WAM Cord

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Benutzeravatar
Ernie1001
Beiträge: 38
Registriert: Mo, 24. Aug 2020, 18:30
Tauchgänge: 146
Ausbildung: Master Diver
Sidemount-System: xDEEP STEALTH 2.0 TEC
Wohnort: Münster
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

WAM Cord

Beitragvon Ernie1001 » Fr, 18. Sep 2020, 19:11

Ich habe Heute meinen Akkutank auf WAM Cord umgerüstet.

Der Unterschied zum alten I/O Cord ist schon Wahnsinn der alte I/O Cord ist fast 3 mal so Dick wie der Neue WAM Cord.
Dazu habe ich noch eine Neue Kabelverschraubung eingebaut mit einem Perfekten Knickschutz.

75B9E6E0-21CF-4095-916F-D9B6AD138D9C_1_201_a.jpeg
75B9E6E0-21CF-4095-916F-D9B6AD138D9C_1_201_a.jpeg (2.08 MiB) 441 mal betrachtet

1EC78B01-D094-4332-A465-9F26554BDF0A_1_201_a.jpeg
1EC78B01-D094-4332-A465-9F26554BDF0A_1_201_a.jpeg (1.99 MiB) 441 mal betrachtet

0D295701-1807-4BD8-BBAD-CD875DC34C15_1_201_a.jpeg
0D295701-1807-4BD8-BBAD-CD875DC34C15_1_201_a.jpeg (2.17 MiB) 441 mal betrachtet

Futuro
Beiträge: 131
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: WAM Cord

Beitragvon Futuro » So, 20. Sep 2020, 1:20

Welchen Querschnitt hat das WAM Cord? Ich meine nicht den Aussendurchmesser sondern den Kabelquerschnitt der Litzen.

Den perfekten Knickschutz sehe ich mit gemischten Gefühlen. Er wirkt sehr gross und unhandlich, das gibt es auch in viel kleiner. Zudem sieht es so aus, als wäre die Feder sehr steif, das Kabel kann am Ender der Feder knicken. Das mag täuschen.

Ich liebe diese hier von Agro https://shop.dekostop.ch/lampen/zubehoe ... 1-5-detail

Benutzeravatar
Ernie1001
Beiträge: 38
Registriert: Mo, 24. Aug 2020, 18:30
Tauchgänge: 146
Ausbildung: Master Diver
Sidemount-System: xDEEP STEALTH 2.0 TEC
Wohnort: Münster
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: WAM Cord

Beitragvon Ernie1001 » So, 20. Sep 2020, 11:44

Also der Leiterqerschnitt ist 1,5mm Quadrat und es ist ein Coax Kabel.
Das Kabel soll absolut Bruchsicher sein und so einfach Knickt es nicht.
Die Kabelverschraubung macht für mich einen sehr guten Eindruck und in Verbindung mit dem WAM Cord wird da wohl nichts passieren denke ich.

Hier der Link zum Kabel
https://www.underwatertools.de/WAM-Cord ... :3181.html
Und der Verschraubung
https://www.underwatertools.de/WAM-Cord ... :3183.html

Gruß Roland

Futuro
Beiträge: 131
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: WAM Cord

Beitragvon Futuro » So, 20. Sep 2020, 13:22

Na ja, 2x1.5mm2 ist OK. Besser wäre 4x1.0 oder 4x1.5 aber so geht das auch. Die Ströme sind dank LED kleiner als bei früheren Halogen-Stromsäufern.

Ich staune Bauklötze, dass hier ein Coax Kabel verwendet wird. Aber wenn es funzt, ist es gut.

Vollgeil ist der kleine Durchmesser von 6mm, das ist echt handlich. Somit relativiert sich auch meine Aussage zur Kabelverschraubung. Ich meinte, das Kabel sei dicker, somit erschien auch die Verschraubung riesig, insbesondere die Feder. Aber in Tat und Wahrheit ist alles kleiner. Trotzdem würde ich eine Agro Verschraubung mit Gummiknickschutz bevorzugen.

Ein bruchsicheres(!) Kabel gibt es nicht, ebenso wenig wie einen vereisungssicheren Automaten. Jede Kabel bricht mit der Zeit, die Frage ist wann. Die Original E-O Cords sind diesbezüglich qualitativ ganz schlecht, leider. Hoffen wir, dass das WAM Kabel zumindest einen Teil dessen hält, was es verspricht. Alles (Bruchsicherheit) kann es nicht halten. Aber bereits eine bessere Bruchsicherheit als E-O wäre gut.

Benutzeravatar
Ernie1001
Beiträge: 38
Registriert: Mo, 24. Aug 2020, 18:30
Tauchgänge: 146
Ausbildung: Master Diver
Sidemount-System: xDEEP STEALTH 2.0 TEC
Wohnort: Münster
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: WAM Cord

Beitragvon Ernie1001 » So, 20. Sep 2020, 13:40

Naja es steht ja in der Beschreibung das die Bruchsicherheit „Garantiert“ wird was auch immer das heißen mag ;-)

Benutzeravatar
Alubuddel
Beiträge: 581
Registriert: Do, 4. Feb 2016, 19:10
Tauchgänge: 555
Ausbildung: PADI RD, NACD/NSS Full-Cave, SDI Solo & Sidemount, TDI Adv. Blender, IANTD AR Trimix
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Auf der schwäbischen Alb
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: WAM Cord

Beitragvon Alubuddel » So, 20. Sep 2020, 17:53

Ich kenne nicht die Prüfspezifikationen für "Bruchsicherheit". Aber wenn das Kabel (nur mal angenommen) 500.000 reproduzierbare Knickvorgänge mit einer Fehlerquote von 0,irgendwas % wegsteckt wäre es für mich quasi "absolut Bruchsicher", auch wenn der Laborprüfbericht etwas anderes sagt.
Viele Grüße
Markus

Futuro
Beiträge: 131
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: WAM Cord

Beitragvon Futuro » Di, 22. Sep 2020, 18:57

Es gibt garantiert keine Spezifikation, nach der man ein Kabel "bruchsicher" nennen darf. Der Begriff ist ganz einfach falsch, typisches PR Gelaber.

Markus, du schreibst richtig von QUASI absolut bruchsicher. Das ist das Gegenteil von absolut bruchsicher.

Mein Auto ist quasi ein VW Golf. Das einzige, was du jetzt weisst: mein Auto ist irgend ein Typ aber garantiert kein Golf.


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste