Unterzieher... die Qual der Wahl

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 310
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Jenner » Di, 1. Jan 2019, 23:16

Ähnliches kann ich von meinem Kwark Navy in Kombination mit einem Primark Comic Einteiler berichten... Die Thermosocken mit Vlies innen und Strick außen sind die 5€ ebenfalls wert, bauen nach ein paar Waschgängen aber relativ schnell ab.
Bei den Handschuhen bin ich auch noch am suchen. Die von Lavacore waren gut warm. Durch den dauernden Kontakt zwischen griffigen Material an den Handflächen und Ringsystem beim Anziehen, reißen die Nähte allerdings irgendwann und immer mehr auf. Von der Beschreibung (und dem bekannten Unterzieher) hören sich die Kwark Handschuhe nicht schlecht an. Gibt es da schon Erfahrungen?
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
Kehrmaschine
Beiträge: 73
Registriert: So, 6. Nov 2016, 23:26
Tauchgänge: 310
Ausbildung: CMAS ***, CMAS Advanced Nitrox, CMAS Technical SM
Sidemount-System: X-Deep Stealth 2.0 Tec
Wohnort: Kuchl
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Kehrmaschine » Di, 1. Jan 2019, 23:20

Hallo Jenner,
ich tauche Kwark Unterhandschuhe, bis ca. 7-8° alles perfekt. Darunter wird es mir zu frisch für die Finger.

LG
Mario
LG
Mario

Antares
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Antares » Mi, 2. Jan 2019, 8:33

Aufgrund der Physiologie, unbedingt an den Körperkern denken. Es ist nicht primär dem Handschuhmaterial geschuldet, dass mit den kalten "Extremitäten".

Eine Weste bringt hier richtig Punkte!!!....und hält gleichzeitig die Bewegungsfreiheit aufrecht.

Ich will damit sagen, es bringt nix die Hände immer dicker einzupacken, wenn man den Kern der Sache vernachlässigt.

Weste Vorteil:
*deutliche Steigerung der Isolation
*Beibehaltung der Bewegungsfreiheit

Nachteile:
*Preis
*etwas mehr Blei je nach Weste (SM System Grenzen?)
*Trocki nicht zu knapp geschnitten(?)

Kopfhaube sollte eh klar sein, wird oft vernachlässigt, sieht noch gut, ist ja noch heil......Obwohl eigentlich schon recht plattgetaucht. :?

Stefan
Beiträge: 6
Registriert: Mo, 31. Dez 2018, 13:10
Tauchgänge: 500
Ausbildung: VDST Gold/ PADI / IANDT
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Stefan » Mi, 2. Jan 2019, 13:58

Weste......es gibt eine Mares XR Heizweste. ...http://mares-team.de/frierst-du-noch-od ... heizweste/

Ist eine preiswerte Alternative zu den hochwertigen Westen mit externen Akku und Anzugdurchführung.

Antares
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Antares » Mi, 2. Jan 2019, 14:11

Heizwesten sind gut, ich würde jedoch die Isolation völlig ausreizen mit der "klassischen" Weste. z. B. : Kwark Navy Tech, Rofos, Xerotherm usw.

(hat auch andere "strategische" Gründe)

Stefan
Beiträge: 6
Registriert: Mo, 31. Dez 2018, 13:10
Tauchgänge: 500
Ausbildung: VDST Gold/ PADI / IANDT
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Stefan » Mi, 2. Jan 2019, 14:38

Ausreizen.....stimmt. Nur geht der Reißer dann nicht mehr zu;-)

Allerdings hört sich die Geschichte vom Navy Extreme auch recht nett an. In der Größe L-

Wie ist der Forums Preis?

Antares
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Antares » Mi, 2. Jan 2019, 16:56

Das ist natürlich richtig ärgerlich, was aber typisch ist....wenn der Trockikauf nicht so der "Reißer" :nono: war.

Ne Weste sollte passen, oder mal der Wechsel auf einen anderen Unterzieher....naja, wie auch immer.

Benutzeravatar
Atterdiver
Beiträge: 37
Registriert: Di, 21. Jul 2015, 17:30
Tauchgänge: 250
Ausbildung: Tauche seit 1998 - CMAS**
Sidemount-System: X-Deep Stealth 2.0 Rec, 2x12l Stahl, Apeks XTX-50,
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Atterdiver » Mi, 2. Jan 2019, 21:22

Als halbwegs günstige Baselayer Variante möchte ich auch die Sachen von Under Armour „Cold Gear“ empfehlen. Ich verwende sie für alles mögliche.

By the way. Kann man schon was bezüglich Lieferzeiten absehen?

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 310
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Jenner » Mi, 2. Jan 2019, 22:54

Antares hat geschrieben:Aufgrund der Physiologie, unbedingt an den Körperkern denken. Es ist nicht primär dem Handschuhmaterial geschuldet, dass mit den kalten "Extremitäten".

Eine Weste bringt hier richtig Punkte!!!....und hält gleichzeitig die Bewegungsfreiheit aufrecht.

Ich will damit sagen, es bringt nix die Hände immer dicker einzupacken, wenn man den Kern der Sache vernachlässigt.


Klingt einleuchtend.
Ich weiß es ist keine Weste, aber hast du in Richtung TNT Material von SF Tech Erfahrungen, außer das die Anzüge sündhaft teuer sind?
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
Kehrmaschine
Beiträge: 73
Registriert: So, 6. Nov 2016, 23:26
Tauchgänge: 310
Ausbildung: CMAS ***, CMAS Advanced Nitrox, CMAS Technical SM
Sidemount-System: X-Deep Stealth 2.0 Tec
Wohnort: Kuchl
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Kehrmaschine » Do, 3. Jan 2019, 1:11

Danke Antares, da ist was dran. Um je kühler der Kern, um so weniger werden die Extremitäten durchblutet. Kann gefährlich für die Dekompression werden...
Vielleicht sollte ich mich doch um eine Heizweste, anstatt andere Handschuhe umsehen. Platz im Trocki reicht.

LG
Mario
LG
Mario

Antares
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Antares » Do, 3. Jan 2019, 8:18

Na gerne, wollen uns ja austauschen hier, einen Gewinn haben.

@jenner: zum TNT muss ich passen. Habe eine Bekannte, die den SF Tech hat und sehr zufrieden ist.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 310
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Jenner » Do, 3. Jan 2019, 12:17

Schade. Also bis zur Boot warten. Leute die den "Normalen" haben, habe ich schon mehrere getroffen... alle sehr zufrieden, vor allem mit dem Gesamtpaket.
Beim TNT würde mich interessieren wie viel an dem Werbeversprechen - ähnlich warm wie ein Neopren, beweglich wie ein Trilaminat - wirklich dran ist... Vergleicht man beide Varianten mit Taschen (bei der normalen Ausführung nur gegen Aufpreis zu haben, beim TNT inklusive), gerät man schon in Versuchung
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 356
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount, Tec Essentials, Full Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon JoeHarness » Do, 3. Jan 2019, 12:54

Stefan hat geschrieben:Ausreizen.....stimmt. Nur geht der Reißer dann nicht mehr zu;-)


Ich hab neuerdings das Heizhemd Perch von Yellow Diving. Liegt hauteng an und braucht somit weder Platz noch Blei. Das Teil macht voll Alarm (45 Watt aber direkt auf der Haut/T-Shirt). Fühlt sich an wie durch heißes Thermenwasser tauchen. Ich mache es derzeit (durchgehend 5 Grad) teilw. aus, weils zu warm ist, ab 30 min. dann ganz an das ist angenehm.
Noch hab ich aber eh nicht den Akku, um es durchehend zu betreiben :(.
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 520

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox

Benutzeravatar
Kehrmaschine
Beiträge: 73
Registriert: So, 6. Nov 2016, 23:26
Tauchgänge: 310
Ausbildung: CMAS ***, CMAS Advanced Nitrox, CMAS Technical SM
Sidemount-System: X-Deep Stealth 2.0 Tec
Wohnort: Kuchl
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Kehrmaschine » Do, 3. Jan 2019, 17:50

JoeHarness hat geschrieben:
Stefan hat geschrieben:Ausreizen.....stimmt. Nur geht der Reißer dann nicht mehr zu;-)


Ich hab neuerdings das Heizhemd Perch von Yellow Diving. Liegt hauteng an und braucht somit weder Platz noch Blei. Das Teil macht voll Alarm (45 Watt aber direkt auf der Haut/T-Shirt). Fühlt sich an wie durch heißes Thermenwasser tauchen. Ich mache es derzeit (durchgehend 5 Grad) teilw. aus, weils zu warm ist, ab 30 min. dann ganz an das ist angenehm.
Noch hab ich aber eh nicht den Akku, um es durchehend zu betreiben :(.


Sei bitte vorsichtig damit. Ein Freund von mir hatte Brandwunden am Rücken, weil er das Yellow Diving Hemd am nackten Körper getragen hat. Bemerkt hat er es erst zuhause beim Duschen... :doh:
LG
Mario

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 356
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount, Tec Essentials, Full Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon JoeHarness » Sa, 5. Jan 2019, 22:17

Fühle mich gewarnt. So extrem hab ichs zwar nicht empfunden, aber man kann es auch regeln, hat 2 Stufen oder nur ab und zu anschalten. Ich hab eh nur den kl. 6 AH Akku von Santi, da stellt sich das Problem so noch nicht.
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 520

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste