Hauptlampen mit eingebauten Akku

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Benutzeravatar
Niko Gerdau
Beiträge: 69
Registriert: Do, 24. Mär 2016, 11:55
Tauchgänge: 1350
Ausbildung: IANTD Technical Cave, PATD Full Trimix, GUE Instructor
Sidemount-System: Halcyon Zero Gravity SM
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Hauptlampen mit eingebauten Akku

Beitragvon Niko Gerdau » Mi, 27. Dez 2017, 18:42

Hallo zusammen!

Ich bin mittelfristig auf der Suche nach einer Hauptlampe mit integriertem Akku. Grund hierfür ist, dass meine bisherigen Versuche mit Akkutanks sowohl buttmount als auch wasitmount eher nervige Ergebnisse brachten. Obwohl ich BM schon ewig sowas tauche und völlig unkompliziert finde, nervt es mnich SM doch irgendwie. Zudem werden meine SM-Tauchgänge vermutlich nicht die Burnttime benötigen wie BM, außerdem werden sie auch mit Trockenteilen in Höhlen einhergehen, also warum nicht etwas Gewicht und vor allem das Lampenkabel als mögliche Fehlerquelle sparen...

Grundsätzliche Anforderungen wären eine Laufzeit von 4-5 Stunden und eine Lichtmenge von sagen wir mal 1.300 Lumen aufwärts.Bislang auf dem Radar aufgetaucht sind Halcyon Focus in Handheld-Version, Scaleo, eine alte MB Sub sowie die Sunbeam. Davon erfüllt allerdings nur die Sunbeam die Anforderung hinsichtlich Burntime und ich mag die Bauart mit offenem Reflektor nicht ganz so gerne.

Habt Ihr noch Tipps oder Erfahrungen bezüglich solcher Lampen?

Antares
Beiträge: 369
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Hauptlampen mit eingebauten Akku

Beitragvon Antares » Mi, 27. Dez 2017, 19:01

Viele schwören auf die Bigblue hier, ich kenne die nicht persönlich...soll aber zufriedenes licht machen.

Ich selbst bin am Thema dran, mein Favorit ist die Tilly, schau genau hin was ab Januar da kommt.

Die Oceanex Spica muss gut sein( Preis schreckte mich aber ab ), jedoch ist der Akku nicht direkt austauschbar...sie arbeiten da aber daran...

Benutzeravatar
Fox
Beiträge: 1309
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Hauptlampen mit eingebauten Akku

Beitragvon Fox » Mi, 27. Dez 2017, 19:15

Bigblue TL4500P, bzw. es gibt glaube ich einen Nachfolger namens TL4800P

Eine geniale Lampe, tauche sie seit mehr als einem Jahr und bin begeistert. Hatte auch schon mehrfach dazu gepostet, auch Videos wo man sie sieht, am besten mal suchen.
Je nach Helligkeit 2, 4, 8 oder 20 Stunden Brenndauer. Der 8-Stunden Modi ist für die Höhle durchaus mehr als ausreichend.
Ein zweiter Akku ist auch günstig und schnell wechselbar zwischen den TG.

Benutzeravatar
Niko Gerdau
Beiträge: 69
Registriert: Do, 24. Mär 2016, 11:55
Tauchgänge: 1350
Ausbildung: IANTD Technical Cave, PATD Full Trimix, GUE Instructor
Sidemount-System: Halcyon Zero Gravity SM
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hauptlampen mit eingebauten Akku

Beitragvon Niko Gerdau » Mi, 27. Dez 2017, 22:13

Antares hat geschrieben:
Die Oceanex Spica muss gut sein( Preis schreckte mich aber ab ), jedoch ist der Akku nicht direkt austauschbar...sie arbeiten da aber daran...


Richtig, die kleine Schwester der Sunbeam gibt es ja auch. Wäre mir von der Baugröße her auch lieber.

Antares
Beiträge: 369
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Hauptlampen mit eingebauten Akku

Beitragvon Antares » Mi, 27. Dez 2017, 22:46

sorry..falsche Info: Spica ist kleine Schwester, aber als Tanklampe...die Handversion heißt Solitaire von Oceanex.

Antares
Beiträge: 369
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Hauptlampen mit eingebauten Akku

Beitragvon Antares » Mi, 27. Dez 2017, 22:52

Solitaire ist mit Dimmung 100%,50% und 25%..am 6,2 Ah Uwavis soll laufen. Ziel war auf 100% 2-2,5 h Laufzeit...kamen aber nicht hin und schafften gute 90 min. Um für den 2. Tauchgang wieder volle Leistung zu haben, musste man einen 2. 6,2 Ah Uwavis Akku dabei haben...was preislich richtig fett ist...Aber!!! sie wollten bis zur Boot´18 einen anderes Akkuwechselsystem und mehr Laufzeit bauen/schaffen. Diese Info´s sind aber "lose aus der Hüfte"...also, hier mal ein Bild.
...aber der Preis...der Preis.... :staun:
Zuletzt geändert von Antares am Mi, 27. Dez 2017, 22:56, insgesamt 1-mal geändert.

Antares
Beiträge: 369
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Hauptlampen mit eingebauten Akku

Beitragvon Antares » Mi, 27. Dez 2017, 22:55

2801

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 2927
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 228 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hauptlampen mit eingebauten Akku

Beitragvon Roby » Do, 28. Dez 2017, 22:01

Ich tauche seit Jahren die BigBlue... bis diesen Herbst die TL2500P. Seit Herbst die TL4500P. Brenndauer- wie Oli/Nakatomi schon berichtet- mehr als ausreichend und sehr gut. Ab 2018 kommt die 4800er-Version.
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 & PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.003
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Tec, Hollis Katana, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.500P, 2x 7L Alu, 2x 10L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Benutzeravatar
Niko Gerdau
Beiträge: 69
Registriert: Do, 24. Mär 2016, 11:55
Tauchgänge: 1350
Ausbildung: IANTD Technical Cave, PATD Full Trimix, GUE Instructor
Sidemount-System: Halcyon Zero Gravity SM
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hauptlampen mit eingebauten Akku

Beitragvon Niko Gerdau » Fr, 29. Dez 2017, 0:37

Danke für den Hinweis mit der Bigblue. Ich hab mir mal die entsprechenden Diskussionen und die Herstellerseite angeschaut, schaut interessant aus. Wie sieht es mit nem Metallhandgriff aus? Hab gelesen, dass einige die so tauchen, aber Fotos und Bezugsquelle hab ich nicht gefunden.

Benutzeravatar
Fox
Beiträge: 1309
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Hauptlampen mit eingebauten Akku

Beitragvon Fox » Fr, 29. Dez 2017, 2:20

Niko Gerdau hat geschrieben:Danke für den Hinweis mit der Bigblue. Ich hab mir mal die entsprechenden Diskussionen und die Herstellerseite angeschaut, schaut interessant aus. Wie sieht es mit nem Metallhandgriff aus? Hab gelesen, dass einige die so tauchen, aber Fotos und Bezugsquelle hab ich nicht gefunden.
Ich tauche das Metall Goodman handle, ein paar von meinen Buddies und Schülern das Soft Goodman handle.
Ich bin mit meinem sehr zufrieden, die anderen schwören auf ihre Soft Version und möchten nichts anderes haben.
Unterm Strich ist es wie immer Geschmackssache. Die Metallversion kostet extra von daher macht es vielleicht Sinn zuerst ohne zu starten. So haben es zwei meiner Schüler gemacht und sind bei der Soft Variante geblieben.

Sent from my SM-G955F using Tapatalk

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 2927
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 228 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hauptlampen mit eingebauten Akku

Beitragvon Roby » Fr, 29. Dez 2017, 8:04

Moin! Ich benutze eine eigens entwickelte Version. Es gibt von Haus aus drei Griffe - einen Sporthandgriff (kannst total vergessen) und drei GM-Handle: ein Mal in normaler Größe und ein mal als slim-Version (schmaler). Beide aus Metall. Als letzte Version das Soft-GM-Handle.

Anbei ein paar Bilder unseres Eigenbaus. Sehr beliebt bei uns in der Gruppe:) Auf den Pics fehlt lediglich der Akku-Tankkörper.
Dateianhänge
17CD0B0A-96C4-44DC-9B3C-DB2BABDCD166.jpeg
17CD0B0A-96C4-44DC-9B3C-DB2BABDCD166.jpeg (85.83 KiB) 584 mal betrachtet
5025564E-1C56-41F0-BCAF-3599C9E4915E.jpeg
5025564E-1C56-41F0-BCAF-3599C9E4915E.jpeg (66.5 KiB) 584 mal betrachtet
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 & PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.003
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Tec, Hollis Katana, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.500P, 2x 7L Alu, 2x 10L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Benutzeravatar
germie
Beiträge: 225
Registriert: Do, 27. Aug 2015, 9:15
Ausbildung: TL Cave OC und CCR, TL Trimix OC und CCR, Inspiration CCR TL, SM TL/JJ, Prism2, Kiss Classic, Kiss Sidekick, Meglodon, XCCR, Poseidon Taucher
Sidemount-System: xdeep stealth/DTD Diamond
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Hauptlampen mit eingebauten Akku

Beitragvon germie » Fr, 29. Dez 2017, 8:48

Im Urlaub benutze ich mein 1000 Lumen backuplampen mit ein Handschuh. Wirkt gut.
Ich habe so ein 'Handschuh'. Vielleicht kann mann die auch selber machen. Für mein Hände reicht es mit dünne Handschuhe.
Bild

Und ich habe dann dieser Lampe drin:
Bild
Brenndauer 7 Stunden (die schreiben selber 8, aber eigentlich habe ich es noch nicht versucht, 7 ist mir mal gelungen). Ok, kein 1300 lumen, aber es reicht mir dann.

Für sidemount in Europa habe ich doch ein Kabellampe, mit 1.40m lange Kabel.
Ein Pferd ohne Reiter ist noch immer ein Pferd, aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch.

Antares
Beiträge: 369
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Hauptlampen mit eingebauten Akku

Beitragvon Antares » Fr, 29. Dez 2017, 9:52

2784

mit C Zellen

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 153
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Tauchgänge: 500
Ausbildung: Padi Divemaster, Tec Essentials
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0 Tec, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Hauptlampen mit eingebauten Akku

Beitragvon JoeHarness » Fr, 29. Dez 2017, 10:58

Ich habe mich im Forum von der TL4500P "infizieren" lassen. (kl. Testbericht im letzten Lampen-Thread) von Antares.

1. Stufe ist sie fast zu hell gegen Schwebeteilchen, 2. Stufe in etwa vergleichber mit der TL3000 von Riff meines Buddys auf voller Stärke. Hiermit dann lt. Angabe 4 Std. Gibt sicher Lampen, die auf der Stärke länger brennen, aber Preis/Leistung ist schon ziemlich gut bei der.
Aja und Verteilung enger Spot, breite Korona gefällt mir gut.

Ich nutze das (aufpreispflichtiger) Goodman, ist halt der Goldstandard ich finds unglaublich praktisch im Handling, Wechsel links-rechts, wegklippen vorne, hinten, geht alles sehr schnell und easy.
Viele Grüße, Johannes

Antares
Beiträge: 369
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Hauptlampen mit eingebauten Akku

Beitragvon Antares » Fr, 29. Dez 2017, 11:09

Mensch JoeHarness, Danke.
Wenn Roby es nicht schafft,vielleicht kann ich deine Lampe mal testen....Würde mich wirklich interessieren...
Ich streue hier und dort diverse Tests rein und habe viele Fragen per Mail. Ich will versuchen 2018 mal ne Website zu bauen, so kann mich sich objektiv ein bisschen umgucken... Auf dem PC liegt es nur rum


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste