Das neue XDeep Razor - oder Razor XDeep?

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Benutzeravatar
ph0enix
Beiträge: 83
Registriert: Do, 12. Mär 2015, 10:36
Tauchgänge: 400
Ausbildung: SSI Master Diver, TDI Normoxic Trimix, TDI Technical Sidemount, IANTD Technical Cave
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0 Tec, (Razor 2), Eigenbau
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Das neue XDeep Razor - oder Razor XDeep?

Beitragvon ph0enix » Mi, 3. Jul 2019, 16:47

Hi Dacordive,

Ich hatte ein Razor und bin zum XDeep Stealth 2.0 Tec gewechselt, aus drei Gründen:
- Gewichtssystem: war der Hauptgrund. Mit dem XDeep bekomme ich große Mengen für Trocki und dicken Unterzieher und Aluflaschen viel besser unter, die angebliche Maximalbeladung vom T-Weight-System schafft vielleicht jemand der 2.20m groß ist und zu 80% aus Rücken besteht, dann ist das lang genug. Mit 1.80m war das bei mir knapp alles drauf zu bekommen.
- Gewichtssystem fürs Urlaubstauchen. Ich brauch nen Imbus um Blei am T-Weight System vom Razor zu wechseln...maximal unpraktisch. Das gleiche wenn ich zwischen Neo und Trocki wecksle...
- Steifigkeit des Systems mit viel Blei - das Razor selber hält keine Form was beim über-Kopf-anziehen deutlich stressiger ist. Kein großer Punkt, aber nervig ist nervig.
Unterwasser finde ich ähnlich gut.
Nimm den Preis als Aspekt mit rein und du weißt was meine Empfehlung ist ;)

VG
Fabian
Hauptsache Wasser über'm Kopf!

dacordive
Beiträge: 6
Registriert: Mi, 3. Jul 2019, 9:27
Ausbildung: AOWD
Sidemount-System: Xdeep Stealth 2.0 Tec, Apeks DST mit xtx50
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Das neue XDeep Razor - oder Razor XDeep?

Beitragvon dacordive » Mi, 3. Jul 2019, 19:04

Danke für das Feedback, auch wenn es die Entscheidung nicht einfacher macht. Wie kommst Du denn mit der Position des Dumpvalve zurecht? Von der Körpergröße sind wir gleich.

Wenn man sich so durch das Forum liest wurde das xdeep ja oft als Kopie des Razor mit vielen Schwächen betitelt und besonders das Dumpvalve kam nicht so gut weg von der Position.

Was ich am Razor halt so gut fand ist der simple Aufbau, das große Auftriebsvolumen und die eingebaute Redundanz. Das Razor hatte ich zum Sidemount - Schnuppertauchen an. War allerdings nicht die neueste Version. Was anderes kenne ich also live gar nicht.

Der Preis spricht natürlich für das xdeep und wenn es dazu noch Forumsrabatt gibt, könnte der Unterschied schon deutlich sein. Bei xdeep wäre es wohl das Tec für mich.

Echt schwierig...

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3235
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI / ProTec 2* TL
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das neue XDeep Razor - oder Razor XDeep?

Beitragvon Roby » Mi, 3. Jul 2019, 20:19

@dacordive: Leider erhalten wir für das Razor keine Forumspreise. Bzgl. Argumente von Fabian: Kann ich alle unterzeichnen, auch wenn ich in der Regel wenig Blein benötige - ob Trocki oder nass. Auch beim Razor gibt es schnelle, einfache Lösungen um rasch das Blei anzubringen/zu entfernen. Hat aber sicher wenig mit Komfort zu tun. Und das ist doch auf Dauer immer ein Thema. Auch wenn das neue Razor 2.5 ein Taschensystem auf dem Weg gebracht hat. Aber auch nicht ganz günstig.
Für xDeep erhalten wir sehr attraktive Preise. Einfach mal ne PN schreiben. Vorteil Razor ist natürlich das unschlagbare Reisegewicht. Redundanz vs wenig streamlined (im Wetsuit).
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 / PADI MSDT #955793 / ProTec TL2* #11321
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.104
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, xDeep Stealth 2.0 Rec, Avenger, Apeks-SM-Set, TEC3-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.800P, BBL TL2600, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

112rambo
Beiträge: 84
Registriert: Mo, 28. Jan 2013, 10:20
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Das neue XDeep Razor - oder Razor XDeep?

Beitragvon 112rambo » Mi, 3. Jul 2019, 20:34

Hey dacordive,
wenn es denn ein Razor werden sollte, kannst du auch dort einfach ein XDEEP-Gewichtssystem anbauen. In meinen Bildern sollte da was zu sehen sein...
Ich habe mein Razor aber erst mal an den Nagel gehängt ...
Gruß René

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3235
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI / ProTec 2* TL
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das neue XDeep Razor - oder Razor XDeep?

Beitragvon Roby » Mi, 3. Jul 2019, 20:57

Servus René,

Bild ist im Eingangspost :-)
Aber bitte Deine Version auch hier posten :-)
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 / PADI MSDT #955793 / ProTec TL2* #11321
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.104
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, xDeep Stealth 2.0 Rec, Avenger, Apeks-SM-Set, TEC3-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.800P, BBL TL2600, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Benutzeravatar
ph0enix
Beiträge: 83
Registriert: Do, 12. Mär 2015, 10:36
Tauchgänge: 400
Ausbildung: SSI Master Diver, TDI Normoxic Trimix, TDI Technical Sidemount, IANTD Technical Cave
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0 Tec, (Razor 2), Eigenbau
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Das neue XDeep Razor - oder Razor XDeep?

Beitragvon ph0enix » Do, 4. Jul 2019, 8:43

dacordive hat geschrieben:Danke für das Feedback, auch wenn es die Entscheidung nicht einfacher macht. Wie kommst Du denn mit der Position des Dumpvalve zurecht? Von der Körpergröße sind wir gleich.

Wenn man sich so durch das Forum liest wurde das xdeep ja oft als Kopie des Razor mit vielen Schwächen betitelt und besonders das Dumpvalve kam nicht so gut weg von der Position.

Was ich am Razor halt so gut fand ist der simple Aufbau, das große Auftriebsvolumen und die eingebaute Redundanz. Das Razor hatte ich zum Sidemount - Schnuppertauchen an. War allerdings nicht die neueste Version. Was anderes kenne ich also live gar nicht.


Das Dump valve ist in Ordnung, keine Probleme. Mittig finde ich besser als seitlich. Brauchst halt einen guten Trim, wenn du senkrecht im Wasser stehst geht nix...

Die "Redundanz" beim Razor ist mMn kompletter Mist: es sind drei Lagen die verbunden sind, keine zwei getrennten Blasen. Wenn die Naht/Schweißstelle aufgibt wärs das mit beiden 'Blasen'. Und über das Deuter Mundstück zu befüllen... Einmal zu Testzwecken gemacht, dann nie wieder. Lieber Trocki als Redundanz, im Nassanzug hab ich immer ne Boje dabei, ist mein Notfallplan.
Wenn du im Nassanzug Tauchgänge planst bei denen du ein redundantes Auftriebssystem brauchst gibt's die Tec Blase von XDeep als redundante Ausführung. Aber solche TG im Neo...imho falsche Ausgangsbasis.

Volumen der Blase muss groß genug sein dich sicher über Wasser zu halten, dafür reicht bei mir das XDeep mit vier Flaschen locker...

Der Aufbau ist bei allen Systemen ähnlich simpel, die Razor Jungs versuchen das halt als USP zu generieren...

Versuch mal ein XDeep Probe zu tauchen bevor du die 800€ fürn Razor ausgibst ;)

VG
Fabian
Hauptsache Wasser über'm Kopf!

Benutzeravatar
trigger5q3q
Beiträge: 136
Registriert: Do, 1. Mär 2018, 16:43
Tauchgänge: 320
Ausbildung: CMAS **
Sidemount-System: Razor 2
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Das neue XDeep Razor - oder Razor XDeep?

Beitragvon trigger5q3q » Do, 4. Jul 2019, 13:43

Ich mag beide Systeme - xDeep Classic und Razor 2.1.

Die Preise von beiden Systemen entstammen jedoch einer Phantasiewelt,
wenn man mal den Materialansatz betrachtet.

Das ganze lässt sich ja sogar nur mit MSR-Bag + Bleigurt + ein paar Metern Bungee bauen...

Bei Backplate- / Backmountsystemen mit zweischaliger oder gar Doppelblase
sind die Preise ja schon selbstbewusst, aber hier gibt es dann auch etwas mehr für´s Geld.
Oder das quasi unzerstörbare Scubapro Master-Jacket um einen Vergleich zu machen.

Hätte ich nicht ein nagelneues Razor für schmales Geld ergattert, würde ich weiter xDeep-Classic tauchen.

Gruß
Majo
save diving Mario

Benutzeravatar
Kehrmaschine
Beiträge: 73
Registriert: So, 6. Nov 2016, 23:26
Tauchgänge: 310
Ausbildung: CMAS ***, CMAS Advanced Nitrox, CMAS Technical SM
Sidemount-System: X-Deep Stealth 2.0 Tec
Wohnort: Kuchl
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Das neue XDeep Razor - oder Razor XDeep?

Beitragvon Kehrmaschine » Fr, 5. Jul 2019, 17:52

trigger5q3q hat geschrieben:Ich mag beide Systeme - xDeep Classic und Razor 2.1.

Die Preise von beiden Systemen entstammen jedoch einer Phantasiewelt,
wenn man mal den Materialansatz betrachtet.

Das ganze lässt sich ja sogar nur mit MSR-Bag + Bleigurt + ein paar Metern Bungee bauen...

Bei Backplate- / Backmountsystemen mit zweischaliger oder gar Doppelblase
sind die Preise ja schon selbstbewusst, aber hier gibt es dann auch etwas mehr für´s Geld.
Oder das quasi unzerstörbare Scubapro Master-Jacket um einen Vergleich zu machen.

Hätte ich nicht ein nagelneues Razor für schmales Geld ergattert, würde ich weiter xDeep-Classic tauchen.

Gruß
Majo


Hallo Mario

Leider ist es zuwenig nur das Materialwert zu rechnen. Um ein gutes Produkt auf die Beine zu stellen gehört noch etwas mehr dazu, wie zB. Entwicklung, Erprobung, Zertifizierung, Lagerhaltung der Produktions- und Ersatzteile, Erstellung der Dokumentation usw. (das ist nur ein Teil des Ratenschwanzes). Zum Schluss muss noch der freundlicher Händler dem ich auf die Nerven gehe wenn etwas kaputt ist auch was dran verdienen, sonst gibt es ihm leider nicht mehr lange. Das sind alles Sachen die heute in unserer „Geiz ist Geil“ Gesellschaft gerne vergessen werden. Dann brauchen wir uns nicht wundern das alles aus China kommt (selbst China ist bereits zu teuer) und die Sachen nach 6 Monaten weg geschmissen werden.
Ich habe gerne mein Geld für mein Stealth Tech bezahlt und freue mich seit über 220 Tauchgängen auf den einwandfreien Betrieb.
LG
Mario

Benutzeravatar
trigger5q3q
Beiträge: 136
Registriert: Do, 1. Mär 2018, 16:43
Tauchgänge: 320
Ausbildung: CMAS **
Sidemount-System: Razor 2
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Das neue XDeep Razor - oder Razor XDeep?

Beitragvon trigger5q3q » Fr, 5. Jul 2019, 19:08

Hi Mario,

das ist mir durchaus bewusst - trotzdem gut und wichtig, dass Du es mal zur Sprache bringst.
Auch ein Steve Bogaerts muss die Entwicklungskosten mit dem ganzen drum und dran
und Vertrieb und Promotion usw. wieder reinholen.

Zumal ursprünglich eine Kommerzialisierung - meines Wissens nach - gar nicht mal geplant war.
Hier war wohl eher die Nachfrage die Triebfeder.

Man merkt: mein Verständnis für geschäftsmäßige Zusammenhänge ist überschaubar.
Bin eben nur Nutzer, weniger Entwickler oder gar im Vertrieb unterwegs.

Selbst ein Jarrod Jablonski hat sicher klein angefangen und die "H"-Neupreise kennen wir alle.
Für mich auch ein Grund, hierbei auf gebrauchtes Material zurückzugreifen - oder eben zu sparen.

Ich wollte nur darlegen, dass es preislich auch irgendwann mal gut ist.
Tauchen ist sicher nicht das günstigste Hobby, aber wenn man die Community vergrößern will,
muss man hier auch mal auf dem Teppich bleiben. Mehr Käufer sind immerhin auch mehr Umsatz.
Und das erschöpft sich ja bei weitem nicht bei der Ausrüstung (Reise, Hotel, Basis...).
Dann kann man auch vernünftige Quallität zu bezahlbaren Preisen bieten.

Aus China, Kambodscha, Laos, Vietnam, Bangladesh kommt eh das meiste Zeug.
Man kann nicht jahrzehnte lang über enorme Entwicklungskosten weinen,
wenn nachher das fertige Produkt viele Jahre x-tausend Prozent über dem Herstellungspreis verkauft wird.
Da ist Polen - im Fall vom xDeep - ja direkt schon vorbildlich!

Aber ja, eine Idee von jemand anderem einfach nachbauen - wir kennen das Land, das hier steht -
ist immer lukrativer und leicht zu bewerkstelligen.
Da mache ich es mir sicher zu leicht mit meiner Kritik bezüglich der hohen Preise - das gebe ich zu.

Für eine gute Ausbildung / gutes Equipment z.B. gucke ich auch nicht auf´s Geld.
Ich bin mit Sicherheit kein Pfennigfuchser - sonst hätte ich wohl kaum Samsung vor 13 Jahren
das Geld für einen 50er Plasma-TV nachgeworfen, um nach einem Jahr festzustellen, das er schon im Eimer ist...
Danke hier nochmal und viel Spaß mit meiner Entwicklungshilfe...sorry, bin kurz vom Thema weggekommen.

Gruß
Majo
save diving Mario

Benutzeravatar
Kehrmaschine
Beiträge: 73
Registriert: So, 6. Nov 2016, 23:26
Tauchgänge: 310
Ausbildung: CMAS ***, CMAS Advanced Nitrox, CMAS Technical SM
Sidemount-System: X-Deep Stealth 2.0 Tec
Wohnort: Kuchl
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Das neue XDeep Razor - oder Razor XDeep?

Beitragvon Kehrmaschine » Fr, 5. Jul 2019, 22:46

Alles gut Majo,

habe dich auch nicht als Pfennigfuchser abstempeln wollen. Im Gegenteil, in vielen deine Posts hast du auch oft das Gegenteil geschrieben. Ich persönlich würde heute auch lieber Gebrauchte Qualität kaufen als etwas neues was kopiert war.

Ich habe für meinen Teil meine Lektion mit einer Tanklampe gelernt. Sie war so unverschämt billig und hat ganze 13 Monate gehalten - so lange bis die Garantie aus war. Danach wollte der Hersteller mit mir gar nicht mehr reden... Danach habe ich mir eine Europäische Tanklampe gekauft - diese läuft seit 2 Jahren ohne Probleme.
LG
Mario

Benutzeravatar
trigger5q3q
Beiträge: 136
Registriert: Do, 1. Mär 2018, 16:43
Tauchgänge: 320
Ausbildung: CMAS **
Sidemount-System: Razor 2
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Das neue XDeep Razor - oder Razor XDeep?

Beitragvon trigger5q3q » Sa, 6. Jul 2019, 0:10

Ach iwo Mario, alles gut - ich fühle mich in keiner Weise angegriffen - der Umgangston hier ist 1A.

Wir haben absolut die gleiche Meinung zu der Problematik.

Billige und dazu noch schlechte Kopien - siehe Brinyte div10 "Tanklampe" - gehen gar nicht.
Support kann man hier direkt vergessen - die wissen nicht einmal welche Teile sie verbauen...

Ich denke, wer damit overhead environment angeht, riskiert schon sein fast Leben.
Ich bleibe bei meinen Tillys. Meine Tanklampe war eine Salvo (heute Lightmonkey) - gut solange der Akku funzt.

Was ich meine ist: nimm mal eine MB A-Klasse und gucke bei Skoda, was man da für gleiches Geld bekommt.
Und zwar: mindestens ´nen Oktavia mir allem pipapo inkl. Standheizung, Platz, schnelles + sparsames Fahren.

Will sagen: es geht nicht um den Preis, sondern um das, was ich dafür bekomme -> Maximalprinzip.

Was für eine Tanklampe ist es denn bei Dir geworden?

Viele Grüße
Majo
save diving Mario

Benutzeravatar
Kehrmaschine
Beiträge: 73
Registriert: So, 6. Nov 2016, 23:26
Tauchgänge: 310
Ausbildung: CMAS ***, CMAS Advanced Nitrox, CMAS Technical SM
Sidemount-System: X-Deep Stealth 2.0 Tec
Wohnort: Kuchl
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Das neue XDeep Razor - oder Razor XDeep?

Beitragvon Kehrmaschine » Sa, 6. Jul 2019, 23:38

Hallo Majo

Habe mir eine Yellow Diving mit 15,6 Ah Akku zum Schluss gekauft. Super zufrieden damit, jedoch tauche ich nicht in den Höllen, meist in den Wracks oder in heimischen Seen.
LG
Mario

Benutzeravatar
trigger5q3q
Beiträge: 136
Registriert: Do, 1. Mär 2018, 16:43
Tauchgänge: 320
Ausbildung: CMAS **
Sidemount-System: Razor 2
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Das neue XDeep Razor - oder Razor XDeep?

Beitragvon trigger5q3q » So, 7. Jul 2019, 13:00

Hi Mario,

ja die Yellow-Diving-Lampen habe ich auch schon mal gesehen.
Ich fand diese Sensortasten interessant, falls die komplett wartungsfrei / wasserdicht sind.
So schön der Kippschalter auch ist, irgendwann ist die Gummikappe auch mal durch.

Auch wenn ich auf dem GUE-Primer mal den Begriff Sillytec gehört habe,
bin ich von dem Tilly-Schraubsystem überzeugt - wie beim Trabant: was nicht dran ist, geht auch nicht kaputt...
Oje, da schwappt meine Sozialisierung wieder an die Oberfläche :lachen:

Daher sind mir mittlerweile die Lampe à la MaxiUni lieber, speziell im Urlaub.
Auch als Backup - MiniUni - viel besser als die H-Scout (die sind ja mal richtig überbewertet).
Wenn mir der liebe Tilly dann mal noch einen ordentlichen Rabatt auf den Dreiertank gibt, hole ich mir den auch noch.
Immerhin kam die Anregung, mal sowas zu bauen, von mir - wenn ich mich recht entsinne ;-)

Gruß
Majo
save diving Mario


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste