Heizsystem

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Sebastian111
Beiträge: 9
Registriert: Do, 17. Dez 2020, 11:56
Tauchgänge: 180
Ausbildung: AOWD
Sidemount-System: Finsub "Fly Side"
Danksagung erhalten: 1 Mal

Heizsystem

Beitragvon Sebastian111 » Do, 17. Dez 2020, 12:19

Hallo zusammen,

ich plane mir gerade ein Heizsystem von Santi (Weste oder Unterzieher mit Handschuhen) anzuschaffen.

Nun stelle ich mir die Frage, ob eine Heizweste reicht, oder ob ich den beizten Unterzieher „BZ400 Heated“ nehmen soll!?!?!?

Ausgangslage:
Ich habe einen Trilaminat-Trocki mit einem Sommerunterzieher (Kallweit Nexus) und als Base Layer die Hose, Hemd und Weste von Fourth Element Xerotherm. Einen Winterunterzieher habe ich nicht mehr.


Gedankengänge zum Unterzieher vs. Weste:
Ich habe überlegt, dass ich mir den unbeheizten BZ400X mit einer Heizweste und Handschuhen zulege, damit ich mit der Heizweste auch den „Sommerunterzieher“ nutzen kann und somit flexibler bin.
Allerdings heizt die Weste im Gegensatz zum BZ400X nicht die Arme und Beine.... Es hat mir mal jemand gesagt, dass es gesund sei auch den Bereich der Blase zu wärmen.

Welche Variante bevorzugt Ihr?


Gedankengänge zum Akku:
Ich habe mir ausgerechnet, dass mir der Akku von Yellow Diving mit 27 Ah ausreicht, wenn ich die Weste + Handschuhe nehme (etwa 3,58 Std.).
Zukünftig würde ich vielleicht auch einen Lampenkopf mit 20W benutzen wollen. Dann sind es noch 2,94 Std..... Macht es dann nicht Sinn gleich einen Dual Akku mit 41 Ah und 2. Anschluss (4,41 Std.) zu nehmen?

Wenn man den 2. Anschluss nicht nutzt, gibt es dafür einen „Blindstopfen“ und der 41 Ah Akku ist im Durchmesser „nur“ 1 cm breiter als der 27 Ah. Ich hätte zwar anfangs viel zu viel Strom und einen ungenutzten 2. Anschluss, aber dafür könnte ich zukünftig auch einen Lampenkopf anschließen....

Oder würdet Ihr den kleineren Akku nehmen und für einen zukünftigen Lampenkopf einen 2. „kleinen“ Akku?


Vielen Dank für Eure Anregungen!!

Schöne Grüße
Sebastian

Der_Derbe
Beiträge: 98
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 165
Ausbildung: IANTD Advanced Nitrox
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Heizsystem

Beitragvon Der_Derbe » Do, 17. Dez 2020, 13:44

Moin Sebastian,

Sebastian111 hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich plane mir gerade ein Heizsystem von Santi (Weste oder Unterzieher mit Handschuhen) anzuschaffen.

Nun stelle ich mir die Frage, ob eine Heizweste reicht, oder ob ich den beizten Unterzieher „BZ400 Heated“ nehmen soll!?!?!?



Vor der Frage stand ich kürzlich auch. Ich habe mich aus folgenden Gründen gegen den beheizten Unterzieher entschieden:

1.) Es ist wohl vorteilhaft, die Wärmequelle möglichst nah am Körper zu haben, um ebendiesen auch zu heizen und nicht die Umgebung (Wasser). Diesbezüglich sehe ich Heizhemd > Heizweste > Heizunterzieher in Bezug auf die Effizienz.

2.) Modularität: Vielleicht möchte ich mal einen anderen Unterzieher haben und wenn er kaputt ist, brauche ich gleich den ganzen Unterzieher wieder neu statt nur die Komponente für die Heizung.

Vorteile Unterzieher: Beine beheizt, weniger Teile zum Anziehen.

Sebastian111 hat geschrieben:Allerdings heizt die Weste im Gegensatz zum BZ400X nicht die Arme und Beine.... Es hat mir mal jemand gesagt, dass es gesund sei auch den Bereich der Blase zu wärmen.


Weiß nicht in wie weit das wirklich wichtig ist. Ich bin jetzt 2 mal mit der Heizung getaucht und sehe für mich mittelfristig keinen Bedarf für beheizte Beine. Meine Hände werden trotz Heizhemd noch etwas kalt, aber das kann vllt. auch an den Manschetten liegen. Ich schätze, dass die akuell etwas zu eng sind und so die Durchblutung verschlechtern.

Sebastian111 hat geschrieben:Macht es dann nicht Sinn gleich einen Dual Akku mit 41 Ah und 2. Anschluss (4,41 Std.) zu nehmen?

Wenn man den 2. Anschluss nicht nutzt, gibt es dafür einen „Blindstopfen“ und der 41 Ah Akku ist im Durchmesser „nur“ 1 cm breiter als der 27 Ah. Ich hätte zwar anfangs viel zu viel Strom und einen ungenutzten 2. Anschluss, aber dafür könnte ich zukünftig auch einen Lampenkopf anschließen....

Oder würdet Ihr den kleineren Akku nehmen und für einen zukünftigen Lampenkopf einen 2. „kleinen“ Akku?


Ich denke das ist auch eine Geschmacksfrage. Ich habe mich für 2 Akkus entschieden wegen

1.) Modularität: Wenn 1 Akku defekt ist muss ich nur diesen reparieren / neu anschaffen. Sonst muss ich immer gleich den (größeren) Akku tauschen.

2.) Redundanz: Wenn einer von 2 Akkus versagt, verliere ich nur eine Funktion. Grundsätzlich kann ich dann auch auf die wichtigere Funktion umstöpeseln.

Ich habe mich übrigens für ein nicht ganz so bekanntes Heizset entschieden, nämlich dieses hier:

https://www.dive2.me/heizhemd-bundle-2.html

Vorteile sind hierbei:

1.) Verhältnismäßig preisgünstig

2.) Akku programmierbar von 0-20V. Dabei können 4 Stufen einprogrammiert und angewählt werden und die Heizleistung lässt sich auf die spezifischen Erfordernisse des Tauchgangs anpassen.

3.) Heizleistung bis 125 W in Verbindung mit dem Heizhemd in dem Set möglich. Mit anderen Akkus / Westen kriegt man nur um 50 W hin.

Zu dem letzten Punkt muss aber gesagt werden, dass es mir auf 75 W schon arg warm am unteren Bauch geworden ist. Da müsste ich in dem Bereich noch zusätzlich was drunter ziehen, um die Heizleistung noch weiter zu erhöhen ohne dass es unangenehm brennt.
Zuletzt geändert von Der_Derbe am Do, 17. Dez 2020, 14:06, insgesamt 1-mal geändert.

Drossel
Beiträge: 149
Registriert: Mo, 27. Jun 2016, 11:00
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Heizsystem

Beitragvon Drossel » Do, 17. Dez 2020, 13:58

Mich würde noch interessieren, was du für Tauchgänge machst. Ich selber tauche im Bereich bis 40m mit maximal 60min Tauchzeit. Dafür reicht mir im Winter eine einfache Heizweste bestens und ich bin mehr als genug warm unterwegs mit der Active Heizweste von Mares. Dazu ein dicker Unterzieher und lange Unterwäsche.... Will damit nur sagen, dass man für wenig Geld schön warm haben kann, wenn man nicht mit Trimix unterwegs ist...

https://www.scubastore.com/tauchen/mare ... lsrc=aw.ds

Der_Derbe
Beiträge: 98
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 165
Ausbildung: IANTD Advanced Nitrox
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Heizsystem

Beitragvon Der_Derbe » Do, 17. Dez 2020, 14:04

Meinst du mich oder den Fragesteller?

Ich tauche meist um die 2 Std 30 bis 40m. Mein längster TG war bisher 3,5 Std.

Mir wird auch ohne Heizung nicht wahnsinnig kalt, aber ab 1 Std. fängt es schon teilweise etwas an zu frösteln. Als Unterzieher hab ich übrigens 4th Element J2 + Xerotherm + Bz400x.

Die Mares Heizung hat gerade mal 10 W.

Sebastian111
Beiträge: 9
Registriert: Do, 17. Dez 2020, 11:56
Tauchgänge: 180
Ausbildung: AOWD
Sidemount-System: Finsub "Fly Side"
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Heizsystem

Beitragvon Sebastian111 » Do, 17. Dez 2020, 16:14

Hallo zusammen und schon mal danke für die Antworten!!


Meine Tendenz geht aus den genannten Gründen von „Der_Derbe“ wohl eher zur Heizweste.

Das genannte Heizhemd von dive2.me habe ich auch schon gesehen.
Der größere Akku hat „nur“ 192Wh. Das sind etwa 17 Ah was mir etwas wenig vorkommt.
Mit den Handschuhe verbraucht das System im 11V Betrieb 97W / 11V = 8,82Ah
17Ah / 8,82 Ah = 1,93 Std. Das is ein bisschen wenig...

Die Handschuhe von SF-Tech sollen gut sein:
https://www.dive2.me/sftech-handschuhe.html

Wisst Ihr, ob man die mit einer Santi-Weste kombinieren kann? Also sind die Verbindungs-Stecker alle gleich?


Meine Tauchgänge?
Zur Zeit bis 40m, ca. 60 Min bei 6-8 Grad Wassertemp. Danach wird mir zu kalt. Ich habe aber neuerdings ein Sidemount-System mit 2x 11-Liter und möchte deshalb gerne auch in kaltem Wasser länger tauchen können. TG´s von 2 bis 3 Std. klingen traumhaft!!

Mit Trimix bin ich noch nicht unterwegs. Aber kann ja noch werden.


Heizhemd von Mares:
Ich habe so ein Dingen. Es ist aber sehr unangenehm die Heizweste einzuschalten und dann evt. bei Verzögerungen um ins Wasser zu gehen eine steigende Temperatur im Trocki zu haben. (Mann kann die Heizweste nicht ausschalten, weil der Akku innen liegt.)
Naja und zum Thema Sicherheit hätte ich auch gerne einen außen liegenden Akku. Wenn der Akku im Trocki hochgeht, möchte ich nicht auf 40 Meter sein.


Zum Akku:
Mhh..... die Argumente sprechen sehr für einen 2. Akku für das Licht.
Aber kann man denn bei zwei Akkus Unterwasser umstöpseln wenn einer ausfallen sollte? Gibt es dann nicht einen Kurzschluss?

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 583
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Heizsystem

Beitragvon Jenner » Do, 17. Dez 2020, 16:24

Ihr denkt daran was passieren kann, wenn der Akku oder gleich die ganze Weste zum Ende des TG den Geist aufgibt?
Entsprechend würde ich bei der Akku-frage nicht ohne zweiten Akku ins Wasser gehen und die Weste wirklich erst einschalten, wenn es mich anfängt zu frösteln.
Die Wäsche unter dem Unterzieher kann da auch einen großen Unterschied machen
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Der_Derbe
Beiträge: 98
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 165
Ausbildung: IANTD Advanced Nitrox
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Heizsystem

Beitragvon Der_Derbe » Do, 17. Dez 2020, 16:27

Sebastian111 hat geschrieben:Mit den Handschuhe verbraucht das System im 11V Betrieb 97W / 11V = 8,82Ah
17Ah / 8,82 Ah = 1,93 Std. Das is ein bisschen wenig...


Sorry, ich muss das kurz korrigieren ;-)

97W / 11V = 8,82 A
17Ah / 8,82 A = 1,93 Std.


Sebastian111 hat geschrieben:Meine Tauchgänge?
Zur Zeit bis 40m, ca. 60 Min bei 6-8 Grad Wassertemp. Danach wird mir zu kalt. Ich habe aber neuerdings ein Sidemount-System mit 2x 11-Liter und möchte deshalb gerne auch in kaltem Wasser länger tauchen können. TG´s von 2 bis 3 Std. klingen traumhaft!!


Wo wäre das Problem mit dem Akku? Wenn du wirklich 3 Std. tauchen willst könntest du entweder die Heizung erst später anmachen oder den Akku so programmieren, dass er genau 3 Std. hält.

Der_Derbe
Beiträge: 98
Registriert: Mo, 15. Okt 2018, 11:07
Tauchgänge: 165
Ausbildung: IANTD Advanced Nitrox
Sidemount-System: noch keins
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Heizsystem

Beitragvon Der_Derbe » Do, 17. Dez 2020, 16:28

Jenner hat geschrieben: und die Weste wirklich erst einschalten, wenn es mich anfängt zu frösteln.


Das habe ich bei Deko-TG auch genau so vor.

wwjk
Beiträge: 66
Registriert: Mi, 3. Okt 2012, 13:09
Sidemount-System: Toddystyle SF2, T-Reb
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Heizsystem

Beitragvon wwjk » Do, 17. Dez 2020, 19:58

Ich habe derzeit 3 Systeme: Santi BZ400 heated, die Santiweste und ein Carbonmattenhemd aus Polen ( https://smart.sklep.pl/de/17-zubehoer-f ... e-kleidung). Dazu eine Heizungssteuerung (Scaleo Heat), geniales Teil! Kann ich nur empfehlen.
Meine Akkus: YellowDiving 25AH, 40AH, noch ein alter 18AH von?

BZ heated: Sehr angenehm, macht eine sehr gleichmässige Temperatur bis zu den Oberschenkeln. Frisst aber Strom ohne Ende. Nehme ihn nur noch für Freiwasser/Wrack, dann ist mir die Leistung egal, in der Deko brauch ich keine Lampe bezw der externe Akku ist nur für die Heizung. Er wärmt aber auch ohne Heizung sehr gut.

Santi Weste: Muss ich mal verkaufen... Die Weste ist ja eh eine 200er Weste, zusammen mit dem Unterzieher ist mir das zu dick und unbeweglich. Dazu braucht sie für ihre Leistung zuviel Strom, nutze ich eigentlich nicht mehr.

SmartSklepweste: Dünn, gut, heizt wie der Teufel bei wenig Stromverbrauch. Gibt es mit Santisteckern, insofern immer gleiche Anschlüsse. Betreibe sie meist auf etwa 75%, da ist die Wärme ideal. Verbraucht bei der Einstellung etwa 30Watt. Mein Liebling für die Höhle, da bleibt mir beim grossen Akku ausreichend Leistung für die Lampe bei Problemen z. B. Als Unterzieher Scubaforce X9.

Heizweste von YellowDiving: Gut! Heiz gut, relativ sparsam (braucht aber mehr als Carbonmatten), hat die 50%/100%-Schaltung eingebaut, die funktioniert absolut zuverlässig, und 50% sind meist ausreichend. Man soll sie aber direkt als Unterziehwäsche nehmen, nicht so mein Ding. Tauch jetzt ein Freund, er ist hochzufrieden.

Heizhandschuhe: bei einer guten Heizung überflüssig, nehme Wollhandschuhe (Enluva) oder Nasshandschuhe, geht auch.

ToDo: mal einen X9 mit den Heizpads von SmartSklep ausstatten, wäre für mich das ideale.
Zuletzt geändert von wwjk am Do, 17. Dez 2020, 20:14, insgesamt 1-mal geändert.

wwjk
Beiträge: 66
Registriert: Mi, 3. Okt 2012, 13:09
Sidemount-System: Toddystyle SF2, T-Reb
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Heizsystem

Beitragvon wwjk » Do, 17. Dez 2020, 20:06

Achja, die Akkufrage: Bei Carbonmatten brauchst weniger Strom, da reichen 25AH für vieles. Ich würde heute statt dem 40er Tank zwei XS von Tobi nehmen. Kostet unwesentlich mehr, sind aber viiiiiel handlicher, der 40er von YellowDiving ist schon ein Geschoss...( https://carbonform.de/akkutank-xs.html)

Futuro
Beiträge: 367
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Heizsystem

Beitragvon Futuro » Fr, 18. Dez 2020, 7:41

Ich tauche den Santi 400 heated und bin voll zufrieden. Er ist schon ohne Heizung sehr warm. Mit Heizung frisst er gut Strom, heizt aber auch gehörig, gut so. Ich stecke ihn nur bei Bedarf ein, meist auf Deko. Und dort auch nur temporär.

Ein Heizhemd hatte ich mal an, finde es voll doof. Es trägt stark auf und heizt nur den Rumpf.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie sehr die Leute zur Heizung tendieren statt zu einem passenden Unterzieher. Eine Heizung kann ausfallen, ein Unterzieher nicht. Ein Sommerunterzieher plus Heizung anstatt eines Winterunterziehers macht in meinen Augen null Sinn.

Einen innenliegenden Akku finde ich so richtig doof: keine Steuerung, somit Ueberhitzungsgefahr vor dem Abtauchen oder bei Anstrengung unter Wasser. Von der Explosionsgefahr des Akkus reden wir erst gar nicht.

Die Durchführung durch den Anzug ist heute wirklich gut gelöst, ein Akku gehört aussen hin.

Der Santi Heated hat die Heizfäden gegen innen, also auf der richtigen Seite. Einen Vorteil des Heizhemdes sehe ich diesbezüglich nicht.

Futuro
Beiträge: 367
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Heizsystem

Beitragvon Futuro » Fr, 18. Dez 2020, 7:54

Was ist eine SmartSklepweste? Schreibfehler?

Futuro
Beiträge: 367
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Heizsystem

Beitragvon Futuro » Fr, 18. Dez 2020, 8:04

Ein Bekannter hat einen dicken Unterzieher ohne Heizung. Er möchte darunter dünne(!) beheizte Unterwäsche tragen, um nicht einen ganzen, beheizten Unterzieher kaufen zu müssen. Vorgaben:
- Heizung insbesondere im Bereich Brust, Oberschenkel vorne, Arme
- Wirklich sehr dünn
- Gute Heizleistung
Was kann man da empfehlen? Die Wäsche für Motorradfahrer heizt oft eher am Rücken als vorne, das passt nicht.

Sebastian111
Beiträge: 9
Registriert: Do, 17. Dez 2020, 11:56
Tauchgänge: 180
Ausbildung: AOWD
Sidemount-System: Finsub "Fly Side"
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Heizsystem

Beitragvon Sebastian111 » Fr, 18. Dez 2020, 8:37

Futuro hat geschrieben:Was ist eine SmartSklepweste? Schreibfehler?



https://smart-tex.pl/de/

Benutzeravatar
Frankentaucher
Beiträge: 198
Registriert: So, 18. Okt 2015, 16:12
Tauchgänge: 1060
Ausbildung: Divemaster, TDI Adv.EAN&Deco.Proced., Intro-Cave, Sidemount-Rebreather; Mixed-Gas-CCR
Sidemount-System: Stealth-TEC, Scubapro X-Tec mit Backplate & P-Weight, Mk25&A700, 7ltr. oder 80cuft Alu. SF2-Kreisel
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Heizsystem

Beitragvon Frankentaucher » Fr, 18. Dez 2020, 9:01

Servusla!
Habe die Santi-Weste und den unbeheizten BZ400. Den BZ400 nutze ich kaum da sehr beengend. Allerdings brauche ich bei dem auch keine Heizweste. Generell nutze ich lieber die Weste!
Die Heiz-Handschuhe habe ich auch und bei TMX haben sie mir einmal quasi mal den Arsch bzw. die Hände gerettet. Sehr angenehm.
Als Akku nutze ich einen Wings&more (21 Ah glaub ich) mit Doppelabgang. Heizung ist hier regulierbar. Kapazität für mich völlig ausreichend.
Eine IR-Weste (von Ursuit) mit Akku innen habe ich früher benutzt und bei mir hat sie etwas gebracht! Da gehen die Meinungen ja auseinander. Aber die "echte" Heizweste ist trotzdem wärmer und angenehmer.
Einen Anzug mit Heizung werde ich mir nicht zulegen. Das bisherige Equipment reicht mir vollkommen aus.
Grüße, Frank
"Traulich und treu ist´s nur in der Tiefe. Falsch und feig ist, was oben sich freut."
R. Wagner, Rheingold


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste