Toddy style mit nur einer backplate?

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Kuba
Beiträge: 4
Registriert: Mo, 27. Nov 2017, 18:38
Tauchgänge: 400
Ausbildung: CMAS***, PADI DM, ÖWR LS, Cave 2
Sidemount-System: Toddy style alla Kuba
Wohnort: Wien

Toddy style mit nur einer backplate?

Beitragvon Kuba » Fr, 1. Dez 2017, 15:51

Hallo liebe Community,

meine cave Kurse habe ich backmount gemacht - sidemount Kurs ist für nächstes Jahr geplant.
Aktuell bin ich im Windelwickelurlaub :-) und versuche die Tauchpause mit Basteln zu füllen, wenn die Zeit dies erlaubt.

Habe mal alles was so für ein Toddy style setup herum gelegen ist zusammenzutragen. Offensichtlich war das Fehlen einer 2ten Backplate. Trotzdem habe ich mal alles was da war zusammengeschraubt. 3mm Backplate im Standard DIR setup (aber mit Edelstahlschulter Schnalle) und ein AGIR 36lbs Blackbird Monowing. Das ganze wird von einem p-weight zusammengehalten.

2798

2797

Soweit schaut das System durchaus vernünftig aus.
Auf den ersten Blick holt das fehlen der zweiten Backplate mehr Auftrieb aus dem Wing und erlaubt einen super schnellen Wechsel zwischen backmount und sidemount.

Offensichtliche Nachteile fallen mir, als kompletter sidemount Anfänger, nicht ein. Euch??

P.S.: Es geht mir nicht um das nicht Erbringen wollen der Investition in eine zweite Backplate oder Faulheit das Rig neu zu fädln. Es geht eher um reine Neugier, Flexibilität und Minimalismus.

Bin sehr gespannt auf Euer feedback!

Viele Grüße aus Wien, Kuba

DavidE
Beiträge: 25
Registriert: So, 19. Nov 2017, 11:35
Tauchgänge: 1000
Ausbildung: Ccr.
Sidemount-System: Apeks, deepx,homebuild
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Toddy style mit nur einer backplate?

Beitragvon DavidE » Fr, 1. Dez 2017, 16:04

Vielleicht die Luft die blockiert wegen der Gurt über der wing ?

Kuba
Beiträge: 4
Registriert: Mo, 27. Nov 2017, 18:38
Tauchgänge: 400
Ausbildung: CMAS***, PADI DM, ÖWR LS, Cave 2
Sidemount-System: Toddy style alla Kuba
Wohnort: Wien

Re: Toddy style mit nur einer backplate?

Beitragvon Kuba » Fr, 1. Dez 2017, 16:15

Hey DavideE, good point.
Beim üblichen Toddy-style laufen die Schultergurte auch über das Wing - auch der Bauchgurt.
Der einzige Unterschied sind die Schultergurte im unteren Bereich - diese laufen aber genau dort wo eh auch der Bauchgurt zwickt.
Im Trockenlauf passt der Luftfluss. Kann unter Wasser allerdings ganz anders ausschauen . . .

DavidE
Beiträge: 25
Registriert: So, 19. Nov 2017, 11:35
Tauchgänge: 1000
Ausbildung: Ccr.
Sidemount-System: Apeks, deepx,homebuild
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Toddy style mit nur einer backplate?

Beitragvon DavidE » Fr, 1. Dez 2017, 16:45

Wenn’s trocken klappt klappt’s unter Wasser auch denke ich, der Druck hilft wahrscheinlich


Verzonden vanaf mijn iPhone met Tapatalk

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 2813
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal
Kontaktdaten:

Re: Toddy style mit nur einer backplate?

Beitragvon Roby » Fr, 1. Dez 2017, 17:10

Schön an der Lösung ist, dass Du das Rigging des Harness etwas lockerer machen kannst. Beim Befüllen mit Luft schmiegt sich das System dann schön an Dich heran.

Aber genau das kann ggf zu Lufttaschen im Rückenbereich führen. Zu lasche Einstellung des Harness führt aber zu instabiler Lage der Tanks.

Bin auf Deine Rückmeldung gespannt. So getaucht bin ich auch mal mit ner Hollis-BP. Allerdings hatte ich die Luft oben in den Schultern - dort, wo ich es nicht brauchen konnte.

Viel Erfolg und lass hören, wie es sich im Wasser zeigt!

Viele liebe Grüße
Roby.
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 & PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.003
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Tec, Hollis Katana, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.500P, 2x 7L Alu, 2x 10L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Antares
Beiträge: 299
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Toddy style mit nur einer backplate?

Beitragvon Antares » Fr, 1. Dez 2017, 22:16

Beim Anrödeln darauf achten, dass sich die Blase ordentlich entfalten kann. Also nicht zerknautscht eingespannt wird.

Dennoch denke ich, und das wird, durch die Punkte der Befestigung nach hinten, sich die Schultergurte unangenehm sich von den Schultern "ziehen" wollen.
Evtl völlig nach vorne zum Bauchgurt und ein H Harness basteln oder 2. Blech.

Durch das Gewichtssystem, Abtrieb usw. wird es eh daraufhin hinauslaufen....Zumindest hier.

Das Toddy bietet in dieser Hinsicht das Beste. Wenn du weg von Bleitäschchen und aufgefädelten Stücke möchtest.

Benutzeravatar
kuddel
Beiträge: 410
Registriert: Mi, 10. Okt 2012, 18:14
Ausbildung: Alles zum glücklich sein nach NACD und IANTD
Sidemount-System: Armadillo; Sandwich-System
Wohnort: Welt
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Toddy style mit nur einer backplate?

Beitragvon kuddel » Sa, 2. Dez 2017, 8:45

Moin.
Als ausgebildeter Toddystylist sage ich mal: klar, warum net? Versuch mal. Allerdings könnte ich mir vorstellen das im Bereich Hüfte etwas wenig Auftriebsraum entsteht da Du eine Donut Blase nutzt. Ein Wing mit den seitlich weiter geführten Flügeln hat mehr Volumen im Hüftbereich. Ich habe an den Spitzen noch kleine Bungeeringe durchgezogen und am Bauchgurt eingefädelt. So liegen die weiter nach vorne um die Hüften. Bei einer Donutblase strömt die Luft zu sehr Richtung Schultern. Ausserdem bietet eine solche Blase meist nicht genug Auftrieb an sich. Zu klein. Dann auch noch einschnüren mit den Gurten.... Im Warmwasser mit dünnem Nassanzug und Alus mag das gehen. Aber hier.... Trocki und evtl. Stahl... Aber teste mal. Viel Spass.
Tauch-Rebell-"erster Tauchgang 1984 mit Haihaut-Neopren, Dräger-2-Schlauch/Doppel-7 und Klodeckel, seit 1989 brevetierter, sportlich ambitionierter Taucher mit erweitertem Interessenbereich, oder so ... "

Kuba
Beiträge: 4
Registriert: Mo, 27. Nov 2017, 18:38
Tauchgänge: 400
Ausbildung: CMAS***, PADI DM, ÖWR LS, Cave 2
Sidemount-System: Toddy style alla Kuba
Wohnort: Wien

Re: Toddy style mit nur einer backplate?

Beitragvon Kuba » Sa, 2. Dez 2017, 10:29

Danke an Alle für das Feedback!
Ich muss noch mein D10 leertauchen und zerlegen dann springe ich in den See.

Getaucht soll es hauptsächlich werden bei uns im Trocki (Santi E.lite) mit 2x10ern Stahl.
Gelegentlich von meiner Freundin im Trocki - dann vielleicht auch mit Alu 80er mono.

Bezüglich Blei habe ich noch ein zweites p-weight untergebracht:

2800

Bezüglich Auftrieb hätte ich noch eine AGIR Niord 40lbs Blase für D12 da.

:-)

Antares
Beiträge: 299
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Toddy style mit nur einer backplate?

Beitragvon Antares » Sa, 2. Dez 2017, 15:34

Gewicht ist da, Ästhetik etwas anderes....Zum Test aber erstmal okay.

18 L reicht auch für D18 und Stages.... ;-)

Benutzeravatar
nakatomi
Beiträge: 1281
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Toddy style mit nur einer backplate?

Beitragvon nakatomi » Sa, 2. Dez 2017, 19:44

Moin zusammen,

wer mich kennt weiß, dass ich vom Toddystyle System nichts halte, zumindest nicht um damit in der Höhle zu tauchen.
Backplates in Sidemount gehen einfach nicht, das Thema hatten wir schon so oft, dass ich es nicht nochmal durchkauen möchte.

Was aber hier gar nicht geht ist die Donutblase. Ein Toddystyle funktioniert damit definitiv nicht, das ist völliger Oberschrott.
Sobald die Blase gefüllt wird und sich hinten ausdehnt geht die Buttplate nach oben und zieht die Flaschen mit hoch.

Das ist einfach Murks und versaut u.a. den Trimm.

Hier wird am falschen Ende gespart, genau wie beim "Einsparen" von einer Backplate.

Davon abgesehen halte ich vom Toddystyle wie gesagt nicht viel, vor allem nicht wenn es wie hier absolut falsch umgesetzt wird.
Oliver

Antares
Beiträge: 299
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Toddy style mit nur einer backplate?

Beitragvon Antares » Sa, 2. Dez 2017, 21:22

Das kannst du natürlich so sehen, ich habe auch mal an anderer Stelle geschrieben, in welchen Kategorien ich Sidemount sehe.
Dennoch stimme ich in einigen Punkten nicht überein. Man kann das Toddy/Sandwich gut in Höhlen tauchen....

Die Donutblase ist wirklich nicht optimal, die Carbonarschplatte wird aber definitiv nicht abgehoben,nicht bei ordentlicher Konfiguration.

Benutzeravatar
nakatomi
Beiträge: 1281
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Toddy style mit nur einer backplate?

Beitragvon nakatomi » Sa, 2. Dez 2017, 21:31

Antares hat geschrieben:Dennoch stimme ich in einigen Punkten nicht überein. Man kann das Toddy/Sandwich gut in Höhlen tauchen....


Sicher, man kann auch backmount gut in Höhlen tauchen und ich habe nie geschrieben, dass eine Backplate auf dem Rücken nicht funktioniert.
Nach wie vor behaupte ich aber, dass es Gänge gibt wo man sich mit selbiger Backplate in der Höhlendecke einfräst und dann mit der Kante der Platte stecken bleibt. Wie ein Schlüssel im Schloss, der gedreht ist und den man nicht mehr raus ziehen kann.

Wer nie in etwas sehr enges hinein taucht, kann mit einem Toddy Style wohl auch gut in der Höhle klar kommen.
Oliver

Antares
Beiträge: 299
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Toddy style mit nur einer backplate?

Beitragvon Antares » Sa, 2. Dez 2017, 21:44

Gut, hörte sich so an: " zumindest nicht um damit in einer Höhle zu tauchen "

Letzten Absatz stimme ich dir gerne zu, extreme Engstellen: hier definiert sich auch für mich eine meiner o.g. Kriterien für SM/no mount.

Hier gilt für mich die natürlich Selektion, Engstellen in denen der Razorista passt, werde ich nackt nicht schaffen....keine Frage.

Benutzeravatar
nakatomi
Beiträge: 1281
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Toddy style mit nur einer backplate?

Beitragvon nakatomi » Sa, 2. Dez 2017, 22:04

Antares hat geschrieben:Hier gilt für mich die natürlich Selektion, Engstellen in denen der Razorista passt, werde ich nackt nicht schaffen....keine Frage.


Oh ja, er ist zweifelsfrei der Erfinder des Wortes "Restriction" welches ihm zu Ehren auch mit einem "R" beginnt.

Dort wo er wie ein Aal mit seinem von Steve gesegneten Razor elegant hindurch gleitet, bleibt unsereins gnadenlos schon im Ansatz stecken.
Oliver

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 2813
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal
Kontaktdaten:

Re: Toddy style mit nur einer backplate?

Beitragvon Roby » Sa, 2. Dez 2017, 22:51

Da wo Steve, HP, Patrick und andere locker durchkommen bleibe ich spätestens mit den Schultern hängen.

Ergo: Eisenbahntunnel und alles wird gut in der Höhle ;)
Besser: Solange ich nicht mit allen vier Seiten gleichzeitig engen Kontakt habe, versuche ich auch durchzukommen ;)
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 & PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.003
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Tec, Hollis Katana, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.500P, 2x 7L Alu, 2x 10L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste