Trocki - Erfahrungen

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Spitfire
Beiträge: 17
Registriert: Mi, 25. Mai 2016, 14:16
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Trocki - Erfahrungen

Beitragvon Spitfire » Do, 5. Okt 2017, 11:52

ja ich weiss, es gibt schon verschiedenste Abhandlungen zum Thema Trocki, dennoch möchte ich mit einer konkreten Frag einen neuen Tread lostreten.

Also: ich besitze einen Kallweit Helios (nicht octo, altes Material, 100% unflexibel), welcher mir nach meinem Empfinden zu kurz ist, daher muss mittelfristig etwas neues her. Zudem ist die Atmungsaktivität sehr schlecht...

Mögliche Kandidaten:
1. SF Tech Classic Kevlar Trilaminat
2. Mares XR Kevlar Bilaminat
3. Rofos RS 450 Cave
4. Ursuit BDS Kevlar FZ

Für weitere Kandidaten bin ich grundsätzlich offen :D

Was ich mir wünschen würde, wären Tipps und Erfahrungsberichte aus erster oder maximal zweiter Hand. Gerne auch über mehrere Kandidaten aus der Liste. Wenn ihr z.B. von einem zu einem anderen Kandidaten gewechselt habt, so würde mich der Grund des wechsels und die subjektive Bewertung der beiden sehr interessieren.


Danke vielmals für eure Zeit und Tipps
Gruess
Spiti

Benutzeravatar
Frankentaucher
Beiträge: 115
Registriert: So, 18. Okt 2015, 16:12
Tauchgänge: 600
Ausbildung: Divemaster, TDI Adv.EAN&Deco.Proced.
Sidemount-System: Stealth-TEC, Scubapro X-Tec mit Backplate & P-Weight, Mk25&A700, 7ltr. oder 80cuft Alu
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Trocki - Erfahrungen

Beitragvon Frankentaucher » Do, 5. Okt 2017, 12:18

Tag auch!
Ich besitze den Mares XR.
Etwas kurz ist mir der auch (Beinlänge), vermutlich gingen da einige Zentimeter flöten, als ich mir das andere Stiefel hab ranmachen lassen (vor Kauf so bestellt!).
Insgesamt taucherisch bin ich sehr zufrieden :D !
Gute Beweglichkeit, trägt nicht zu sehr auf. Robust genug und mit richtig großen Beintaschen mit viel Platz.
Zwei Wermutstropfen gab es allerdings: nach 8 TG hatte ich rechts ein Loch im Stiefel :motz: , da wo der Patch auf dem Fußrücken sitzt. Eingeschickt und reparieren lassen. Einige TG später hatte ich an derselben Stelle wieder ein Loch :eviltongue: , allerdings am anderen Stiefel links - wieder eingeschickt! Das war ärgerlich. Wie gesagt sind das aber nicht die originalen Stiefel!
Tauche sonst noch D9 und früher nen alten Northern Diver. Wenn´s richtig kalt wird der XR, da hab ich Trockenhandschuhe dran, sonst gerne den D9er, der ist unschlagbar (aber wg. Manschetten blöd für ein Handschuhsystem).
Bin mal gespannt, von den anderen Modellen zu lesen...
Grüße, Frank
"Traulich und treu ist´s nur in der Tiefe. Falsch und feig ist, was oben sich freut."
R. Wagner, Rheingold

Antares
Beiträge: 383
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Trocki - Erfahrungen

Beitragvon Antares » Do, 5. Okt 2017, 12:46

Mares XR kenne ich nicht ( das origi. heißt aber Rofos 350 den kenne ich ).
Selbst tauche ich den 450 K, sehr zufrieden. Bekannte tauchen SF Tech, alle sehr zufrieden bisher, Erfahrungen bisher damit etwas über ein Jahr.

CMM
Beiträge: 345
Registriert: Di, 28. Jan 2014, 14:48
Sidemount-System: XDeep
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Trocki - Erfahrungen

Beitragvon CMM » Do, 5. Okt 2017, 13:31

Ich tauche momentan einen Santi Elite. Sehr robust, sehr beweglich und dank des kostenlosen Teilmaß auch sehr gut passend. Der Preis ist ein Mittelding zwischen Rofos und SFTech. Letztere sind dank des Franken relativ hochpreisig aber wohl mit das hochwertigste was ich an Trockis bisher sah.
Bare könnte man die Cave Base Edition noch überlegen.
Ursuit habe ich in letzter Zeit einige Dinge mitbekommen die sehr interssant waren. Infos wenn gewünscht per PM. Mares würde ich aus Prinzip, keinen und wirklich keinen Cent zukommen lassen. Waterproof ist für mich mit dem hohen Preis, des fehlenden Teilmaß und fehlenden Zwischengrößen bei Trockis, dem bescheidenen Handschuhsystem und dem miesen Schnitt auch keine Option mehr.
Dui flx siganture wäre noch eine Option, aber für das Geld würde ich mir den SFTech wirklich genauer anschauen.

Benutzeravatar
germie
Beiträge: 225
Registriert: Do, 27. Aug 2015, 9:15
Ausbildung: TL Cave OC und CCR, TL Trimix OC und CCR, Inspiration CCR TL, SM TL/JJ, Prism2, Kiss Classic, Kiss Sidekick, Meglodon, XCCR, Poseidon Taucher
Sidemount-System: xdeep stealth/DTD Diamond
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Trocki - Erfahrungen

Beitragvon germie » Do, 5. Okt 2017, 14:32

Ich habe ein Santi Espace, scheiss antzug, nach 400 tg verschlissen. Schlechter passform (massanzug). Dann hatte ich einen kompletten misskauf gemacht mit ein Procean. In 2.5 jahre 3 neuen bekommen, immer wieder nass. Jetzt habe ich selber alle nahten repariert und es ist schon wieder 14 Monate trocken. Aber so etwas gehört nicht.
Am besten gefällt mir den Otter Britannic. Bis jetzt gar kein Probleme. Viel besseren passform wie der Santi oder Procean. Massanzug.
Rofos sieht gut aus, Mares XR leider kein massanfertigung. SF tech kenne ich nur den neopren anzug von.
Ein Pferd ohne Reiter ist noch immer ein Pferd, aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch.

CMM
Beiträge: 345
Registriert: Di, 28. Jan 2014, 14:48
Sidemount-System: XDeep
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Trocki - Erfahrungen

Beitragvon CMM » Do, 5. Okt 2017, 14:54

@Germie
Wenn ein Maßanzug nicht passt wurde falsch Maß genommen oder die Sonderwünsche waren sehr besonders. Wie gesagt ich habe einen Santi im Teilmaß und genau die gegensätzlichen Erfahrungen.
Und 400 Tectauchgänge ist einiges unabhängig vom Hersteller. Vor allem da der Espace der leichteste Santi und preiswerteste Santi ist und als Zielgruppe wohl nicht den hardcore Techi im Sinn hat...

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 2943
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 398 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trocki - Erfahrungen

Beitragvon Roby » Do, 5. Okt 2017, 15:32

SF Tech durfte ich ein paar mal tauchen. Sehr schönes Stück, aber etwas schwer. Und der Preis liegt mir am schwersten im Magen
Mares XR durfte ich ebenfalls mehrfach tauchen. Als (ehemals) Mares-Junkie-Boy hat er mir sehr gut gefallen. Allerdings die gleichen Probleme wie sein Bruder Rofos 350 - leider vom Hersteller ca. 350-500TG avisiert. Kollegen kamen zum Teil nur knapp über 200 TG.... :-/ Beim Mares XR habe ich das nur einmal gehört.
Rofos RS450 tauche ich nun seit knapp 1 Monat. Tolle Passform (für mich) in Standardgröße, nur Gr.L (anstelle XL bei Wettbewerbern). Fühlt sich gut an und taucht sich super :-) Glücklich .-)
Hatte früher den Ursuit - kann den auch empfehlen. Allerdings waren alle Standardmodelle einfach zu groß. Habe den dann zügig verkauft.

Allen Unkenrufen zum Trotz war ich seit 2011 mit meinem DUI TS350 extreme sehr zufrieden. Tauche ich heute noch, wobei der Rofos den Rang abgelaufen hat ;-)

Und aus der Sporttauchzeit habe ich noch immer meinen Bare CrotchTechDry - sehr toll. Aber nicht die beste Passform für mich. Aber noch nicht verkauft. So bin ich wieder beim Sammeln .... :-(
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 & PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.020
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.500P, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Benutzeravatar
Frankentaucher
Beiträge: 115
Registriert: So, 18. Okt 2015, 16:12
Tauchgänge: 600
Ausbildung: Divemaster, TDI Adv.EAN&Deco.Proced.
Sidemount-System: Stealth-TEC, Scubapro X-Tec mit Backplate & P-Weight, Mk25&A700, 7ltr. oder 80cuft Alu
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Trocki - Erfahrungen

Beitragvon Frankentaucher » Do, 5. Okt 2017, 16:46

Kenn ich, Trend geht zum 3.-Trocki!
Hab ich auch Stunmill schon gesagt, aber er muß vermutlich noch 2-3 mal absaufen bis er umsteigt :hahaha:
@stunmill: wieder trocken dein Teil???
"Traulich und treu ist´s nur in der Tiefe. Falsch und feig ist, was oben sich freut."
R. Wagner, Rheingold

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 2943
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 398 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trocki - Erfahrungen

Beitragvon Roby » Do, 5. Okt 2017, 17:30

Ja, drei liegen wieder mal im Keller stets bereit. Hatte mich ja über die letzten 5 Jahre auf 2 beschrnkt gehabt. Kellerräumung steht an.
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 & PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.020
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.500P, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Benutzeravatar
Alubuddel
Beiträge: 223
Registriert: Do, 4. Feb 2016, 19:10
Tauchgänge: 380
Ausbildung: PADI RD, NACD/NSS Full-Cave, SDI Solo, SDI Sidemount
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Suppingen auf der schwäbischen Alb
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trocki - Erfahrungen

Beitragvon Alubuddel » Do, 5. Okt 2017, 18:45

Ich kam vom DUI CF 200, wunderbarer Anzug, in Dummheit verkauft. Danach Waterproof D7 pro ISS Cordura. Sehr schwer, robust, aber dank fehlendem Teilmaß für mich zu groß und zu kurz. Aktuell Bare Trilam HD Tech Dry, sehr gut, flexibel, kann ich nur empfehlen.
Liebe Grüße
Markus

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 462
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 187
Ausbildung: IDA MD+Nitrox / SSI Night+lmtdvsblt+Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 2x15l 880V
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trocki - Erfahrungen

Beitragvon Stunmill » Do, 5. Okt 2017, 19:04

Frankentaucher hat geschrieben:Kenn ich, Trend geht zum 3.-Trocki!
Hab ich auch Stunmill schon gesagt, aber er muß vermutlich noch 2-3 mal absaufen bis er umsteigt :hahaha:
@stunmill: wieder trocken dein Teil???



jaja, Trocken ist er, ist ja auch ein Trockentauchanug.
Zumindest an der Oberfläche. Das wird er wenn er nen Tag rumgehangen ist.
Und unterwasser wenn die Manschetten dicht sind. Oder das Einlassventil...
:-)
Ansonsten ist der Fusion die ersten Male beschissen anzuziehen, aber es wird langsam.
Und die neuen Evo Rockboots sind deutlich besser wie die Fusion.
Naja, weniger Blei und beweglich, darauf kams halt an....
Entwickelt sich zu ner richtigen Hassliebe.
Werd ihm vielleicht bald mal nen Namen geben.
ich glaub der wird weiblich....
:twisted:
Rülpse und Furze und überlebe! -Boyle-Mariotte

CMM
Beiträge: 345
Registriert: Di, 28. Jan 2014, 14:48
Sidemount-System: XDeep
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Trocki - Erfahrungen

Beitragvon CMM » Do, 5. Okt 2017, 19:17

Werd ihm vielleicht bald mal nen Namen geben.
ich glaub der wird weiblich....

Kannst ihn ja "verkauft" nennen :P

Ich habe das mit meinem Waterproof am Ende mit gemacht. Ich würde mir das nicht mehr antun im Winter mit einem Trocki der eigentlich immer ein Nassanzug wird tauchen zu gehen. Will nicht mehr so oft frieren!

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 192
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Ein Paar
Sidemount-System: Hollis SMS100 m. Edd Mods / Razor 2.5
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Trocki - Erfahrungen

Beitragvon Jenner » Do, 5. Okt 2017, 20:43

Stunmill hat geschrieben:[

jaja, Trocken ist er, ist ja auch ein Trockentauchanug.
Zumindest an der Oberfläche... Oder das Einlassventil...
:-)
Ansonsten ist der Fusion die ersten Male beschissen anzuziehen, aber es wird langsam.
Und die neuen Evo Rockboots sind deutlich besser wie die Fusion.
Naja, weniger Blei und beweglich, darauf kams halt an....
Entwickelt sich zu ner richtigen Hassliebe.
Werd ihm vielleicht bald mal nen Namen geben.
ich glaub der wird weiblich....
:twisted:


:lachen: Wie lange hat dein erstes Einlassventil gehalten?
Anziehen sollte kein Problem sein, wenn man das Innenleben bis zum Schritt umkrempelt und dann einsteigt. Dafür klappt ausziehen, der angenähten Socken statt Schuhen sei dank, nur mit komplett umkrempeln.
Ich suche noch nach einem Schlüsselanhänger von Funny frisch, den ich an den Reißverschluss hängen kann :P
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 157
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Tauchgänge: 500
Ausbildung: Padi Divemaster, Tec Essentials
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0 Tec, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Trocki - Erfahrungen

Beitragvon JoeHarness » Fr, 6. Okt 2017, 9:59

Meine bescheidene Meinung. Kallweit taucht hier eigentlich nie wirklich auf, aber dank Tec-Tauchbasis und Kallweitniederlassung hier in der Nähe hab ich einen Bezug hierzu. Hab den Kallweit Helios, vor 4 Jahren als Vorführer günstig gekauft. Material ist Nylon. Kann nix schlechtes über den Anzug sagen. Seit ca. 250TG staubtrocken und dank der speziellen Form und Rockboots so einfach anzuziehen wie ein Schlafanzug und auch entsprechen gute Passform. Hatte mal Probleme mit der Halsmanschette, da wurde der Anzug sofort vor meinen Augen im Wasserbad druckgetestet. Ergebnis- neue Manschette. Estklassiger Service, was aber hauptsächlich an der hiesigen Niederlassung liegt.
Viele Grüße, Johannes

Benutzeravatar
germie
Beiträge: 225
Registriert: Do, 27. Aug 2015, 9:15
Ausbildung: TL Cave OC und CCR, TL Trimix OC und CCR, Inspiration CCR TL, SM TL/JJ, Prism2, Kiss Classic, Kiss Sidekick, Meglodon, XCCR, Poseidon Taucher
Sidemount-System: xdeep stealth/DTD Diamond
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Trocki - Erfahrungen

Beitragvon germie » Fr, 6. Okt 2017, 15:59

CMM hat geschrieben:@Germie
Wenn ein Maßanzug nicht passt wurde falsch Maß genommen oder die Sonderwünsche waren sehr besonders. Wie gesagt ich habe einen Santi im Teilmaß und genau die gegensätzlichen Erfahrungen.
Und 400 Tectauchgänge ist einiges unabhängig vom Hersteller. Vor allem da der Espace der leichteste Santi und preiswerteste Santi ist und als Zielgruppe wohl nicht den hardcore Techi im Sinn hat...

Es war mein erster trocki. Naja erster trilaminat. Wenn ich es bekommen hatte gleich gesagt sind beine nicht zu lang und unter arme zu eng? Und unterzieher zu eng im kreuz. Nein das war mein korper. Dann damit getaucht, zuruck da es gefuhlnoch immer da war. Und die wollten es nicht mehr andern da es so sein muss. Ok ich konnte damit tauchen. Stahl reissverschluss bestellt, mit tizip geliefert. So nach 6 monate leck. Zuruck, ja ich will stahlwie bestellt. Wiedertizip bekommen, in 3.5 jahre4 neuer reissverschlusse , dann endlich stahl ykk. Jetzt trocken, aber anzug ist von schwarz zum grau gegangen, wegen zu eng im kreuz da durchgeschlissen, das habe ich selber repariert. Die dunnste neue modellen sind immer leck hier. Kumpel die es haben haben immer leckagen. Glucklich habe ich die nie gekauft. Emotion und emotion plus und ladies first tauchen gut aber die halten nicht lange. Leute mit sftech habe nie leckagen scheint.
Procean taucht ab erster tgbesser, am besten den otter. Ich habe kein spezieller wunsche getan. Verkaufer hat nur immer es bei mir gelegt. Und ich weiss jetzt es ist nicht mein fehler gewesen. Mein otter wurde auch mit falsche pockets geliefert, da was es gleich entschuldigung, den anzug geht gleich zuruck. Und war auchsehr schnell zuruck.

Kallweit seht gut aus, isthier unbekannt. Aber esgibt leute die sehr zufrieden sind, aber auch sehr viele nicht, wo fehler in nassanfertigung nicht geandert werden.
Nur deutsche taucher scheinen es zu haben.

Rofos kommt hier jetzt. Aber langfristige erfahrungen gibt es noch nicht. Marke is neu.der es haben sind bisjetzt zufrieden.
Ein Pferd ohne Reiter ist noch immer ein Pferd, aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch.


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ph0enix und 2 Gäste