Blase zu hoch

DIY - Do it yourself!
czy
Beiträge: 7
Registriert: Mo, 18. Jun 2018, 9:18
Tauchgänge: 300
Danksagung erhalten: 1 Mal

Blase zu hoch

Beitragvon czy » Mo, 18. Jun 2018, 9:25

Hallo,

ich bin neu hier und hoffe, hier gute Tipps zu bekommen. Ich tauche nun 2 Jahre SM und das mir einem Tecline....

Bin eigentlich zufrieden. Was mich stört ist, sobald nur etwas Luft in der Blase ist, habe ich eine Beule im Nacken. Das sieht echt blöd aus. Gibt es da Eurer Meinung nach eine Möglichkeit, das ganze zu schnüren (oben enger machen) oder ist das eine Schnapsidee?
Danke für Eure Anregungen....

czy

Benutzeravatar
BatDiver
Beiträge: 15
Registriert: Fr, 8. Jun 2018, 12:20
Tauchgänge: 30
Ausbildung: AOWD, Nitrox, Deep
Sidemount-System: Tecline Avenger Side 16
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Blase zu hoch

Beitragvon BatDiver » Mo, 18. Jun 2018, 11:19

czy hat geschrieben:Hallo,

ich bin neu hier und hoffe, hier gute Tipps zu bekommen. Ich tauche nun 2 Jahre SM und das mir einem Tecline....

Bin eigentlich zufrieden. Was mich stört ist, sobald nur etwas Luft in der Blase ist, habe ich eine Beule im Nacken. Das sieht echt blöd aus. Gibt es da Eurer Meinung nach eine Möglichkeit, das ganze zu schnüren (oben enger machen) oder ist das eine Schnapsidee?
Danke für Eure Anregungen....

czy


Ich könnte mir vorstellen, dass deine Wasserlage schief ist.
Die Luft sammelt sich am "höchsten" Punkt. Wenn dir also die Luft im Nacken hängt, könnte es evtl. sein, dass du schief drin liegst.
Außerdem könnte es sein, dass du je nach Modell evtl. dein Jacket etwas zu weit oben hast? Schultergurte einstellen, niedriger setzen? :gruebel:
Erfahrung kommt nicht durch die Zeit. Erfahrung kommt durch Lernbereitschaft, Neugierde und dem nie endenden Verlangen nach Wissen und Perfektion. :lesen:

Benutzeravatar
trigger5q3q
Beiträge: 51
Registriert: Do, 1. Mär 2018, 16:43
Tauchgänge: 260
Ausbildung: CMAS **
Sidemount-System: XDeep Stealth Classic
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Blase zu hoch

Beitragvon trigger5q3q » Mo, 18. Jun 2018, 12:14

Hi czy,

hast Du vielleicht Bilder davon?

Dann könnte man beurteilen, ob BatDiver mit seiner Vermutung richtig liegt.

Falls Du Alus mit 80 cuft tauchst, könnte vielleicht auch etwas zu viel Blei der Grund sein.

Gruß
Mario
save diving Mario

czy
Beiträge: 7
Registriert: Mo, 18. Jun 2018, 9:18
Tauchgänge: 300
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Blase zu hoch

Beitragvon czy » Mo, 18. Jun 2018, 13:28

Hallo,

danke für die ersten Tipps. Nee ich habe leider keine Bilder. Mal schauen ob ich am WE welche machen kann. Die die ich hatte habe ich aus Frust gelöscht. Habe Stahlflaschen wegen Trocki und so. Im Sommer habe ich noch 2-4 Kg Blei dazu je nach Bedarf. Im Winter etwas mehr. Ich finde es sieht grundsätzlich nicht gut aus, wenn man so einen Buckel hat. Ich tarriere gern mit Trocki, aber ab und an auch mal mit dem SM-(Jacket).....Ich dachte ich schnüre die Blase irgendwie ein, dass sie nicht so ausbeult. Die Wasserlage stimmt schon, aber manchmal muss der Oberkörper eben etwas hoch....

Gruß
czy

Benutzeravatar
trigger5q3q
Beiträge: 51
Registriert: Do, 1. Mär 2018, 16:43
Tauchgänge: 260
Ausbildung: CMAS **
Sidemount-System: XDeep Stealth Classic
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Blase zu hoch

Beitragvon trigger5q3q » Mo, 18. Jun 2018, 15:23

Hi czy,

ich selber habe letztens im Pool in Siegburg zwei 14,.. kg 12er Stahl lang genutzt und
war sehr begeistert von Flaschenlage sowie Gewichtsersparnis - Zusatzblei: 0 kg - trotzdem negativ, also Abtrieb.

Für neutrale Tarierung musste ich, wegen des dünnen 5mm Nassanzuges, ebenfalls Luft in mein Stealth Classic lassen.
Das Classic-Wing baucht sich dann auch etwas, aber bei mir eben am Hintern.

Daher meine Vermutung, dass mit Verrücken des Wings nach unten und Bleireduzierung schon was zu erreichen wäre.

Trockitarierung finde ich etwas tricky, wenn man das Balanced-Rig ausgereizt hat.
Das Bisschen zuviel an Luft bei fast leeren Flaschen kann einen dann schneller hochziehen, als man den Trocki entlüftet bekommt.
Hier hat man vmtl. nur die Wahl zwischen engem Trocki oder Mehrgewicht, das auch bewegt werden will/muss.

Gruß
Mario
save diving Mario

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3019
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 423 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blase zu hoch

Beitragvon Roby » Mo, 18. Jun 2018, 19:43

Servus,

aufgrund der besonderen bauweise des Tecline BCD16/Avenger baucht die Blase stets aus. Und im Nacken am meisten, je mehr Du eine aufrechte Position einnimmst. Weiterhin spielt richtige Positionierung des Systems auf dem Rücken (Häöhe/etc.) eine Rolle. Wurde aber auch bereits schon genannt :-)

Lösungen: Einschnüren nur bedingt möglich und eigentlich auch keine Lösung. Systemwechsel, wenn Dich das so stört. Aber, wie bereits benannt wurde, passiert das auch in anderen Systemen wie Razor und Stealth Classic. Passiert nicht bei Stealth Tec/Rec oder FLYspeleo oder Nomad...

Ich weiss, das will man und hier Du am allerwenigsten hören...

Vlg
Roby.
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 & PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.020
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.500P, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 215
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: Hollis SMS100 m. Edd Mods / Razor 2.5
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Blase zu hoch

Beitragvon Jenner » Di, 19. Jun 2018, 0:33

Man kann die Blase zwischen den Bleitaschen (mit etwas Bungee) mit den Gurten darunter verschnüren. Dann hebt die Blase nicht ganz so stark ab. Früher oder später wird es aber sehr wahrscheinlich auf ein anderes System hinauslaufen
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

czy
Beiträge: 7
Registriert: Mo, 18. Jun 2018, 9:18
Tauchgänge: 300
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Blase zu hoch

Beitragvon czy » Di, 19. Jun 2018, 7:46

Hallöchen,

zu aller erst vielen Dank für die vielen Anregungen. Meine Meinung ist, wer mit welchem System taucht, ist doch jedem selbst überlassen. Stealth tec oder rec Fly speleo usw. kenne ich alle nicht. Ich lese zwar ab und an mal was, aber da ich nicht das Geld habe, mir alle 6 Monate was anderes zu kaufen und zu testen bleibe ich wohl bei dem tec line. Es passt gut und hat ordentlich Auftrieb. Ich versuche mal, etwas zu schnüren. Warum das mit den FLYspeleo oder Nomad... nicht passiert ist mir nicht ganz klar. Ich habe mir Bilder im Web angeschaut, die Blasen sind doch so geformt, dass da auch ordentlich Luft nach oben strömen kann. Dies Stealth rec ist ja anders geformt, da kann ja nix nach oben strömen. Vielleicht ist das Teil mit der Blase um den Bauch besser? Oder selbst was basteln?

Gruß

czy

Benutzeravatar
trigger5q3q
Beiträge: 51
Registriert: Do, 1. Mär 2018, 16:43
Tauchgänge: 260
Ausbildung: CMAS **
Sidemount-System: XDeep Stealth Classic
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Blase zu hoch

Beitragvon trigger5q3q » Di, 19. Jun 2018, 14:44

Hi czy,

ich hab´ da was ausgebuddelt - hier liegt das Avanger doch ganz ordentlich
(sorry für die verschrobene Musik - mir gefällt´s):



Hier eigentlich auch:



Vielleicht doch die Bleimenge?

Gruß
Mario
save diving Mario

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 215
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: Hollis SMS100 m. Edd Mods / Razor 2.5
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Blase zu hoch

Beitragvon Jenner » Di, 19. Jun 2018, 15:18

Moin,
bevor wir uns völlig falsch verstehen: es wollte dir niemand diktieren was du zu tauchen oder zu kaufen hast. Dich stört ein Mangel, der sich kaum nachbessern lässt. Daher der Ratschlag, bevor du noch mehr Geld und Zeit verbrennst und die Frustration immer größer wird, das System zu wechseln... Ich hatte auch mit dem Teil angefangen.

Der Teufel steckt bei den Systemen im Detail. Schau dir im Netz/YouTube mal an, wie z.B. das Harness vom Razor aufgebaut wird und die Blase nur daran befestigt wird. Dann legst du deine Blase flach auf den Tisch und siehst, dass die einer Ziehharmonika gleicht und das sind nur die äußeren Werte.
Mit einer Discounter-Tüte im Kartoffelsack, lässt sich prinzipiell viel Auftrieb erzeugen, würde aber plump aussehen. Mit ein paar Streben und Ebenen im Inneren, lässt sich die Gestalt aber beeinflussen.

*edit*
im ersten Video tariert er sich definitiv nur über den Anzug. Im zweiten muss er/sie nur das Gasgewicht von einer Flasche ausgleichen, wobei die schon umgeclipt ist (Sekunde 2-5) und nach oben möchte.
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

czy
Beiträge: 7
Registriert: Mo, 18. Jun 2018, 9:18
Tauchgänge: 300
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Blase zu hoch

Beitragvon czy » Mi, 20. Jun 2018, 7:22

Hallöchen,

nee alles gut, ich habe nix falsch verstanden. Ich habe das nur erwähnt um Roby zu unterstützen.
Er hat doch gepostet "Ich weiss, das will man und hier Du am allerwenigsten hören...",
Ich bin auch der Meinung jeder soll das tauchen was er möchte, alles hat vor und Nachteile. Ich will nur nicht ständig neue System kaufen, das Geld gebe ich lieber anders aus. Deshalb meine Frage wegen schnüren und so. Sonst bin ich mit dem TEC Line echt zufrieden. Und beim Blei denke ich, bin ich mit 2 bis 4 kg mit Trocki und warmen Klamotten wohl gut aufgestellt. Habe keinen Bock meine Deko auf 3 m ab zu kämpfen, ich will lieber rumhängen.

Gruß

czy

Benutzeravatar
trigger5q3q
Beiträge: 51
Registriert: Do, 1. Mär 2018, 16:43
Tauchgänge: 260
Ausbildung: CMAS **
Sidemount-System: XDeep Stealth Classic
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Blase zu hoch

Beitragvon trigger5q3q » Mi, 20. Jun 2018, 13:11

Tach czy, tach Jenner,

zum oberen Video: man kommt ja nun mal bei Trocki nicht ums Be- und Entlüften herum.
Wenn dem Abtrieb entgegensteuern kann, indem ich erst mal nur das Anzug-Squeeze ausgleiche,
muss ich das Wing momentan auch nicht nutzen.

Außerdem sieht man ja die aktuelle Tiefe nicht.
Alles in allem kommt das für mich dem Balanced Rig schon sehr nahe.

Im untereren kann man den von czy erwähnten "Buckel" erahnen.
Wenn das bei czy´s Avenger die gleiche Ausprägung hat (ja - plus zweite 80 cuft plus Wohlfühlblei, plus etc.),
sehe ich eigenlich kein Problem und schon gar keinen Grund, das System zu wechseln.

Gruß
Mario
save diving Mario

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3019
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 423 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blase zu hoch

Beitragvon Roby » Mi, 20. Jun 2018, 17:27

Servus czy,

alles gut. Ich wollte Dir nur Alternativen anbieten, welche im Aufbau anders als das Tecline, Razor, FLyside oder XDeep Stealth Classic sind.

Das XDeep Rec/Tec haben im Rücken ein Softpack. Hier befindet sich keine Blase. Diese orientiert sich jeweils seitlich. Ebenso beim Nomad oder FLYspeleo.

Natürlich gibt es such abzuschnürende Systeme wie das Hollis SMS100 oder SMS75. Auch der ein oder andere TS-Clone.

Im Trocki gleichst Du idR den Squezze aus. Gleichst Du überwiegend im Trocki mit dem Tariersystem aus - wie beim Nasstauchen auch - dann ergeben sich systembedingt nette Blasen, welche Dich wie eine Schildkröte ausschauen lassen.

Folgende Themen erleichtern aber den Look - balanced rig, tiefe der TG, Art der Tanks, Blei(-Menge).
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 & PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.020
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.500P, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

czy
Beiträge: 7
Registriert: Mo, 18. Jun 2018, 9:18
Tauchgänge: 300
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Blase zu hoch

Beitragvon czy » Do, 21. Jun 2018, 7:35

Hallo @all,

vielen Dank für eure Tipps und die rege Diskussion. Ich werde mal die Bebänderung etwas verstellen damit die Blase etwas weiter nach unten kommt. Zu weit geht auch nicht, dann rutscht meine Bud plate ? zu weit runter und ich kann die Pullen nicht ordentlich anklippen(ich habe echt kurze Arme). Außerdem werde ich es mal mit schnüren versuchen. Mal schauen was geht.

Gruß
czy

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3019
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 423 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blase zu hoch

Beitragvon Roby » Do, 21. Jun 2018, 11:07

Viel Erfolg :-)
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 & PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.020
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.500P, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht


Zurück zu „Bastelstunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast