Unterzieher... die Qual der Wahl

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Antares
Beiträge: 498
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Antares » So, 24. Sep 2017, 21:55

Ja, länger drücken-halten. ( 4-5 sec.-so aus dem Gedächtnisprotokoll )

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 327
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount Diver, Tec Essentials, Intro to Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon JoeHarness » Mo, 25. Sep 2017, 8:27

@ Antares, ja da sind schon Wünsche im Raum. Ich denke der KWARK Navy ist ein perfekter Sommerunterzieher. Für den Winter träum ich (noch) von dem Santi BZ400 heated mit Thermounterwäsche. Wenn man den meisten Stimmen glauben darf ist der auch unbeheizt mit das wärmste auf dem Markt. Ich hatte ihn beheizt mit Yellow Diving 20Ah (an Land) schon an. Macht richtig Hitze auch an Stellen wo sonst kein anderer heizt. Oberschenkel, Oberarme. Klar ist halt verschwenderisch mit Leistung, aber man kann ihn viell. zwischenzeitlich mal abschalten.
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 520

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 284
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Jenner » Mo, 25. Sep 2017, 12:30

Frankentaucher hat geschrieben:Aber im Vergleich zu vor 10 Jahren hat sich die Technik doch weiterentwickelt. Hat wer schonmal nen Akkubrand erlebt, miterlebt oder im Bekanntenkreis gehabt? Kenne nur einen Fallbericht.


:wink2:

Direkt gebrannt hat das Ding zum Glück nicht, aber der Inhalt der drei Schichten hat sich großflächig verteilt.

Unser Problem ist, dass wir mit Wasser umgeben sind, wodurch sich kein Loch in die Hülle brennen kann. Bis man selbst genügend Löschwasser eingelassen und an die richtige Stelle gebracht hat, kann man sich schon ordentlich verbrannt haben.
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
Alubuddel
Beiträge: 341
Registriert: Do, 4. Feb 2016, 19:10
Tauchgänge: 420
Ausbildung: PADI RD, NACD/NSS Full-Cave, SDI Solo & Sidemount, TDI Adv. Blender
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Suppingen auf der schwäbischen Alb
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Alubuddel » Mo, 25. Sep 2017, 22:37

... und Lithium + Löschwasser ist ja auch noch so ne Sache!

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk
Viele Grüße
Markus

Benutzeravatar
Frankentaucher
Beiträge: 141
Registriert: So, 18. Okt 2015, 16:12
Tauchgänge: 714
Ausbildung: Divemaster, TDI Adv.EAN&Deco.Proced., Intro-Cave
Sidemount-System: Stealth-TEC, Scubapro X-Tec mit Backplate & P-Weight, Mk25&A700, 7ltr. oder 80cuft Alu
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Frankentaucher » Mo, 25. Sep 2017, 23:16

Das mit dem Lithium & Wasser stimmt sicherlich. Batteriesäure ist auch nicht schön.
Bis ich irgendwann mal Kohle und Platz für nen entsprechenden Akkutank habe, werde ich das Risiko weiterhin eingehen ("no risk, no fun" oder "no pain, no gain")
Gibt ja hervorragende Teile mit zwei Steckern für Lampe und Heizung gleichzeitig (& zwei Schalter dazu) - kostet aber einfach sein Geld! Dann müßte ich mich doch im Krankenhaus 50km weiter bewerben, wo man 1000€ mehr in meiner Position bekommt. Hab auch schon einschlägige Erfahrung mit den Einmalheizeinlagen für Schuhe und Handschuhe - tolle Sache, aber max. 30% Nitrox in den Trocki blasen! Da wäre eine Schere oder ein Locher als Schneidwerkzeug vermutlich am sinnvollsten.

@Antares: werde ich probieren! Danke!

@ stunmill: Trocki schon wieder trocken?
"Traulich und treu ist´s nur in der Tiefe. Falsch und feig ist, was oben sich freut."
R. Wagner, Rheingold

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 327
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount Diver, Tec Essentials, Intro to Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon JoeHarness » Di, 26. Sep 2017, 7:35

Ja die Geldgeschichte ist sicher der Grund, warum hier viele mit Jäger- und Anglerwesten experimentieren. (Mich eingeschlossen). Diese Aktivkohleeinlagen und Pads mit diesen Metallplättchen zum knicken hab ich auch alles durch. Alles unpraktisch und schwach.
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 520

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 327
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount Diver, Tec Essentials, Intro to Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon JoeHarness » Fr, 29. Sep 2017, 23:00

Zum Probieren bestellt und heute getestet im Echinger Weiher. KWARK Navy mit reiner Skiunterwäsche, aber auch der laufenden Pinewood Heizweste. Wasser 13 Grad, Dauer 70 min.
Der Unterzieher ist naturgemäß sehr schlank und macht sehr beweglich. Bleiersparnis auf Anhieb 2 Kg, evtl. eins mehr möglich gegenüber dem alten 400er Kallweit Saros.
Wärmekomfort beachtlich für so einen schlanken Anzug, also gefroren hab ich gar nicht, aber 13 Grad waren jetzt auch nicht wirklich ein Härtetest. Hoffe, Buddy kommt vorm Feiertag zurück, dann wird er etwas tiefer getestet.
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 520

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox

Benutzeravatar
Frankentaucher
Beiträge: 141
Registriert: So, 18. Okt 2015, 16:12
Tauchgänge: 714
Ausbildung: Divemaster, TDI Adv.EAN&Deco.Proced., Intro-Cave
Sidemount-System: Stealth-TEC, Scubapro X-Tec mit Backplate & P-Weight, Mk25&A700, 7ltr. oder 80cuft Alu
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Frankentaucher » Sa, 30. Sep 2017, 7:48

@Antares: hab alle möglichen Kombinationen durchprobiert und gedrückt gehalten - hat sich beim Akku offensichtlich keine Tastensperre aktiviert. Evtl. neueres Modell ohne Sperre. Ging diesmal aber auch nicht aus. Muß halt gucken, wo die Tasten hinzeigen.
Danke nochmal für den Tip!
"Traulich und treu ist´s nur in der Tiefe. Falsch und feig ist, was oben sich freut."
R. Wagner, Rheingold

Benutzeravatar
Martin
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 1695
Registriert: Mi, 26. Sep 2012, 17:03
Tauchgänge: 1008
Ausbildung: SSI DMI, PADI MSDT, CMAS 3*
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Esslingen, DE
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Martin » Sa, 30. Sep 2017, 11:55

JoeHarness hat geschrieben:Wärmekomfort beachtlich für so einen schlanken Anzug, also gefroren hab ich gar nicht, aber 13 Grad waren jetzt auch nicht wirklich ein Härtetest. Hoffe, Buddy kommt vorm Feiertag zurück, dann wird er etwas tiefer getestet.


Wäre ja wirklich mal spannend, Deine Meinung bei 5 Grad zu hören. Fahr doch mal zum Walchensee oder so. ;-)
Sidemount-Tauchen und Sidemount-Forum - Erlebe den Unterschied

Bild

Status: SSI DMI #49030, PADI MSDT #976763, CMAS VDST ***
Tauche seit: 2001
Tauchausrüstung: Razor 2, Bare Trilam Tech Dry Crotch bzw Bare Elastek 7mm, Apeks DST/TX50 und CTX40/ATX40, Scubapro Galileo G2, 2*10L/200bar Alu, 2*10L/200bar Stahl...

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 327
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount Diver, Tec Essentials, Intro to Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon JoeHarness » Sa, 30. Sep 2017, 14:43

Mit einem Auge schau ich hier immer Richtung Walchensee ;-), nur Buddy muss endlich wieder zurückkommen. Ich hoff, ich darf das Teil noch bis Dienstag behalten, der Dealer hat sich auf meine diesbezügliche Frage noch nicht gemeldet. Ich werde wieder berichten.
Um den Eindruck noch etwas zu spezifizieren: Der erste Eindruck war oh, ist ja doch etwas kühler als mit dem Saros, aber hintenraus friert man einfach gar nicht. Man merkt, das ist eine ganz andere Technik der Isolierung. Also zumindest als dünner Unterzieher z.B. Höhle im Mittelmehr, März oder Oktober könnt ich mir keinen besseren vorstellen. Allein dafür werd ich ihn mir wohl holen. Der Härtetest kommt allerdings noch.
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 520

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox

Antares
Beiträge: 498
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Antares » Sa, 30. Sep 2017, 22:24

@ Frankentaucher: ruf doch bitte mal Gerhard von Taucherladen Online an, der ist Ursuit Testcenter. Ganz netter und hilfsbereiter Typ.

Antares
Beiträge: 498
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Antares » Sa, 30. Sep 2017, 22:29

Guck mal mein Freund, hier ist die Anleitung: Outer-Limits - FIR - Tiefenwärme Heizwärmesystem

CMM
Beiträge: 345
Registriert: Di, 28. Jan 2014, 14:48
Sidemount-System: XDeep
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon CMM » Sa, 30. Sep 2017, 23:00

Vielleicht mal eine Frage in die andere Richtung, was für Unterzieher im warmen Wasser. Bisher war das dünnste bei 24 Grad+ was ich nutzte ein FE Artic. Wenn ich mir dann den FE Temperaturguide anschaue reden die von drybase solo :huh:
Hat das eine der Frostbeulen mal probiert über einen ganzen Urlaub oder hat andere empfehlungen?

Antares
Beiträge: 498
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Antares » Sa, 30. Sep 2017, 23:42

Gozo nutze ich einfache Funktionswäsche ( Motorrad ) mit ollem 100ér von Mares. Zum Ende hin aber immer etwas frisch, würde den Kwark da nehmen.( 60-90 min TG´s )
Lot bei 12-13 Grad habe ich mit Halo kein Kältegefühl( Mola drunter )
Hier komme ich 120 min bei 6°( geht noch gut mit Neo Handschuhe ) mit Mola Zeug, FE Weste Xerotherm und Halo klar, frisch aber zum Ende. Hier kann man mit Weste ( dicker ) mehr herausholen.
Winter mit Trockihandschuhe dann.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 284
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Jenner » So, 1. Okt 2017, 21:44

Die Comic Einteilerpyjamas vom Primark sind nicht nur für das Kind im Manne super :mrgreen:
Bei 14/15°C halten die (mit Funktionswäsche drunter) auch nach einer guten Stunde noch ordentlich warm. Bei kälteren Temperaturen nehme ich den als Zwischenschicht... Sollte ursprünglich nur ein Gag beim Fackelschwimmen werden, bis ich dann gemerkt habe, dass der sich wirklich bemerkbar macht
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste