Schlauchführung Pinkelventil

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Der_Derbe
Beiträge: 83
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 150
Ausbildung: IANTD AOWD + Nitrox
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Schlauchführung Pinkelventil

Beitragvon Der_Derbe » Fr, 1. Mai 2020, 15:04

Tag zusammen,

ich habe mir kürzlich ein Pinkelventil eingebaut und gestern beim Tauchen festgestellt, dass noch Verbesserungsbedarf bei der Schlauchführung besteht. Daher wollte ich mal fragen, wie ihr das so löst.

Also ich habe einfache Funktionsunterwäsche und einen Santi Unterzieher, der eine Durchführung für den Schlauch hat. In die Funktionswäsche habe ich erstmal ein Loch rein geschnitten. Aber das sieht natürlich etwas dürftig aus und wird mit der Zeit sicher weiter ausfransen / aufreißen. Hier meine erste Frage: Warum haben die ganzen Baselayer fürs Tauchen keine Durchführung? Schneidet ihr da einfach Löcher rein oder wie macht ihr das?

Das nächste Problem ist, dass offenbar der Schlauchabschnitt des Urinalkondoms abknickt und sich hierdurch dann Druck aufbaut. Eigentlich wollte ich die Schlauchführung senkrecht runter machen. Die Durchführung des Santi Unterziehers erscheint mir dafür aber auch nicht ganz optimal und scheint mir das "Abknicken zu begünstigen", da das Urinalkondom erst ein Stück "nach vorn" durch die Öffnungen geführt werden muss. Ich hoffe ihr versteht, was ich meine?! Vielleicht ist außerdem der Schlauch zum Pee Valve noch zu lang und begünstigt ebenfalls das Knicken!?

Bin für jegliche Tipps dankbar.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 484
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Schlauchführung Pinkelventil

Beitragvon Jenner » Fr, 1. Mai 2020, 15:30

Moin,
durch den Unterzieher und dann im Bogen von oben durch den Hosenbund. Der Hosenbund hält den Schlauch und alles andere in Position.
Beim Abstöpseln die Wäsche etwas tiefer ziehen und vorher gut abschütteln
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
luboo
Beiträge: 66
Registriert: Mo, 29. Jan 2018, 14:17
Tauchgänge: 2475
Ausbildung: VDST TL i.a.c.TL, i.a.c. ApnoeTL, geprüfter Taucher, eCCR Poseidon MKVI user
Sidemount-System: WSX 25/45, Finsub Flyside, XDeep Tec
Wohnort: NRW OWL
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schlauchführung Pinkelventil

Beitragvon luboo » Fr, 1. Mai 2020, 17:23

Moin,
Schlauchführung siehe Jenner,
beim Kondom schneide ich immer ca. die Hälfte der Tülle ab, so dass der Konnektor am unteren Ende mit dem inneren Ende der Tülle abschließt. bei o.g. Schlauchführung ist mir da noch nichts abgeknickt.
Apex WSX 45 (25), XDeep Tec, 2x Poseidon Cyklon 5000, 4x 80Cuft air :wink2:

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 634
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 250
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic" ApeksWSX25+WSX45PD AqualungBulletSLT HollisSMSetLX200DCX 15er/8,5er/7er Steel Buddies :-)
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schlauchführung Pinkelventil

Beitragvon Stunmill » Fr, 1. Mai 2020, 19:41

luboo hat geschrieben:Moin,
Schlauchführung siehe Jenner,
beim Kondom schneide ich immer ca. die Hälfte der Tülle ab, so dass der Konnektor am unteren Ende mit dem inneren Ende der Tülle abschließt. bei o.g. Schlauchführung ist mir da noch nichts abgeknickt.


BILDER BITTE :-)

:lupe: :pfeif:
monkey diving, what else? -Chuck Norris :hail:

Der_Derbe
Beiträge: 83
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 150
Ausbildung: IANTD AOWD + Nitrox
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Schlauchführung Pinkelventil

Beitragvon Der_Derbe » Sa, 2. Mai 2020, 11:10

Vielen Dank für die Antworten. Ich werde dann wie vorgeschlagen den Schlauch erst nach oben führen und dann im "U" runter sowie außerdem das Klebekondom vorn etwas kürzen. Habe mir ausch schon gedacht, dass das bei dem Santi Unterzieher nicht anders geht, außer man schneidet noch ein zusätzliches Loch rein.

Ist die Lösung mit der "U-förmigen" Schlauchführung denn per se besser als direkt runter? Wenn man in Unterzieher und Baselayer entsprechende Löcher schneidet müsste das doch auch funktionieren oder nicht?

Benutzeravatar
Kehrmaschine
Beiträge: 97
Registriert: So, 6. Nov 2016, 23:26
Tauchgänge: 400
Ausbildung: CMAS ***, CMAS Advanced Nitrox, CMAS Technical SM
Sidemount-System: X-Deep Stealth 2.0 Tec
Wohnort: Kuchl
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Schlauchführung Pinkelventil

Beitragvon Kehrmaschine » Sa, 2. Mai 2020, 12:59

Hallo

Ich mache den kürzesten weg nach links unten durch den Hosenbein der Shorts. Die Führung nach oben hat oft einen Stau verursacht - äußerst unangenehm. Mein Kwark Unterzieher hat einen Durchbruch an der richtigen Stelle.
LG
Mario

Benutzeravatar
Kartoffelbrei
Beiträge: 251
Registriert: So, 22. Feb 2015, 9:34
Ausbildung: GUE Cave Sidemount, Cave DPV, Tech2, IANTD Exp. Trimix
Sidemount-System: Nomad LS, Halcyon Zero Gravity, Stealth Tec
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Schlauchführung Pinkelventil

Beitragvon Kartoffelbrei » Sa, 2. Mai 2020, 13:06

Was soll der Vorteil dieser „direkt nach unten“ Lösung sein? Kenne niemanden, der das so macht und damit wirklich Probleme hat.

Man muss auch nix kürzen am Urinalkondom. Ich würde bei der Wahl des Urinalkondoms nur darauf achten, dass es vorne so ein kleines „Reservoir“ hat. Dann kann auch nix abknicken oder blockieren. ZB Rochester Wideband haben das.

Der Vorteil der „normalen=U förmigen Schlauchführung“ liegt imho darin, dass kein direkter Zug des Schlauchs auf das Kondom möglich ist, und somit auch eine höhere Bewegungsfreiheit gewährleistet ist, ohne dass die Gefahr besteht, dass das Kondom sich lösen kann.

Tauche das ganze seit Jahren mit dem SANTI BZ 400 und Flex 190 Unterzieher. Kann nicht bestätigen, dass die SANTI Unterzieher irgendwie das Abknicken begünstigen. Wird wohl eher ein Anwendungsfehler sein....

Benutzeravatar
Kehrmaschine
Beiträge: 97
Registriert: So, 6. Nov 2016, 23:26
Tauchgänge: 400
Ausbildung: CMAS ***, CMAS Advanced Nitrox, CMAS Technical SM
Sidemount-System: X-Deep Stealth 2.0 Tec
Wohnort: Kuchl
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Schlauchführung Pinkelventil

Beitragvon Kehrmaschine » Sa, 2. Mai 2020, 13:11

Kartoffelbrei hat geschrieben:Was soll der Vorteil dieser „direkt nach unten“ Lösung sein? Kenne niemanden, der das so macht und damit wirklich Probleme hat.

Man muss auch nix kürzen am Urinalkondom. Ich würde bei der Wahl des Urinalkondoms nur darauf achten, dass es vorne so ein kleines „Reservoir“ hat. Dann kann auch nix abknicken oder blockieren. ZB Rochester Wideband haben das.

Der Vorteil der „normalen=U förmigen Schlauchführung“ liegt imho darin, dass kein direkter Zug des Schlauchs auf das Kondom möglich ist, und somit auch eine höhere Bewegungsfreiheit gewährleistet ist, ohne dass die Gefahr besteht, dass das Kondom sich lösen kann.

Tauche das ganze seit Jahren mit dem SANTI BZ 400 und Flex 190 Unterzieher. Kann nicht bestätigen, dass die SANTI Unterzieher irgendwie das Abknicken begünstigen. Wird wohl eher ein Anwendungsfehler sein....


Der größte Vorteil ist, dass ich den Schlauch nicht unter dem Hüftgurt von Harness einklemmen kann - ist mir mit der von dir beschriebenen Variante oft passiert. Außerdem ist die natürliche Position von meinem „besten Stück“ links nach unten. Wenn ich den Schlauch nach oben führe ist das für mich nicht sehr angenehm.

Ich habe eine Kupplung zwischen dem Schlauch der am Kondom hängt und dem Schlauch der am Pee-Valve montiert ist. Der Schlauch am Pee-Valve ist ein wenig länger als nötig, somit auch kein Zug. Noch nie Probleme gehabt damit.

Ich kenne mindestens 20 Leute die das so machen - ist nicht meine Erfindung.

Ich kürze die Kondome auch nie.
LG
Mario

Benutzeravatar
Kartoffelbrei
Beiträge: 251
Registriert: So, 22. Feb 2015, 9:34
Ausbildung: GUE Cave Sidemount, Cave DPV, Tech2, IANTD Exp. Trimix
Sidemount-System: Nomad LS, Halcyon Zero Gravity, Stealth Tec
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Schlauchführung Pinkelventil

Beitragvon Kartoffelbrei » Sa, 2. Mai 2020, 13:33

Kehrmaschine hat geschrieben:Der größte Vorteil ist, dass ich den Schlauch nicht unter dem Hüftgurt von Harness einklemmen kann - ist mir mit der von dir beschriebenen Variante oft passiert.


Kann ich persönlich nicht bestätigen. Kann ich mir bei einer Nutzung mit Unterzieher und diesen Gummischläuchen auch nicht wirklich vorstellen wie das gehen soll.

Der_Derbe
Beiträge: 83
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 150
Ausbildung: IANTD AOWD + Nitrox
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Schlauchführung Pinkelventil

Beitragvon Der_Derbe » Sa, 2. Mai 2020, 14:25

Kartoffelbrei hat geschrieben:Tauche das ganze seit Jahren mit dem SANTI BZ 400 und Flex 190 Unterzieher. Kann nicht bestätigen, dass die SANTI Unterzieher irgendwie das Abknicken begünstigen. Wird wohl eher ein Anwendungsfehler sein....


Ich habe den Santi BZ400X. Ich denke schon, dass die Durchführung das Abknicken des Urinalkondoms begünstigt, WENN man den Schlauch direkt runter führt. Bei u-förmiger Schlauchführung natürlich nicht. Für direkt runter müsste die Durchführung viel weiter unten sein.

Benutzeravatar
Kartoffelbrei
Beiträge: 251
Registriert: So, 22. Feb 2015, 9:34
Ausbildung: GUE Cave Sidemount, Cave DPV, Tech2, IANTD Exp. Trimix
Sidemount-System: Nomad LS, Halcyon Zero Gravity, Stealth Tec
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Schlauchführung Pinkelventil

Beitragvon Kartoffelbrei » Sa, 2. Mai 2020, 16:16

Der_Derbe hat geschrieben:Ich denke schon, dass die Durchführung das Abknicken des Urinalkondoms begünstigt, WENN man den Schlauch direkt runter führt. Bei u-förmiger Schlauchführung natürlich nicht. Für direkt runter müsste die Durchführung viel weiter unten sein.


Ja, genau. Die Santi Durchführung ist für die u-förmige Schlauchführung ausgelegt. Verwendest Du sie für „straight down“ liegt ein Anwendungsfehler deinerseits vor.

Wenn Du straight down vorziehst, brauchst Du den Schlauch nicht durch diese Durchführung ziehen. Dann lässt Du entweder den Reißverschluss unten ein Stück offen, oder schnippelst Dir halt ein Loch dorthin, wo Du es gerne hättest.

Der_Derbe
Beiträge: 83
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 150
Ausbildung: IANTD AOWD + Nitrox
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Schlauchführung Pinkelventil

Beitragvon Der_Derbe » Sa, 2. Mai 2020, 16:19

OK, danke. Dann sollte jetzt ja alles klar sein.

Futuro
Beiträge: 69
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Schlauchführung Pinkelventil

Beitragvon Futuro » So, 6. Sep 2020, 6:43

Ich greife den Thread mal auf. Was mir nicht klar ist: wieso soll das Urinalkondom vorne abgeschnitten werden? Das Kondom passt doch wunderbar über den konischen Nippel. Wenn ich es einkürze, besteht da nicht Gefahr, dass es abrutscht? Und was soll der Vorteil sein?

Vermutlich verstehe ich etwas falsch. Danke für die Aufklärung.

Benutzeravatar
Ernie1001
Beiträge: 27
Registriert: Mo, 24. Aug 2020, 18:30
Tauchgänge: 146
Ausbildung: Master Diver
Sidemount-System: xDEEP STEALTH 2.0 TEC
Wohnort: Münster
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Schlauchführung Pinkelventil

Beitragvon Ernie1001 » Di, 8. Sep 2020, 21:51

Ich benutze die Hollister InView Urinal Kondome und als nächstes kommt das Heser Quick Connect

https://www.uwfun24.de/Heser-Quick-Disc ... Stopventil

Das Führe ich nach oben aus dem Base Layer Löcher schneide ich da nicht rein einfach aus dem Bund raus.
Aus meinem Santi 190er oder Santi 360er kommt der Schlauch aus dem Reißverschluss raus den ich dafür unten etwas auf lasse.
Im Trocki führe ich den Schlauch jetzt nach oben und in einem Bogen nach unten und klicke den Schnellverschluss zusammen.

Der Bauchgurt vom Harness klemmt mir da auch nichts ein und die Urinal Kondome kürze ich auch nicht.

Gruß Roland

Futuro
Beiträge: 69
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Schlauchführung Pinkelventil

Beitragvon Futuro » Mi, 9. Sep 2020, 8:07

Das mit dem Einkürzen des Urinals ist mir noch immer nicht klar, ich bitte um Aufklärung, danke.

Das Heser Quick Connect geht für mich in die Kategorie "Dinge die die Welt nicht braucht". Es ist sperrig und stört mich gehörig bei Bewegung. Um das Auslaufen von Urin zu verhindern, wenn der Schlauch weg kommt, habe ich ganz einfach einen Stöpsel hergestellt, der ins Urinal kommt. Ich ziehe das Urinal jeweils am Morgen früh in aller Ruhe im Bad an, Stöpsel drauf und dann ab an den Tauchplatz. Wenn ich unterwegs pinkeln muss, was meist der Fall ist und der Fall sein soll (gut hydriert), so kommt der Stöpsel weg, pinkeln, Stöpsel drauf und alles bleibt trocken. Nach dem Tauchen trenne ich den Schlauch vom Urinal, Stöpsel aufs Urinal. Den Schlauch halte ich hoch, lasse den Urin durchs Ventil auslaufen und blase den Rest von Mund aus. So bleibt die Sache trocken. OK, 1 bis 2 Tropfen fallen beim Trennen schon mal runter, damit kann ich bestens leben.

Durchführung: ich habe mir einen dritten Schlitten in den Zip des Unterziehers machen lassen, so führe ich den Schlauch an beliebiger Stelle durch den Zip. Bauchnabelhöhe ist für mich perfekt, dann knickt nichts ab. Die neuen Santis haben eine spezielle Durchführung neben dem Zip, sehr elegant gelöst.


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste