Stage Rigging - am Beispiel nach Rob Neto

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
SMF-Poster-1

Re: Stage Rigging - am Beispiel nach Rob Neto

Beitragvon SMF-Poster-1 » Do, 9. Mai 2013, 22:56

Also mit meinen kleinen 8er Stahl + 7 Liter Alu Stage mache ich es mitlerweile so, das ich alle passend aufbaue um sie als Sidemount Flaschen zu benutzen (witzigerweise würde ich an der Stage den Flaschengurt/Stahlschelle höher setzen, als bei den Sidemount Flaschen, es lohnt aber den Umbau bei den kleinen Flaschen nicht, die sind gut kontrollierbar, also lass ich sie einfach gleich).

An die 7er kommt als Stage ein Bungee Loop (4mm) mit nen handlichen nicht zu grossen Boltsnap um den Hals.
Den ziehe ich von aussen um die Schläuche und erste Stufe zum D-Ring, dadurch wird sie sie ähnlich wie die Sidemount Flaschen nach oben gedreht.
Während des TG wird die Sidemount Flasche (nicht die Stage) normal einmal von hinten nach vorne umgeklippt und ist dann mit der Stage über kreuz 'geboltsnaped'.

Ich bemerke die Stage kaum und bin in der Manovrierfähigkeit nicht eingeschränkt, alles hängt recht stabil (derzeit habe ich aber alle Bungees (mal wieder) etwas grosszügig locker).

Funktioniert ganz gut und würde ich zumindest bei nur einer Stage auch mit 3x 80cft so machen. Ab der vierten Flasche sind 80cft leider etwas zu gross für mich, die kreisen mich dann zu sehr ein (geht, aber fühlt sich blöd an).

Benutzeravatar
Fox
Beiträge: 1313
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Stage Rigging - am Beispiel nach Rob Neto

Beitragvon Fox » Di, 14. Mai 2013, 23:23

Inzwischen hat mir Rob ein paar Tips gegeben und ich hoffe diese am Wochenende testen zu können, dann berichte ich wieder. Ein paar Versuche möchte ich mit dieser Variante jedenfalls noch unternehmen bevor ich etwas anderes probiere.

Oliver

Benutzeravatar
Fox
Beiträge: 1313
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Stage Rigging - am Beispiel nach Rob Neto

Beitragvon Fox » Di, 21. Mai 2013, 11:40

Fox hat geschrieben:Inzwischen hat mir Rob ein paar Tips gegeben und ich hoffe diese am Wochenende testen zu können, dann berichte ich wieder. Ein paar Versuche möchte ich mit dieser Variante jedenfalls noch unternehmen bevor ich etwas anderes probiere.


Die Änderungen konnte ich nun erfolgreich umsetzen und kann bestätigen, dass es sehr gut funktioniert wenn man weiss wie :-)
Ok, zugegeben, das Anbringen der Stageflasche auf diesem Weg ist ungleich schwieriger als in DIR Backmount, aber wenn alles richtig angebracht und justiert ist geht es.

Es genügt der Anleitung von Rob zu folgen, wobei ein paar Dinge wichtig sind und beachtet werden müssen:

- Das Bungee am Flaschenhals muss ultrakurz sein (so kurz wie es nur geht)
- Die Aufhängung an der Stage unten muss ca. 15-20cm vom Flaschenboden sitzen (meine war in den ersten Versuchen zu hoch)
- Das Bungee unten muss so kurz wie möglich sein, bei mir knapp 30cm

Oliver

Benutzeravatar
Fox
Beiträge: 1313
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Stage Rigging - am Beispiel nach Rob Neto

Beitragvon Fox » Mo, 27. Mai 2013, 17:24

Hier zwei Bilder wie das in der Praxis aussieht. Das erste Bild ist mit zwei 12l Flaschen und zwei 80cuft Stages oben montiert gemäß Rob Neto.
Auf dem zweiten Bild sind unten zusätzlich noch eine 40 cuft und eine 80 cuft Stage montiert, beide mit Backmount Rigging. Insbesondere die rechte Flasche ist sehr schlecht geriggt und baumelte unkontrolliert.

1167

1168

Oliver

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3189
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI / ProTec 2* TL
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 467 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stage Rigging - am Beispiel nach Rob Neto

Beitragvon Roby » Mo, 27. Mai 2013, 23:04

Sieht schon klasse aus - Respekt. Über 4 Flaschen muss und will ich für mich momentan nicht hinaus. Wenn dann aktuell mit 3 Flaschen.

Vlg
Roby. :taucher4:
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 / PADI MSDT #955793 / ProTec TL2* #11321
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.104
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, xDeep Stealth 2.0 Rec, Avenger, Apeks-SM-Set, TEC3-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.800P, BBL TL2600, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Benutzeravatar
Fox
Beiträge: 1313
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Stage Rigging - am Beispiel nach Rob Neto

Beitragvon Fox » Di, 28. Mai 2013, 12:20

Roby hat geschrieben:Sieht schon klasse aus - Respekt. Über 4 Flaschen muss und will ich für mich momentan nicht hinaus. Wenn dann aktuell mit 3 Flaschen.


Danke :) Es taucht sich aber wirklich gut und wenn die unteren Flaschen nicht so baumeln würden, dann wäre es noch besser.
Aber ein bis zwei Stages werde ich nun häufiger so tauchen, das macht richtig Spaß.

Oliver

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3189
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI / ProTec 2* TL
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 467 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stage Rigging - am Beispiel nach Rob Neto

Beitragvon Roby » Di, 28. Mai 2013, 21:48

Hi Oliver,

das denke ich mir - viel Spaß dabei!

Mache dann auch erste Bilder, wenn ich schwer bestückt bin :-)

Vlg
Roby.
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 / PADI MSDT #955793 / ProTec TL2* #11321
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.104
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, xDeep Stealth 2.0 Rec, Avenger, Apeks-SM-Set, TEC3-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.800P, BBL TL2600, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Benutzeravatar
Fox
Beiträge: 1313
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Stage Rigging - am Beispiel nach Rob Neto

Beitragvon Fox » Mo, 3. Jun 2013, 14:33

Hier noch mal ein besseres Foto in der 4-Flaschen Version:

1175

Oliver

Benutzeravatar
Olli71
Beiträge: 437
Registriert: So, 4. Nov 2012, 17:46
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Stage Rigging - am Beispiel nach Rob Neto

Beitragvon Olli71 » Mo, 3. Jun 2013, 15:38

Ahoi,

kannst Du so noch das Fini von der Stage ablesen?
Und wie ist die Prozedur ab/anlegen? Bekommst Du das komplett in horizantaler Position hin, oder muss man da strampeln oder sonstwie tricksen, abgesehen mal von der üblichen Fummelei mit Boltsnaps und Co.?

Grüße, Olli

Benutzeravatar
Fox
Beiträge: 1313
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Stage Rigging - am Beispiel nach Rob Neto

Beitragvon Fox » Mo, 3. Jun 2013, 17:13

Olli71 hat geschrieben:kannst Du so noch das Fini von der Stage ablesen?
Und wie ist die Prozedur ab/anlegen? Bekommst Du das komplett in horizantaler Position hin, oder muss man da strampeln oder sonstwie tricksen, abgesehen mal von der üblichen Fummelei mit Boltsnaps und Co.?


Fini ablesen, auf und zudrehen und das Gas identifizieren ist kein Problem - jeweils ohne die Flaschen abzunehmen.
Was schwierig ist, muss ich noch üben, ist das Verstauen das Schlauches.

An- und Ablegen ist am Anfang der blanke Horror, bis man es geübt hat und vor allem die Bungees und die Aufhängung unten richtig eingestellt sind.
Inzwischen bekomme ich das sowohl stehend als auch horizontal liegend im Wasser hin. Wenn die Sicht bei uns mal wieder gut ist, nehme ich die Gopro mit und lasse davon mal ein Video machen wie die Flasche an- und abgelegt werden kann.

Oliver

Antares
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Stage Rigging - am Beispiel nach Rob Neto

Beitragvon Antares » Fr, 11. Sep 2015, 21:13

@ Nakatomi--hab mir gestern kurz die Zeit nochmal genommen/auch genug gehabt, und hab mir deine Variante/Rob Neto nochmal angetan. Werde ich wohl mir die nächsten TG's verinnerlichen. Die Position der Flaschen ist top, werde sie anders orientieren müssen.
Hast du die Stufen immer außen? Nutzt du auch hier li. und re. Ventil-zw. Gleichheit der Handradstellung?
Das untere Bungee habe ich 6mm gelassen-welche Erfahrung hast dort, was nutzt du?
Bild wert ich mal rein. Kurzen Moment.

LG Antares

Antares
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Stage Rigging - am Beispiel nach Rob Neto

Beitragvon Antares » Fr, 11. Sep 2015, 21:18


Benutzeravatar
Fox
Beiträge: 1313
Registriert: Do, 11. Okt 2012, 9:43
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Stage Rigging - am Beispiel nach Rob Neto

Beitragvon Fox » Fr, 11. Sep 2015, 22:57

Antares hat geschrieben:Die Position der Flaschen ist top, werde sie anders orientieren müssen.
Hast du die Stufen immer außen? Nutzt du auch hier li. und re. Ventil-zw. Gleichheit der Handradstellung?
Das untere Bungee habe ich 6mm gelassen-welche Erfahrung hast dort, was nutzt du?
Bild wert ich mal rein. Kurzen Moment.


Das sieht wirklich sehr gut aus, gratuliere!

Ich benutze nur "normale" Aluflaschen, also keine rechts/links Ventile.
Die Flasche im Bild solltest Du, so wie sie geriggt ist, universell rechts oder links benutzen können. Wichtig ist eigentlich nur, dass das Handrad erreichbar ist und nicht zum Körper zeigt.

Vorne benutze ich relativ dünnes Bungee, 4mm oder 6mm, damit man die Flasche zum Identifizieren und für das Abnehmen und Verstauen des Reglers bewegen kann.
Unten verwende ich 8mm Bungee. 6mm geht aber sicherlich auch.

Hier ist ein Video wo man relativ gut sieht wie die Stages bei mir sitzen und ausgerichtet sind.



P.S: Habe Rob vorhin Dein Bild geschickt, er sagt "Nice!" :-)

Antares
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Stage Rigging - am Beispiel nach Rob Neto

Beitragvon Antares » Fr, 11. Sep 2015, 23:36

Danke, für's Lob und die Antwort.
Werde es auf jeden Fall länger mal durchziehen. Vom Handling her, kam ich sofort zurecht. Rein optisch sieht's auch besser auch.
Feintuning mach ich aber nochmal.

Viele Grüße
Antares

bent
gesperrt
Beiträge: 747
Registriert: So, 9. Mär 2014, 10:44
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Stage Rigging - am Beispiel nach Rob Neto

Beitragvon bent » Sa, 12. Sep 2015, 14:44

Fox hat geschrieben: 6mm geht aber sicherlich auch.

Mmmmh, nicht wirklich. Die Falschen bewegen sich zu viel mit 6mm. Kann aber sein, dass Antares keine Loops benutzt... die Flaschen auf dem Bild sind ziemlich weit vorne, wie beim Single Bungee.


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste