Sauerstoff Stage als Notfall Flasche ?

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Benutzeravatar
Pareto
Beiträge: 125
Registriert: Fr, 10. Mai 2019, 11:22
Tauchgänge: 105
Ausbildung: Protec /CMAS *** , Sidemount.
Sidemount-System: Xdeep Stealth 2.0 Tec
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Sauerstoff Stage als Notfall Flasche ?

Beitragvon Pareto » Di, 10. Nov 2020, 14:15

Hallo zusammen

Ich bin ein Freund von universeller und schlanker Nutzung von Equipment.
Mit meiner zukünftigen Sauerstoff 7L Stage möchte ich auch das Notfall Sauerstoff Set abdecken.

Wie handhabt ihr das ? Mit Atemregler ist es halt schwirig jemanden Sauerstoff zu geben der das Bewustsein verloren hat.
Anscheinend gibt es Shops die schon Fixfertige Sets anbieten (Aber zu Krassen Preisen :))

https://www.tauchen.de/news/sauerstoff-notfallsystem-fuer-taucher/

Gruss Pareto
Taucher sind Männer großer Muskelkraft mit gesunden Organen! Taucher sind Männer hoher geistiger Kräfte, von Verstand und einwandfreier Moral! (“Handbuch für Taucher” von Hermann Stelzer, Lübeck 1931)

Benutzeravatar
Bärliner
Beiträge: 49
Registriert: Mo, 20. Nov 2017, 18:53
Tauchgänge: 1100
Ausbildung: CMAS ***, Adv.Nx & Deko, Höhle, CMAS Tec SM
Sidemount-System: XDeep Tec
Wohnort: Bärlin
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Sauerstoff Stage als Notfall Flasche ?

Beitragvon Bärliner » Di, 10. Nov 2020, 17:00

Es gibt sehr viel im Medizinbedarf für kleines Geld.
Du nimmst einfach einen konstant-flow Regler aus der Medizintechnik samt Maske. Das Kosten halten sich im Rahmen...
z.B. Druckminderer MediSelect, 0-25 LTR sollte es ab ca. 130,- geben (hab ihn vor ein paar Jahren für 100 Euro bekommen)
Die Sauerstoff-Atemmaske (ggf. mit Reservoir) kosten nur ein paar Euro. Allerdings benötigst du für den med. Regler ein Adapter 3/4 auf 5/8.
Und eine med. 5L O2 Falsche ist auch preiswert.
Normalerweise reicht der Lungenautomat, bewusstlos ist ehr die Ausnahme.

Antares
Beiträge: 605
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Sauerstoff Stage als Notfall Flasche ?

Beitragvon Antares » Di, 10. Nov 2020, 21:40

Der "Bewusstlose": atmet er noch selbstständig? Benötigst du einen Ambu-Beutel? =Pat. muss beatmet werden.?

Futuro
Beiträge: 208
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Sauerstoff Stage als Notfall Flasche ?

Beitragvon Futuro » Mi, 11. Nov 2020, 7:34

Egal ob der Bewusstlose noch selbständig atmet oder nicht, er atmet nicht aus einem Automaten. Das geht nur, wenn er noch bei Sinnen ist.

Die Beatmung von Bewusstlosen wird in der Taucherei überbewertet. In den allermeisten Fällen haben wir einen Dekounfall und der Patient ist noch in Lage, selber zu atmen. Hierfür brauchst du eine O2 Flasche, sonst gar nichts. Automaten hast du.

Ob allerdings die 7 lt Stage hier das Richtige ist? Was wenn die noch im Wasser benutzt wird, der Patient ist aber schon oben, z.B. weil er die Deko notfallmässig verlassen musste? Was wenn die Stage fast leer ist? Ich nutze eine O2 Flasche als reine Notfallflasche, die wird nicht getaucht, ist immer an der Oberfläche.

Benutzeravatar
Pareto
Beiträge: 125
Registriert: Fr, 10. Mai 2019, 11:22
Tauchgänge: 105
Ausbildung: Protec /CMAS *** , Sidemount.
Sidemount-System: Xdeep Stealth 2.0 Tec
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Sauerstoff Stage als Notfall Flasche ?

Beitragvon Pareto » Mi, 11. Nov 2020, 14:00

Soweit ich gesehen habe haben die meisten O2 Flaschen um die 2L, was bei 200Bar bekanntermassen 400BarLiter gibt.

Bei 7L:
50Bar Restdruck = 350BarLiter
60Bar Restdruck = 420BarLiter
70Bar Restdruck = 490BarLiter

Wenn ich so Plane das ich immer mit Mindestens 50Bar Restdruck raus komme aus dem Wasser, habe ich fast einen gleichwertigen Ersatz und habe für ca 15-20 min (AMV = 20L/Min)Sauerstoff, alternativ ist dann noch die 50er Nitrox die noch immer besser ist als nix.

Weitere Flaschen möchte ich eigentlich Vermeiden (Kosten, Tüv, Wartung, Lagerung, Transport und und und)

Gruss Pareto
Taucher sind Männer großer Muskelkraft mit gesunden Organen! Taucher sind Männer hoher geistiger Kräfte, von Verstand und einwandfreier Moral! (“Handbuch für Taucher” von Hermann Stelzer, Lübeck 1931)

Thorsten Phangan
Beiträge: 66
Registriert: Sa, 20. Apr 2019, 5:35
Tauchgänge: 2128
Ausbildung: Padi OWSI/SSI OWI, div Specialties
Sidemount-System: Eigenbau UK-Style
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Sauerstoff Stage als Notfall Flasche ?

Beitragvon Thorsten Phangan » Mi, 11. Nov 2020, 15:44

Nur mal so´ne Idee (habe ich selbst noch nicht probiert)

Wenn man eine 2. Stufe mit einem Adapter (z.B. aus dem 3D-Drucker) an einen passenden Ambubeutel anschließen würde, dann müsste es doch funktionieren oder?

Wir hatten damals als ich noch im RD gefahren bin Beatmungsbeutel die mit einem speziellen Ventil (Demandventil) angeschlossen wurden um 100 % O2 zu geben. Ich glaube Dräger war der Hersteller.

Das war vom Prinzip nichts anderes als eine 2. Stufe.

Benutzeravatar
Pareto
Beiträge: 125
Registriert: Fr, 10. Mai 2019, 11:22
Tauchgänge: 105
Ausbildung: Protec /CMAS *** , Sidemount.
Sidemount-System: Xdeep Stealth 2.0 Tec
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Sauerstoff Stage als Notfall Flasche ?

Beitragvon Pareto » Mi, 11. Nov 2020, 15:55

Die Idee ist eigentlich Gut, die Frage ist halt ob man den Adapter schnell an die zweite Stufe bekommt im Notfall.

Alternativ könnte man ja eine günstige zweite Stufe kaufen (ATX40 Octo 80Euro neu) und gleich so einen Frankenstein Ambubeutel Atemregler baut. Man müsste aber den Atemregler mit Schnellkomplung ausstatten (Zusätzliche Fehlerquelle) und hätte halt den Revisionsaufwand (Obwohl diese müsste dann nicht sooo regelmässig gewartet werden).

Hätte aber den zusätzlichen Vorteil das man noch einen Backup Atemregler hat zum Auschlachten falls einer den Geist aufgibt.

Gruss Pareto
Taucher sind Männer großer Muskelkraft mit gesunden Organen! Taucher sind Männer hoher geistiger Kräfte, von Verstand und einwandfreier Moral! (“Handbuch für Taucher” von Hermann Stelzer, Lübeck 1931)

Thorsten Phangan
Beiträge: 66
Registriert: Sa, 20. Apr 2019, 5:35
Tauchgänge: 2128
Ausbildung: Padi OWSI/SSI OWI, div Specialties
Sidemount-System: Eigenbau UK-Style
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Sauerstoff Stage als Notfall Flasche ?

Beitragvon Thorsten Phangan » Mi, 11. Nov 2020, 16:15

"Die Idee ist eigentlich Gut, die Frage ist halt ob man den Adapter schnell an die zweite Stufe bekommt im Notfall"

Wenn man ein etwas flexibles Material nimmt ( oder etwas mit einem soften O-Ring) geht das super schnell uns easy.

https://www.watersafetyshop.eu/200000.html die 2. Stufe anstelle des grauen Teils

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 535
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Sauerstoff Stage als Notfall Flasche ?

Beitragvon Jenner » Mi, 11. Nov 2020, 22:23

Pareto hat geschrieben:...

Wenn ich so Plane das ich immer mit Mindestens 50Bar Restdruck raus komme aus dem Wasser, habe ich fast einen gleichwertigen Ersatz und habe für ca 15-20 min (AMV = 20L/Min)Sauerstoff, alternativ ist dann noch die 50er Nitrox die noch immer besser ist als nix.

Weitere Flaschen möchte ich eigentlich Vermeiden (Kosten, Tüv, Wartung, Lagerung, Transport und und und)

Gruss Pareto


Und wenn der Fall, der auch gelehrt wird, eintritt und du das Gas verlierst bzw. damit bereits während des TG aushelfen musst oder ihr euch einfach verliert? Meistens verketten sich die Ereignisse.
Ein kleines Notfall-Kitt passt praktisch unter den Rücksitz, wo im Notfall jeder heran kommt. Mit 10 Jahren TÜV und einfachster Technik hält sich der Wartungsaufwand auch sehr in Grenzen.
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Futuro
Beiträge: 208
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Sauerstoff Stage als Notfall Flasche ?

Beitragvon Futuro » Do, 12. Nov 2020, 6:53

2 lt resp. 16 min ist viel, viel zu wenig. Ich habe eine 9 lt 300 bar O2 Flasche dabei, alles andere gaukelt dir nur eine falsche Sicherheit vor.

Als Patient möchte ich folgendes Horrorszenario keinesfalls erleben: Dekounfall, 16 min O2 Atmung, die Symptome verbessern sich deutlich, dann ist fertig O2. Und die Symptome kommen volle Kanne zurück, typischerweise stärker als vorher. Warum nur habe ich an der O2 Flaschengrösse gespart? Werde ich jetzt sterben oder geht es nur in den Rollstuhl?

Alles unterhalb 100% O2 bringt bei Dekounfall so gut wie nichts, da redest du dir einen Vorteil ein, den es nicht gibt.

Systeme mit Ambubeutel, O2 Flasche, constant flow Automat gibt es immer wieder für wenig Geld auf Ebay, meist aus der Armee. Ich halte nichts davon. O2 Flasche plus Automat, der Patient atmet selbständig. Ist der mit Abstand häufigste Fall bei einem Tauchunfall. Und wenn er tatsächlich bewusstlos ist, hast du noch ganz andere Probleme.

TÜV: meine Notfall O2 Flasche ist seit 15 Jahren glücklicherweise unberührt, die bekam noch nie TÜV, wozu auch? Kosten also null. Und wenn ich sie mal brauche und dann TÜV machen muss, ist das total OK.

Benutzeravatar
Bärliner
Beiträge: 49
Registriert: Mo, 20. Nov 2017, 18:53
Tauchgänge: 1100
Ausbildung: CMAS ***, Adv.Nx & Deko, Höhle, CMAS Tec SM
Sidemount-System: XDeep Tec
Wohnort: Bärlin
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Sauerstoff Stage als Notfall Flasche ?

Beitragvon Bärliner » Do, 12. Nov 2020, 10:38

Naja über die Flaschengröße läßt sich streiten, aber in unseren Gefilden reichen 15 Minuten locker aus.
Länger benötigt ein Krankenwagen samt Notarzt nicht.
Aber wie Jenner schon schrieb, eine separate Flasche ist sicherer.
Ich habe eine 5L Flasche. Sind im Medizinhandel erheblich preiswerter (50%) als im Tauchladen...

Futuro
Beiträge: 208
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Sauerstoff Stage als Notfall Flasche ?

Beitragvon Futuro » Do, 12. Nov 2020, 12:33

In unseren Gefilden gibt es Tauchplätze, da wandert man 30 min bis zum Einstieg. Da hat der Sanitäter ca. 1 Std bis er dort ist. Wenn der Helikopter nicht fliegen kann, hast du Pech....
5 lt können ausreichend sein, je nach Umständen.


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste