Nass- / Halbtrockenanzug

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Benutzeravatar
Martin
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 1695
Registriert: Mi, 26. Sep 2012, 17:03
Tauchgänge: 1008
Ausbildung: SSI DMI, PADI MSDT, CMAS 3*
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Esslingen, DE
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nass- / Halbtrockenanzug

Beitragvon Martin » Mo, 22. Okt 2018, 11:49

Ich bin auch totaler Bare Fan. Bei mir ist es der Bare Elastek 7mm, habe auch die entsprechende Eisweste dazu. Allerdings muss man da echt aufpassen mit den Manschetten, die gerne mal verkleben. Das war Anfangs ein Produktionsproblem und wurde bei mir auch kostenfrei einmal getauscht. Inzwischen passiert es nur noch wenig, aber man muss den Anzug in der Tat entsprechend lagern um so etwas zu verhindern. Ist aber super passgenau und bequem, ganz klare Empfehlung!

Reißverschluss ist halt hinten, ja. Alleine zu bekommt man den Anzug schwer, geht aber zur Not, wenn mal kein Passant oder Buddy greifbar ist.
Sidemount-Tauchen und Sidemount-Forum - Erlebe den Unterschied

Bild

Status: SSI DMI #49030, PADI MSDT #976763, CMAS VDST ***
Tauche seit: 2001
Tauchausrüstung: Razor 2, Bare Trilam Tech Dry Crotch bzw Bare Elastek 7mm, Apeks DST/TX50 und CTX40/ATX40, Scubapro Galileo G2, 2*10L/200bar Alu, 2*10L/200bar Stahl...

Brookes
Beiträge: 22
Registriert: Di, 9. Okt 2018, 22:20
Ausbildung: CMAS***/IANTD Adv.Nitr./VDST TL*
Sidemount-System: Xdeep Stealth 2.0 TEC, 2x12l Stahl Faber leicht, Apeks DST/XTX50
Wohnort: Augsburg
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Nass- / Halbtrockenanzug

Beitragvon Brookes » So, 28. Okt 2018, 23:28

Ich tauche den Scubapro Definition. Hat einen leicht versetzten Rückenreissverschluss. Kriegst super selber auf und zu. Ist auch super schnell bis zur Hüfte ausgezogen, wenn man zwischen den TG mal kurz wohin muss. Finde ich einfacher an und auszuziehen wie sämtliche Front-RV die ich bisher hatte.

Der_Derbe
Beiträge: 53
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 110
Ausbildung: CMAS *
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Nass- / Halbtrockenanzug

Beitragvon Der_Derbe » Mi, 6. Feb 2019, 10:28

Hab mir jetzt übrigens einen Waterproof W1 mit Weste gekauft, ganz leicht gebraucht. Ist mir neu zu viel Geld für nen Nassanzug.

Würdet ihr empfehlen, für TG im Atlantik bei ca. 18 °C die Weste mitzunehmen? Schaden wird es nicht, oder?!

Benutzeravatar
trigger5q3q
Beiträge: 89
Registriert: Do, 1. Mär 2018, 16:43
Tauchgänge: 290
Ausbildung: CMAS **
Sidemount-System: XDeep Stealth Classic, Razor 2
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Nass- / Halbtrockenanzug

Beitragvon trigger5q3q » Do, 7. Feb 2019, 6:02

Hi Derber,

lieber haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben.
Auf das gesamte Reisegepäckgewicht hat die Weste ja nicht mehr den Einfluss.

Gruß
Mario
save diving Mario

Der_Derbe
Beiträge: 53
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 110
Ausbildung: CMAS *
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Nass- / Halbtrockenanzug

Beitragvon Der_Derbe » Do, 7. Feb 2019, 13:37

Zu warm wird es wohl nicht mit Weste, oder?

Möchte Sie eigentlich auch nur mitnehmen, weil ich mir da Taschen dran machen möchte. Ohne Weste fehlen mir dann die Taschen oder ich muss nochmal zusätzlich Geld für Beintaschen oder so ein Überziehhöschen ausgeben, was ich eigentlich vermeiden möchte...

Benutzeravatar
trigger5q3q
Beiträge: 89
Registriert: Do, 1. Mär 2018, 16:43
Tauchgänge: 290
Ausbildung: CMAS **
Sidemount-System: XDeep Stealth Classic, Razor 2
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Nass- / Halbtrockenanzug

Beitragvon trigger5q3q » Do, 7. Feb 2019, 16:42

Na so ein Zufall:

ich habe so ein Holster bei eBay Kleinanzeigen eingestellt (Nr. 998462647).
Reichen denn die Beine der W1-Eisweste für Beintaschen von der Länge her?

Gruß
Mario
save diving Mario

Der_Derbe
Beiträge: 53
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 110
Ausbildung: CMAS *
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Nass- / Halbtrockenanzug

Beitragvon Der_Derbe » Do, 7. Feb 2019, 17:26

Ja, auf die W1 Weste kriegt man gut noch Taschen drauf.

Wie gesagt, eigentlich möchte ich mir nichts extra kaufen. Diese Höschen mit Taschen oder die Taschen zum Auffädeln auf den Bauchgurt gefallen mir nicht wirklich.

Wenn ich auch noch Geld für Taschen für den Overall ausgeben würde, dann besser da auch geklebt. Weiß wer, ob man über einen Overall mit Beintaschen noch gut die Eisweste drüber kriegt?

Benutzeravatar
trigger5q3q
Beiträge: 89
Registriert: Do, 1. Mär 2018, 16:43
Tauchgänge: 290
Ausbildung: CMAS **
Sidemount-System: XDeep Stealth Classic, Razor 2
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Nass- / Halbtrockenanzug

Beitragvon trigger5q3q » Do, 7. Feb 2019, 18:15

Ich sag mal so: ich bin schon - backmount - ein Fan von Beintaschen - vor allem am Trocki.

Sidemount nutze ich eher den hinteren D-Ring, da hier ja keine Flaschen im Weg sind.
Aber Backmount nass eben auch. Viel ist auch nicht dabei: Hauptlampe, Spool, Boje.

Am Overall würde ich die Tasche nicht fest dran haben wollen, wenn trotzdem eine Eisweste geplant ist.

Gruß
Mario
save diving Mario

Der_Derbe
Beiträge: 53
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 110
Ausbildung: CMAS *
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Nass- / Halbtrockenanzug

Beitragvon Der_Derbe » Fr, 8. Feb 2019, 10:13

Ok, dann mache ich wohl die Taschen an die Weste und versuche damit zu leben, wenn ich ohne Weste tauche. Boje, Spool und Schnorchel werde ich dann halt irgendwie anders verstauen müssen.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 284
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Nass- / Halbtrockenanzug

Beitragvon Jenner » Fr, 8. Feb 2019, 15:33

Boje (an meine habe ich einen kleinen Karabiner geknotet, statt einen Doppelender zu nehmen) und Spool an einen D-Ring deiner Kehrseite und den Schnorchel in den großen gelben Beutel :P
Wenn du vorhast in dem Urlaub öfter tauchen zu gehen, würde ich die Weste von Anfang an anziehen.
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 532
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 206
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 2x15l 880V
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nass- / Halbtrockenanzug

Beitragvon Stunmill » Fr, 8. Feb 2019, 17:57

Servus D_D :-)
ich hab 2 Typen Bojen:
Eine "schwere" mit dump valve wie Jenner mit Doppelender und Spool für tiefere TG. Klippst halt an nen Dring oder Buttrail wo sie leicht erreichbar ist und ned stört.
Gibt menegen darüber auf Youtube. Allerdings ist die auf 3 bis 6m nicht stilvoll zu setzen :oops: :grins: :heul:

Zum setzen für "nur" SafetystoppTG hab ich noch eine kleine "offene" Pimmelboje mit 9m Seil und alle 3m nen Knoten zur visuellen Referenz :klugscheisser:
Das Seil ist auf ein Edelstahlblechchen ca. 5*10cm aufgewickelt welcher als "Anker" dient. Dadurch lässt sich das alles "flach" aufwickeln und passt prima in ein Schminktäschchen oder "Pouch"
Schnorchel? Freiwasser ja, dann unter die Messerriemen ans Beinchen....
Rülpse und Furze und überlebe! -Boyle-Mariotte

Der_Derbe
Beiträge: 53
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 110
Ausbildung: CMAS *
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Nass- / Halbtrockenanzug

Beitragvon Der_Derbe » Fr, 8. Feb 2019, 19:24

Jenner hat geschrieben:Boje (an meine habe ich einen kleinen Karabiner geknotet, statt einen Doppelender zu nehmen) und Spool an einen D-Ring deiner Kehrseite


Hatte ich auch schon gedacht. Gibt offenbar Leute, die meinen, die Leine könnte sich dann abwickeln und verheddern. Wie begründet ist das? Und wie problematisch?

Der_Derbe
Beiträge: 53
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 110
Ausbildung: CMAS *
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Nass- / Halbtrockenanzug

Beitragvon Der_Derbe » Fr, 8. Feb 2019, 19:29

Stunmill hat geschrieben:Schnorchel? Freiwasser ja, dann unter die Messerriemen ans Beinchen....


Hab messer am Bauchgurt. Schätze, man wird ihn auch einfach mit fahrradschläuchen ans harness fummeln können?!

Konkret geht's bei mir um Tauchgänge im Atlantik. Ich schätze es ist hier halbwegs sinnvoll, brb Schnorchel mit zu haben?!

Benutzeravatar
trigger5q3q
Beiträge: 89
Registriert: Do, 1. Mär 2018, 16:43
Tauchgänge: 290
Ausbildung: CMAS **
Sidemount-System: XDeep Stealth Classic, Razor 2
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Nass- / Halbtrockenanzug

Beitragvon trigger5q3q » Fr, 8. Feb 2019, 20:14

Für die "Beziehung" zwischen Boje und Spool / Reel gibt es mittlerweile zig Ansätze.
Abhängig vom geplanten TG - offene, geschlossene Boje oder Hebesack.

Was ich zur Zeit für mich nutze:
Spool ca. 15m auf 20m-Rolle mit Doubleender wie hier: https://www.youtube.com/watch?v=n_utTPh2IpE
Nachdem mir letztes Jahr ein Spool im "Auslieferungszustand" beim Boat-Entry in die Adria abhanden kam.
Dazu eine geschlossene 1m Boje mit Inlatoranschluss und Dumpvalve plus Doubleender.
Beide einzeln am hinteren D-Ring, falls man mal etwas Schnur für die Orientierung o.ä. braucht.

Schnorchel habe ich eigentlich nie dabei - eine Möglichkeit: ins Bein der Eisweste vielleicht?
Alternativ - wenn Du schon bei den Taschen bist - eine breite Neoprenschlaufe vor oder hinter der Beintasche.

Zum Thema Atlantik: Du bist ja vmtl. nicht mit Deinem Boot da unterwegs, ergo steuert die Basis die Plätze an.
Ich kenne es so, dass man da nicht ewig oben rumdümpelt. Briefing - Anziehen - Rein - Gruppe finden und tauchen.
Ich habe bisher auch an der Oberfläche keinen Schnorchek vermisst, da ich größere Strecken rückwärts schwimme.

Gruß
Mario
save diving Mario

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 532
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 206
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 2x15l 880V
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nass- / Halbtrockenanzug

Beitragvon Stunmill » Sa, 9. Feb 2019, 19:57

Hm
Wie wärs an der Maske? Wenn du mit 5mm Handschuhen und Eisweste den erst irgendwo lospfriemeln musst weiks doch Wellen hat und wegen 5min Warten aufs RIB erst an die Maske pinnen musst hat der Wellnessfaktor schnell ein Loch...
Rülpse und Furze und überlebe! -Boyle-Mariotte


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste