DiveRite Nomad EXP für Neuling geeignet?

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
ruediguzi
Beiträge: 29
Registriert: So, 28. Mai 2017, 16:55
Tauchgänge: 38
Ausbildung: OWD, AOWD, Nitrox, Cavern, Intro Cave
Sidemount-System: Hab jetzt eines…! Muß nur noch gewässert werden!
Danksagung erhalten: 2 Mal

DiveRite Nomad EXP für Neuling geeignet?

Beitragvon ruediguzi » Sa, 3. Jun 2017, 16:12

Hallo zusammen und schöne Pfingsten,
nach dem letzten Tauchurlaub habe ich mich entschlossen Sidemount zu lernen und bin jetzt
auf der Suche nach dem passenden Jacket zum Einstieg.
Ich bin 181cm groß und bringe 96kg auf die Waage.

Bis jetzt habe ich keine Ambitionen zum Trockentauchen und gehe deshalb nur mit 7mm Semi-Dry, bzw.
3mm Nass ins meist über 20°C warmes Wasser.
Und falls das eine Rolle spielen sollte...: Bis jetzt tauche ich mit 'nem Hollis ATS…

Jetzt hab ich von ein Forum-Mitglied die Verkaufsanzeige seines DiveRite Nomad EXP gesehen und wollte euch fragen, ob
dass das richtige zum Einstieg ist und ich damit zurecht kommen könnte.

Ich würde damit gerne im Freiwasser als auch in Cavernen tauchen gehen.

Falls Info's meinerseits fehlen, trag ich diese gerne noch nach!

Grüße
Rüdiger
Hollis ATS, Hollis SMS 75, 2x Hollis DC1, 3x Hollis 212, Hollis Neotek, Hollis F2,
Hollis M1 u. M4, Hollis Seeker,

Vogti
Beiträge: 46
Registriert: Di, 4. Jun 2013, 11:52
Tauchgänge: 500
Ausbildung: AOWD, Sidemount, Cavern
Sidemount-System: Toddystyle, Hollis SMS50, AudaxPro Cave
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: DiveRite Nomad EXP für Neuling geeignet?

Beitragvon Vogti » So, 4. Jun 2017, 8:11

Hi, ich Tauche in Deutschland im Toddystyle mit meinen umgebauten Wing und im Urlaub ein Hollis sms50 Sport da ich lieber den Inflator über die Schulter habe. Das Hollis im Marktplatz könnte was für dich sein. Damit kannst du Notfalls im Urlaub auch Backmount tauchen.

Gruß Kersten

ruediguzi
Beiträge: 29
Registriert: So, 28. Mai 2017, 16:55
Tauchgänge: 38
Ausbildung: OWD, AOWD, Nitrox, Cavern, Intro Cave
Sidemount-System: Hab jetzt eines…! Muß nur noch gewässert werden!
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: DiveRite Nomad EXP für Neuling geeignet?

Beitragvon ruediguzi » So, 4. Jun 2017, 10:16

Guten Morgen Kersten,
meinst du das Hollis SMS100?
Ich hab im Forum gelesen das Alu-Flaschen damit etwas schwierig zu Händeln sind.
Nicht das ich dadurch absolut überfordert werde und der Spaß verloren geht...! :(

Wenn dem nicht so ist, kommt es in die engere Auswahl! :-)
Auch das Katana oder das SMS75 gefallen mir sehr gut!!!!

Grüße
Rüdiger
Hollis ATS, Hollis SMS 75, 2x Hollis DC1, 3x Hollis 212, Hollis Neotek, Hollis F2,
Hollis M1 u. M4, Hollis Seeker,

Vogti
Beiträge: 46
Registriert: Di, 4. Jun 2013, 11:52
Tauchgänge: 500
Ausbildung: AOWD, Sidemount, Cavern
Sidemount-System: Toddystyle, Hollis SMS50, AudaxPro Cave
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: DiveRite Nomad EXP für Neuling geeignet?

Beitragvon Vogti » So, 4. Jun 2017, 12:11

Ja das Hollis 100, das ist ja dem Toddystyle sehr ähnlich und damit tauche ich die 80er Alus.

ruediguzi
Beiträge: 29
Registriert: So, 28. Mai 2017, 16:55
Tauchgänge: 38
Ausbildung: OWD, AOWD, Nitrox, Cavern, Intro Cave
Sidemount-System: Hab jetzt eines…! Muß nur noch gewässert werden!
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: DiveRite Nomad EXP für Neuling geeignet?

Beitragvon ruediguzi » So, 4. Jun 2017, 12:21

Ah verstehe…
Danke für deine Info.
Hollis ATS, Hollis SMS 75, 2x Hollis DC1, 3x Hollis 212, Hollis Neotek, Hollis F2,
Hollis M1 u. M4, Hollis Seeker,

bent
Beiträge: 683
Registriert: So, 9. Mär 2014, 10:44
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: DiveRite Nomad EXP für Neuling geeignet?

Beitragvon bent » So, 4. Jun 2017, 12:45

Der DR von Rambo ist ein gutes Rig und der Preis ist sehr gut. Für dich, zum Al Flaschen tauchen im Urlaub, ist es aber nichts. Hollis 100/75, EXT und andere Rigs mit Buttplate machen hier keinen Sinn... ohne Buttplate tauchen sich Alus viel besser... und ein schlechtes Packmaß haben sie auch noch.
Katana (ohne Buttplate) wäre das einzige Hollis für Alus...

- Razor, Stealth, Katana, Diamond usw. sind Rigs für Alu und Warmwasser
- SMS100/75, DR EXT, Dillo, Contour usw. sind Rigs für Stahl im kalten Wasser
- Tecline, Hollis SMS50, Finnsub, Seac usw. sind nichts Halbes und nichts Ganzes und für beides nicht gut

ruediguzi
Beiträge: 29
Registriert: So, 28. Mai 2017, 16:55
Tauchgänge: 38
Ausbildung: OWD, AOWD, Nitrox, Cavern, Intro Cave
Sidemount-System: Hab jetzt eines…! Muß nur noch gewässert werden!
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: DiveRite Nomad EXP für Neuling geeignet?

Beitragvon ruediguzi » So, 4. Jun 2017, 13:30

Danke bent, für die Liste!
Damit kann ein blutiger Anfänger wie ich und ggf. andere die SM tauchen lernen wollen, schon mal was anfangen.

Da ich bereits HOLLIS-Verseucht bin, werde ich mich auf Katana konzentrieren.
(Dieses hatte ich, mit dem SMS75, bereits ins Auge gefasst…!) :-)

Grüße
Hollis ATS, Hollis SMS 75, 2x Hollis DC1, 3x Hollis 212, Hollis Neotek, Hollis F2,
Hollis M1 u. M4, Hollis Seeker,

Benutzeravatar
nakatomi
Beiträge: 1168
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: DiveRite Nomad EXP für Neuling geeignet?

Beitragvon nakatomi » So, 4. Jun 2017, 19:16

Das Katana halte ich für ungeeignet für Aluflaschen, zumindest wenn man es primär dafür verwenden will, u.a. weil der Bauch/Hüftgurt deutlich zu hoch sitzt.

Hier meine Meinung:
Für den Einsatz im Warmwasser und im Nassanzug würde ich persönlich ein Razor oder Stealth Classic nehmen, alternativ (aber nur mit einem Instructor der dieses Rig kennt und modifzieren/anpassen kann) ein Nomad LS. Da das Nomad LS in D eher nicht verfügbar ist entfällt diese Option.

Die Auswahl eines Sidemount Gerätes sollte immer in Abstimmung mit dem Instructor vorgenommen werden. Besser noch ist ein Test verschiedener SM Rigs im Kurs oder vor dem Kurs
Sidemount Tauchen ohne einen Kurs zu machen halte ich ebenfalls für ganz eine schlechte Idee, noch dazu wenn man erst 38 Tauchgänge hat und somit unerfahren ist.

Generell würde ich Dir mit 38 Tauchgängen und der Absicht Full Cave zu machen absolut dringend von Sidemount abraten und Dir nahe legen auf Backmount Doppel zu gehen.
Bei Letzterem würde ich dann, vor Full Cave, raten hier in Deutschland einen Fundamentals Kurs zu belegen, um die Skills einzustudieren.

Mit Sidemount Gerät unerfahrenerweise, noch dazu nicht vernünftig eingestellt, in Höhlen zu tauchen macht die Höhlen kaputt. Dahingehend kann ich leider diverses Videomaterial liefern was das dokumentiert.
Backmount (vernünftig) zu erlernen ist ungleich einfacher.
Mit 38 (oder auch mit 150/200 TG) hast Du in echten Sidemount Passagen sowieso nichts zu suchen, entsprechend brauchst Du kein Sidemount.
Oliver
(Kontakt bitte nicht über das Forum sondern über https://www.facebook.com/ojalbrecht)
Teaching Status: Cave, DPV Cave, SM Cave & Rec/Tec SM, Advanced Nitrox/DP

ruediguzi
Beiträge: 29
Registriert: So, 28. Mai 2017, 16:55
Tauchgänge: 38
Ausbildung: OWD, AOWD, Nitrox, Cavern, Intro Cave
Sidemount-System: Hab jetzt eines…! Muß nur noch gewässert werden!
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: DiveRite Nomad EXP für Neuling geeignet?

Beitragvon ruediguzi » So, 4. Jun 2017, 20:17

Danke für die ganzen Infos.

Das ich SM tauchen lernen möchte, ohne einen Kurs zu machen, steht außer Frage!
Natürlich möchte ich einen Kurs belegen um die Grundkenntnisse und Fähigkeiten zu erlernen.

Bis dato hab ich noch nie irgend etwas auf eigene Faust ausprobiert, was das Tauchen betrifft, sondern zuerst
Rat vom Profi und dann einen Lehrgang besucht.

Keine Panik, die Schönheit von Höhlen usw. bleibt wegen meiner Taucherei erhalten, trotz 38TG.
Tauchende "Abrissbirnen" bzw. "Ackerpflüge" hab ich, trotz meiner bis jetzt "wenigen" Tauchgänge, in
jeden Tauchurlaub erlebt!

Resümee… Katana ist auch nix...
Hollis ATS, Hollis SMS 75, 2x Hollis DC1, 3x Hollis 212, Hollis Neotek, Hollis F2,
Hollis M1 u. M4, Hollis Seeker,

Benutzeravatar
nakatomi
Beiträge: 1168
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: DiveRite Nomad EXP für Neuling geeignet?

Beitragvon nakatomi » So, 4. Jun 2017, 20:21

Gerade wenn Du viel reist macht es Sinn in Mexiko bei einem der Razor Instruktoren Sidemount zu lernen. Christine Loew wäre z.B. eine sehr gute Wahl und spricht Deutsch :) Alternativ bei bei den Xdeep Spezialisten von Protec in Playa Del Carmen.
Oliver
(Kontakt bitte nicht über das Forum sondern über https://www.facebook.com/ojalbrecht)
Teaching Status: Cave, DPV Cave, SM Cave & Rec/Tec SM, Advanced Nitrox/DP

ruediguzi
Beiträge: 29
Registriert: So, 28. Mai 2017, 16:55
Tauchgänge: 38
Ausbildung: OWD, AOWD, Nitrox, Cavern, Intro Cave
Sidemount-System: Hab jetzt eines…! Muß nur noch gewässert werden!
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: DiveRite Nomad EXP für Neuling geeignet?

Beitragvon ruediguzi » So, 4. Jun 2017, 21:03

nakatomi hat geschrieben:Gerade wenn Du viel reist macht es Sinn in Mexiko bei einem der Razor Instruktoren Sidemount zu lernen. Christine Loew wäre z.B. eine sehr gute Wahl und spricht Deutsch :) Alternativ bei bei den Xdeep Spezialisten von Protec in Playa Del Carmen.


Gut, das du das erwähnst…!
Mexico steht im nächsten Jahr sowieso an!

Playa del Carmen wollten wir dieses Jahr hin, hat aber nicht geklappt! :heul:

Dann weiß ich ja jetzt, wonach ich schauen muß...
Hollis ATS, Hollis SMS 75, 2x Hollis DC1, 3x Hollis 212, Hollis Neotek, Hollis F2,
Hollis M1 u. M4, Hollis Seeker,

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 2672
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 324 Mal
Danksagung erhalten: 204 Mal
Kontaktdaten:

Re: DiveRite Nomad EXP für Neuling geeignet?

Beitragvon Roby » So, 4. Jun 2017, 21:09

Das Katana hat ein H-Harness. Der Bauchgurt lässt sich sehr gut entsprechend der Bedürfnisse einstellen.
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 sowie PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 1.978
Tauchausrüstung: Finnsub FlySide, Razor2, Toddy's bei Olli71, xDeep Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, Bare Trilam Tech Dry Crotch, TLP 2500, 2x 7L Alu, 2x 10L Alu, 2x 80cft

ruediguzi
Beiträge: 29
Registriert: So, 28. Mai 2017, 16:55
Tauchgänge: 38
Ausbildung: OWD, AOWD, Nitrox, Cavern, Intro Cave
Sidemount-System: Hab jetzt eines…! Muß nur noch gewässert werden!
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: DiveRite Nomad EXP für Neuling geeignet?

Beitragvon ruediguzi » So, 4. Jun 2017, 21:44

- Razor, Stealth, Katana, Diamond usw. sind Rigs für Alu und Warmwasser
- SMS100/75, DR EXT, Dillo, Contour usw. sind Rigs für Stahl im kalten Wasser
- Tecline, Hollis SMS50, Finnsub, Seac usw. sind nichts Halbes und nichts Ganzes und für beides nicht gut[/quote]

…dann hat diese kleine Aufstellung von bent doch ihre Berechtigung!?
Hollis ATS, Hollis SMS 75, 2x Hollis DC1, 3x Hollis 212, Hollis Neotek, Hollis F2,
Hollis M1 u. M4, Hollis Seeker,

Benutzeravatar
nakatomi
Beiträge: 1168
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: DiveRite Nomad EXP für Neuling geeignet?

Beitragvon nakatomi » So, 4. Jun 2017, 21:52

Roby hat geschrieben:Das Katana hat ein H-Harness. Der Bauchgurt lässt sich sehr gut entsprechend der Bedürfnisse einstellen.


Der Hüftgurt des Katana ist von der Höhe nicht so variabel wie ein Razor Harness.
Schau dir mal an wo der Hüftgurt bei den Razor Instructoren sitzt. So tief wie möglich, der Katana Gurt kann da rein technisch nicht sitzen.
Dadurch sitzen beim Katana die Cambands der Flaschen deutlich höher was bei Alus recht nachteilige Effekte mit sich bringt (Flaschen gehen u.a. schneller hinten hoch).

Das Katana ist kein schlechte Gerät aber eher für leichte Stahlflaschen geeignet, u.a. auch dank der Buttplate. Für Alus würde ich es nicht nehmen.
Das Diamond kenne ich nicht sehr gut, mal sein dass es ähnlich brauchbar ist wie ein Razor oder Stealth. Ich würde damit nicht experimentieren wollen.
Oliver
(Kontakt bitte nicht über das Forum sondern über https://www.facebook.com/ojalbrecht)
Teaching Status: Cave, DPV Cave, SM Cave & Rec/Tec SM, Advanced Nitrox/DP

ruediguzi
Beiträge: 29
Registriert: So, 28. Mai 2017, 16:55
Tauchgänge: 38
Ausbildung: OWD, AOWD, Nitrox, Cavern, Intro Cave
Sidemount-System: Hab jetzt eines…! Muß nur noch gewässert werden!
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: DiveRite Nomad EXP für Neuling geeignet?

Beitragvon ruediguzi » So, 4. Jun 2017, 22:01

Sehe ich das richtig, das eine Buttplate besser für Alu's ist? Weil die Flaschenbänder weiter unten eingehängt werden?

Bald weiß ich noch weniger, als ich eh schon nicht weiß…!
Hollis ATS, Hollis SMS 75, 2x Hollis DC1, 3x Hollis 212, Hollis Neotek, Hollis F2,
Hollis M1 u. M4, Hollis Seeker,


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast