Wieder mal eine Unterzieher-Frage

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Der_Derbe
Beiträge: 83
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 150
Ausbildung: IANTD AOWD + Nitrox
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Wieder mal eine Unterzieher-Frage

Beitragvon Der_Derbe » Sa, 11. Jul 2020, 10:36

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage zu Unterziehern.

Die Ausgangssituation gestaltet sich wie folgt: Aktuell tauche ich einen Santi BZ400X mit günstiger Funktionsunterwäsche drunter. Da meine Tauchgänge meist ca. 2 Std. lang sind ist das nicht ganz zufriedenstellend - so ab 45-60 Min. fängt das Frösteln an. Trockentauchhandschuhe sowie eine 10 mm Haube habe ich.

Nun denke ich über 2 Ansätze nach, um die Situation zu verbessern:

1.) Unterzieher um hochwertige Baselayer erweitern. Hier denke ich daran, den Fourth Element J2 mit dem Xerotherm zu kombinieren.

2.) Gleich auf Heizung umsteigen. Hier hätte ich den Santi BZ400X Heated oder den Santi Flex 2.0 heated in Kombination mit einem 24 Ah Akku im Auge.

Nun meinen einige, man sollte erst vernünftige Baselayer haben, bevor man auf Heizung geht. Andere sagen, das würde keinen signifikanten Mehrwert bringen und nur Heizung würde wirklich weiterhelfen. Außerdem würde die Beweglichkeit ja auch wieder etwas schlechter mit zusätzlichen Schichten (mit der Beweglichkeit des 400X + Funktionswäsche bin ich recht zufrieden). Daher bin ich etwas verunsichert.

Was sind eure Erfahrungen dazu?

Cutchemist
Beiträge: 52
Registriert: Mo, 13. Okt 2014, 12:03
Tauchgänge: 600
Ausbildung: TDI Trimix, Intro to Cave, CMAS*** und tausend andere Kärtchen
Sidemount-System: Stealth 2.0
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Wieder mal eine Unterzieher-Frage

Beitragvon Cutchemist » Sa, 11. Jul 2020, 11:12

Mit dem BZ400 hast du meiner Meinung nach schon einen der wärmsten Unterzieher am Start. Das Ganze natürlich mit entsprechendem Auftrieb. Ich setze auf einen etwas dünneren Funktionsunterzieher (Polaris Ice Proof) mit Merino-Unterwäsche und der Santi Heizweste.
Diese Kombination hat verhältnismäßig wenig Auftrieb und reich auch bei 2h völlig aus. Die Akktukapazität muss natürlich passen aber da planst du mit > 20Ah ja schon recht großzügig.

Der Heizunterzieher von Santi wird denke ich ähnliches leisten...…. wie gesagt..... mich stört lediglich der hohe Auftrieb.

Der_Derbe
Beiträge: 83
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 150
Ausbildung: IANTD AOWD + Nitrox
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wieder mal eine Unterzieher-Frage

Beitragvon Der_Derbe » Sa, 11. Jul 2020, 11:33

Also würdest du dich eher für Heizung als für zusätzliche Funktionswäsche aussprechen?

Gesendet von meinem ELE-L29 mit Tapatalk

Benutzeravatar
Kartoffelbrei
Beiträge: 228
Registriert: So, 22. Feb 2015, 9:34
Ausbildung: GUE Cave Sidemount, Cave DPV, Tech2, IANTD Exp. Trimix
Sidemount-System: Nomad LS, Halcyon Zero Gravity, Stealth Tec
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Wieder mal eine Unterzieher-Frage

Beitragvon Kartoffelbrei » Sa, 11. Jul 2020, 17:23

Heizung sollte imho das letzte Mittel sein und nur für Dekostufen verwendet werden. Als „Komfortheizung“ sollte das nicht genutzt werden. Zumal die Heizung ja nicht aufwärmen, sondern das Auskühlen verhindern soll.

Ich tauche selbst auch den BZ 400 und mache damit bei 6Grad Tauchgänge bis zu 4 Stunden. Mit scooter benutze ich zusätzlich eine Weste von Kwark. Meine Heizung kommt nur bei langen Dekotauchgängen zum Einsatz.

Ich würde zunächst auf weitere Grundisolation setzen (zB Fleeceweste von Kwark) und vor längeren Tauchgängen helfen auch Kohlenhydrate.

Der_Derbe
Beiträge: 83
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 150
Ausbildung: IANTD AOWD + Nitrox
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wieder mal eine Unterzieher-Frage

Beitragvon Der_Derbe » Sa, 11. Jul 2020, 20:09

Kartoffelbrei hat geschrieben: Als „Komfortheizung“ sollte das nicht genutzt werden.



Wieso nicht, wenn ich den Tauchgang auch mit ausgefallener Heizung sicher, aber etwas fröstelnd zu Ende führen kann?

Der_Derbe
Beiträge: 83
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 150
Ausbildung: IANTD AOWD + Nitrox
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wieder mal eine Unterzieher-Frage

Beitragvon Der_Derbe » Sa, 11. Jul 2020, 20:10

Kartoffelbrei hat geschrieben:
Ich tauche selbst auch den BZ 400 und mache damit bei 6Grad Tauchgänge bis zu 4 Stunden.


Puh, ich glaub das wär mir deutlich zu kalt. Ungefähr bei der Temperatur wird mir bei den bereits angesprochenen 45-60 Min. kalt.

Der_Derbe
Beiträge: 83
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 150
Ausbildung: IANTD AOWD + Nitrox
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wieder mal eine Unterzieher-Frage

Beitragvon Der_Derbe » Sa, 11. Jul 2020, 20:11

Kartoffelbrei hat geschrieben:
Ich würde zunächst auf weitere Grundisolation setzen (zB Fleeceweste von Kwark)



Danke, schaue ich mir mal an.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 455
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Wieder mal eine Unterzieher-Frage

Beitragvon Jenner » So, 12. Jul 2020, 0:12

Der_Derbe hat geschrieben:
Wieso nicht, wenn ich den Tauchgang auch mit ausgefallener Heizung sicher, aber etwas fröstelnd zu Ende führen kann?


Kaltes Gewebe ist reaktionsträger als warmes und entsättigt daher langsamer.

Im Winter, in Polen hatten viele eine Art long John aus Vlies drunter. Was genau und wohler kann ich, mangels Sprachkenntnisse, leider nicht sagen.
Eine Weste und dicke Unterwäsche werden aber nicht schaden. Merino Wolle ist nicht automatisch wärmer, ich meine aber, dass ich im Sommer damit nicht so schnell durchgeschwitzt bin... ist aber rein subjektiv
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
Kartoffelbrei
Beiträge: 228
Registriert: So, 22. Feb 2015, 9:34
Ausbildung: GUE Cave Sidemount, Cave DPV, Tech2, IANTD Exp. Trimix
Sidemount-System: Nomad LS, Halcyon Zero Gravity, Stealth Tec
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Wieder mal eine Unterzieher-Frage

Beitragvon Kartoffelbrei » So, 12. Jul 2020, 8:10

Der_Derbe hat geschrieben:Wieso nicht, wenn ich den Tauchgang auch mit ausgefallener Heizung sicher, aber etwas fröstelnd zu Ende führen kann?


weil die Gewebe schneller aufsättigen, wenn man von Anfang an die Heizung an hat und dann unter Umständen aus einem Nullzeittauchgang ein Dekotauchgang entsteht bzw. sich das tatsächliche Dekoprofil verschiebt. Bei einem Ausfall der Heizung gegen Ende des Tauchgangs würde sich das Problem dann noch verschärfen.

Wenn Du wirklich nur ca. 45 Min mit dem Unterzieher bei 6 Grad tauchen kannst, ohne zu frieren, dann ist da bezüglich der Grundisolation noch ordentlich Luft nach oben.

Benutzeravatar
Kehrmaschine
Beiträge: 97
Registriert: So, 6. Nov 2016, 23:26
Tauchgänge: 400
Ausbildung: CMAS ***, CMAS Advanced Nitrox, CMAS Technical SM
Sidemount-System: X-Deep Stealth 2.0 Tec
Wohnort: Kuchl
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Wieder mal eine Unterzieher-Frage

Beitragvon Kehrmaschine » So, 12. Jul 2020, 10:08

Hallo
Verwendest du auch Argon zum tarieren im Trockenanzug. Ich habe in diesem Winter festgestellt, dass Argon genau den Unterschied ausmacht, den ich durch die Heizung ausgleichen wollte.
LG
Mario

Benutzeravatar
Alubuddel
Beiträge: 532
Registriert: Do, 4. Feb 2016, 19:10
Tauchgänge: 470
Ausbildung: PADI RD, NACD/NSS Full-Cave, SDI Solo & Sidemount, TDI Adv. Blender, IANTD AR Trimix
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Suppingen auf der schwäbischen Alb
Hat sich bedankt: 240 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Wieder mal eine Unterzieher-Frage

Beitragvon Alubuddel » So, 12. Jul 2020, 11:53

@ Kehrmaschine: Hast Du deinen Anzug vor dem TG mehrmals mit Argon gespült? Ich bin selber nur mit "Sommerargon" unterwegs da ich denke, durch reines Inflaten des Anzuges während des Abstieges keine nennenswerte Isolation durch das verdünnte Argon zu erhalten. Würde mich interessieren, ob und unter welchen Umständen Argon wirklich hilft. Bin ja so ne Frostbeule :ice:
Viele Grüße
Markus

Benutzeravatar
Kartoffelbrei
Beiträge: 228
Registriert: So, 22. Feb 2015, 9:34
Ausbildung: GUE Cave Sidemount, Cave DPV, Tech2, IANTD Exp. Trimix
Sidemount-System: Nomad LS, Halcyon Zero Gravity, Stealth Tec
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Wieder mal eine Unterzieher-Frage

Beitragvon Kartoffelbrei » So, 12. Jul 2020, 12:52

https://www.researchgate.net/publicatio ... ter_diving

Das ist die einzige Studie dazu, die mir bekannt ist. Die Ergebnisse sind, vorsichtig ausgedrückt, ernüchternd.

Der_Derbe
Beiträge: 83
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 150
Ausbildung: IANTD AOWD + Nitrox
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wieder mal eine Unterzieher-Frage

Beitragvon Der_Derbe » So, 12. Jul 2020, 12:52

Kartoffelbrei hat geschrieben:
Der_Derbe hat geschrieben:Wieso nicht, wenn ich den Tauchgang auch mit ausgefallener Heizung sicher, aber etwas fröstelnd zu Ende führen kann?


weil die Gewebe schneller aufsättigen, wenn man von Anfang an die Heizung an hat und dann unter Umständen aus einem Nullzeittauchgang ein Dekotauchgang entsteht bzw. sich das tatsächliche Dekoprofil verschiebt. Bei einem Ausfall der Heizung gegen Ende des Tauchgangs würde sich das Problem dann noch verschärfen.


Schon klar. Aber wenn man genug Gas mit hat um in solch einem Fall einfach etwas länger Deko zu machen, um sicher zu sein?!

Der_Derbe
Beiträge: 83
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 150
Ausbildung: IANTD AOWD + Nitrox
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wieder mal eine Unterzieher-Frage

Beitragvon Der_Derbe » So, 12. Jul 2020, 12:53

Kehrmaschine hat geschrieben:Hallo
Verwendest du auch Argon zum tarieren im Trockenanzug. Ich habe in diesem Winter festgestellt, dass Argon genau den Unterschied ausmacht, den ich durch die Heizung ausgleichen wollte.


Nein. Habe noch nie Argon verwendet. Aber mein derzeitiger Kenntnisstand dazu ist, dass es sich nicht lohnt.

Der_Derbe
Beiträge: 83
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 150
Ausbildung: IANTD AOWD + Nitrox
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wieder mal eine Unterzieher-Frage

Beitragvon Der_Derbe » So, 12. Jul 2020, 18:15

Hab mir jetzt erst mal noch paar Unterziehklamotten gekauft: J2, Xerotherm sowie X-Core Weste. Mal schauen, was das hilft...


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste