Sidemount Rebreather

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
bent
gesperrt
Beiträge: 747
Registriert: So, 9. Mär 2014, 10:44
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Sidemount Rebreather

Beitragvon bent » Mo, 27. Feb 2017, 13:22

germie hat geschrieben::heul: Ne, China ist grossten falschen ce logo export land. Aber auch viel richtigen ce produkten werden da gemacht. Tecline ist offiziell ein polnischen firmen, aber lasst viel machen in china. Das machen viel firmen. Und selber produkt kann unter verschiedlichen marken gekauft werden. Mit oder ohne falschen ce.
Es kann naturlich auch ein deutsches produkt sein mit falschen ce, aber china steht bekannt das diverse firmen da produkten machen lassen. So ist es India fur zaumzeug von billigen qualitat.

Postet du einfach nur um was zu schreiben? Was soll das heißen? Deutsche Produkte habe normalerweise kein falsche CE... bitte lese zumindest einmal den Wiki Artikel zu CE... du scheinst nicht zu wissen was das ist.

Tecline soll ein beliebtes Rig sein, aha. Vielleicht bei Instructoren die sich nach 20 Tgs einen Instructor Schein kaufen. Eine AluRig mit Buttplate... ja richtig geiles Ding!

Benutzeravatar
germie
Beiträge: 238
Registriert: Do, 27. Aug 2015, 9:15
Tauchgänge: 1800
Ausbildung: TL Cave OC CCR, TL Trimix OC CCR, Inspiration CCR TL, SM cave TL/JJ, Prism2, Kiss Classic, Kiss Sidekick, Meglodon, XCCR, Poseidon Taucher
Sidemount-System: xdeep stealth/DTD Diamond/Freedom
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Sidemount Rebreather

Beitragvon germie » Mo, 27. Feb 2017, 14:38

Naturlich verstehe ich was ce und nicht ce aber doch ce logo ist. Mein chinesischen huawei handy hat den richtigen ce und ist doch chinaexport. ;-)
Ich werde mal gucken ob mein polnischen lampe richtigen oder falschen ce hat. Wenn es noch zu sehen ist. Den output ist sicher weniger wie geschrieben da den led nie soviel output haben kann.

Uber tecline avenger, wenn leute damit froh sind ist es ja gut. Ich habe par gute tl damit gesehen. Aber auch mit xdeep, diamond, hollis, razor, usw. Glucklich gibt es nicht nur ein weg zum Rom. Viel hang von taucher ab.
Und tecline, oder whatever wings konnen auch mit sm kreisel benutzt werden. 8)
Ein Pferd ohne Reiter ist noch immer ein Pferd, aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch.

CMM
Beiträge: 345
Registriert: Di, 28. Jan 2014, 14:48
Sidemount-System: XDeep
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Sidemount Rebreather

Beitragvon CMM » Mo, 27. Feb 2017, 16:21

Naja, es gibt schon gute Gründe für die CE. Eine Firma die gefälschte CE in den europäischen Warenverkehr bringt ist für mich auf der schwarzen Liste. Ist relativ gut auf wikipedia erklärt was der Sinn der CE ist. Was der Endverbraucher aus dem Produkt macht ist eine andere Sache, aber im Geschäftsbereich mit falschen CE zu arbeiten finde ich sehr "komisch".

Ich war am gleichen Tauchplatz als dort ein Techline Avenger getestet wurde. Der Test wurde nicht veröffentlicht. Warm nur :stumm:

bent
gesperrt
Beiträge: 747
Registriert: So, 9. Mär 2014, 10:44
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Sidemount Rebreather

Beitragvon bent » Mo, 27. Feb 2017, 17:37

Nur um Missverständnissen vorzubeugen. Ich habe nicht gesagt, dass Tecline oder eine andere Firma keine CE hat. Mir ist nur aufgefallen, dass einige Ausrüstungsteile nicht das echte, sondern das 'China Export' Zeichen benutzen. Das kann ja jeder nachgucken.
Ob die Standards Tests haben machen lassen und nur das falsche Zeichen benutzen, oder ob die einfach so ein Zeichen drauf haben, weiß ich nicht.
Das mit dem Tecline Rig ist mir nur eingefallen, weil hier Einige meinten, dass Handräder öfters einfach so 'abfallen' und neue Schläuche einfach so platzen... könnte was damit zu tun haben, dass vllt einige Händler 'B-Ware' verkaufen. Ich hatte ja auch schon no-name Schläuche die sich nach 30 Tgs verabschiedet haben. Mit Apeks, Scubapro usw. hatte ich das noch nicht.

Benutzeravatar
germie
Beiträge: 238
Registriert: Do, 27. Aug 2015, 9:15
Tauchgänge: 1800
Ausbildung: TL Cave OC CCR, TL Trimix OC CCR, Inspiration CCR TL, SM cave TL/JJ, Prism2, Kiss Classic, Kiss Sidekick, Meglodon, XCCR, Poseidon Taucher
Sidemount-System: xdeep stealth/DTD Diamond/Freedom
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Sidemount Rebreather

Beitragvon germie » Mo, 27. Feb 2017, 18:11

Mein tecline wing hat nicht die richtigen abstand schwischen c und e. Die sind mehr zu einander. Aber mit ein ce nummer. Muss mal nachsehen was das bedeutet. Mein yellowdiving lampe hat den richtigen logo.
Ein Pferd ohne Reiter ist noch immer ein Pferd, aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch.

Antares
Beiträge: 418
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Sidemount Rebreather

Beitragvon Antares » Mo, 27. Feb 2017, 23:28

2676

2677

Benutzeravatar
germie
Beiträge: 238
Registriert: Do, 27. Aug 2015, 9:15
Tauchgänge: 1800
Ausbildung: TL Cave OC CCR, TL Trimix OC CCR, Inspiration CCR TL, SM cave TL/JJ, Prism2, Kiss Classic, Kiss Sidekick, Meglodon, XCCR, Poseidon Taucher
Sidemount-System: xdeep stealth/DTD Diamond/Freedom
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Sidemount Rebreather

Beitragvon germie » Di, 28. Feb 2017, 6:14

Bild
Ein Pferd ohne Reiter ist noch immer ein Pferd, aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch.

Benutzeravatar
Martin
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 1691
Registriert: Mi, 26. Sep 2012, 17:03
Tauchgänge: 1008
Ausbildung: SSI DMI, PADI MSDT, CMAS 3*
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Esslingen, DE
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sidemount Rebreather

Beitragvon Martin » Mi, 1. Mär 2017, 12:08

Also ich finde, dass das Thema CE allgemein (ich beziehe das nun nicht auf Tauchgerödel) sehr mit Vorsicht zu genießen ist. Beispiel: Bei Deal Extreme kauft man ein 4fach USB Ladegerät für 6 €. Keine CE Kennzeichnung. Das absolut identische Ding kriegst Du beim deutschen Händler mit einem CE Kleber drauf für 25 €. Gleiches Spiel mit LED Leuchtmitteln, da wird in deutschen Baumärkten und auch online der gleiche Krempel wie direkt bei den Online China Händlern verkauft. Für den 1,5 bis 4fachen Chinapreis, nur mit einem Kleberchen drauf oder einer mit einem Unterschied anders bedruckten und sonst identischen Pappverpackung.

Ergo: Bei solchen Artikeln zählt für mich CE Kennzeichnung absolut null. Und da man hier und da ja hört, wie es sowas bei Tauchzeugs kriegt, stelle ich mir da als Anwender doch auch manchmal die Sinnfrage.
Sidemount-Tauchen und Sidemount-Forum - Erlebe den Unterschied

Bild

Status: SSI DMI #49030, PADI MSDT #976763, CMAS VDST ***
Tauche seit: 2001
Tauchausrüstung: Razor 2, Bare Trilam Tech Dry Crotch bzw Bare Elastek 7mm, Apeks DST/TX50 und CTX40/ATX40, Scubapro Galileo G2, 2*10L/200bar Alu, 2*10L/200bar Stahl...

bent
gesperrt
Beiträge: 747
Registriert: So, 9. Mär 2014, 10:44
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Sidemount Rebreather

Beitragvon bent » Mi, 1. Mär 2017, 14:02

Martin hat geschrieben:Also ich finde, dass das Thema CE allgemein (ich beziehe das nun nicht auf Tauchgerödel) sehr mit Vorsicht zu genießen ist. Beispiel: Bei Deal Extreme kauft man ein 4fach USB Ladegerät für 6 €. Keine CE Kennzeichnung. Das absolut identische Ding kriegst Du beim deutschen Händler mit einem CE Kleber drauf für 25 €. Gleiches Spiel mit LED Leuchtmitteln, da wird in deutschen Baumärkten und auch online der gleiche Krempel wie direkt bei den Online China Händlern verkauft. Für den 1,5 bis 4fachen Chinapreis, nur mit einem Kleberchen drauf oder einer mit einem Unterschied anders bedruckten und sonst identischen Pappverpackung.

Ergo: Bei solchen Artikeln zählt für mich CE Kennzeichnung absolut null. Und da man hier und da ja hört, wie es sowas bei Tauchzeugs kriegt, stelle ich mir da als Anwender doch auch manchmal die Sinnfrage.


Das ist, IMHO, kein gutes Beispiel. Der Lader kostet nicht 25 Eus weil er CE hat oder nicht. Die Kosten werden ja auf die Stückzahl umgelegt... und das ist dann kaum was. Der hohe Preis kommt zustande, weil Bauhaus/Mediamarkt sich riesen 'Paläste' bauen und die brutal hohen Baukosten wieder reinkommen müssen. Dann müssen die noch die Mitarbeiter bezahlen, den unverschämt hohen Strompreis und halt die ganzen anderen laufenden Kosten und Gewinn machen müssen sie dann auch noch. Dann ist es oft noch so, dass die Marge bei billigen Produkten höher ist (siehe Kabel bei Mediamarkt, 5 Euro Gurtstopper oder 20 Euro Auslassventile usw.). Und der Staat zieht hier natürlich nochmal 20% ab... von dem Geld, was wir eh schon versteuert haben...

Sicher sind viele deutsche Regelungen völlig übertrieben und die deutsche Erbsenzählerei verhindert mehr als was sie bringt. Einige Sachen werden auch scheinbar nur gemacht um bestimmte Industrien zu fördern bzw. gezielt Knüppel zwischen die Beine zu schmeißen, z. B. in der deutschen Autoindustrie... da brauch man sich ja nur mal die neuen Ladesäulenverordnung von Anfang 2016 anzugucken... da weiß man direkt wer da am Tische gesessen hat... hüstl, hüstl Daimler/BWM/VW haben die Hosen voll und Schiss, dass der Deutsche Verbraucher irgendwann merkt, dass ein z. B. ein Tesla unterm Strich, billiger und in jeder Hinsicht besser ist als n A6 TDI, E-Klasse, 5ver usw. ...
Einige EN Standards machen aber schon Sinn und sind wirklich dazu gedacht den Verbraucher zu schützen.
Gute Beispiele sind Schadstoffe auf Kinderspielzeug oder bei Küchengeräten, Li Batterien, medizinische Geräte, Airbags und andere Sicherheitsausrüstung ... und meiner Meinung auch Schläuche und Lungenautomaten... ob man das bein Trockis braucht, ist ne andere Frage.

Benutzeravatar
Martin
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 1691
Registriert: Mi, 26. Sep 2012, 17:03
Tauchgänge: 1008
Ausbildung: SSI DMI, PADI MSDT, CMAS 3*
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Esslingen, DE
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sidemount Rebreather

Beitragvon Martin » Do, 2. Mär 2017, 23:28

Du hast mich falsch verstanden oder ich habe mich falsch ausgedrückt. Was rüberkommen sollte:
Eine CE Kennzeichnung bei den von mir genannten Beispielen halte ich für lachhaft und sinnlos. Da es sich um die selben Produkte handelt, die ich direkt aus China ohne die Kennzeichnung beziehen kann. Der Preis ist da in dem Kontext hier im Thread nur sekundär wichtig.
Aber wie gesagt, das war eine allgemeine Betrachtung, nicht speziell auf Tauchausrüstung bezogen.
Sidemount-Tauchen und Sidemount-Forum - Erlebe den Unterschied

Bild

Status: SSI DMI #49030, PADI MSDT #976763, CMAS VDST ***
Tauche seit: 2001
Tauchausrüstung: Razor 2, Bare Trilam Tech Dry Crotch bzw Bare Elastek 7mm, Apeks DST/TX50 und CTX40/ATX40, Scubapro Galileo G2, 2*10L/200bar Alu, 2*10L/200bar Stahl...

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 225
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount Diver, Tec Essentials, Intro to Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Sidemount Rebreather

Beitragvon JoeHarness » Fr, 7. Dez 2018, 13:24

In der Tat etwas schade, dass dieser sehr faszinierende thread nach der üblichen emotionalen Fronten-Verhärtung eingeschlafen ist und Gregor wohl zum Ausstieg aus dem Forum bewogen hat ;-). Die Idee des backup CCRs ist ja nicht völlig neu und nicht auf einem Mist gewachsen. Ich bin viel zu wenig Experte, um mir ein Urteil anzumaßen. Verkürzt könnte man vielleicht sagen, CCR bringt dich wegen der Komplexität des Systems um, OC (insb. Höhle) bringt dich wegen Gasknappheit um. Bei unvorhergesehenen Situationen wie unerwarteter Gegenströmung am Rückweg, teilw. Cave Collaps u. Umweg nehmen, Fehler bei komplexer Navigation + evtl. Nullsicht und Leine suchen + Ausfall eines Systems usw. Solche Sachen darf man bei dieser theoret. 1/3 Regel nicht vergessen.

Ich kann nur eine kleine Erfahrung mit dem T-Reb schildern. Ich durfte ihn auf Sardinien mal 20min. Auf 3-5m testen, was mich jetzt nicht zum Experten macht ;-). Das faszinierende war, dass das Gerät fast ohne jede Eingewöhnung sofort gut zu bedienen war. Dieses Tarieren über das Loop-Volume braucht ein kleines bißchen Übung, aber stell ich mir langfristig fast einfacher vor wie OC, da man weniger auf die Atmung achten muss. Der etw. Andere Atemwiederstand ist ein klein wenig gewöhnungsbedürftig, den man auch beim Ausatmen verspührt, aber allzeit warme Luft ohne Blasen und Lärm sind das sicher wert. Den höheren Einatemwiderstand bei Seitlage links (also CCR oben) habe ich verspührt, aber ehrlich gesagt nicht als groß behindernd empfunden, gut 20min. Würde ich so nicht bleiben wollen.
Da man CCR in der Höhle über das Bailout für den Rückweg ja stark limitiert ist, wären Kosten/Nutzen für mich jetzt nicht im Verhältnis. Bei tieferen Tauchgängen oder mehreren im schwer erreichbaren Outback ohne Füllmöglichkeit wäre der Vorteil natürlich extrem.
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 520

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox

Benutzeravatar
germie
Beiträge: 238
Registriert: Do, 27. Aug 2015, 9:15
Tauchgänge: 1800
Ausbildung: TL Cave OC CCR, TL Trimix OC CCR, Inspiration CCR TL, SM cave TL/JJ, Prism2, Kiss Classic, Kiss Sidekick, Meglodon, XCCR, Poseidon Taucher
Sidemount-System: xdeep stealth/DTD Diamond/Freedom
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Sidemount Rebreather

Beitragvon germie » Mo, 10. Dez 2018, 14:47

Ok, ich habe jetzt ein Par TG gemacht mit 2 kreisel. Auch in einer Höhle. Aber nur noch in alu80 bailout bereich, da ich das als diluent benutze. So dann habe ich 2 kreisel mit, aber auch noch oc bailout.
Ja, beide Kreisel funktionieren, sidemount kreisel hängt noch bischen zu niedrig vorne an mein backmount harnas, atmet dann etwas schwer, aber ok, es geht.
ADV offen bis die maximale tiefe (50m war ich mit 2 kreisel im Höhle). Und dicht auf maximale tiefe, schliessen geht einfach. Von beide kreisel atembare PO2 kontrolle geht. PO2 von bailoutkreisel hatte ich niedrig, aber atembar, so um 0.6.
Dann fängt es an, es gibt theorien die sagen jeder 15 minuten soll mann auf bailout kreisel wechseln um sicher zu wissen es tut es. Ja, das geht, aber dann kommt beim IQsub mundstich sicher wasser drin. Nicht viel, ist so konstruiert, aber wenn ich das 10 mal tu, ja, dann bemerkt mann es. Noch kein Problem, aber ja, es stört mir doch bischen. Bedeutet auch reinigen, auch wenn mann es nicht benutzt hat. Wenn ich nicht wechselne, kein wasser drin. Es kommt von Mundstück. Zu kleien Locher um wasser draus zu blasen.
Ok, dann komfort: bailoutkreisel atmet nicht in jeder haltung gut. Auch das ist als hauptkreisel kein problem, aber im stress? Im notfall kann ich dann oc greifen da das wirklich niedriger atemwiderstand hat.

Jetzt bin ich noch die meinung: oc bailout ist einfacher und sicherer. Bis 4-5 stages sehe ich noch nicht warum ich ein bo kreisel mitnehmen sollte. Auch mein Kumpel haben es nicht, so das ist auch noch etwas um über nach zu denken. Bischen spielerei bleibe ich damit machen und sidemountkreisel als hauptkreisel geht sicher gut.
Für Höhlen wo mann nicht füllen kann geht jeder kreisel natürlich über OC. Es geht dann nur um wie eng sind die Löcher.
Ein Pferd ohne Reiter ist noch immer ein Pferd, aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch.

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 225
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount Diver, Tec Essentials, Intro to Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Sidemount Rebreather

Beitragvon JoeHarness » Di, 11. Dez 2018, 9:12

Danke für den testbericht :). Wie man sieht steckt der Teufel wieder im User-Detail. Ich denke auch nicht, dass die Ausfallwahrscheinlichkeit einer OC-Flasche genauso hoch ist wie bei einem Kreisel und wenn du im BO-Bereich einer 80cuft bleibst wird das ziemlich sicher sicherer sein.
Aber für die extremeren Sachen muss man Gregor schon insoweit recht geben, dass wenn man gleich 3 x 80cuft braucht um rauszukommen (bei 150m oder entspr. epxlorationstiefe nicht unrealistisch) dann reicht es wenn 1 von 3 ausfällt, dass du im Arsch bist (hier ist die gesamt-Ausfallwahrscheinlichkeit dann wesentlich höher - Wahrscheinlichkeitsrechnung) und beim BO-Kreisel kann halt nur dieser eine kaputt gehen. (Das kam noch nicht zur Sprache)
Das ist halt extremen Sachen vorbehalten, wo ich nie hinkommen werde.

Ich persönlich fand diese Variante Kreisel rechts BO 80 cuft links sehr sexy, aber einen großen Range-Vorteil hat man damit eigentlich nicht, nur auf Tiefe oder eben im Outback. Und leisten kann ichs mir auch nicht ;-).
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 520

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox

Benutzeravatar
germie
Beiträge: 238
Registriert: Do, 27. Aug 2015, 9:15
Tauchgänge: 1800
Ausbildung: TL Cave OC CCR, TL Trimix OC CCR, Inspiration CCR TL, SM cave TL/JJ, Prism2, Kiss Classic, Kiss Sidekick, Meglodon, XCCR, Poseidon Taucher
Sidemount-System: xdeep stealth/DTD Diamond/Freedom
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Sidemount Rebreather

Beitragvon germie » Mi, 12. Dez 2018, 7:05

Ich war jetzt mit bo flaschen und inspiration kreisel bis 135m im Tunersee. Tiefsten tg in hohlen war 122.
Mit scooter in st. Sauveur bis 100m tiefe und alte eol in Landenouse 85m tiefe, 1241m in hohle).
Das alles geht noch mit setup tg und bo flaschen. Bivakhalle hatten wir flaschen hingelegt, aber 2 mal weiter pech gehabt, so es war 'nur' den 1300 m im Ressel. Aber auch dafur braucht man noch nicht unbedingt ein bo kreisel.
Jetzt ist es winter und ich habe kein freie Tagen mehr da ich in Mexiko war, so alles ist jetzt erst haussee. Und dann 2 kreisel mitbringen werdet auch nicht notig sein.

So nachstes jahr weiter. Wenn bo kreisel wirkt, dann soll mann es theoretisch mit ein alu80 machen konnen. Ein zweiter alu 80 mitnehmen geht einfach. Sauerstoff am ausgang ablegen auch.
Aber dann fangt es an das dein buddy kein bo kreisel hat. So ein setup tg muss noch immer. Ja, 3e stage mit bo kreisel mitnehmen geht auch noch. Undja, dann braucht mann den bo kreiselnicht mehr. Ach ja, ich mag es bischendamit zu spielen, meist sind das solo tg. Aber ja, amwichtigsten bleibt gesund oben kommen.
Ein Pferd ohne Reiter ist noch immer ein Pferd, aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch.

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 225
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount Diver, Tec Essentials, Intro to Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Sidemount Rebreather

Beitragvon JoeHarness » Mi, 12. Dez 2018, 14:39

Das ist noch sehr weit von meinen Tauchprofilen entfernt, ich gebe lieber erst wieder meinen Senf dazu, wenn ich soweit bin ;-).
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 520

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste