Sidemount in Starnberger- und Walchensee

Hier kannst Du Dich den anderen Mitgliedern des Sidemount-Forums vorstellen
Benutzeravatar
nakatomi
Beiträge: 1269
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 235 Mal

Re: Sidemount in Starnberger- und Walchensee

Beitragvon nakatomi » Fr, 4. Aug 2017, 15:48

Das macht gar kein Sinn. Man konfiguriert sich so, dass man von beiden Flaschen aus den Trocki befüllen kann.
Falls das Wing dann nicht angeschlossen ist (wenn eine der Flaschen ausgefallen ist) und man es trotzdem befüllen muss, macht man das mit dem Mund.

Sent from my LG-H870 using Tapatalk
Oliver

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 93
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Tauchgänge: 465
Ausbildung: Padi Divemaster, Tec Essentials
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Sidemount in Starnberger- und Walchensee

Beitragvon JoeHarness » Sa, 5. Aug 2017, 3:09

bent hat geschrieben:'3er Redundanz' für den Inflator bringt in der Praxis garnichts. Wenn beide Automaten ausfallen sollten, dann brauchst du auch nicht mehr tarieren. Wenn man einen TG abbricht, braucht man es auch nicht. Im welcher Situation sollte es denn Sinn machen eine extra Stufe mit Inflator zu tauchen?


Inflatorautomat = vollwertiger 3. Regler, viell. hats jemand anderes verstanden ....
Viele Grüße, Johannes

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 93
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Tauchgänge: 465
Ausbildung: Padi Divemaster, Tec Essentials
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Sidemount in Starnberger- und Walchensee

Beitragvon JoeHarness » Sa, 5. Aug 2017, 3:10

nakatomi hat geschrieben:Das macht gar kein Sinn. Man konfiguriert sich so, dass man von beiden Flaschen aus den Trocki befüllen kann.
Falls das Wing dann nicht angeschlossen ist (wenn eine der Flaschen ausgefallen ist) und man es trotzdem befüllen muss, macht man das mit dem Mund.

Sent from my LG-H870 using Tapatalk


Ja das stimmt, die Option habe ich dann nicht wegen des speziellen Schlauchs zum SS1 (auch Inflatorschlauch aber ein anderer Anschluss)
Viele Grüße, Johannes

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 93
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Tauchgänge: 465
Ausbildung: Padi Divemaster, Tec Essentials
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Sidemount in Starnberger- und Walchensee

Beitragvon JoeHarness » Sa, 5. Aug 2017, 3:26

https://www.dropbox.com/sh/ixbhpkka4h7d ... HmGca?dl=0

Hier jetzt das gestrige Training mit neuer Konfig.

1: Flossenschläge
2: Helikopter
3: Maskendrill (die Schwierigkeiten beim Überziehen der Schwarzen - war so streng, dass ich mir halb die Kopfhaube abgezogen hab - hab ich jetzt durch Weiterstellen des Bandes und auch so nen Überzug wie bei der hellen ganz gut im Griff)
4: V-Drill
5: Atmen aus abblasendem Regler
6: Schlauchplatzer
7: ohne Flossen Übung
Viele Grüße, Johannes

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 93
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Tauchgänge: 465
Ausbildung: Padi Divemaster, Tec Essentials
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Sidemount in Starnberger- und Walchensee

Beitragvon JoeHarness » Sa, 5. Aug 2017, 3:30

https://www.dropbox.com/sh/vcu4g90t5ufl ... zevxa?dl=0

Hier die Fotos meiner alten Konfig.

Hier die Antwort von Steve Martin:

Steve Martin hat geschrieben:Hi Johannes,

Thank you for your email, background dive history and equipment pictures. I can see what you are trying to achieve and understand why you might want to make those modifications, I really think you will benefit a lot from what I show, talk about and discuss in my complete online video series.

I think after watching you will see that sidemount when done properly with the correct techniques, equipment configuration and training skills, you will find how I show you to setup has enough redundancy so you maybe don’t use the regulator setup you show in your pictures.

Either way you for sure will know how to modify it better, to make it safer and function even better with the help from my online training.

Attached are some documents to help with your decision to buy. Any more questions please let me know. http://www.sidemounting.com

Cheers, Steve

PADI Course Director #626508
TDI Technical & Cave Diving Instructor #18183
TecRec Instructor Trainer (Full Trimix)"
Viele Grüße, Johannes

Benutzeravatar
nakatomi
Beiträge: 1269
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 235 Mal

Re: Sidemount in Starnberger- und Walchensee

Beitragvon nakatomi » Sa, 5. Aug 2017, 5:29

JoeHarness hat geschrieben:
nakatomi hat geschrieben:Das macht gar kein Sinn. Man konfiguriert sich so, dass man von beiden Flaschen aus den Trocki befüllen kann.
Falls das Wing dann nicht angeschlossen ist (wenn eine der Flaschen ausgefallen ist) und man es trotzdem befüllen muss, macht man das mit dem Mund.

Sent from my LG-H870 using Tapatalk


Ja das stimmt, die Option habe ich dann nicht wegen des speziellen Schlauchs zum SS1 (auch Inflatorschlauch aber ein anderer Anschluss)
Den dickeren Inflator Nippel am Trocki (wenn das der ist den ich kenne) kann man einfach gegen den richtigen austauschen, schon ist das Problem gelöst.

Sent from my LG-H870 using Tapatalk
Oliver

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 426
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 167
Ausbildung: IDA MD+Nitrox / SSI Night+lmtdvsblt+Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 15l IWKA
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sidemount in Starnberger- und Walchensee

Beitragvon Stunmill » Sa, 5. Aug 2017, 8:31

JoeHarness hat geschrieben:https://www.dropbox.com/sh/vcu4g90t5uflsgt/AACvqAOqBLZqSTKrKglKzevxa?dl=0

Hier die Fotos meiner alten Konfig.

Hier die Antwort von Steve Martin:

Steve Martin hat geschrieben:Hi Johannes,

Thank you for your email, background dive history and equipment pictures. I can see what you are trying to achieve and understand why you might want to make those modifications, I really think you will benefit a lot from what I show, talk about and discuss in my complete online video series.

I think after watching you will see that sidemount when done properly with the correct techniques, equipment configuration and training skills, you will find how I show you to setup has enough redundancy so you maybe don’t use the regulator setup you show in your pictures.

Either way you for sure will know how to modify it better, to make it safer and function even better with the help from my online training.

Attached are some documents to help with your decision to buy. Any more questions please let me know. http://www.sidemounting.com

Cheers, Steve

PADI Course Director #626508
TDI Technical & Cave Diving Instructor #18183
TecRec Instructor Trainer (Full Trimix)"


Wieso ist nicht der, sondern Trump der Präsident von USA.

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk
"Spiegel! Mehr braucht unter Wasser man!" – Yoda

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 93
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Tauchgänge: 465
Ausbildung: Padi Divemaster, Tec Essentials
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Sidemount in Starnberger- und Walchensee

Beitragvon JoeHarness » Sa, 5. Aug 2017, 10:44

Lol.
Viele Grüße, Johannes

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 93
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Tauchgänge: 465
Ausbildung: Padi Divemaster, Tec Essentials
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Sidemount in Starnberger- und Walchensee

Beitragvon JoeHarness » Sa, 5. Aug 2017, 10:56

nakatomi hat geschrieben:Den dickeren Inflator Nippel am Trocki (wenn das der ist den ich kenne) kann man einfach gegen den richtigen austauschen, schon ist das Problem gelöst.


Das verstehe ich jetzt wiederum nicht wirklich. Also der SS1 (Inflatorautomat) hat einen dickeren Inflator-Nippel (Anschluss), ich glaube der gleiche wie bei diesem Air 2 von Scubapro. Also habe ich links auch passend dazu einen Inflatorschlauch mit einer dickeren Kupplung. Der Trocki hat einen ganz normalen Standard Inflator-Nippel und dazu passend rechts einen Inflatorschlauch mit Standard-Kupplung. Man kann also die Inflatorschläuche für Trocki und Inflatorautomat in keinem Fall Tauschen. (Dazu bräuchte man wenn dann auch einen dickeren Inflator-Nippel am Trocki, ich weiß nicht obs sowas gibt)

Das Problem ist allein schon dadurch gelöst, dass ich alles auf Standard zurückgebaut hab ;-). (Auch das Flaschenventil)
Viele Grüße, Johannes

bent
gesperrt
Beiträge: 747
Registriert: So, 9. Mär 2014, 10:44
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Sidemount in Starnberger- und Walchensee

Beitragvon bent » Sa, 5. Aug 2017, 16:02

Sieht viel besser aus. Ich würde u. U. noch leichtere Flossen probieren.

Die Kombi-Inflatorautomaten sind Mist beim Dekotauchen, weil die 3 mal mehr Luftlieferleistung als normale Inflatoren haben und dir bei einer Fehlfunktion das Wing zu schnell voll knallen. Und man kann die Kupplungen halt nicht umstecken, aber das hast du ja schon umgebaut.

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 93
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Tauchgänge: 465
Ausbildung: Padi Divemaster, Tec Essentials
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Sidemount in Starnberger- und Walchensee

Beitragvon JoeHarness » Sa, 5. Aug 2017, 16:28

Danke, wir bleiben dran, fängt an Spaß zu machen :).
Ja Konfig ist jetzt eigentlich genau Standard.
Ich hätt gern die Mares Avanti Quattro kann die jemand empfehlen? Bin aber mit den Jetfins generell sehr zufrieden, nicht allerdings mit den Flossenschlägen bei dieser Session, gerade der Helikopter war ziemlich Mist, Rückwärts hat mir besser gefallen. Beim Helikopter hatte ich Pobleme mit dem einseitigen Flossenschlag, der war sehr zögerlich, aber das war nunmal die Vorgabe. Beidseitig find ich einfacher. Der 2. Kreis ist dann etw. besser gelaufen. (Ähnlich bei der ohne Flossen Übung)
Viele Grüße, Johannes

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 93
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Tauchgänge: 465
Ausbildung: Padi Divemaster, Tec Essentials
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Sidemount in Starnberger- und Walchensee

Beitragvon JoeHarness » Sa, 5. Aug 2017, 16:51

Aja und im Zuge der ganzen Konfiguriererei sind Ausrüstungsteile jetzt günstig abzugeben. 2 Doppel-T Ventile (1es fast neu - 2 Wochen) (z.b. für ne Monoflasche) Und meine 15er Stahl, BJ 2011 mit Flaschennetz verkauf ich auch, hab nicht mal mehr ein Jacket dafür. Preis alles VHB.
Viele Grüße, Johannes

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 426
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 167
Ausbildung: IDA MD+Nitrox / SSI Night+lmtdvsblt+Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 15l IWKA
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sidemount in Starnberger- und Walchensee

Beitragvon Stunmill » Sa, 5. Aug 2017, 17:00

Lass mal noch die 15 er. Super zum spielen und gewichtersparnis wenn du den Alus überdrüssig bist. Hast ein bild vom T ventil? Preis?

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk
"Spiegel! Mehr braucht unter Wasser man!" – Yoda

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 93
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Tauchgänge: 465
Ausbildung: Padi Divemaster, Tec Essentials
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Sidemount in Starnberger- und Walchensee

Beitragvon JoeHarness » Sa, 5. Aug 2017, 18:02

Hast wahrscheinlich recht. Die 15er wär eh nicht rentabel im Verkauf, ist nur weil sie keinen TÜV mehr hat und ich den ohne equipment wohl auch nicht mehr machen lasse, wär jetzt nur weil ich denk, es freut sich vielleicht jemand für nen günstigen Preis und kann dann tauchen. Aber schlecht wird sie bei mir auch nicht.

Doppel-T-Ventile sind exakt diese hier:
http://www.divesupport.de/Flaschen-Zube ... ::108.html

Auch genau von dem Laden, Rechnungen sind da. Eines wie gesagt grad paar Wochen alt, das andere ca. 2 J.

Liegen grad noch bei dem TL, der sie mir auch umgeschraubt hat, deswegen kann ich Fotos nur nachreichen.

Das neue 40,-, das ältere 30,-.
Viele Grüße, Johannes

Benutzeravatar
nakatomi
Beiträge: 1269
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 235 Mal

Re: Sidemount in Starnberger- und Walchensee

Beitragvon nakatomi » Sa, 5. Aug 2017, 19:30

JoeHarness hat geschrieben:
nakatomi hat geschrieben:Den dickeren Inflator Nippel am Trocki (wenn das der ist den ich kenne) kann man einfach gegen den richtigen austauschen, schon ist das Problem gelöst.


Das verstehe ich jetzt wiederum nicht wirklich. Also der SS1 (Inflatorautomat) hat einen dickeren Inflator-Nippel (Anschluss), ich glaube der gleiche wie bei diesem Air 2 von Scubapro. Also habe ich links auch passend dazu einen Inflatorschlauch mit einer dickeren Kupplung. Der Trocki hat einen ganz normalen Standard Inflator-Nippel und dazu passend rechts einen Inflatorschlauch mit Standard-Kupplung. Man kann also die Inflatorschläuche für Trocki und Inflatorautomat in keinem Fall Tauschen. (Dazu bräuchte man wenn dann auch einen dickeren Inflator-Nippel am Trocki, ich weiß nicht obs sowas gibt)

Das Problem ist allein schon dadurch gelöst, dass ich alles auf Standard zurückgebaut hab ;-). (Auch das Flaschenventil)
Meiner Ansicht nach kannst du den Nippel austauschen gegen den "normalen" der auch am Trocki dran ist. Dann kannst du auf beiden Seiten den gleichen Schlauch verwenden und von beiden Seiten den Trocki befüllen.

Sent from my LG-H870 using Tapatalk
Oliver


Zurück zu „Vorstellungsrunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast