Welches Xdeep für Höhle?

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 2974
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 410 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welches Xdeep für Höhle?

Beitragvon Roby » Mi, 22. Nov 2017, 9:26

@DavidE:
Bei Stunni haben Dir das auch beim Apeks hinbekommen - die Blase führte nicht mehr weg vom Körper.

Ähnliches „Problem“ findest Du aber auch beim Razor. Die Lösung ist allen drei Systemen gleich :)

Hier sieht man schön, dass das XDeep Classic eben auch ein Ballon sein kann. Eigentlich ist der Sitz der Blase bei diesem Taucher meist perfekt. Diesmal nicht, dafür taugt es aber schön als Anschauung. Nicht böse sein :)
Dateianhänge
1C9B95E6-C0C2-4F50-9D6A-63FB3EF27B66.jpeg
1C9B95E6-C0C2-4F50-9D6A-63FB3EF27B66.jpeg (52.91 KiB) 807 mal betrachtet
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 & PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.020
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.500P, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 175
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Tauchgänge: 500
Ausbildung: IANTD OW Sidemount Diver, Padi Divemaster, IANTD Tec Essentials
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0 Tec, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Welches Xdeep für Höhle?

Beitragvon JoeHarness » Mi, 22. Nov 2017, 9:45

Ich habe auch das Classic, auch zu ner Zeit, als es das Tec noch nicht gab. Das ist schon sehr Geschmackssache.
Der Vorteil von dem Classic ist, dass es durch die ganzen Bungees mit dem Körper fast verschmilzt und trotzdem noch flexibel verschoben werden kann, bis es genau da ist, wo man es haben will. Was ich auch mag, ist, dass man die Blase direkt nach dem TG zuerst ablegen kann und schön zusammenrollen, dabei kann man evtl. Wasser in der Blase auch gleich ablassen. Sehr praktisch und handlich.
Was mir nicht so gefiel ist, dass es nur unten einen Schrittbungee gibt, nicht aber über die Schultern. Dadurch läuft die Blase eher Gefahr nach unten zu rutschen und dann evtl. hinten befindliche D-Ringe und Bügel zu überdecken. Man sieht das auch bei anderen oft auf Fotos. Ich habe das mit 2 zusäztlichen Bungees oben gelöst, die über Kreuz über die Schulten laufen und in den Brust-bungee eingeklippt werden. Dadurch wird das ganze aber beim Anlegen etwas fummeliger, man muss dann nur für die Blase 4 Boltsnaps schließen.
Ergonomisch ist es so perfekt, aber das Tec ist sicher bequemer zum anlegen.
Viele Grüße, Johannes

Efgb
Beiträge: 26
Registriert: Mi, 25. Jan 2017, 19:52
Tauchgänge: 140
Ausbildung: SSI Master Diver
Sidemount-System: Stealth Tec, 2x80cuft Alu, Apeks Sidemount Set
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Welches Xdeep für Höhle?

Beitragvon Efgb » Mi, 22. Nov 2017, 12:12

Wenn man Knuddel's Argument bedenkt (ich hab vom Höhlentauchen null Plan), dann ist von den X-Deep-Systemen doch das TEC das Beste.
Es ist zumindest das Einzige, dass im Schulterbereich einen gewissen Schutz bietet, die eigentliche Blase läuft U-förmig um diese Conduraplatte mit dem Logo herum.
Man müsste also einen Rundrücken machen und mit der Decke kollidieren um die Blase zu beschädigen.
Ernst gemeinte Frage: wie wahrscheinlich ist es überhaupt sich die Blase ernsthaft zu beschädigen? Das Cordura hält doch einiges aus und Frau/Mann geht doch da mit Gefühl vor.

@Joe, bezüglich der Bequemlichkeit
Je nach Einstellung der TEC Blase hängt dir das Teil dauernd über den Rails der Buttplate.
Und zum Blei wechseln musst du halt jedesmal ne Mutter lösen.

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 175
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Tauchgänge: 500
Ausbildung: IANTD OW Sidemount Diver, Padi Divemaster, IANTD Tec Essentials
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0 Tec, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Welches Xdeep für Höhle?

Beitragvon JoeHarness » Mi, 22. Nov 2017, 12:50

Das mit dem Blei wäre für mich auf jeden Fall ein Argument, da ich Stahl wie Alu tauchen und somit oft ändere. Ich selbst mache auch noch kein Höhlentauchen, habe es aber vor. In meinen Augen hat das Classic keinen wirklichen Nachteil. Auch die Positionierung oberhalb Rails, D-Ringen ist für mich gerade mit Trockihandschuhen wichtig, das Classic kann man hier halt sehr schnell anpassen. Schaut für mich auch extrem robust aus, ich bin aber auch noch an keinen Höhlendecken entlanggeschrammt.
Das mit der Verletzungsgefahr von sich selbst und der Blase wird hier aber glaub ich recht unterschiedlich bewertet.

Vereinfacht, wurde das Classic ja zum Höhlentauchen entworfen, das Tec zum Tief-Tauchen.
Viele Grüße, Johannes

Benutzeravatar
Uhweh
Beiträge: 65
Registriert: Fr, 26. Sep 2014, 12:30
Ausbildung: AOWD
Sidemount-System: Stealth 2.0 (Classic / Tec)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Welches Xdeep für Höhle?

Beitragvon Uhweh » Mi, 22. Nov 2017, 16:12

Efgb hat geschrieben:
Und zum Blei wechseln musst du halt jedesmal ne Mutter lösen.


Das verstehe ich nicht so ganz. Ich kann das Blei doch auch aus dem Gewichtssystem entfernen ohne die Mutter zu lösen mit welcher die Blase am Schrittgurt befestigt ist. Allerdings nutze ich die Buttplate nicht, falls es damit zusammenhängt.
Stealth 2.0 (Classic /Tec)
2x 8,5L Stahl (konkav), 2x 12L Faber
2x Apeks XTX 50
Ursuit Softdura, FE Proteus II (5mm), Mares Quattro+

Efgb
Beiträge: 26
Registriert: Mi, 25. Jan 2017, 19:52
Tauchgänge: 140
Ausbildung: SSI Master Diver
Sidemount-System: Stealth Tec, 2x80cuft Alu, Apeks Sidemount Set
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Welches Xdeep für Höhle?

Beitragvon Efgb » Mi, 22. Nov 2017, 18:21

Ich schaffe es nicht, den Klettgurt des großen Gewichtssytems sauber zu lösen und neu zu befestigen ohne die Blase halb abzunehmen.
Liegt vllt auch daran, dass mein Bleisystem fast voll bestückt ist und ich Hardblei-Stücke nutze, die das ganze relativ unflexibel machen.
Oder ich will mir einfach nicht die Fummelarbeit antuen, zwischen Blase und Gewichtssystem irgendwelchen Klett zu positionieren :)

Gruß
Tobi

CMM
Beiträge: 345
Registriert: Di, 28. Jan 2014, 14:48
Sidemount-System: XDeep
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Welches Xdeep für Höhle?

Beitragvon CMM » Mi, 22. Nov 2017, 18:48

JoeHarness hat geschrieben:Was mir nicht so gefiel ist, dass es nur unten einen Schrittbungee gibt, nicht aber über die Schultern. Dadurch läuft die Blase eher Gefahr nach unten zu rutschen und dann evtl. hinten befindliche D-Ringe und Bügel zu überdecken. Ergonomisch ist es so perfekt, aber das Tec ist sicher bequemer zum anlegen.

Ich tauche jetzt schon eine ganze weile das Classic. Bisher beim richtigen anlegen und eingestellt eigentlich keine Probleme. Mein Tec habe ich verkauft. Auch richtig eingestellt doch größer und bulliger und in Erfahrung schwerer anzulegen.

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 175
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Tauchgänge: 500
Ausbildung: IANTD OW Sidemount Diver, Padi Divemaster, IANTD Tec Essentials
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0 Tec, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Welches Xdeep für Höhle?

Beitragvon JoeHarness » Mi, 22. Nov 2017, 19:53

Mein Beckengurt sitzt eigentlich nicht besonders hoch, so Oberkante Becken, trotzdem hatte ich es manchmal, dass die Blase über die hinteren Bügel gerutscht ist. Die Brustbungee klippe ich oberhalb des Trocki Inflators zusammen. Ist nicht schlimm, man kommt immer noch an die Bügel, aber ein bißchen hat es mich genervt. Daher die Lösung mit zusätzlichen Schulterbungees. So ist die Blase immer genau an derselben Stelle und die Bügel frei. Bin aber generell sehr zufrieden mit dem Classic, passt perfekt für alles.
Viele Grüße, Johannes

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 175
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Tauchgänge: 500
Ausbildung: IANTD OW Sidemount Diver, Padi Divemaster, IANTD Tec Essentials
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0 Tec, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Welches Xdeep für Höhle?

Beitragvon JoeHarness » Mi, 22. Nov 2017, 20:14

2789
2788

Bilder sagen mehr als Worte. Ein bißchen war ich da inspiriert von diesem Double Bladder System von Thomasz Michura.
Viele Grüße, Johannes

Benutzeravatar
Bärliner
Beiträge: 14
Registriert: Mo, 20. Nov 2017, 18:53
Tauchgänge: 1100
Ausbildung: CMAS ***, Adv.Nx & Deko, Höhle
Sidemount-System: XDeep Tec
Wohnort: Bärlin
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Welches Xdeep für Höhle?

Beitragvon Bärliner » Fr, 24. Nov 2017, 18:06

Danke für die Bilder und Erfahrungen :-)


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast