Xdeep Stealth Anfänger Fragen

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Benutzeravatar
Kartoffelbrei
Beiträge: 216
Registriert: So, 22. Feb 2015, 9:34
Ausbildung: GUE Cave Sidemount, Cave DPV, Tech2, IANTD Exp. Trimix
Sidemount-System: Nomad LS, Halcyon Zero Gravity, Stealth Tec
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Xdeep Stealth Anfänger Fragen

Beitragvon Kartoffelbrei » Fr, 22. Mai 2020, 9:37

Lösung 4: Ein anderes System mit innenliegendem Dump valve oben und Kordelzug über die Schulter.

Lösung 5: Keine mittige Positionierung des Dump Valve

Aber falls meine Kritik an der Stealth Lösung zum dump valve zu starke Emotionen ausgelöst haben sollte, bitte ich um Verzeihung.

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 426
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount, Tec Essentials, Full Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Xdeep Stealth Anfänger Fragen

Beitragvon JoeHarness » Fr, 22. Mai 2020, 10:49

Zumindest nicht bei mir. (als begeistertem Stealth Tec Nutzer)

Das mittige Dump Valve ist definitiv ein Nachteil, der einzige der mich vor dem Kauf wirklich hat überlegen lassen. Es setzt wirklich eine gewisse Beweglichkeit voraus. Dieses mit beiden Armen in der Engstelle erreichbar, hat mich nie überzeugt, da man da eh kein Auftriebsmittel braucht.

Vorteil jedoch ist, dass man beim Ablassen evtl. eh den Hintern ganz leicht hochstreckt und so ergonomisch aus einem Fluss eine leichte Abwärtsbewegung macht. Die Wirkung tritt hier einfach sehr schnell ein. Und man muss sich auch nicht leicht drehen wie bei nem seitlichen Auslass. Ich persönlich bin mit diesem Bewegungsablauf sehr zufrieden.

(Oftgenannter) Tipp für das erreichen, ist den Bömmel mit nem Knoten sehr nah an den Auslass zu binden und dann immer erst das Ventil selbst greifen, damit hat man dann auch gleich den Bömmel. Das hat mit dicken Handschuhen eine leichte Lernkurve und das sind eben die Vor- und Nachteile dieses Ventils.

Ich würde es unbeweglichen aber definitiv nicht empfehlen. (und auch keine Bastellösung draus machen)
Hier wäre meine persönliche erste Wahl ein schön konfikguriertes Sandwich System mit Dump-Valve oben über die Schulter und Inflator von unten. (Ala Antares oder Urs Anliker)
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 600

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 4 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox mit DS4

Thorsten Phangan
Beiträge: 54
Registriert: Sa, 20. Apr 2019, 5:35
Tauchgänge: 2128
Ausbildung: Padi OWSI/SSI OWI, div Specialties
Sidemount-System: Eigenbau UK-Style
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Xdeep Stealth Anfänger Fragen

Beitragvon Thorsten Phangan » Fr, 22. Mai 2020, 11:03

Im Kaltwasser mit Trocki mag das mittige Valve evtl. ein Problem sein, aber warum dann nicht einfach ein weiteres an der Seite montieren?

Ich habe die verschiedenen X-Deep Versionen mal ausgeliehen zum tauchen, aber nicht wirklich geschaut wie kompliziert es ist zusätzliche Ventile einzubauen. :gruebel:

Warum nicht einfach eine Blase selbst nach seinen Bedürfnissen bauen? So schwer ist es doch nicht. :huh:

Just my 2 cents

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 621
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 237
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic" ApeksWSX25 AqualungBulletSLT HollisSMSetLX200DCX ApeksSMSetDSTTx50, 15er/8,5er/7er Steel Buddies :-)
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal
Kontaktdaten:

Re: Xdeep Stealth Anfänger Fragen

Beitragvon Stunmill » Fr, 22. Mai 2020, 11:12

verschraubbares Ventil nachrüsten is kein Problem beim classic.
auch den Minibobbel hab ich durch nen griffigen ersetzt. Tauch ja nur Ofenwasser

und ja, auch mir wurde der Duckdive im Kurs gelehrt, aber der is ned überall einsetzbar...


Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk
monkey diving, what else? -Chuck Norris :hail:

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 426
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount, Tec Essentials, Full Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Xdeep Stealth Anfänger Fragen

Beitragvon JoeHarness » Fr, 22. Mai 2020, 11:20

Ich hab neugierhalber mal hingelangt, aber der seitliche Anschluss beim Stealth ist für mich nicht gut zu greifen, da er zu hoch liegt. Ist ja auch nicht als Auslass ausgelegt.

Das passt vielleicht für einen .... sehr langen Rücken ;-)
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 600

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 4 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox mit DS4

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 433
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Xdeep Stealth Anfänger Fragen

Beitragvon Jenner » Fr, 22. Mai 2020, 17:28

JoeHarness hat geschrieben:...
Ich würde es unbeweglichen aber definitiv nicht empfehlen. (und auch keine Bastellösung draus machen)
Hier wäre meine persönliche erste Wahl ein schön konfikguriertes Sandwich System mit Dump-Valve oben über die Schulter und Inflator von unten. (Ala Antares oder Urs Anliker)


Definiere Bastellösung?
An meinem SMS100 verläuft ein Stück Pneumatikschlauch und das Seil darin von der Schulter bis kurz vor die Ventilmitte. Funktioniert, beim Betätigen läuft das das Seil aber um die Ecke, über die Kante vom Ventil und wird irgendwann hakelig. Muss man eben einmal öfter kontrollieren.
Ein wenig verbiegen/drehen bleibt bei zunehmend leeren Flaschen auch nicht immer ganz aus... Alles hat seine Stärken und Schwächen
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 426
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount, Tec Essentials, Full Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Xdeep Stealth Anfänger Fragen

Beitragvon JoeHarness » Fr, 22. Mai 2020, 23:34

Griffhilfen ja, Schnur anders verlegen, um ein anderes Ablasskonzept draus zu machen nein.
Da gibt´s dann andere Systeme, die das originär besser lösen.
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 600

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 4 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox mit DS4

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 621
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 237
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic" ApeksWSX25 AqualungBulletSLT HollisSMSetLX200DCX ApeksSMSetDSTTx50, 15er/8,5er/7er Steel Buddies :-)
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal
Kontaktdaten:

Re: Xdeep Stealth Anfänger Fragen

Beitragvon Stunmill » Sa, 23. Mai 2020, 8:22

wenns Classic damals perfekt gewesen wäre hätte es all die Nachfolger und Mitbewerber nicht gegeben. ist aber durch seine abnehmbare Blase maximal versatile.
Vor 10 Jahren nahmst für n anderen Einsatz halt das entsprechende Harness, schnallste die Classic um und gingst Blubbern...
wers hat muss damit klarkommen. is wie n Apple...
da ja aber jeder Taucher über zu viel Kohle und Platz im Tauchkeller verfügt kaufste halt heutzutage einfach n Neues perfektes Rig wennst ned basteln willst

Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk
monkey diving, what else? -Chuck Norris :hail:

Benutzeravatar
Kartoffelbrei
Beiträge: 216
Registriert: So, 22. Feb 2015, 9:34
Ausbildung: GUE Cave Sidemount, Cave DPV, Tech2, IANTD Exp. Trimix
Sidemount-System: Nomad LS, Halcyon Zero Gravity, Stealth Tec
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Xdeep Stealth Anfänger Fragen

Beitragvon Kartoffelbrei » Sa, 23. Mai 2020, 20:45

Ich weiß nicht zwar nicht, was die Position des Ablassventils damit zu tun haben soll, dass die Blase abnehmbar bzw. „maximal versatile“ ist. Aber sämtliche Nachfolger in der Stealth Produktlinie haben das Dump valve genau an derselben Stelle, obwohl die neueren Blasen ja eher „minimal versatile“ sind.

Das ist sicher kein Zufall, obwohl es bessere Positionen bezogen auf Kaltwasser und dicke Isolation gäbe. Und andere Hersteller haben das ja schon lange vor dem stealth auch anders gemacht.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 433
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Xdeep Stealth Anfänger Fragen

Beitragvon Jenner » Sa, 23. Mai 2020, 23:55

JoeHarness hat geschrieben:Griffhilfen ja, Schnur anders verlegen, um ein anderes Ablasskonzept draus zu machen nein.
Da gibt´s dann andere Systeme, die das originär besser lösen.


Außer dem SMS 75 wüsste spontan keine Blase, bei der der Ablass ab Werk oben, innenliegend und der Inflator unten angeschlossen ist. In vielen Lösungen wird beides getauscht und die Blase oben einmal eingekrempelt. Beim SMS 75 geht einfach nur eine längere Schnur vom Ventil weg... Wird man (nach dem Anrödeln) bestimmt das eine oder andere Mal öfter suchen müssen und die Schnur läuft trotzdem über die Ventilkante.
Funktionieren wird beides

@Kartoffelbrei
Ich weiß nicht wo Xdeep angefangen hatte sich breitzumachen, wenn das zu Beginn eines der Kernmerkmale war, geht der Schuss meistens gewaltig nach hinten los, wenn man das einfach ändert
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 426
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount, Tec Essentials, Full Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Xdeep Stealth Anfänger Fragen

Beitragvon JoeHarness » So, 24. Mai 2020, 0:08

Bein Stealth egal ob Classic oder Tec ist vom Blasendesign ein Ablass oben definitiv ausgeschlossen. Wer diese (sicher bequeme und probarte Lösung) sucht, der braucht schlicht ein anderes RIG.
Wenn ich einen Ablass an der Seite will, würd ich mir halt ein RIG kaufen, was den Ablass da hat. z.B. Razor (u.v.a).
In diese Rigs ist oft viel Gedankenarbeit eingeflossen, wo eins auf dem anderen aufbaut.
Oben-Seite-Unten alles hat Vor- und Nachteile, ich kauf mir halt das, was ich suche, meine Meinung.
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 600

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 4 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox mit DS4

Benutzeravatar
Kartoffelbrei
Beiträge: 216
Registriert: So, 22. Feb 2015, 9:34
Ausbildung: GUE Cave Sidemount, Cave DPV, Tech2, IANTD Exp. Trimix
Sidemount-System: Nomad LS, Halcyon Zero Gravity, Stealth Tec
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Xdeep Stealth Anfänger Fragen

Beitragvon Kartoffelbrei » So, 24. Mai 2020, 13:53

JoeHarness hat geschrieben:Wer diese (sicher bequeme und probarte Lösung) sucht, der braucht schlicht ein anderes RIG.
Wenn ich einen Ablass an der Seite will, würd ich mir halt ein RIG kaufen, was den Ablass da hat. z.B. Razor (u.v.a).


Genau das meine ich damit. Es soll ja auch kein Kritikpunkt im dem Sinne sein, dass ich das Stealth für eine Fehlkonstruktion halte. Ich tauche selbst aktiv noch ein Stealth mit Tec Blase. Allerdings nur im Warmwasser mit Alus. Und dafür wurde es ja irgendwie auch mal ursprünglich konzipiert.

Klar wollen alle Hersteller ihre Riggs verkaufen und deshalb suggerieren sie ja auch, dass diese Riggs für alles ganz prima geeignet sein sollen. Aber grundsätzlich scheinen mir die meisten „Florida Riggs“ eher für Kaltwasser und Stahl geeignet zu sein, als die „Mexiko Riggs“.

Jenner hat geschrieben:Ich weiß nicht wo Xdeep angefangen hatte sich breitzumachen, wenn das zu Beginn eines der Kernmerkmale war, geht der Schuss meistens gewaltig nach hinten los, wenn man das einfach ändert


Ja, das wäre ja echt ein Ding, wenn der Hersteller ein zweites Rigg bauen würde, was wirklich optimal für das Kaltwasser geeignet wäre, anstatt einfach eine große Bleitasche dranzumachen, dass man bis 20kg Blei reinkriegt und wo der Ablass irgendwie für diese konkrete Anwendung nicht so optimal platziert ist.

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 426
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount, Tec Essentials, Full Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Xdeep Stealth Anfänger Fragen

Beitragvon JoeHarness » So, 24. Mai 2020, 14:36

BTW gerade auf facbook erschienen, ausführliche Entstehungsgeschichte des Stealth 2.0

https://www.facebook.com/protecdivecent ... 442292073/

Interessante Aussage: Der Schnellablass soll an nem Punkt liegen, wo die Luft nicht entweicht, auch wenn er beschädigt wird, ohne dass man dafür mit dem Kopf nach unten Schwimmen muss.
Kann man jetzt zumindest nicht ganz von der Hand weisen.

Für mich funktioniert der Ablass im Kaltwasser hevorragend, aber ist ein Nachteil für Leute mit Bewegungseinschränkungen.
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 600

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 4 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox mit DS4

Benutzeravatar
Kartoffelbrei
Beiträge: 216
Registriert: So, 22. Feb 2015, 9:34
Ausbildung: GUE Cave Sidemount, Cave DPV, Tech2, IANTD Exp. Trimix
Sidemount-System: Nomad LS, Halcyon Zero Gravity, Stealth Tec
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Xdeep Stealth Anfänger Fragen

Beitragvon Kartoffelbrei » So, 24. Mai 2020, 15:04

Kartoffelbrei hat geschrieben:Der Schnellablass soll an nem Punkt liegen, wo die Luft nicht entweicht, auch wenn er beschädigt wird, ohne dass man dafür mit dem Kopf nach unten Schwimmen muss.


Und deshalb bringt man ihn an einer exponierten Stelle an, wo die Chance, dass er beschädigt/ abgerissen wird, sehr hoch ist.......

Wenn man das Argument wirklich ernst nehmen soll, dann wäre der Ablass wohl eher seitlich angebracht wie beim Razor.....

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 621
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 237
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic" ApeksWSX25 AqualungBulletSLT HollisSMSetLX200DCX ApeksSMSetDSTTx50, 15er/8,5er/7er Steel Buddies :-)
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal
Kontaktdaten:

Re: Xdeep Stealth Anfänger Fragen

Beitragvon Stunmill » So, 24. Mai 2020, 15:51

Kartoffelbrei hat geschrieben:
Kartoffelbrei hat geschrieben:Der Schnellablass soll an nem Punkt liegen, wo die Luft nicht entweicht, auch wenn er beschädigt wird, ohne dass man dafür mit dem Kopf nach unten Schwimmen muss.


Und deshalb bringt man ihn an einer exponierten Stelle an, wo die Chance, dass er beschädigt/ abgerissen wird, sehr hoch ist.......

Wenn man das Argument wirklich ernst nehmen soll, dann wäre der Ablass wohl eher seitlich angebracht wie beim Razor.....
ähmm. an meiner Classic isser seitlich, nämlich unten, am Rand...
Unabreissbar wenn ned im Rückwärtsgang...
wenn etwas Luft drin is, steht er im 90 Grad Winkel zur Pofalte, darum is er ja a so deppert zu erreichen mit dicke Handschuheb und noch schöner mit HS System

Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk
monkey diving, what else? -Chuck Norris :hail:


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: skynet0511 und 4 Gäste