Neuer Trocki - nur welcher?

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Benutzeravatar
ph0enix
Beiträge: 66
Registriert: Do, 12. Mär 2015, 10:36
Tauchgänge: 400
Ausbildung: SSI Master Diver, TDI Normoxic Trimix, TDI Technical Sidemount, IANTD Technical Cave
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0 Tec, (Razor 2), Eigenbau
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Neuer Trocki - nur welcher?

Beitragvon ph0enix » Mi, 3. Apr 2019, 15:05

Hallihallohallöchen,

ich bin leider aus meinem Trocki rausgewachsen (also, ohne Unterzieher nur mit Fleece gehts noch, aber das ist wohl nur ne Sommerlösung), deswegen steht nur in absehbarer Zeit eine Neuanschaffung an.
Ich hätte gerne was robustes, im Hinblick auf Wrack und Höhlen, der Neoprene Kevlar PRO von SF Tech gefällt mir zwar gut aber mein Konto droht mir mit einer sehr sehr langen unfreiwilligen Diät wenn ich mir den aussuche, es muss also eine Alternative her.

Bevor ich nun wild alles probetauche weil ich nicht weiß wo ich anfangen soll - habt ihr Modelle die ihr mir empfehlen könnt?

Viele Grüße
Fabian
Hauptsache Wasser über'm Kopf!

Efgb
Beiträge: 33
Registriert: Mi, 25. Jan 2017, 19:52
Tauchgänge: 140
Ausbildung: SSI Master Diver
Sidemount-System: Stealth Tec, 2x80cuft Alu, Apeks Sidemount Set
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Neuer Trocki - nur welcher?

Beitragvon Efgb » Mi, 3. Apr 2019, 16:49

Alternative kann ich dir nur begrenzt bieten denn viel Erfahrung mit verschiedenen Trockis fehlt mir noch. Aber bisher macht mein SF Tech (allerdings der normale Trilam, nicht die Pro Variante) einen fantastischen Job.

Ich stand damals auch vor der Entscheidung ob PRO oder Normal (für andere Mitleser: bei der PRO Variante wird wirklich alles mit Kevlar bedeckt, bei der normalen ,,nur" die üblichen Stellen, macht dafür aber auch knapp 800 Franken Unterschied) und neben dem Preis war für mich das Hauptargument, dass ich glaube nicht an Orten tauchen möchte wo spitze Kanten sich in meine Leisten oder Achselgegend graben. Falls du wirklich so eng tauchen gehst, dann solltest du über PRO nachdenken.

Nachdem alle Trockis Vollmaß sind musst du dir über die Passform keine Sorgen machen, 2 Monate Lieferzeit bei einer Bestellung am letzten Tag der Boot sind sicherlich auch normal. Aufpassen musst du nur ein bisschen beim Preis, weil alle ,,Extras" wie Taschen oder Pinkelventil extra kosten.

Und last but not least: Wenn du wirklich einen SF Tech kaufst, dann versuch dir eine Schweizer Lieferadresse zu organisieren, das spart 10 % Steuer im Vergleich zum offiziellen Import nach Deutschland wo du dann nochmal 19% Mehrwertsteuer drauflegst (in der Schweiz sinds glaube ich nur 9%, daher die Differenz).

Gruß
Tobi

Benutzeravatar
Kehrmaschine
Beiträge: 59
Registriert: So, 6. Nov 2016, 23:26
Tauchgänge: 310
Ausbildung: CMAS ***, CMAS Advanced Nitrox, CMAS Technical SM
Sidemount-System: X-Deep Stealth 2.0 Tec
Wohnort: Kuchl
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neuer Trocki - nur welcher?

Beitragvon Kehrmaschine » Mi, 3. Apr 2019, 20:04

Hallo Fabian

Ich tauche einen Santi Emotion+, mittlerweile ca. 100 Tauchgänge vom Felsen über Wrack etc. und habe bisher noch keine Verschleißerscheinungen bemerkt. Wichtig ist hier einen richtigen Santi Händler zu finden. Bis zu 4 Änderungen sind am Trocki gratis, damit hast du zum Schluss ein Maßanzug. Taschen am Trocki, Stiefeln und 9mm Kopfhaube sowie eine Santi Beanie waren bei mir dabei. Manschetten kann man sich gratis aussuchen (Silikon oder Latex, fix geklebt oder vorbereitet für ein Handschuhsystem meiner Wahl).

LG
Mario
LG
Mario

Antares
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Neuer Trocki - nur welcher?

Beitragvon Antares » Mi, 3. Apr 2019, 21:27

Mein erster Trocki war ein Aquata Ext Trilaminat, die Passform war bescheiden, die Beweglichkeit litt deutlich, gerade zu BM Zeiten, SM ging es. Habe den glaube ich gute 7 Jahre getaucht....einmal am Unterarm perforiert, bisse'l Aquasure und gut. Bin sonst nie nass aus dem Teil gekommen, nie etwas gewechselt, hatte HD Manschetten damals, RV auch noch immer der originale RV gewesen.

Jetzt seit 4 Jahren den Rofos 450K. Ganz anderer Schnitt, Beweglichkeit sehr gut.
Die Unterschenkel könnten evtl. etwas enger sein, auch würde ich rückblickend mir Kevlar Pads auf die Knie verpassen lassen, da ich durch SM viel abknie, also Ausrüstung oft so an und ablege...Bisher keine Leckage da, man sieht aber den Kontakt....Verstärkung ist bereits da beim Rofos, ich beobachte es mal weiterhin.
Wie gesagt, rückblickend würde ich da noch eher eine Vorsorge treffen : Kevlar Pads oder so.

Beide Anzüge kamen für Trimix, Wrack, Höhle und Luschi TG's zum Einsatz.

Antares
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Neuer Trocki - nur welcher?

Beitragvon Antares » Mi, 3. Apr 2019, 21:34

Noch etwas, Trocki muss passen....sollte klar sein, kauf aber bitte nicht "zu eng", steht mal ein Unterzieherwechsel an oder ein Verbesserung der Isolation durch zweite Schicht, ne Weste ( ala Kwark oder Rofos) wird es schnell zu eng.
Die Ergebnisse liest man dann oft: suche neuen Unterzieher....darf nicht zu sehr auftragen usw.

Außer Kaltwasser ist nicht so das Thema.

LG
Antares

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 299
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Neuer Trocki - nur welcher?

Beitragvon Jenner » Mi, 3. Apr 2019, 22:22

Beim Rofos kenne ich mehrere, die damit sehr zufrieden sind.
Als günstige Maßanfertigung könnte ein Seawing - vom Material zum BM Tauchen wohl grenzwertig steif, SM aber wohl in Ordnung - oder ein Otter in Frage kommen. Beides kommt aus GB und eine Antwort kann (rein vom Hören) wohl auch mal etwas dauern.
SF Tech ist teurer, dafür dauert die Antwort I.d.R aber auch keine 24h plus die anderen Annehmlichkeiten.
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

kuddel
Beiträge: 501
Registriert: Mi, 10. Okt 2012, 18:14
Ausbildung: Alles zum glücklich sein nach NACD und IANTD
Sidemount-System: Armadillo; Sandwich-System
Wohnort: Welt
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Neuer Trocki - nur welcher?

Beitragvon kuddel » Do, 4. Apr 2019, 6:07

Moin,
ScubaForce, auf Maß, Cordura.
Bester Anzug in 30 Jahren.
Gruß, Kuddel.

ScaRs
Beiträge: 14
Registriert: Do, 28. Dez 2017, 19:50
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Neuer Trocki - nur welcher?

Beitragvon ScaRs » Do, 4. Apr 2019, 9:56

Ich tauche den kleinen Rofos RS350HD. Jedoch ohne Höhle und Wrack, mangels Ausbildung, bin aber mit dem Anzug top zufrieden

Aber den RS 450 K und der neue RS-X gibt es jeweils auch in CAVE Kevlar Ausführung.

Kontaktier doch mal den Andreas, er hat auch Probeanzüge...
https://shop.as-tecdive.de/ROFOS-Trilam ... uchanzuege
Es gibt zwar kein Vollmaß, aber er Stückelt das bestens zusammen.

Gruß ScaRs

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 355
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount, Tec Essentials, Full Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Neuer Trocki - nur welcher?

Beitragvon JoeHarness » Do, 4. Apr 2019, 11:32

Ich tauche seit 5 Jahren und 350TG jetzt einen günstig gebraucht gekauften Kallweit Helios aus Nylon Material. Der Anzug schlägt sich sehr wacker und hat auch den Intro Cave auf Sardinien überstanden. Letzthin hatte er eine Druckprüfung beim Freundlichen nicht ganz bestanden (ohne aber undicht gewesen zu sein) dann wurden für 150,- € einige Nähte erneuert. Er läuft weiter tadellos, ich kann also nicht schlechtes über Kallweit sagen. Er ist zudem sehr beweglich und bequem durch das dünne Nylon Material.

Buddy hat sich jetzt kürzlich einen neuen Kallweit Xenon Front gekauft (spziell für Einsatz Höhle/Mine) aus Octolaminat mit trademark Continental. Der ist deutlich schwerer als meiner, schaut aber unfassbar stabil aus. Ob er das ist, wissen wir in 10J. ;-). Passen tut er dem Buddy sehr gut (Maßanfertigung) und er (backmount) kommt sehr gut mit der Beweglichkeit zurecht. Preissegment mittel so wie Santi und Rofos.

Mein nächster wird definitv auch ein solcher werden, aber das liegt auch an der Nähe zum Hersteller und guten Konditionen / Service beim Händler.
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 520

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox

Benutzeravatar
ph0enix
Beiträge: 66
Registriert: Do, 12. Mär 2015, 10:36
Tauchgänge: 400
Ausbildung: SSI Master Diver, TDI Normoxic Trimix, TDI Technical Sidemount, IANTD Technical Cave
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0 Tec, (Razor 2), Eigenbau
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neuer Trocki - nur welcher?

Beitragvon ph0enix » Sa, 6. Apr 2019, 11:19

VIelen Dank für eure Antworten, das hat mir auf jeden Fall weiter geholfen!

Was die Passform angeht und das "zu eng" kaufen: meiner ist jetzt sechs Jahre alt und mein Gewicht hat sich von rund 70 kg auf gut 85kg verändert (zum Glück weniger am Bauch :) ), der Unterzieher (Halo 3D) ist auch an der Grenze, vermutlich kommt da auch ein neuer auf mich zu. In dem Fall wird das auf eine große und teure Shoppingtour rauslaufen :/

Die Santis werde ich mir auf jeden Fall im Detail anschauen, da weiß ich einen Händler bei dem das Probetauchen kein Problem darstellen sollte (und bei dem der Service stimmt). Rein von der Website habe ich da ein Auge auf den Endurance geworfen, aber noch hatte ich ihn nicht in der Hand. Was mir gefällt ist die Option Heizweste/Heizunterzieher, Akku, Durchführung und Anzug alles von einer Firma zu haben.

Kallweit ist auch um die Ecke, ich tauche zur Zeit noch meinen Xenon Front. So gut der Service ist (muss man wirklich betonen, für meinen Cavekurs wurde mir kostenfrei(!) ein Backup-Anzug ausgeliehen für den Fall das ich meinen unterwegs zerlege), wenn ich die Anzahl der TG mit meinem Anzug betrachte hätte ich mir durchaus mehr Haltbarkeit gewünscht, der Anzug sieht ziemlich ramponiert aus. Ich werde meinen jetzt als "mit dünnem Unterzieher geht das noch als Backup"-Anzug aber auf jeden Fall behalten.

Scubaforce und Rofos habe ich bisher nicht live gesehen, werde ich mir aber mal anschauen.
Zu guter letzt: kann jemand noch was zu Ursuit sagen? Die hatten ja auch mal einiges mir Kevlar...

Beste Grüße
Fabian
Hauptsache Wasser über'm Kopf!

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3189
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI / ProTec 2* TL
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 467 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Trocki - nur welcher?

Beitragvon Roby » Sa, 6. Apr 2019, 12:03

@Fabian: Kannst gerne mal in meinen Rofos reinschlüpfen :)
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 / PADI MSDT #955793 / ProTec TL2* #11321
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.104
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, xDeep Stealth 2.0 Rec, Avenger, Apeks-SM-Set, TEC3-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.800P, BBL TL2600, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Benutzeravatar
ph0enix
Beiträge: 66
Registriert: Do, 12. Mär 2015, 10:36
Tauchgänge: 400
Ausbildung: SSI Master Diver, TDI Normoxic Trimix, TDI Technical Sidemount, IANTD Technical Cave
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0 Tec, (Razor 2), Eigenbau
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neuer Trocki - nur welcher?

Beitragvon ph0enix » Sa, 6. Apr 2019, 16:48

@Roby: gerne, lass uns demnächst mal wieder die Karlsruher Seen anschauen. Ich hab gehört in Untergrombach gibt's mittlerweile nen schönen Spiegel um sich beim tauchen bewundern zu können :D
Hauptsache Wasser über'm Kopf!

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3189
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI / ProTec 2* TL
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 467 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Trocki - nur welcher?

Beitragvon Roby » Sa, 6. Apr 2019, 22:45

Das stimmt. Sag an. Bin aktuell aus dem Tauchen raus - Meniskus- und Kreuzbandriss. Päuschen ist angesagt :/
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 / PADI MSDT #955793 / ProTec TL2* #11321
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.104
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, xDeep Stealth 2.0 Rec, Avenger, Apeks-SM-Set, TEC3-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.800P, BBL TL2600, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 46
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 17:16
Tauchgänge: 1250
Ausbildung: SSI, iac, iantd, TDI
Sidemount-System: XDeep Stealth
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Neuer Trocki - nur welcher?

Beitragvon Jens » So, 7. Apr 2019, 8:39

ph0enix hat geschrieben:VIelen Dank für eure Antworten, das hat mir auf jeden Fall weiter geholfen!

...
Die Santis werde ich mir auf jeden Fall im Detail anschauen, da weiß ich einen Händler bei dem das Probetauchen kein Problem darstellen sollte (und bei dem der Service stimmt). Rein von der Website habe ich da ein Auge auf den Endurance geworfen, aber noch hatte ich ihn nicht in der Hand. Was mir gefällt ist die Option Heizweste/Heizunterzieher, Akku, Durchführung und Anzug alles von einer Firma zu haben.

...
Scubaforce und Rofos habe ich bisher nicht live gesehen, werde ich mir aber mal anschauen.
Zu guter letzt: kann jemand noch was zu Ursuit sagen? Die hatten ja auch mal einiges mir Kevlar...

Beste Grüße
Fabian


Der Endurance ist relativ schwer gegenüber den anderen Santianzügen.

Ich hatte mal einen Ursuit. Material und Verarbeitung fand ich gut, aber er war für mich zu weit geschnitten. Der Unterzieher mag ja warm sein (auch nicht wärmer als andere gleich teure Unterzieher), der Schnitt war ausgesprochen sackartig. Soviel Stoff könnte der Schneider gar nicht rausnehmen, dass er ordentlich gepasst hätte.

Wie bei allen Anzügen ist ausprobieren angesagt. :-) (Den Ursuit hatte ich mir zu impulsiv gekauft.)

Liebe Grüße Jens

Benutzeravatar
ph0enix
Beiträge: 66
Registriert: Do, 12. Mär 2015, 10:36
Tauchgänge: 400
Ausbildung: SSI Master Diver, TDI Normoxic Trimix, TDI Technical Sidemount, IANTD Technical Cave
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0 Tec, (Razor 2), Eigenbau
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neuer Trocki - nur welcher?

Beitragvon ph0enix » Mo, 8. Apr 2019, 12:44

Roby hat geschrieben:Das stimmt. Sag an. Bin aktuell aus dem Tauchen raus - Meniskus- und Kreuzbandriss. Päuschen ist angesagt :/


Gute Besserung! Sag Bescheid wenn du wieder fit genug für ein entspanntes Tauchgängelchen bist - ich stütz dich auch auf dem Weg ins Wasser :baetsch:


Zurück zum Trocki:
Ich hab am Wochenende mal den Santi Emotion+ begrabschen können. Gefällt mir soweit ganz gut, nur die Smart Seals erscheinen mir etwas klobig (weglassen wäre aber auch wieder schade) und natürlich könnte man da noch mehr Kevlar Pads drauf packen. Was mich allerdings irritiert: gleich mit Santi Thermovalve ordern geht wohl nicht, das muss zusätzlich (= voller Preis, nicht Aufpreis) gekauft werden...

Viele Grüße
Fabian
Hauptsache Wasser über'm Kopf!


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste