Neoprenreparatur wo?

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 555
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 206
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 2x8.5l Polaris, 2x15l 880V
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neoprenreparatur wo?

Beitragvon Stunmill » Sa, 3. Aug 2019, 8:14

das ist doch der Trick dabei, dass du dann nen neuen kriegst

Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk
Rülpse und Furze und überlebe! -Boyle-Mariotte

Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 53
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 17:16
Tauchgänge: 1250
Ausbildung: SSI, iac, iantd, TDI
Sidemount-System: XDeep Stealth
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Neoprenreparatur wo?

Beitragvon Jens » Sa, 3. Aug 2019, 8:34

Hi,

Martin hat geschrieben:
Spitfire hat geschrieben:mach mal footo


Gerne, hatte ich ja schon für den einen Reparaturservice gemacht:
Bare_1a.jpg
Bare_1b.jpg

Gibt noch weitere Beschädigungen, die sind ab er eher weniger schlimm und "im Vorbeigehen" zu mitzumachen.


Die Klebeflächen zweimal mit Kleber einstreichen, jeweils trocknen lassen, dann ein drittes Mal einstreichen, antrocknen lassen und mit hohem Druck (Gummihammer, Nahtroller, Schraubzwingen unterlegt) Klebeflächen aneinander drücken. Man muss erst die „Löcher“ im Neopren verschließen bevor man kleben kann.

Liebe Grüße Jens

Benutzeravatar
Martin
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 1720
Registriert: Mi, 26. Sep 2012, 17:03
Tauchgänge: 1008
Ausbildung: SSI DMI, PADI MSDT, CMAS 3*
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Esslingen, DE
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neoprenreparatur wo?

Beitragvon Martin » So, 4. Aug 2019, 18:43

Jens hat geschrieben:Die Klebeflächen zweimal mit Kleber einstreichen, jeweils trocknen lassen, dann ein drittes Mal einstreichen, antrocknen lassen und mit hohem Druck (Gummihammer, Nahtroller, Schraubzwingen unterlegt) Klebeflächen aneinander drücken. Man muss erst die „Löcher“ im Neopren verschließen bevor man kleben kann.


Danke für die Infos. Ich bin gespannt, wie gut ich das hinbekomme. Werde auch auf dem Laufenden halten. Im Moment sind die bestellten Sachen noch in der Post...
Sidemount-Tauchen und Sidemount-Forum - Erlebe den Unterschied

Bild

Status: SSI DMI #49030, PADI MSDT #976763, CMAS VDST ***
Tauche seit: 2001
Tauchausrüstung: Razor 2, Bare Trilam Tech Dry Crotch bzw Bare Elastek 7mm, Apeks DST/TX50 und CTX40/ATX40, Scubapro Galileo G2, 2*10L/200bar Alu, 2*10L/200bar Stahl...

Benutzeravatar
Martin
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 1720
Registriert: Mi, 26. Sep 2012, 17:03
Tauchgänge: 1008
Ausbildung: SSI DMI, PADI MSDT, CMAS 3*
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Esslingen, DE
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neoprenreparatur wo?

Beitragvon Martin » So, 18. Aug 2019, 15:43

Sodele, geklebt ist. Nun warte ich 1-2 Tage und dann mach ich das Masking Tape drauf.

https://www.scubastore.com/tauchen/typh ... m/660487/p

Wenn das das richtige ist? Schaut eher aus wie Gummi. Die eine Seite ist glatt, die andere Seite schaut ein klein wenig (aber nur ein klein wenig) wie Gewebe aus. Ihr meint, das ist das richtige? Falls ja, die glatte Seite nach unten und mit der entsprechend niedrigen Stufe vom Bügeleisen loslegen?

Ich denke, ich teste das erstmal an einem alten Stück Neopren. Dennoch die Nachfragen. ;-)
Sidemount-Tauchen und Sidemount-Forum - Erlebe den Unterschied

Bild

Status: SSI DMI #49030, PADI MSDT #976763, CMAS VDST ***
Tauche seit: 2001
Tauchausrüstung: Razor 2, Bare Trilam Tech Dry Crotch bzw Bare Elastek 7mm, Apeks DST/TX50 und CTX40/ATX40, Scubapro Galileo G2, 2*10L/200bar Alu, 2*10L/200bar Stahl...


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste