Lampen von Riff vs China-Variante

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 482
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 200
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 2x15l 880V
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: RE: Re: Lampen von Riff vs China-Variante

Beitragvon Stunmill » Di, 13. Jun 2017, 18:05

ruediguzi hat geschrieben:
paul-dabrowski hat geschrieben:Ja DIV10 ist China. Es ist eine Kopie einer Riff und Archon ich meine der D30. Bin mir aber nicht ganz sicher ob es die D30 ist. Aber die DIV10 ist China bekommst die schon für 100€ bis 200€.


Richtig…! Ich hab 120,-€ für die Lampe ohne Akkus bezahlt. Finde die aber richtig gut für's Geld. ;-)

Akkus und Ladegerät hab ich mir dann lieber hier gekauft, die China-Kracher waren mir
zu gefährlich! Hab viel negatives über Li-Ion gehört und mich im E-Zigaretten (Dampfer)-Forum schlau
gemacht, die brauchen solche Akkus und haben dadurch viel Erfahrung gesammelt.

Und welche akkus kannste jetzt empfehlen?

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk
Rülpse und Furze und überlebe! -Boyle-Mariotte

ruediguzi
Beiträge: 30
Registriert: So, 28. Mai 2017, 16:55
Tauchgänge: 38
Ausbildung: OWD, AOWD, Nitrox, Cavern, Intro Cave
Sidemount-System: Hab jetzt eines…! Muß nur noch gewässert werden!
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: RE: Re: Lampen von Riff vs China-Variante

Beitragvon ruediguzi » Di, 13. Jun 2017, 18:59

Stunmill hat geschrieben:
ruediguzi hat geschrieben:
paul-dabrowski hat geschrieben:Ja DIV10 ist China. Es ist eine Kopie einer Riff und Archon ich meine der D30. Bin mir aber nicht ganz sicher ob es die D30 ist. Aber die DIV10 ist China bekommst die schon für 100€ bis 200€.


Richtig…! Ich hab 120,-€ für die Lampe ohne Akkus bezahlt. Finde die aber richtig gut für's Geld. ;-)

Akkus und Ladegerät hab ich mir dann lieber hier gekauft, die China-Kracher waren mir
zu gefährlich! Hab viel negatives über Li-Ion gehört und mich im E-Zigaretten (Dampfer)-Forum schlau
gemacht, die brauchen solche Akkus und haben dadurch viel Erfahrung gesammelt.

Und welche akkus kannste jetzt empfehlen?

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk


Ich hab bei akkuteile.de die Trustfire 26650 mit 5000mAh und den Lader TR-008 gekauft.
Das Ladegerät hat drei Ladeschächte, was perfekt zur Lampe passt, da auch da drei Akkus rein müssen.
Bin damit sehr zufrieden!
Hollis ATS, Hollis SMS 75, 2x Hollis DC1, 3x Hollis 212, Hollis Neotek, Hollis F2,
Hollis M1 u. M4, Hollis Seeker,

Benutzeravatar
germie
Beiträge: 231
Registriert: Do, 27. Aug 2015, 9:15
Tauchgänge: 1800
Ausbildung: TL Cave OC und CCR, TL Trimix OC und CCR, Inspiration CCR TL, SM TL/JJ, Prism2, Kiss Classic, Kiss Sidekick, Meglodon, XCCR, Poseidon Taucher
Sidemount-System: xdeep stealth/DTD Diamond
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Lampen von Riff vs China-Variante

Beitragvon germie » Mi, 14. Jun 2017, 9:17

Ich kaufe nur richtigen Panasonic 18650 akkus. Auch in China, mit PCB, aber die sind recht besser wie Trustfire und solche 'marken'.
Ein Pferd ohne Reiter ist noch immer ein Pferd, aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch.

ruediguzi
Beiträge: 30
Registriert: So, 28. Mai 2017, 16:55
Tauchgänge: 38
Ausbildung: OWD, AOWD, Nitrox, Cavern, Intro Cave
Sidemount-System: Hab jetzt eines…! Muß nur noch gewässert werden!
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Lampen von Riff vs China-Variante

Beitragvon ruediguzi » Mi, 14. Jun 2017, 18:10

germie hat geschrieben:Ich kaufe nur richtigen Panasonic 18650 akkus. Auch in China, mit PCB, aber die sind recht besser wie Trustfire und solche 'marken'.


ich hab die nur deshalb hier gekauft, damit ich vor Plagiaten sicher bin. Zumindest hab ich
dann einen Ansprechpartner, falls was sein sollte.
Hollis ATS, Hollis SMS 75, 2x Hollis DC1, 3x Hollis 212, Hollis Neotek, Hollis F2,
Hollis M1 u. M4, Hollis Seeker,

ScaRs
Beiträge: 11
Registriert: Do, 28. Dez 2017, 19:50
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Lampen von Riff vs China-Variante

Beitragvon ScaRs » Di, 6. Feb 2018, 8:26

Servus,
der Topic ist ja schon etwas länger ruhend, aber vielleicht liest noch jemand mit...

Hat schon jemand ne
Brinyte DIV10
Oratorch D611
oder
Archon WH 36
bestellt?

Wenn ja wo? Wie lange hat der Versand gedauert?
Und was hat der Spaß bei der Bestellung gekostet und was ist dann an Zoll noch drauf gekommen?

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 214
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: Hollis SMS100 m. Edd Mods / Razor 2.5
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Lampen von Riff vs China-Variante

Beitragvon Jenner » Di, 6. Feb 2018, 9:26

Moin,

keine von den genannten, aber schon ein paar andere über Gearbest. Da kostet die Lampe aktuell knappe 100€ und würde Ende der Woche verschifft werden (steht unter dem Preis - unbedingt drauf achten). Die Versandzeit ist abhängig von dem was du ausgibst. Bei mir war fast alles kurz nach der Mindestzeit da (Sparversand 2-3 Wochen). Wenn du etwas Glück hast, will der Postbote nur eine Unterschrift und bei weniger Glück ein paar Euro... Pi mal Daumen die Mehrwertsteuer, Google kann dir das genauer sagen
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Antares
Beiträge: 406
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Lampen von Riff vs China-Variante

Beitragvon Antares » Di, 6. Feb 2018, 19:27

Hallo Scars,
ich hatte diese DIV 10 mal, Licht war okay, sehr starke Corona...muss man mögen. Die Verarbeitung am Tank ist aber bescheiden, das Material dünn/Gewinde verkantet schnell...ist recht filigran. Als es kalt wurde ist mir die Kabelverschraubung am Tank weggebrochen. Daten kann ich dir zukommen lassen.

Zu den Akku´s, da liegen gewaltige Unterschiede, ist nicht "drin" was drauf steht...
z,B.: an der selben Lampe getestet: Keeppower 5200 mAh 120 min, Ultrafire 6800 mAh 40 min...will sagen, Arbeitsleistung..????

ScaRs
Beiträge: 11
Registriert: Do, 28. Dez 2017, 19:50
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Lampen von Riff vs China-Variante

Beitragvon ScaRs » Mi, 7. Feb 2018, 10:43

Danke für die Rückmeldung.

Das mir der Carona wunder mich jetzt, da der Fokus nur mit 12° angeben ist...
(12°excellent focus beam angle)

Die Orcatorch ist mit 8° Spot und 70° Corona angegeben
Die Archon´s mit 8° Spot und 110° Corona angegeben. Da wären mir die 110° wohl auch zuviel.

Die OrcaTorch kennt sonst niemand?

@Jenner
Musstest du die Lampe beim Zoll abholen?
Was war dein max. Bestellwert?

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 214
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: Hollis SMS100 m. Edd Mods / Razor 2.5
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Lampen von Riff vs China-Variante

Beitragvon Jenner » Mi, 7. Feb 2018, 14:02

Wenn für den Zoll ersichtlich ist was im Paket ist und was das gekostet hat,weil Dokumente dafür beiliegen, kassiert der Postbote an der Haustür ab... Portokosten werden Notfalls großzügig geschätzt, wenn sie nirgendwo aufgeführt sind. Reicht man die Rechnung dafür aber nach, bekommt man relativ schnell Geld zurück.
Der maximale Bestellwert ist irrelevant, es wird von klein bis groß stichprobenartig kontrolliert.
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Antares
Beiträge: 406
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Lampen von Riff vs China-Variante

Beitragvon Antares » Mi, 7. Feb 2018, 22:05

Ich meinte nicht in Form von Grad, sondern der Platzierung/ Lichtoutput.
Im Freiwasser aber okay...

Benutzeravatar
macmille
Beiträge: 96
Registriert: Mo, 16. Mär 2015, 13:48
Ausbildung: CMAS***
Sidemount-System: Xdeep Stealth Tec, 2x 12L Stahl konkav, Trocki
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Lampen von Riff vs China-Variante

Beitragvon macmille » Fr, 9. Feb 2018, 7:15

Moin ScaRs. Muss es denn unbedingt eine Tanklampe sein? Hast du dir mal die DIV15 näher angesehen. Ok, ist zugegebenermaßen ein wenig lang, aber man spart sich Kabel und die Runtime ist auch ordentlich.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 482
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 200
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 2x15l 880V
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lampen von Riff vs China-Variante

Beitragvon Stunmill » Fr, 9. Feb 2018, 9:37

bigBlue BlackMolly 3 rulz. tolles Universalteil. ordentlich Licht im Freiwasser, 120Grad zum Videografieren, Akku tauschbar, klein und leicht. Reicht locker für alles ausserhalb von Höhlen oder Brackwasser bis 2h im Recbereich und auch ausbaubar durch Farbfilter für zb Fluo...
und super Preis Leistung.
kaum Fluggepäck


Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk
Rülpse und Furze und überlebe! -Boyle-Mariotte

Benutzeravatar
trigger5q3q
Beiträge: 51
Registriert: Do, 1. Mär 2018, 16:43
Tauchgänge: 260
Ausbildung: CMAS **
Sidemount-System: XDeep Stealth Classic
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Lampen von Riff vs China-Variante

Beitragvon trigger5q3q » Di, 29. Mai 2018, 14:47

@ScaRs

Die Brinyte DIV10 habe ich hier bei mir liegen. Das Kabel ist mit 120cm recht lang (für meine DIR-Konfiguration zumindest).

Ich habe Kabel und Verschraubungen getauscht und rate jedem davon ab - sehr tricky...
Die Originalen Verschraubungen sind aus Polyamid und arg verklebt und die Kabelenden sind zusätzlich vergossen.
Das kann man nach Zerlegen direkt wegwerfen.

Im Dive4Life-Pool machte die Lampe - nach meinem Umbau - bis 20 Meter eine gute Figur.
Sie ist dermaßen hell, dass ich sie auf die kleinste Stufe runterdimmen musste (vmtl. 5000+ Kelvin).
Ob sie jetzt noch tiefer mitgeht, muss ich im Urlaub testen.

Wenn es unbedingt eine Kabellampe sein soll, dann würde ich mir diese Chinalampe ansehen:

https://www.ebay.de/itm/Tauchen-12000LM ... SwmphaOH9A

Kurzer Tank und Schalter am Kopf (wie druckfest der ist - keine Ahnung...).
Hat die vielleicht bereits jemand getestet?

Ansonsten habe ich heute die hier bestellt (als Videolicht):

https://www.ebay.de/itm/Photography-220 ... 2749.l2649

Mal sehen, was die kann - ich werde es berichten.
save diving Mario

Drossel
Beiträge: 29
Registriert: Mo, 27. Jun 2016, 11:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Lampen von Riff vs China-Variante

Beitragvon Drossel » Do, 31. Mai 2018, 13:23

falls es jemandem hilft: ich tauch die brynite div05, reicht locker als hauptlampe bis 40m, je nach akku gibts gutes licht bis 1.5h. bestellt auf wish für 23.-CHF, versand dauert ca. 1 Woche.

gruss

Benutzeravatar
ph0enix
Beiträge: 47
Registriert: Do, 12. Mär 2015, 10:36
Tauchgänge: 400
Ausbildung: SSI Master Diver, TDI Normoxic Trimix, TDI Technical Sidemount, IANTD Technical Cave
Sidemount-System: Razor 2, Eigenbau
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Lampen von Riff vs China-Variante

Beitragvon ph0enix » Di, 12. Jun 2018, 15:22

trigger5q3q hat geschrieben:Wenn es unbedingt eine Kabellampe sein soll, dann würde ich mir diese Chinalampe ansehen:

https://www.ebay.de/itm/Tauchen-12000LM ... SwmphaOH9A

Kurzer Tank und Schalter am Kopf (wie druckfest der ist - keine Ahnung...).
Hat die vielleicht bereits jemand getestet?


Die würde mich auch interessieren - wenn jemand Infos hat, immer her damit :)

VG
Fabian
Hauptsache Wasser über'm Kopf!


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste