Handlampe

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 221
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: Hollis SMS100 m. Edd Mods / Razor 2.5
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Handlampe

Beitragvon Jenner » Fr, 3. Nov 2017, 9:17

Bei den Brinyte werden die Kurvenverläufe der Varianten (nicht die Peaks) relativ ähnlich aussehen, weil keine Konstantstromschaltung vorhanden ist.
Ich suche nachher mal ein paar Akku Kurven dazu heraus.
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Antares
Beiträge: 415
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Handlampe

Beitragvon Antares » Fr, 3. Nov 2017, 9:28

@ germie: habe damals direkt vom Hersteller gekauft, da gab es nur eine Variante, war identisch mit der "alten" Tecline US 15 Version, nur deutlich günstiger.

Den Chart habe ich mit 3 x C Zellen gemacht Lidl, nicht geschrieben, weil schnell aus der Hüfte gemacht. Wollte nur gucken ob identisch zur Tecline, ist es auch.

Die Kurve ist für ungeregelte Lampen mit Batterien völlig normal, war auch meine Absicht: Test als schiere Backup.
Mit Akku sieht die Kurve anders aus, wird stabiler sein und dann stärker einbrechen, ganz normal, wenn noch Schutz eingebaut ist.

Tecline habe ich dann aber mit Varta 3 x C Zellen gemacht, ist doch kleiner Unterschied zu sehen.

Die Hochwertigkeit der Akku´s, ist gaaaanz!!!! wichtig, habe ich bei der Maxi gesehen.

Antares
Beiträge: 415
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Handlampe

Beitragvon Antares » Fr, 3. Nov 2017, 9:32

Keeppower 5200 mAh 26650: siehe Chart, gute 90-120 min Licht

Ultrafire 6800 mAh 26650: kein Chart gemacht, da völlig nicht praktikabel , Lampe wurde sofort dunkler, nach 40 min 800 Lux, ist sehr traurig
( obwohl jeder weiß, die Akku´s sind grottenschlecht--wollte ich dennoch mal sehen, nutze den als Haus und Hof Lampe-deshalb war er da)

Wenn man also eine wirklich gute Lampe hat, dann aber am Akku spart, soll man sich nicht wundern über schlechte Ergebnisse,die hier und dort für Unmut sorgen.

@ Jenner: wenn du Erfahrungen hast, mit Akku´s, wäre deine Erfahrung hier auch wirklich top

Benutzeravatar
germie
Beiträge: 238
Registriert: Do, 27. Aug 2015, 9:15
Tauchgänge: 1800
Ausbildung: TL Cave OC CCR, TL Trimix OC CCR, Inspiration CCR TL, SM cave TL/JJ, Prism2, Kiss Classic, Kiss Sidekick, Meglodon, XCCR, Poseidon Taucher
Sidemount-System: xdeep stealth/DTD Diamond/Freedom
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Handlampe

Beitragvon germie » Fr, 3. Nov 2017, 10:58

Ich benutzte jetzt nur noch den Lidl C-Zellen da die doch gut sind, und den 18650 von Panasonic (3400mAh).
Den mAh die Chinesen geben ist ab und zu recht gelogen. Es gibt kein 18650 mit 8000mAh z.b.
Bei mein Weefine Kamera habe ich auch ein 19650 akku bekommen, aber nur nach 6 monate im gebrauch werdet die schnell schlechter.
In Lampen und Kamera benutze ich nur die mit PCB.
Ich hatte 2 26650 akkus, aber die sind schon gestorben. Waren auch unbekanntes marke
Ein Pferd ohne Reiter ist noch immer ein Pferd, aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch.

Antares
Beiträge: 415
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Handlampe

Beitragvon Antares » Fr, 3. Nov 2017, 13:08

Die sind auch gut...die interne Qualität kann sich auch verschieben, dann hat man von Varta ne schlechte Serie.
Praxis ist: kaufen und rein damit, feddich.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 221
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: Hollis SMS100 m. Edd Mods / Razor 2.5
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Handlampe

Beitragvon Jenner » Fr, 3. Nov 2017, 16:34

Antares hat geschrieben:Ultrafire 6800 mAh 26650: kein Chart gemacht, da völlig nicht praktikabel , Lampe wurde sofort dunkler

@ Jenner: wenn du Erfahrungen hast, mit Akku´s, wäre deine Erfahrung hier auch wirklich top


Genau so wie lux, ergibt sich mAh aus mehreren messbaren Größen - wie ich dazu stehe so etwas als Maß der Dinge zu nehmen weißt du inzwischen.
Ich habe keine Datenblätter unter dem Kopfkissen, daher: hast du in den Datenblättern der beiden Akkus mal auf die tatsächlich möglichen Entladeströme geguckt?

I.d.R. kann man aber schon davon ausgehen, dass man für mehr Geld auch leistungsfähigere Akkus/Batterien bekommt. Wie teuer es am Ende wirklich sein muss, sollte man von Fall zu Fall entscheiden.
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3035
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 425 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal
Kontaktdaten:

Re: Handlampe

Beitragvon Roby » Fr, 3. Nov 2017, 20:03

Und jetzt mal ganz untechnisch und super subjektiv :)

Ich war ein paar Tage in Kroatien und habe ein paar Lampen getestet. Eines vorweg: Ich habe nicht alle Akkus vor dem Test/der Nutzung vollständig aufgeladen. Vergleiche stets in Tiefe zwischen 8-20m.

BigBlue TL2500P (Bj 2012): Meine alte Lampe, gewohnt gut und zuverlässig. Schöner, scharfer Spot und angenehme Korona. Bei Tageslicht nur auf kurze Entfernung (bis 3m) zur Kommunikation geeignet und in Löcher und Spalten zu spickeln. Dimmbar, Restlichtdaueranzeige. Klein, kompakt, handlich.

BigBlue TL3100P (Bj 2017): Scharfer 10Grad-Spot, tolle Korona. Kommunikation bei Tageslicht bis 5/6m - und auch fürs Löcherprüfen. Dimmbar, Restlichtdaueranzeige. Klein, kompakt, handlich.

BigBlue TL4500P (Bj 2017): Sehr scharfer Spot. Überdeckt TL3100P knapp, aber spürbar. Sehr tolle Korona. Entfernung Kommunikation bei Tageslicht bis 10m machbar. Löcher und Spalten schön ausgelichtet. Dimmbar, Restlichtdaueranzeige. Kompakt, handlich.

BigBlue AL2600XWP (Bj 2017): Hat die Größe einer Backup. Spot zwischen 10-120 Grad veränderbar. Spot ist gewöhnungsbefürftig rechteckig (!), das Videolicht aussergewöhnlich gut - selbst in der zweitkleinsten Stufe dolles Videolicht. Gefiel mir sehr gut! Kommt an mein Videokit als auch an den Helm. Korona sehr breit. Im sedimentreichen Wasser hoffentlich blendfrei. Dimmbar, Rotlicht, Restlichtdaueranzeige. Sehr klein und handlich.

Finnsub FL2000 Long (Tanklampe): schöner Spot (5Grad) ausgeprägte Korona. Lange Brenndauer, gute Kommunikation. Dimmbar. Keine Anzeige der Restlichtdauer.

An meinem Helm hängen nun 2x BigBlue AL1200P, 1x AL2600XWP. Meine Hauptlampe ist die TL4500P, die es aber auch als Tanklampe mit dünnem/schmalen Tank gibt.

Es war mal spannend selber wieder diverse Lampen zu testen und live zu erleben. Von einst Kowalski 1250er, Halcyon 18W HID Tanklampe, Finnsub FL1300 short, Sola 800/2000 habe ich Universallampe gefunden, die als Sport- als auch Techlampe alle meine Bedürfnisse erfüllt.

Meine 50cent ;-)
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 & PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.089
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.800P, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Antares
Beiträge: 415
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Handlampe

Beitragvon Antares » Fr, 3. Nov 2017, 20:49

Jenner: dito, mit Datenblätter und so, ist oft nie drin was drauf steht....wie mit Lumen und so.

Roby, schön....das ist Praxis eben, nimm was gefällt.
....und, da war doch noch etwas... :wink2:

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 221
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: Hollis SMS100 m. Edd Mods / Razor 2.5
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Handlampe

Beitragvon Jenner » Fr, 3. Nov 2017, 21:22

Bei ansatzweise seriösen Herstellern findet man zumindest Hinweise, wie die auf ihre Hochrechnungen kommen... In dem Fall stammen die Angaben aber wahrscheinlich aus dem Knobelbecher - ich finde beim besten Willen kein Datenblatt zu dem Hersteller.

Erst ausprobieren und dann kaufen ist natürlich der angenehmste Weg... wenn man eine zum ausprobieren findet
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Tilly
Beiträge: 30
Registriert: Fr, 26. Apr 2013, 11:12
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Handlampe

Beitragvon Tilly » Mo, 6. Nov 2017, 8:20

Lieber Jenner es tut mir sehr leid wenn ich dich in irgendeiner Form beleidigt oder angegriffen habe - das war nicht mein Ziel und war auch so nicht beabsichtigt. Falls das so rüber gekommen ist, möchte ich mich entschuldigen.

Ich möchte noch einmal zurück zum Thema bzw. deiner Aussage das 1000 lumen = 1000 lux sind. Das ist so NICHT richtig, dass ist nur dann richtig wenn eine ganz bestimmte dritte "Zutat" dazu kommt - aber soweit sind wir ja noch gar nicht gekommen. Diese dritte "Zutat" hast du ja noch nicht erkannt. Fangen wir also noch mal gnaz von vorne an und wir wollen uns auch nicht aufregen - ok ?

Gut also wir nehmen eine ganz bestimmte definierte Lichtquelle die hat 5000 lumen.
Richtig vermessene 5000 lumen im Labor.
Diese ganz bestimmte definierte Lichtquelle kommt nun zur Vermessung vor einen Luxmeter.
Oha siehe da die 5000 lumen auf dem Luxmeter sind exakt 385 lux auf einen Meter ( siehe WIKI ! )
Lieber Jenner ich bitte dich noch einmal zu lesen und nicht wütent zu werden.
Denn erst wenn du das verstanden hast, sprechen wir über die dritte "Zutat" die bei dir noch fehlt, damit deine Ausage stimmt und 1000 lumen sind 1000 lux.

Ich freue mich auf eine angeregte Diskusion mit dir wenn du herausgefunden hast welche dritte "Zutat" fehlt.
Wann ganz genau sind 1000 lumen 1000 lux ?

TIPP für die "Lichjunkies" die jetzt nicht verstehen worum es genau geht. Nehmt eine 1000 lumen LED und laßt diese 1000 lumen LED frei abstrahlen und vermesst nun den Lux Wert auf einen Meter. Verdammte Tat, warum zeigt der blöde Luxmeter nicht 1000 lux an ? Tja das ist genau das Problem was Jenner jetzt versucht zu lösen.

Lieber Jenner ich will dich auf gar keinen Fall ärgern, ich will dir nur die "Augen" öffnen, aber dafür musst du zunächst mal "verstehen" und das geht am besten wenn du liest z.B. WIKI
bis dahin und gut Licht
Tilly
www.TillyTec.de

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 221
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: Hollis SMS100 m. Edd Mods / Razor 2.5
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Handlampe

Beitragvon Jenner » Mo, 6. Nov 2017, 12:32

Hallo lieber, netter Tilly :wink2:

lies meine beiden Texte nochmal und bündel deinen Geist nicht so stark auf Variablen, die vielleicht doch absichtlich offen gelassen wurden. Um das Beispiel mit dem Schreibtisch nochmal auszugraben:

Professor Einstein von Brainstorm soll einen 1m x 1m großen Tisch durchgängig mit 1000lux beleuchten. Im Lager findet er zwei schwarze Kartons.
Auf der einen Blackbox steht: Lampe 100.000lux, mehr nicht, weil der Rest vom Etikett fehlt
Auf der anderen Blackbox steht: Lampe 1000 Lumen, der Rest fehlt ebenfalls
Mit welcher Lampe würde sich die Vorgabe grundsätzlich erfüllen lassen?
Einen Hexenmeister aufzusuchen und ihn damit zu beauftragen eine Vorrichtung zu bauen, damit das Licht wirklich nur auf diesen EINEN Quadratmeter (und keinen Quadratnanometer mehr) trifft, steht erst an nachdem er sich für eine Lampe entschieden hat an.

Meine Aussage war, dass 1000 Lumen/qm 1000 lux sind. - Mir wurde mal beigebracht, dass bei Einheiten ohne Zahl davor der Faktor 1 anzunehmen ist... nach Adam Riese also 1000 Lumen auf einen Quadratmeter homogen verteilt.
Um jetzt ohne Taschenrechner festzustellen, dass man mit rund 120 Grad Abstrahlwinkel, aus einem Meter Entfernung mehr als einen Quadratmeter beleuchtet, muss man nicht Professor Einstein von Brainstorm heißen... Nochmal: 1000 Lumen treffen auf einen Quadratmeter und nicht auf 9,42qm die du scheinbar in die Aussage interpretierst und dort einen qm herausschneidest.
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Tilly
Beiträge: 30
Registriert: Fr, 26. Apr 2013, 11:12
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Handlampe

Beitragvon Tilly » Mo, 6. Nov 2017, 13:16

Jenner wie möchtest du denn 1000 lumen auf 1 qm bringen ? links ist das Leuchtmittel das in alle Richtungen abstrahlt und rechts ist der 1 qm ? Also noch mal von vorne. Da hängt ein Leuchtmittel an einem Seil/Kabel 1 Meter über dem Schreibtisch. Das Leuchtmittel hat 1000 lumen und hängt einem Meter über dem Tisch. Der Tisch ist 1 x 1 Meter.
Ist ja eigentlich völlig normal das eine gute alte Glühbirne an einem Kabel über dem Tisch hängt oder ?
Gut wie viel lux kommen auf dem Tisch an ?
Das ist doch nun eine einfache Frage oder ?
Taschenrechner oder Luxmeter - das ist hier die Frage...........
bis dahin und gut Licht
Tilly
www.TillyTec.de

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 221
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: Hollis SMS100 m. Edd Mods / Razor 2.5
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Handlampe

Beitragvon Jenner » Mo, 6. Nov 2017, 15:14

Wie die beiden möglichen Lampen aussehen weiß niemand, ist ja 'ne Blackbox drum.
Auf der einen steht nur der Hinweis: 1000 Lumen
und auf der anderen: 100.000 lux

Wie das Licht nur auf den Tisch gerichtet wird, ist nicht dein Problem -> Der Hexenmeister beherrscht sein Handwerk und wird das Licht verlustfrei und nur auf der Platte verteilen... Eine noch nicht existente Lampe lässt sich nicht messen, also bleibt nur der Taschenrechner
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Tilly
Beiträge: 30
Registriert: Fr, 26. Apr 2013, 11:12
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Handlampe

Beitragvon Tilly » Mo, 6. Nov 2017, 16:04

Jenner ok gut ich will dir etwas helfen auf den "richtigen Weg" zu kommen.
1000 lumen sind keine 1000 lux in 1 Meter Abstand auf einer Fläche von 1 qm.
Diese Ausage ist FALSCH.
Das ist Fakt und läßt sich ganz bequem BEWEISEN siehe Wiki oder diverse Lumen Umrechner im web.
Die Angabe LUMEN ist immer die Angabe des Leuchtmittels frei in alle Richtungen abstrahlend.
Hast du also 1000 lumen ( z.B. Glühbirne ) in einer box drin und DEIN Hexenmeister macht da jetzt ein Loch rein so das exakt genau 1 qm in einem Meter Abstand beleuchtet werden, so können das NIEMALS 1000 lux ergeben. BEWEIS : die restliche Lumen "Menge" geht in die anderen Richtugen verloren, denn es werden ja noch mindestens 5 andere Wände in deiner black box angeleuchtet deren Lumen "Leistung" du nicht mehr verwenden kannst. Alles graue Theorie ? immer noch nicht verstanden ?
Gut bitte wähle im web einen Lumenrechner. Trage dort ein du hast 1000 lumen in einem Abstand von einem Meter. Wann ganz genau erreichst du deine 1000 lux auf 1 qm denn ? Es fehlt eine wichtige ANGABE die du immer noch nicht verstanden hast, denn sonst würdest du nicht einfach behaupten 1000 lumen sind 1000 lux auf 1 qm das ist schlicht falsch.

Ich trete hier nun den sachlichen Beweis an das deine Aussage völliger Blödsinn ist.
In meiner Küche hängen 4 Lampen mit jeweils 1521 lumen.
Sagen wir grob 6000 lumen der Einfachheithalber.
Meine Küchentischoberfläche ist exakt 100 cm unter den Lampen ( siehe Zollstock )
Nach deiner Aussage müsste nun mein Tisch ja mit 6000 lux beleuchtet werden.
Tja leider ist deine Aussage aber FALSCH.
Denn der Luxmeter zeigt nur 2000 lux an ( ja der hat eine Fehlertoleranz von 3 % )
Lieber Jenner warum sind denn hier 6000 lumen nur 2000 lux in einem Meter Abstand auf 1 qm ?
Warum sagt denn der Lumenumrechner im Web genau das was ich hier gemessen habe ?
Anbei den link zur dropbox wo die Fotos drin sind von meiner "schönen" 6000 lumen Küchenlampe

https://www.dropbox.com/sh/upaykl0v6rjx ... ueOoa?dl=0

Nun noch mal die Frage :

1) wie viel lux auf 1 qm Fläche in einem Meter Abstand zum Leuchtmittel ergeben 1000 lumen ( z.B. Glühbirne ) frei abstrahlend in alle Richtungen
hier kann es nur ein RICHTIGES Ergebnis geben und das ist NICHT 1000 lux

2) wann erreichen wir denn bei den o.g. Eckdaten die 1000 lux ? welcher Parameter fehlt denn hier ?

So nun nicht mehr rum labbern sondern RECHNEN
bis dahin und gut Licht
Tilly
www.TillyTec.de

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 221
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: Hollis SMS100 m. Edd Mods / Razor 2.5
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Handlampe

Beitragvon Jenner » Mo, 6. Nov 2017, 19:29

Bild
Ich hab den Quadratmeter beleuchtete Fläche nicht auf den Punkt genau getroffen, aber das sind weniger als 3%.

Nochmal zum mitschreiben: Professor Einstein von Brainstorm und der Hexenmeister leben in einer fiktiven Realität, in der sich Reibungs- und andere Verluste zu 100% abschalten lassen, ein Perpetuum mobile also möglich wäre und eine der Lichtquellen auch Rudolfs Nase sein könnte. Dass das in deiner Küche nicht funktioniert, steht außer Frage
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste