Stealth 2.0 Classic im Urlaub

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Longli
Beiträge: 42
Registriert: Mo, 28. Jul 2014, 18:49
Tauchgänge: 1000
Ausbildung: Normoxic Trimix, Technical Full Cave
Sidemount-System: Seac Sub KS 01, Tecline Avenger Maya, Xdeep Stealth 2.0 Classic
Hat sich bedankt: 10 Mal

Stealth 2.0 Classic im Urlaub

Beitragvon Longli » So, 19. Jan 2020, 9:30

Hallo Leute,
ich bin drauf und dran mir ein kleines rotes zu gönnen. Erstens ist es wesentlich leichter als mein Tecline und anscheinend auch Platzsparender.
Meine Fragen dazu:
Wie befestigt ihr die geliehenen Tanks (in der Regel einfache Monoventile) an den Bungees? Boltsnaps einschlaufen?
In welches Gewichtssystem bekommt man am einfachsten die mitunter etwas eigenwilligen Gurtgewichte, die auf der Basis verfügbar sind?

Falls ich mich so daran gewöhne, dass ich es auch mit dem Trocki nutzen möchte, lassen sich die Gurte einigermaßen einfach anpassen?

Danke Longli.

Benutzeravatar
trigger5q3q
Beiträge: 155
Registriert: Do, 1. Mär 2018, 16:43
Tauchgänge: 330
Ausbildung: CMAS **
Sidemount-System: Razor 2
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Stealth 2.0 Classic im Urlaub

Beitragvon trigger5q3q » So, 19. Jan 2020, 11:12

Tach Longli,

ich hatte das Classic im Roten Meer mit Mono 80 cuft im Einsatz.
Alle Pressluftflaschen waren "linke" Flaschen - leider ohne Ansatz für das Bungee.

Es gab auch Flaschen mit einer Art Ansatz, aber das schienen mir Berstscheiben o.ä. zu sein.
Leider alles aufpreispflichtige Nitroxflaschen...

Ich habe, nicht wie üblich, das Bungee (Loop-Version) um das Ventil herumgeführt,
sondern stattdessen zweimal um das Ventil zwischen Rad und Gehäuse gewickelt.
Ich trage die Monoflasche links - das hat so gut funktioniert.

In der Monoversion waren der rechte Schultergurt des xDeep etwas locker - im Wasser war es o.k.

Als Bleitasche hatte ich die Version M (die schmalere mit 4 Fächern) auf dem Rücken
plus die kleinen Zusatztaschen hinten unten auf dem Hüftgurt.
Zusammen mit dem einen kg an der Flasche waren es 11 kg im 5mm Overall.
Bei 2 kg Stücken kann man also damit locker 12 kg am Harness unterbringen.

Von Trocken- auf Nassanzug umzubauen ist nicht schlimm, da man vier einzelne Gurte hat.

Gruß
Mario
save diving Mario

Longli
Beiträge: 42
Registriert: Mo, 28. Jul 2014, 18:49
Tauchgänge: 1000
Ausbildung: Normoxic Trimix, Technical Full Cave
Sidemount-System: Seac Sub KS 01, Tecline Avenger Maya, Xdeep Stealth 2.0 Classic
Hat sich bedankt: 10 Mal

Re: Stealth 2.0 Classic im Urlaub

Beitragvon Longli » So, 19. Jan 2020, 12:09

Alles in einem Post gesagt. Vielen Dank dafür :wink2:

Benutzeravatar
trigger5q3q
Beiträge: 155
Registriert: Do, 1. Mär 2018, 16:43
Tauchgänge: 330
Ausbildung: CMAS **
Sidemount-System: Razor 2
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Stealth 2.0 Classic im Urlaub

Beitragvon trigger5q3q » So, 19. Jan 2020, 12:27

Dafür doch nicht - sind allerdings nur meine bescheidenen Erfahrungswerte.
Es gibt sicher noch andere und bessere Methoden.

Am besten immer genug Bungee verschiedener Stärken mitnehmen -
dann kann man in Ruhe probieren.

Und auf jeden Fall die Tauchpartner wegen einens optischen Feedbacks fragen.
Falls es Backmounter sind, vielleicht kurz erklären, was man für ein Setup plant.

Gruß
Mario
save diving Mario

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3284
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI / ProTec 2* TL
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 504 Mal
Danksagung erhalten: 266 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stealth 2.0 Classic im Urlaub

Beitragvon Roby » So, 19. Jan 2020, 17:30

Mach es einfach - und zieh das Loop über Deine erste Stufe ;)
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 / PADI MSDT #955793 / ProTec TL2* #11321
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.209
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, TS2, xDeep Stealth Tec/Rec/Classic, Avenger, TEC3-Set, Apeks/Tecline/Hollis/Atomic SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.800P, BBL TL2600, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Longli
Beiträge: 42
Registriert: Mo, 28. Jul 2014, 18:49
Tauchgänge: 1000
Ausbildung: Normoxic Trimix, Technical Full Cave
Sidemount-System: Seac Sub KS 01, Tecline Avenger Maya, Xdeep Stealth 2.0 Classic
Hat sich bedankt: 10 Mal

Re: Stealth 2.0 Classic im Urlaub

Beitragvon Longli » Mo, 20. Jan 2020, 8:43

Klar, irgendwie bekomme ich die schon dran. Werde ich im Vorfeld zu Hause testen.

Longli
Beiträge: 42
Registriert: Mo, 28. Jul 2014, 18:49
Tauchgänge: 1000
Ausbildung: Normoxic Trimix, Technical Full Cave
Sidemount-System: Seac Sub KS 01, Tecline Avenger Maya, Xdeep Stealth 2.0 Classic
Hat sich bedankt: 10 Mal

Re: Stealth 2.0 Classic im Urlaub

Beitragvon Longli » Mo, 3. Feb 2020, 17:34

Mein schickes rotes Teilchen hat heute den Weg zu mir gefunden. Sieht Schmuck aus, jetzt muss es nur noch was tauchen ;-)
Das System unterscheidet sich doch etwas von meinem Tecline. Das Harness ist ja fertig mit dem Bleisystem gekommen, aber wie bastle ich die Blase dran und wo die Bungees für die Pullen.
Irgendwie wird die Blase mit Bungees befestigt, aber die Anleitung ist nicht wirklich Aussagefähig. Gibt es da irgendwo was zum anschauen?

Benutzeravatar
Kartoffelbrei
Beiträge: 172
Registriert: So, 22. Feb 2015, 9:34
Ausbildung: GUE Cave Sidemount, Cave DPV, Tech2, IANTD Exp. Trimix
Sidemount-System: Nomad LS, Halcyon Zero Gravity, Stealth Tec
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Stealth 2.0 Classic im Urlaub

Beitragvon Kartoffelbrei » Mo, 3. Feb 2020, 20:43

https://www.xdeep-tauchen.de/sidemount- ... f-104.html

Mein Setup für die classic Blase ist wie folgt:

2 boltsnaps mit bungee loops an einer Seite befestigen, an der anderen 2 längere bungeeloops. Unterhalb von dump valve ein langer bungeeloop, der mit dem Schrittgurt nach vorne geführt wird. Die seitlichen Loops mit den boltsnaps einhaken und das Schrittgurtbunge durch die vorderen bungees Schlaufen. Man kann auch, die seitlichen Bungees durch die Schlaufe vom Schrittgurt führen. Musst Du ausprobieren, was dir zusagt. Die classic Blase (ich habe noch eine alte) wird aber meines Wissens nicht am Harnest fixiert (kann sein, dass das beim der neueren Ausgabe anders ist, glaub ich aber eigentlich nicht).

Man kann sich auch für teures Geld so Bleistopper mit Haken kaufen, diese am Harness aufziehen und dann mit kleinen Bungeeloops das Wing einfädeln.

Die Flaschenbungees habe ich beim Stealth durch die Ösen im Schulterbereich gefädelt, so wie in der verlinkten Anleitung.

Longli
Beiträge: 42
Registriert: Mo, 28. Jul 2014, 18:49
Tauchgänge: 1000
Ausbildung: Normoxic Trimix, Technical Full Cave
Sidemount-System: Seac Sub KS 01, Tecline Avenger Maya, Xdeep Stealth 2.0 Classic
Hat sich bedankt: 10 Mal

Re: Stealth 2.0 Classic im Urlaub

Beitragvon Longli » Di, 4. Feb 2020, 8:14

Danke schön!
In der Download Version des Manual ist es ja doch einigermaßen zu sehen. Dass die Blase komplett autark ist war mir nicht bewusst.
Alle Klarheiten restlos beseitigt :grins:

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 587
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 235
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic"/Apeks WSX-25, WhitesFusionBullet, SM Set Apeks DST Tx50, 15er/8,5er/7er Steel Buddies :-)
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stealth 2.0 Classic im Urlaub

Beitragvon Stunmill » Di, 4. Feb 2020, 20:00

WICHTIG!
nimm die Bungees straff, muss zwicken im Schritt wenn du ans Wasser gehst.
UND fädel das untere Schrittbungee an dem Hüftgurt des Harnedd fest (mach dir ne Schlaufe dran) und führ das untere Querbungee durch diese Gürtelschlaufe, dann sitzt die Blase optimal.
Sollen nur die hinteren DRinge etwas drunter raussehen, damit du die Boltsnaps noch anklippen kannst...
monkey diving, what else? -Chuck Norris :hail:


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste