18L Stahlflschen

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Christian2510
Beiträge: 8
Registriert: Di, 10. Feb 2015, 14:42

18L Stahlflschen

Beitragvon Christian2510 » Di, 5. Dez 2017, 13:14

Hallo
Hat hier jemand mal Probiert mit 2x18l stahl flasche Sidemount zu Tauchen?

Wie sind eure Erfahrungen

Mein Problem ist hauptsächlich das mein AMV nicht unter 25l kommt und ich bei Längeren jnd tieferen Tauchgängen Schwierigkeiten habe genügend Gas mitzunehmen

Benutzeravatar
nakatomi
Beiträge: 1281
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: 18L Stahlflschen

Beitragvon nakatomi » Di, 5. Dez 2017, 13:57

Christian2510 hat geschrieben:Hallo
Hat hier jemand mal Probiert mit 2x18l stahl flasche Sidemount zu Tauchen?

Wie sind eure Erfahrungen

Mein Problem ist hauptsächlich das mein AMV nicht unter 25l kommt und ich bei Längeren jnd tieferen Tauchgängen Schwierigkeiten habe genügend Gas mitzunehmen


18l Stahlflaschen kann man problemlos tauchen wobei das natürlich auch vom Sidemount Rig abhängt.
Die Flaschen haben leer üblicherweise weniger Abtrieb als 12l Flaschen, voll aber mehr Abtrieb.
Entsprechend wird man auf keinen Fall Blei einsparen, benötigt aber mehr Gas in der Blase am Anfang des Tauchgangs um den höheren Abtrieb auszugleichen.

Dann ist die Problematik auch so, dass Dein Buddy natürlich die gleiche Menge an Gas mit bringen muss wie Du (Gas Matching).
Sprich auch er muss 18l Flaschen tauchen, alternativ muss der Umkehrdruck bei Dir früher gesetzt werden als bei ihm.
Wenn man das nicht berücksichtigt wird er, wenn es mir dem Gas in Deinen Flaschen ein Problem gibt, nicht genug Gas haben um Dich im Notfall mit seinem Gas zu versorgen.
Oliver

Benutzeravatar
nakatomi
Beiträge: 1281
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: 18L Stahlflschen

Beitragvon nakatomi » Di, 5. Dez 2017, 14:25

Aber mal was ganz anderes, wieso brauchst Du denn überhaupt so viel Gas?
Das muss doch eine Ursache haben an der man ggf. arbeiten kann und sollte?
Oliver

CMM
Beiträge: 336
Registriert: Di, 28. Jan 2014, 14:48
Sidemount-System: XDeep
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: 18L Stahlflschen

Beitragvon CMM » Di, 5. Dez 2017, 14:26

Ohne groß eine Diskussion zu eröffnen, aber ein so hohes amv sollte man nicht mit mehr Gas angehen sondern eher die Ursache dafür angehen.
https://www.amazon.de/Tauchen-ohne-Angs ... 40B9T39RE0
könnte dabei helfen. Vielleicht auch Yoga oder etwas Apnoe mit einem Instruktor der etwas auf Entspannung im Wasser und Atemtechniken eingeht.

Antares
Beiträge: 299
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: 18L Stahlflschen

Beitragvon Antares » Di, 5. Dez 2017, 15:23

18 L haben leer nicht weniger Abtrieb, tauche die selber und habe es mit einer Kofferwaage mit diversen Drücken mal gewogen.

Mir wurde auch auch erzählt, andere Blase usw. tauche meine 18 L Cube mit D12 mit 3 Stages und D18 mit 2 Stages.

Blei bleibt unverändert.

Allerdings, kommen die 18 'er schneller mit dem Arsch hoch als die 12 konkaven. Die gar nicht.

Benutzeravatar
nakatomi
Beiträge: 1281
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: 18L Stahlflschen

Beitragvon nakatomi » Di, 5. Dez 2017, 19:35

Antares hat geschrieben:18 L haben leer nicht weniger Abtrieb, tauche die selber und habe es mit einer Kofferwaage mit diversen Drücken mal gewogen.


Du hast die mit einer Kofferwaage in Wasser gewogen? Wie machst du das denn, Interesse halber? Die Hersteller geben das doch an?
Und es ist doch auch logisch. Die Wandstärke der Flaschen ist ziemlich identisch, da diese vom Druck abhängt. Das Aussenvolumen ist aber größer.
Entsprechend sinkt der Abtrieb.
18l Flaschen müsste gegenüber 12l leer ein knappes Kilo pro Flasche ausmachen.
Hier die Angaben für die Faber US Flaschen, das Prinzip ist das gleiche bei den ECS Flaschen.

http://bluesteelscuba.com/cylinder-specifications.html

Ein Stealth sollte für 2x18l und zwei stages ausreichen wenn man sich nicht überbleibt.

Sent from my SM-G955F using Tapatalk
Oliver

Antares
Beiträge: 299
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: 18L Stahlflschen

Beitragvon Antares » Di, 5. Dez 2017, 19:50

Hersteller war mir egal, ich wollte wissen was meine SM Pulle an Abtrieb hat, voll geriggt--so wie sie an der Seite hängen: also mit Regler, Gurt, Snap.

habe ich bei 50 bar und 200 bar gemacht.

Nicht persönlich nehmen ( an alle ), aber ich hinterfrage Dinge immer gerne....und glaube nicht jeden Scheiß, auch wenns der Hersteller sagt.

Zur Durchführung
Steg am Dorfteich( Deutschland,also Süßwasser ): Kofferwaage ran an der Pulle und abtauchen lassen.

Ergebnisse der 18 L Flasche 50bar -2,35 kg / 12 L konkav bei 50 bar -1,7kg
200 bar -5,2kg

Antares
Beiträge: 299
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: 18L Stahlflschen

Beitragvon Antares » Di, 5. Dez 2017, 20:01

Durch den "leicht eleganten" Auftrieb am Boden, lassen sich 18 L Flaschen leichter in der Vorhalte tauchen/schieben als die 12 L konkav....für die Poser hier, wenn man das auf Youtube oder so mag...mal als Tip am Rande.

Benutzeravatar
nakatomi
Beiträge: 1281
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: 18L Stahlflschen

Beitragvon nakatomi » Di, 5. Dez 2017, 20:09

Antares hat geschrieben:Nicht persönlich nehmen ( an alle ), aber ich hinterfrage Dinge immer gerne....und glaube nicht jeden Scheiß, auch wenns der Hersteller sagt.

Zur Durchführung
Steg am Dorfteich( Deutschland,also Süßwasser ): Kofferwaage ran an der Pulle und abtauchen lassen.

Ergebnisse der 18 L Flasche 50bar -2,35 kg / 12 L konkav bei 50 bar -1,7kg
200 bar -5,2kg


Aha, also da kommen wir der Sache schon näher. Konkav und konvex....
Meine konkaven 12l Flaschen haben ebenfalls mehr Abtrieb als die konvexen.
Dazu müsste man sich die Herstellerdaten von ecs genau anschauen.

Was die Angaben von blue Steel betrifft, für die Faber Flaschen kann ich diese Werte bestätigen denn sie entsprechen meinen Erfahrungen.

Viel interessanter ist nach wie vor die Frage warum der Threadersteller überhaupt soviel Gas braucht.

Sent from my SM-G955F using Tapatalk
Oliver

Benutzeravatar
Martin
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 1656
Registriert: Mi, 26. Sep 2012, 17:03
Tauchgänge: 935
Ausbildung: SSI DMI, PADI MSDT, CMAS 3*
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Esslingen, DE
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Kontaktdaten:

Re: 18L Stahlflschen

Beitragvon Martin » Di, 5. Dez 2017, 20:27

Hallo Christian,

wow, 25l AMV ist schon krass. Das ist so bis zur doppelten Menge, was man normalerweise so hat. Die Ursachen wären spannend. Körperform und Alter können hier sicherlich keine grundlegenden Ursachen sein. Fitness eigentlich auch nicht in dem Maße. Mich würde mehr interessieren. Nicht, um Dich an die Wand zu stellen sondern um das eventuell in Griff zu kriegen mit Tipps hier aus dem Forum und im Erfolgsfall auch für andere, die mit ähnlichen Herausforderungen zu kämpfen haben.

Zu den Flaschen an sich hat Oliver ja schon einiges geschrieben. Ich selbst habe keine Erfahrung damit. Versuche, solche Flaschen nicht rumtragen zu müssen. ;-) Btw, wenn Du diese Flaschen zum Wasser bringen musst, kannst danach erstmal nen Weilchen warten, sonst hat ja direkt n ordentliches Essoufflement, was dann ja auch das AMV erklären würde. ;-)

Viele Grüße
Martin
Sidemount-Tauchen und Sidemount-Forum - Erlebe den Unterschied

Bild

Status: SSI DMI #49030, PADI MSDT #976763, CMAS VDST ***
Tauche seit: 2001
Tauchausrüstung: Razor 2, Bare Trilam Tech Dry Crotch bzw Bare Elastek 7mm, Apeks DST/TX50 und CTX40/ATX40, Scubapro Galileo G2, 2*10L/200bar Alu, 2*10L/200bar Stahl...

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 142
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Ausbildung: DL
Sidemount-System: Tecline BCD 16
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 18L Stahlflschen

Beitragvon Jenner » Di, 5. Dez 2017, 20:58

nakatomi hat geschrieben:Und es ist doch auch logisch. Die Wandstärke der Flaschen ist ziemlich identisch, da diese vom Druck abhängt. Das Aussenvolumen ist aber größer.


18l Flaschen sind im Durchmesser dicker und haben dadurch (auch innen) mehr Fläche. Druck setzt sich aus Kraft durch Fläche zusammen -> Mehr Fläche braucht mehr Kraft, um auf den gleichen Druck zu kommen und um mehr Kraft muss durch mehr Wandstärke gebändigt werden. :klugscheisser:

zum Rest kann ich leider nichts beitragen.
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Antares
Beiträge: 299
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: 18L Stahlflschen

Beitragvon Antares » Di, 5. Dez 2017, 21:21

Wir kommen der Sache nicht! näher,denn: wenn konvex noch leichter sind, dann stimmt die Aussage: 18 L haben weniger Abtrieb, viel weniger.
In Relation zu den konvexen, also nochmal schwerer=mehr Abtrieb---nicht! weniger.

Benutzeravatar
nakatomi
Beiträge: 1281
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: 18L Stahlflschen

Beitragvon nakatomi » Di, 5. Dez 2017, 23:19

Ohne die Herstellerangaben zu kennen ist das sehr schwierig zu vergleichen. Wie du weißt gibt es auch Seriennstreuungen bei den Flaschen.
Ich kenne die Daten der ecs Flaschen nicht sondern nur die meiner Faber, die ich verlinkt habe. Und diese Zahlen kann ich bestätigen. Es mag sein, dass es bei den dicken ECS Flaschen anders ist und diese tatsächlich etwas dickwandiger sjnd..
Außerdem bringt ein Vergleich mit 50 bar nicht unbedingt viel wenn das Gewicht des Gases in der einen Flasche zwangsläufig dann 50% höher ist als in der anderen. Man muss sie dann schon leer oder wenigstens mit 20 bar vergleichen.
Man sollte sich ohnehin nie auf 50 bar ausbleien sonderb auf so wenig wie möglich, sprich zB 20 bar. Es geht einfach darum, dass wenn einem das Gas ausgeht man nicht noch gegen den Auftrieb ankämpfen muss.

Vielmehr würde mich echt der AMV des OP interessieren und was dafür die Gründe sind.

Sent from my SM-G955F using Tapatalk
Oliver

Antares
Beiträge: 299
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: 18L Stahlflschen

Beitragvon Antares » Mi, 6. Dez 2017, 5:25

Thema: Ausbleien, bin da bei dir, keine Frage.
Beim Thema Flaschengewichte und Hersteller: sicher gibt Unterschiede, um nicht noch mehr Verwirrung zu stiften, schreibe ich die Flaschendaten nicht extra, dass passt dann lt. Vergleich noch weniger.

Also " KISS", selber machen angesagt.

In diesem Sinne....

LG
Antares

Benutzeravatar
kuddel
Beiträge: 410
Registriert: Mi, 10. Okt 2012, 18:14
Ausbildung: Alles zum glücklich sein nach NACD und IANTD
Sidemount-System: Armadillo; Sandwich-System
Wohnort: Welt
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: 18L Stahlflschen

Beitragvon kuddel » Mi, 6. Dez 2017, 12:20

Also,
ein Bekannter aus Spanien hatte immer gelbe 2x 20 Liter Stages dabei, wenn er den ganzen Tag in den Höhlen unterwegs war....

Ist also nicht ungewöhnlich.
Tauch-Rebell-"erster Tauchgang 1984 mit Haihaut-Neopren, Dräger-2-Schlauch/Doppel-7 und Klodeckel, seit 1989 brevetierter, sportlich ambitionierter Taucher mit erweitertem Interessenbereich, oder so ... "


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste