Apeks Automat neu, aber welcher?

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Futuro
Beiträge: 208
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Apeks Automat neu, aber welcher?

Beitragvon Futuro » Mi, 21. Okt 2020, 7:34

Das Thema ist nicht sidemountspezifisch, ich hoffe, das ist OK. Mein Buddy ist ambitionierter Sporttaucher und möchte sich eigene Automaten kaufen. Vorher will er testen, das finde ich sehr gut. Ich kann ihm Testautomaten besorgen, die Frage ist welche. Er kann meinen Poseidon Xstream Mk3 haben, von einem Bekannten einen aktuellen Mares und ich will ihm noch einen Apeks geben, einfach weil diese Marke grad in ist und zur Vollständigkeit gehört. Aus der Apeks Website werde ich nicht schlau. Welches ist aktuell der Topautomat vom Apeks?

Es geht um Rückengerät, Doppelgerät, später wohl lang-kalt-tief-Höhle-Trimix. Eine spätere Verwendung an Stages oder für Sidemount hat keine Priorität, hierfür kann er zusätzliche Automaten kaufen.

Danke für eure Einschätzungen.

Drossel
Beiträge: 129
Registriert: Mo, 27. Jun 2016, 11:00
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Apeks Automat neu, aber welcher?

Beitragvon Drossel » Mi, 21. Okt 2020, 12:59

Der mtx-rc ist momentan der Top-Automat von Apeks.

Futuro
Beiträge: 208
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Apeks Automat neu, aber welcher?

Beitragvon Futuro » Mi, 21. Okt 2020, 14:47

Der MTX-RC ist mit demselben Vereisungsschutz ausgestattet wie die gesamte MTX-R Kollektion und daher selbst bei größter Kälte vor dem Abblasen sicher. Zusätzlich hat der Taucher die Flexibilität, diese Funktion einzustellen und so in weniger extremen Bedingungen den Atemkomfort zu erhöhen.

Das steht auf der Apeks Website. Ich verstehe das nicht. Was schalte ich ein oder aus?
Habe ich also die Wahl zwischen Atemkomfort+Vereisungsgefahr oder kein Atemkomfort+keine Vereisung?

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 660
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 250
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic" ApeksWSX25+WSX45PD AqualungBulletSLT HollisSMSetLX200DCX 15er/8,5er/7er Steel Buddies :-)
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal
Kontaktdaten:

Re: Apeks Automat neu, aber welcher?

Beitragvon Stunmill » Mi, 21. Okt 2020, 15:16

“In use, the MTX-RC provides a sublime breathe. With the cracking resistance dialled fully open and the venturi set to ?dive?, inhalation is effortless and silky smooth, regardless of orientation, but in situations where you need to temper this performance ? in extreme cold water, for instance, or if you were using a powerful scooter, you can increase the cracking resistance, which in its highest setting is more akin to the original MTX-R.”

Mark Evans, Scuba Diver Magazine Issue #34 Exclusuve Review of the Apeks MTX-RC

bezieht sich wohl auf das Tüddelrädchen an der 2. Stufe...
monkey diving, what else? -Chuck Norris :hail:

Futuro
Beiträge: 208
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Apeks Automat neu, aber welcher?

Beitragvon Futuro » Mi, 21. Okt 2020, 17:38

Hm, ich weiss jetzt nicht, ob ich das so toll finde....

Futuro
Beiträge: 208
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Apeks Automat neu, aber welcher?

Beitragvon Futuro » Do, 22. Okt 2020, 8:58

Früher tauchte ich Automaten, welche sich an der zweiten Stufe verstellen lassen. Jetzt tauche ich den Poseidon Xstream und bin glücklich, nichts mehr verstellen zu müssen. Einfach in den Mund, abtauchen und immer perfekt atmen.

Nun weiss ich nicht, ob ich meinem Buddy guten Gewissens einen verstellbaren Automaten empfehlen soll. Tendenz eher nein.
Aber es soll das jeweilige Spitzenprodukt einer Marke sein, bei Apeks ist dies ein verstellbares Modell.
Widerspruch.

Gibt es einen anderen, sehr hochwertigen Apeks ohne Verstellung?

Den Vorteil der Verstellung sehe ich beim Scootern, wenn der Automat wegen des Staudruckes abbläst. Aber das könnte man ja anders lösen, die Poseidons machen es vor: seitliche Membran, Strömung und Scootern hat keine Einfluss.

Drossel
Beiträge: 129
Registriert: Mo, 27. Jun 2016, 11:00
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Apeks Automat neu, aber welcher?

Beitragvon Drossel » Do, 22. Okt 2020, 9:28

Ich hab schon Videos gesehen, wo sie in Höhlen, bei Wasser um die 2Grad einen ATX40 tauchen. Sprich: Die Regler die heute auf dem Markt sind, sind grundsätzlich top. Die Hersteller müssen sich halt immer mal wieder was "neues" einfallen lassen, um Umsatz zu generieren. Grundsätzlich sind bei Apeks die gelben Oktopussversionen der XTX Reihe (50, 100, 200) nicht verstellbar bzw. haben nur ein Venturi.

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 660
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 250
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic" ApeksWSX25+WSX45PD AqualungBulletSLT HollisSMSetLX200DCX 15er/8,5er/7er Steel Buddies :-)
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal
Kontaktdaten:

Re: Apeks Automat neu, aber welcher?

Beitragvon Stunmill » Do, 22. Okt 2020, 9:53

Futuro hat geschrieben:
Gibt es einen anderen, sehr hochwertigen Apeks ohne Verstellung?.


guckst du MTX-R 1. Stufe identisch, 2. soll der gleiche sein wie der RC nur mit weniger Tüddeldinger...

oder deine Poseidon - wenn du schon nen Schrauber zur Revi an der HAnd hast... Das Thema Revision und Reglerkauf hab ich auch erst spät kapiert... und Fachwissen hilft ungemein am Anfang...

Atomic? T3 wenn er noch schnell Kohle loswerden will bevors nix mehr Wert ist? alle 300TG eine Revi empfohlen...is aber nur Trimixfähig,

Roby schwärmt von seinem neuen Mares SM Set...

Mit taucht mein hollis, aber halt auch Handschaltung verbaut..

Oder aus der Bucht nen Scubapro MArk10Balanced, kriegste das Stück für 50E, kann alles... alter Spezl taucht den bei der DLRG in allen Wassertemperaturen, auch unter Eis, absolut seidenweich das alte Teil...
monkey diving, what else? -Chuck Norris :hail:

Futuro
Beiträge: 208
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Apeks Automat neu, aber welcher?

Beitragvon Futuro » Do, 22. Okt 2020, 16:17

Ich bekomme ein paar Automaten von diversen Herstellern zum Probetauchen für meinen Spezi. Nicht aber Apeks. Hier geht es somit nur um Apeks: welchen Apeks soll ich für ihn kostenpflichtig ausleihen?

Er wird sich sicher Neuware kaufen und es muss ein Premium-Ding sein. Nicht Premium in der Werbung oder im Preis (der ist nicht wichtig), sondern in der Leistung.

Ich sehe da bei den Apeksen nicht durch. Bedeutet eine höhere Zahl einen höherwertigen Automaten? Welches ist der beste ohne Verstellung?

Ich glaube, ich empfehle ihm echt ein Ding ohne Verstellung - einfach aus der eigenen Erfahrung heraus.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 535
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Apeks Automat neu, aber welcher?

Beitragvon Jenner » Do, 22. Okt 2020, 18:22

Warum (auf dem Papier) ,,Premium" und wie definierst du Premium?
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 660
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 250
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic" ApeksWSX25+WSX45PD AqualungBulletSLT HollisSMSetLX200DCX 15er/8,5er/7er Steel Buddies :-)
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal
Kontaktdaten:

Re: Apeks Automat neu, aber welcher?

Beitragvon Stunmill » Fr, 23. Okt 2020, 9:35

Nur mal so zu deinem Buddy, wo du schreibst er ist amb. Sporttaucher mit Leihequipment: dann hat er doch sicher ein paar Hersteller durch. und ne Tendenz. Dann liefer ihm doch einfach die kostenlosen, drunter soll er sich einen aussuchen womit er klar kommt - mit oder ohen Räderwerk... und wenn du Lieferanten hast, die dir die kostenlos zur Verfügung, dann würdige doch das in dem du deren Sachen abkaufst, hast ja dann auch sicher gleich nen Revisionspartner an der Hand. Unbezahlbarer Marktvorteil!!! :gruebel:

Von dem leben die ja, beim Verkauf der Teile is da eh nicht viel Gewinnspanne drin.

Das Schmerzensgeld, was der Verkäufer bei den meisten Kunden eigentlich verdient hätte ist eh unbezahlbar, meist kaum der Kaffee und die Kekse mit drin, die er kredenzt.
:lupe:
Is doch egal ob n A oder n H draufsteht, dein Buddy muss damit klar klommen. Schlauchführung, Beissgefühl, Atemverhalten...
Andere Hersteller ham auch hübsche Töchter, Premiumregler hat sogar Seac, und der soll gar ned sooooo übel sein...
Tecline mit Hammerpreise hier über Roby...
monkey diving, what else? -Chuck Norris :hail:

Futuro
Beiträge: 208
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Apeks Automat neu, aber welcher?

Beitragvon Futuro » Fr, 23. Okt 2020, 19:44

Es geht darum, dass er auch mal einen Apeks testtauchen kann.
Andere Hersteller stehen hier nicht zur Diskussion, andere Automaten bekommt er oder hat er getestet.
Revision, Mietpreise für Automaten usw. sind bedeutungslos.
Es gut um einen Apeks Test, sonst um nichts.
Premium Definition: der jeweils beste Automat eines Herstellers.

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3424
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI / ProTec 2* TL
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 563 Mal
Danksagung erhalten: 299 Mal
Kontaktdaten:

Re: Apeks Automat neu, aber welcher?

Beitragvon Roby » Fr, 23. Okt 2020, 23:04

Naja, „der beste Automat eines Herstellers“ - ist Auslegungssache. Ein Apeks MTX-RC mag top sein, aber wird nie top in der Konfiguration bei Sidemount und TS sein. Genauso wenig ein Apeks TEC3-Set wenig optimal für xDeep oder Razor-Einsatz ist. Da hilft „das beste Modell“ leider nicht weit.
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 / PADI MSDT #955793 / ProTec TL2* #11321
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.312
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, TS2, xDeep Stealth Tec/Rec/Classic, Avenger, TEC3-Set, Apeks/Tecline/Hollis/Atomic SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.800P, BBL TL2600, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Benutzeravatar
Alubuddel
Beiträge: 603
Registriert: Do, 4. Feb 2016, 19:10
Tauchgänge: 555
Ausbildung: PADI RD, NACD/NSS Full-Cave, SDI Solo & Sidemount, TDI Adv. Blender, IANTD AR Trimix
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Auf der schwäbischen Alb
Hat sich bedankt: 291 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Apeks Automat neu, aber welcher?

Beitragvon Alubuddel » Sa, 24. Okt 2020, 7:04

Der MTX-RC wurde ja schon genannt. Laut Werbeaussage das "Flaggschiff".
Viele Grüße
Markus

Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 134
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 17:16
Tauchgänge: 1250
Ausbildung: SSI, iac, iantd, TDI
Sidemount-System: XDeep Stealth
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Apeks Automat neu, aber welcher?

Beitragvon Jens » Sa, 24. Okt 2020, 8:44

Hallo,

eine 2. Stufe ohne einen verstellbaren Atemwiderstand (cracking effort) ist nicht besser oder schlechter als eine 2. Stufe mit verstellbaren Atemwiderstand. Mares hat jahrelang 2. Stufen ohne verstellbaren Atemwiderstand gebaut, die sich wunderbar atmen ließen. Jetzt bauen sie 2. Stufen mit verstellbaren Atemwiderstand. Lassen sich immer noch wunderbar atmen.

Warum hat Poseidon keine? Tja, da ist die Ausatemmembran im Weg.

Die ersten (und zweiten Stufen) von Apeks unterscheiden sich kaum im internen Aufbau. Es sind eher Äußerlichkeiten. Hier mal ein wechselbarer Hochdrucksitz, da mal die Möglichkeit einen 5 Port zu montieren oder halt einen oder keinen einstellbaren Atemwiderstand an der zweiten Stufe. Der größte „Unterschied“ liegt wohl in der realisierbaren Schlauchführung. Insofern gibt es nicht den besten Regler, sondern nur den besten für den geplanten Einsatzzweck. Da kamen für BM z. B. ein Tek 3 oder eine DST mit 5. Port in Frage.

Liebe Grüße Jens


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste