich mal, ob ich überhaupt Dienst hatte. :lachen:

Benutzeravatar
ph0enix
Beiträge: 92
Registriert: Do, 12. Mär 2015, 10:36
Tauchgänge: 400
Ausbildung: SSI Master Diver, TDI Normoxic Trimix, TDI Technical Sidemount, IANTD Technical Cave
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0 Tec, (Razor 2), Eigenbau
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Nuttlar

Beitragvon ph0enix » Do, 12. Sep 2019, 15:02

Warst du leider nicht? Wärste aber gern gewesen, ne? So paar Strokes anmaulen, da muss dir doch das Herz aufgehen. Nicht verzagen, da kommen bald Neue, und bis dahin, nimm dir n Keks, ist gut fürn Blutzucker :keks:
Hauptsache Wasser über'm Kopf!

Benutzeravatar
Kartoffelbrei
Beiträge: 216
Registriert: So, 22. Feb 2015, 9:34
Ausbildung: GUE Cave Sidemount, Cave DPV, Tech2, IANTD Exp. Trimix
Sidemount-System: Nomad LS, Halcyon Zero Gravity, Stealth Tec
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Nuttlar

Beitragvon Kartoffelbrei » Do, 12. Sep 2019, 15:29

Kein Wunder, dass dieses Forum tot ist...... :doh:

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 433
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Nuttlar

Beitragvon Jenner » Do, 12. Sep 2019, 16:29

Für jemanden, der anderen ein Vorbild sein sollte, ein wirklich reifes Verhalten.
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
macmille
Beiträge: 106
Registriert: Mo, 16. Mär 2015, 13:48
Ausbildung: CMAS***
Sidemount-System: Xdeep Stealth Tec, 2x 12L Stahl konkav, Trocki
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Nuttlar

Beitragvon macmille » Do, 12. Sep 2019, 16:34

Kartoffelbrei hat geschrieben:Hallo macmille,

falls Du deine Geschichte mit den Teamcookies meinst: sorry, aber ich glaube, dass Du mich mit meinem Namensvetter im Team verwechselst? Also falls das so um Anfang August (03./04.08.?) war, dann muss ich Dich leider enttäuschen (da hat mich am 05ten ein Bekannter angeschrieben, dass sein Kumpel am WE in Nuttlar wegen Teamcookies "angepöbelt" worden sei. Ich war es dann leider nicht. Aber mir ist Teamcookie ja auch egal. Geht völlig ok für mich, wie ich ja bereits schrieb.

Falls es um was anderes geht, dann schreib es hier und wir klären es. Es würde schon das Datum reichen, dann check ich mal, ob ich überhaupt Dienst hatte. :lachen:


Nö, mein schon dich, hab mir von der Ferne das Feedback Gespräch mit Jenner angehört, Art und Weise fand ich halt eher von oben herab.

Aber lass gut sein, vielleicht bist auch nen ganz netter Kerl und ich tue dir einfach unrecht weil ich nicht unmittelbar beteiligt war. Nichts für Ungut, Andi

Benutzeravatar
Kartoffelbrei
Beiträge: 216
Registriert: So, 22. Feb 2015, 9:34
Ausbildung: GUE Cave Sidemount, Cave DPV, Tech2, IANTD Exp. Trimix
Sidemount-System: Nomad LS, Halcyon Zero Gravity, Stealth Tec
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Nuttlar

Beitragvon Kartoffelbrei » Do, 12. Sep 2019, 17:00

Ah, ok. Na dann ist ja gut.

Ja, ist echt gemein, wenn man nach dem Checkdive auf der Kippe steht und dann gesagt bekommt, was alles verbessert werden muss. Das erleben wir halt immer wieder, dass die Leute das nicht toll finden und Kritik ist halt eher unerwünscht.

Ich hatte halt die Wahl zwischen "er darf nicht tauchen" und "er darf in der Mitte mit zwei von Euch tauchen", wenn er dies und das beachtet. Ich hab mich ja bekanntlich für letzteres entschieden, weil Jenner halt auch echt nervös war und ich das, was falsch gelaufen ist, auf die "Prüfungssituation" geschoben habe. Wie arrogant und verständnislos von mir. Stattdessen hätte ich wohl sagen müssen:

Das hast Du alles toll gemacht, auch das Du das T übertaucht hast. Das Einfangen des Longhose mit dem Inflatorschlauch vom Trocki ist echt ein genialer Schachzug gewesen. Warum sollte man den auch nicht einfach so an die Flasche klemmen, das der problemlos freigegeben werden kann. Es hat mir gut gefallen, wie Du mit offenem Schrittgurt und abgestöpseltem Inflator lostauchen wolltest. Und wie arrogant von mir, nicht darauf hinzuweisen, das ein TDI Intro to Cave eigentlich kein T übertauchen kann (Limits) und somit am ersten T eigentlich Schluss wäre. Aber egal, manche können eben schon alles und sind halt die Obertaucher vor dem Herrn.

Ich verstehe das so gut. Ein ehemaliger User des Forums, der ihm das SMS 100 verkauft hat, hat mir dazu genau das gleiche geschrieben. Man ist eben voll von sich überzeugt und die anderen sind die bösen.

Sorry, ich wollte das leider nicht so offen schreiben. Aber es ist anscheinend nötig, damit sich das Bild komplettiert und man sehen kann, wer hier mit was ein Problem hat.

Aber klar, als Außenstehender kann man das absolut richtig beurteilen. Keine Angst, nehme ich nicht krumm. Ist normal, dass Außenstehende immer besser wissen, wie ein checkdive zu laufen hat und gelaufen ist. Also in der Theorie......

Benutzeravatar
Fox
Beiträge: 1325
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 250 Mal

Re: Nuttlar

Beitragvon Fox » Do, 12. Sep 2019, 18:50

Also ihr könnt wirklich alle froh sein, dass der Razorista nicht mehr hier ist, der hätte euch die Hammelbeine ganz schön lang gezogen :-)

Schliesslich ist doch klar, wer in Sidemount unterwegs ist, ist unsterblich. Flossenschläge braucht man in SM eigentlich gar nicht, das geht dann ganz natürlich (wie bei den Fischen) von alleine, so ganz ohne Anstrengung.

Dann das Problem mit den Schläuchen, das liegt nur an der Ausrüstung und das kann man durch Gosidemount Gear dauerhaft verhindern. Da stöpselt sich der Inflator fast von alleine an, abgesehen davon dass man ihn auch mit dem Mund aufpusten kann, und Longhoses sind da immer frei, das ist eben das Razor Konzept.

Und dann dieses T.... Also wollen wir mal festhalten, dass da gar keins war. Alles Fake News, lamestream sidemount forum like!!
Davon abgesehen, wenn da ein t gewesen wäre, wäre es eben für einen Sidemount Gott ohnehin völlig unbedeutend.
Im Zweifel muss man sowieso nur den Hecht fragen der neben einem taucht, oder sich an den Seerosen über sich orientieren.
So, da habt ihr's schwarz auf weiss. Zwar nicht vom Meister persönlich aber sinngemäss aus zweiter Hand.


P.S: Den Flossenschlag fand ich jetzt gar nicht schlimm. Klar kann man den deutlich verbessern und einen minor frog kick sehr viel geschmeidiger aus den Fußgelenken machen (ohne die Beine mit zu benutzen). Für mich sieht es aber auch so aus, als ob der Taucher recht wenig nervös und angespannt war, was man in der Situation durchaus verstehen kann. Ergo einfach weiter daran arbeiten und Tipps auch annehmen, dann wird es besser. Wichtig ist, dass kein Silt erzeugt wird, das ist das Hauptkriterium.

Dann Team Cookies, auch weia, das würde ich absolut niemandem empfehlen. Jeder markiert für sich selber und nimmt seine Marker selber wieder auf, alles andere ist sau gefährlich. Zum einen weil man sich eventuell nicht bewusst genug mit der Navigation auseinander setzt (macht ja der Klaus, der markiert und so, warum soll ich jetzt immer peinlich genau auf die T's achten). Und dann ist die Frage, ob auf dem Rückweg der Klaus auch noch daran denkt den Marker zu lassen, für den Fall dass sich noch andere Leute hinter ihm befinden. Gerade beim Buddyverlust kann sowas in die Hose gehen.

Als jemand der schon Buddy, Leine und dergleichen verloren hat, mit und ohne Scooter, kann ich sagen dass die verrückten Sachen die man im Kurs lernt in der Praxis auch passieren können. Wichtig ist, dass man sich richtig darauf vorbereitet (Marker setzen, awareness muss top sein) und eventuelle Fehler schnell und sauber korrigiert und rückabwickelt.

In diesem Sinne...

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 433
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Nuttlar

Beitragvon Jenner » Do, 12. Sep 2019, 21:14

Ich meinte damit mehr deine Art und Weise, wie du hier argumentierst, egal wer schreibt... den Check habe ich für mich abgehakt. Als du kurzzeitig wieder runter gekommen bist, dachte ich, dass man mit dir doch reden kann. Bis du dann die ,,Tauchstudium" Karte ausgespielt hast und deine Antworten in Richtung ,,geht ja gar nicht, ich war ja gar nicht da" mehr in Richtung einer weit früheren Bildungseinrichtung gingen.

Wenn du nochmal zum vorherigen Punkt ,,ruhig und sachlich" zurück kommst...
Da die stille Post oft nicht alles genau wiedergibt: Auf die Frage von Bent, wie ich dich fand, war meine Antwort, dass du grundsätzlich nett bist, man dir aber auch anmerkt welche Buchstaben auf deinen Karten stehen (woher die persönliche Abneigung dagegen kommt, ist eine längere Geschichte, hat aber nichts mit dir zu tun), da du im Vergleich zu den restlichen Punkten, nach deinen Worten ,,ich dränge meine Meinung niemanden auf" wirklich lange auf dem 5. Port herumgeritten bist. Ich wollte das wirklich nicht so recht glauben und hatte mit ihm nochmal darüber gesprochen, da mir das tatsächlich von allen drei Ausbildern so beigebracht wurde, ich es, um den Unterschied zu erleben, mit meinen damaligen XTX100 ohne 5. Port schon mal ausprobieren sollte und es vorher noch nie jemanden gestört hat. Es kann nebenbei bemerkt, wenn man es fehlerfrei macht auch ansatzweise elegant aussehen, wenn man links/rechts/vor-/hintereinander schwimmt. Wenn du willst, können wir beide Varianten auf neutralem Boden gegeneinander ausprobieren.
Zugegeben, nicht ganz so nett waren meine Worte über die orange Hauptleine, in die die weiße Hauptleine zum T läuft. Empfand ich als fiese Stolperfalle, auch wenn es vorher angesprochen wurde, dass da irgegendwo eins kommt - es ist bei den Schnitzern vorweg nicht hängen geblieben - und es passte aus meiner Sicht nicht zu dem hohen Standard, den GUE immer nach außen zeigt. Ich hatte das zuerst für einen Jump gehalten und dein winken entlang der orangenen Leine einfach falsch interpretiert. Anfängerfehler, keine Frage. Den Hals gerettet hat mir wahrscheinlich, dass es mir im Nachhinein selbst noch aufgefallen ist und ich dir nach dem Auftauchen gesagt habe, dass ich das falsch gemacht habe.
Nach meinem Wissensstand untersagt TDI auf intro to cave level T's nicht ausdrücklich und es war auch Bestandteil meiner Ausbildung. Sonst hätte ich dich nicht nur nach der Sechstel Regel gefragt. Wir sprachen zudem bevor wir bei euch gebucht haben, ob das auf dem Level erlaubt ist oder nicht. Einer von uns hat deswegen auch vorher angerufen.
Wie ich das Kunststück mit dem Schrittgurt geschafft habe, weiß ich bis heute nicht, hätte ich wahrscheinlich bis zum Ausziehen auch nicht gemerkt, bei der Kettenreaktion, die sich eine gefühlte Minute vorher in Gang gesetzt hat. Vielleicht hast du das genauer gesehen, würde mich ernsthaft interessieren.
Zuletzt geändert von Jenner am Do, 12. Sep 2019, 22:08, insgesamt 1-mal geändert.
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
Fox
Beiträge: 1325
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 250 Mal

Re: Nuttlar

Beitragvon Fox » Do, 12. Sep 2019, 22:05

Intro to cave bei TDI verbietet sämtliche Navigationsentscheidungen.
Jump oder T ist beides verboten.
Und weiße Leine auf gelbe Leine ist auch nicht unnormal. Hauptleinen sind in Florida z.B. in den Touristenhöhlen meist gelb und dicker, die Leinen die sonst so abseits der Hauptleine liegen sind i.d.R. weiß und 2mm. Dass eine Nebenleine ein T mit einer goldenen Hauptleine bildet ist in Florida selten aber kommt auch vor.
Und selbst wenn du an einem gelegten jump vorbei kommst ist das, gerade wenn du die Höhle noch nicht kennst, im Grunde auch eine Navigationsentscheidung. In jedem Fall würde ich solch einen jump auch markieren wenn ich die Höhle nicht kenne und das jedem auch empfehlen.



Sent from my MI 9 using Tapatalk

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 433
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Nuttlar

Beitragvon Jenner » Do, 12. Sep 2019, 22:37

Okay, mir wurde das mehr als Grauzone vermittelt, da die Leine nicht getrennt ist und das erste T wohl oft nicht lange auf sich warten lässt... In Budapest stand das auch nie zur Diskussion.
Ich kannte die Konstellation so noch nicht und der Leine in der Situation (im Ernstfall) "einfach" geradeaus zurück zu folgen, schien mir einleuchtender, als das jemand denkt ich wäre dummer Weise dem Jump gefolgt.
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen


Zurück zu „Vorstellung & Tauchgangsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast