UW Fotografie

Eben alles, was nicht in die anderen Sidemount-Unterforen passt
Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 349
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

UW Fotografie

Beitragvon Jenner » Di, 17. Sep 2019, 22:43

Moin,

Fabian, Germie und ich sind hier doch bestimmt nicht die einzigen, die sich für UW Fotografie, egal ob mit Action-, Kompaktkamera oder DSLR, interessieren und sich über das eine oder andere Thema austauschen würden?
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3256
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI / ProTec 2* TL
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 265 Mal
Kontaktdaten:

Re: UW Fotografie

Beitragvon Roby » Mi, 18. Sep 2019, 10:01

Nein... :grins:
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 / PADI MSDT #955793 / ProTec TL2* #11321
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.104
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, xDeep Stealth 2.0 Rec, Avenger, Apeks-SM-Set, TEC3-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.800P, BBL TL2600, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 349
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: UW Fotografie

Beitragvon Jenner » Do, 19. Sep 2019, 23:11

Ich fange einfach mal an
Hat jemand selbst den direkten Vergleich zwischen Videolampe(n) und Blitz(en) gemacht oder verwendet sogar eine Kombination?
Oberhalb der Oberfläche ziehe ich eine längere Belichtungszeit und ein Stativ vor, für kleine Kunstgriffe reicht eine kleine Taschenlampe. Unterhalb gefällt mir die Möglichkeit Teilbereiche mit dem Blitz stärker zu gestalten:
IMG_2276.jpg
IMG_2276.jpg (1.06 MiB) 628 mal betrachtet


jedoch wird es mit einer homogenen Ausleuchtung schon schwieriger, gerade wenn man nicht viele Versuche hat oder die Fläche zu groß und oder zu weit weg ist:
(Für mich immer noch ein gutes Bild, mit einer gleichmäßigeren Beleuchtung wäre allerdings noch mehr Raum zum Spielen geblieben)
IMG_2265.jpg
IMG_2265.jpg (920.43 KiB) 628 mal betrachtet


... von dem immer schneller schwarz werdenden Hintergrund bei abnehmenden natürlichen Licht mal abgesehen.
Natürlich kann man einen Stein oder eine Pflanze ohne Probleme mit einer oder, um unschöne Schatten zu vermeiden, mehreren Lampen anleuchten, ein Tier wird sich das weniger lange gefallen lassen. Eine andere Möglichkeit wären externe Blitze, die jedoch, abgesehen vom Preis, ein vorheriges Ablegen oder einen weiteren Taucher den ich man dirigieren müsste erfordern, weshalb ich am überlegen bin die Enden meiner Blitzarme mit kurzen Stücken zu erweitern... meine aktuelle Ausrüstung hätte noch ein wenig Auftrieb, um das zusätzliche Gewicht auszugleichen.
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
germie
Beiträge: 278
Registriert: Do, 27. Aug 2015, 9:15
Tauchgänge: 2000
Ausbildung: TL in: Technical cave OC und CCR und adv. cave sidemount, Full trimix OC und CCR, Solotauchen, wracktauchen,
Sidemount-System: xdeep stealth/DTD Diamond/Freedom
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: UW Fotografie

Beitragvon germie » Fr, 20. Sep 2019, 8:18

Ich bin angefangen mit Videolampen. Das hat funktioniert. Jetzt habe ich 2 INON Z330 Blitzer und 2 alten seasea Blitzer als slave.
Es kann sein das ich naturliches LIcht benutze, aber in HÖhlen gibt es natürlich viel bessere resultaten mit blitzer wie mit videolampen.

In mein Haussee, naturlicht und Blitz:
Bild

Bild

Auf 100m mit hoheren Iso (2000), naturlicht und Blitz:
Bild

Bild

Bild

Hier komplett ohne extra LIcht:
Bild

Höhlen mit Lampen:
Bild

Gegenlicht und Blitz:
Bild

Und zei Blitze am Kamera, 1 slave:
Bild

So alles kann und selbst mit ein Billigkamera kann mann gute Bilder machen. Ich habe mit ein Actioncam (goproklone) ein bild von einstauchen gemacht der jetzt in ein Museum hängt.
Ein Pferd ohne Reiter ist noch immer ein Pferd, aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 349
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: UW Fotografie

Beitragvon Jenner » Fr, 20. Sep 2019, 14:03

Sehr schöne Bilder :D
Es ist zugegeben geheule auf hohem Niveau, aber auf dem zweiten Hechtbild oder dem ersten Mola Mola Bild sieht man was ich an meinen Bildern gerne weiter verfeinern würde. Der Fisch und der Kopf des Tauchers sind super ausgeleuchtet und ein paar cm dahinter wird es schon dunkler. Mit mehr Blitzleistung würde sich der hintere Bereich aufhellen lassen, der vordere würde dafür aber ausbrennen. Externe Blitze im Hintergrund wären sicher eine Möglichkeit, wären aber auch bedeutend mehr Aufwand.
Mit Videolampen wäre schon mal Licht vorhanden, dass der Blitz auf Sparflamme zünden könnte und der Unterschied in der Beleuchtung dann weicher sein könnte. Zumindest in der Theorie.

Aber ja, man kann auch mit wesentlich weniger Aufwand richtig gute Bilder schießen, wenn die Bedingungen passen. Mein Avatar ist mit einer GoPro 4 ohne sonstige Hilfsmittel entstanden. Wenn ich die Festplatte durchsuche, müsste ich noch ein paar weitere finden
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 349
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: UW Fotografie

Beitragvon Jenner » Di, 29. Okt 2019, 20:18

Bin gerade am Festplatte umkrempeln, wegen Kamerazuwachs... Aufgenommen mit meiner Hero 4 (black), ohne zusätzliches Licht

Hecht.jpg
Hecht.jpg (323.9 KiB) 449 mal betrachtet


K3.jpg
K3.jpg (1.99 MiB) 449 mal betrachtet


Mast.jpg
Mast.jpg (188.3 KiB) 449 mal betrachtet



BTW gibt es bei Gopro gerade 100€ Rabatt, wenn man eine alte, digitale 0815 Kamera einschickt... hat in meinem Fall keine Woche gedauert. Das soll keine Schleichwerbung werden, ich fand die Umsetzung einfach sehr gut.
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 349
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: UW Fotografie

Beitragvon Jenner » Fr, 1. Nov 2019, 0:38

Zufallsfund beim Surfen:
http://www.divephotoguide.com/underwate ... um=twitter

Meine vorherige Frage und Ansatz hat sich damit wohl (erst einmal) zerschlagen. Meiner Meinung nach dennoch interessant, wie es weiter gehen kann, wenn man bereits eine DSLR hat und es auf die nächsten Level treiben möchte
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
Alubuddel
Beiträge: 436
Registriert: Do, 4. Feb 2016, 19:10
Tauchgänge: 420
Ausbildung: PADI RD, NACD/NSS Full-Cave, SDI Solo & Sidemount, TDI Adv. Blender
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Suppingen auf der schwäbischen Alb
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: UW Fotografie

Beitragvon Alubuddel » Fr, 1. Nov 2019, 13:51

Wow - großartige Fotos. Vor allem Bild Nr. 10: Perücke über der Kopfhaube? Und Reglergedöns hinter Schleier versteckt? Wie auch immer - fantastisches Bild.
Viele Grüße
Markus

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 349
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: UW Fotografie

Beitragvon Jenner » Fr, 1. Nov 2019, 18:32

Aus dem Kontext - eigener Sicherungstaucher und zwei Scooter-teams, um sie bei Bedarf schnell an die Oberfläche zu bringen - tippe ich auf Apnoe Taucherin mit zeitweiser Luftversorgung durch den Taucher.
So viele "Blitzträger" plus Model zu koordinieren und dann noch (beim ersten Schuss) so ein Foto zu liefern, weil die Sicht umschlägt, sobald das Model den berührt, finde ich fast noch beeindruckender
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
Alubuddel
Beiträge: 436
Registriert: Do, 4. Feb 2016, 19:10
Tauchgänge: 420
Ausbildung: PADI RD, NACD/NSS Full-Cave, SDI Solo & Sidemount, TDI Adv. Blender
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Suppingen auf der schwäbischen Alb
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: UW Fotografie

Beitragvon Alubuddel » Fr, 1. Nov 2019, 21:45

Stimmt - da war ja was mit Text und lesen und so :grins:

Und ja, ich glaube wer naggicht unter Eis mit Walen taucht geht auch mal apnoe in ne Höhle 8)
Viele Grüße
Markus

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 349
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: UW Fotografie

Beitragvon Jenner » Mo, 11. Nov 2019, 21:16

Ich hatte eine Woche in Ägypten zum Üben
Änderungen: Blende minimal geschlossen - ich habe für unter Wasser nur eine 1100d mit Kit Objektiv, mit einer lichtstärkeren Kamera und am besten noch einer kleinen Festbrennweite, sollten sich die Unterschiede zwischen den Blendenstufen feiner steuern lassen - die Kugelarme (wo es ging) noch um die letzten mm gestreckt und direkter auf die Stelle gerichtet. Sah im Vorschaubild öfters katastrophal aus, mit hinterher geänderten Weißabgleich änderte sich das aber.
Aufnahmetiefe: 10-20m.

IMG_2338.jpg
IMG_2338.jpg (889.12 KiB) 267 mal betrachtet

IMG_2339.jpg
IMG_2339.jpg (1.22 MiB) 267 mal betrachtet

IMG_2355.jpg
IMG_2355.jpg (1.53 MiB) 267 mal betrachtet


Ich kann leider nur drei Bilder hochladen, daher bin ich schrittweise vom Spiel mit Schatten zu voll ausgeleuchtet gegangen.
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
germie
Beiträge: 278
Registriert: Do, 27. Aug 2015, 9:15
Tauchgänge: 2000
Ausbildung: TL in: Technical cave OC und CCR und adv. cave sidemount, Full trimix OC und CCR, Solotauchen, wracktauchen,
Sidemount-System: xdeep stealth/DTD Diamond/Freedom
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: UW Fotografie

Beitragvon germie » Do, 5. Dez 2019, 11:18

Hast du Blitzer Jenner?

Bei viel Sonne kann mann wenn mann blitzen will die Blizer auf 'Max' oder 'Full' schrauben. Anders tragt blitzlicht nicht weit ist mein erfahrung. Bei das letzte bild sieht mann das Blitzlicht benutzt ist, mehr farben.
Ein Pferd ohne Reiter ist noch immer ein Pferd, aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 349
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: UW Fotografie

Beitragvon Jenner » Do, 5. Dez 2019, 20:16

Zwei alte YS 120 mit TTL Adapter. Geblitzt wurde tatsächlich auf allen Bildern, von Teilbereichen im ersten Bild bis vollflächig und am Ende Vollgas
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
germie
Beiträge: 278
Registriert: Do, 27. Aug 2015, 9:15
Tauchgänge: 2000
Ausbildung: TL in: Technical cave OC und CCR und adv. cave sidemount, Full trimix OC und CCR, Solotauchen, wracktauchen,
Sidemount-System: xdeep stealth/DTD Diamond/Freedom
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: UW Fotografie

Beitragvon germie » Di, 10. Dez 2019, 14:27

Jenner hat geschrieben:Zwei alte YS 120 mit TTL Adapter. Geblitzt wurde tatsächlich auf allen Bildern, von Teilbereichen im ersten Bild bis vollflächig und am Ende Vollgas

Dann siehst du auch das vollgas das beste ist hier. Es bleibt ausprobieren natürlich.

Bei mir ist es auch unterschiedlich ob ich makro oder weitwinkel bilder machen will.

Bie mir sind die Blitzer auch noch nicht immer gut. Aber hier mein Beitrage von die Offen Holländisches Meisterschaft unterwasserfotografie (mann durfte kein nachbearbeitung machen). Blitzer hatte ich nur 1.5 Woche, Makrolinse war geleiht, so wirklich mein erster Versuch. Und ich bin nicht unzufrieden. Ich habe dieser Bilder in juni gemacht, so hatte noch keinen Jahr ein Kamera. Habe entscheidet mir nicht bei die 'Anfänger' an zu melden, aber bei der Profis (Masters), da ich dann auch Makro und Fisch'kopf' als pflicht einliefern muss. So fÜr mir einen Grund extra zu lernen. Und ich war am Ende mit alles zusammen irgendwo in die Mitte geendet schwischen profis. So es ist nicht perfekt, aber bin absolut nicht unzufrieden. Die Bilder hier sind so wie ich die einliefern musste. Weiter musste mann vor 1 juni angeben wann mann die Bilder machen will (2 Wochen waren angegeben, und da muss mann dann maximum 2 Tage aus wahlen, so die Wettervorhersage angucken geht nicht), und für mir war Zeeland 4 Stunden fahren (ein weg).

Plastic Soup, hier war ich 2e, hinter ein Auslander (darum auch 'offen meisterschaften):
Bild

Makro (mit geleihte Linse):
Bild

Weitwinkel:
Bild

Weitwinkel mit Model, ich war absolut nicht zufrieden, habe selbst gedacht es nicht einzuliefern, aber doch getan und war selbst nicht letztes:
Bild

Fischportret, mein erster Versuch, war sehr zufrieden, und war auch nicht schlecht sagte der Jury, auch mit der geleithe 45mm Makrolinse:
Bild

'Mensch und Natur':
Bild

Süsses wasser, mit diesem Bild habe ich die Publikumspreis gewonnen. Ja, ist sehr gut gelungen mit Blitz, aber hat etwas andere anmerkungen wie Ventile im Sicht und horizon konnte etwas besser, aber ich fand das Bild weiter gut und habe entscheidet dieses an zu liefern und glucklich fanden anderen es auch toll.
Bild

Mein Beitrag an unseren Team wo wir die Meisterschaft 'Team' mit gewonnen haben:
Bild

Und hier noch ein Hecht der ich auch auf ein WettkampfTG gemacht habe, aber nicht eingeliefert hatte da ich für das Bild von der Publikumspreis entscheidet habe. Eigentlich finde ich dieses Bild Fototechnisch besser, aber ja, die andere war meiner auchen spezieller. Dies ist 'wieder ein Hecht'.
Bild
Ein Pferd ohne Reiter ist noch immer ein Pferd, aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch.


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast