Verschraubungen im Wing demontieren, mit welchem Werkzeug?

DIY - Do it yourself!
Futuro
Beiträge: 208
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Verschraubungen im Wing demontieren, mit welchem Werkzeug?

Beitragvon Futuro » Di, 17. Nov 2020, 7:45

Ich muss die Innenblase eines Dive Rite Wings ersetzen, hierfür muss der Elbow Anschluss oben und der Ablass unten links entfernt werden. Nicht nur der Deckel sondern das ganze Innenleben. Wie macht ihr das?

Ich fand https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 3-230-9371 allerdings weiss ich nicht, ob das für Dive Rite passt. Diverse Hersteller haben unterschiedliche Dimensionen, musste ich leider feststellen. Die beiden Werkzeuge oben in Bild 1/8 resp. die beiden Werkzeuge auf Bild 8/8 sind, was ich brauche - wenn sie denn passen. Eine Anfrage an den Verkäufer, ob sie für Dive Rite passen, ist hängig.

Habt ihr andere Werkzeuge in Gebrauch?

Ich könnte mir vorstellen, dass ein Werkzeug aus Metall hier besser geeignet ist, v.a. wenn grössere Kräfte nötig werden.

Benutzeravatar
trigger5q3q
Beiträge: 247
Registriert: Do, 1. Mär 2018, 16:43
Tauchgänge: 342
Ausbildung: CMAS **
Sidemount-System: Razor 2
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Verschraubungen im Wing demontieren, mit welchem Werkzeug?

Beitragvon trigger5q3q » Di, 17. Nov 2020, 18:49

Vielleicht helfen die Videos weiter?





Gruß
Majo
save diving Mario

Futuro
Beiträge: 208
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Verschraubungen im Wing demontieren, mit welchem Werkzeug?

Beitragvon Futuro » Di, 17. Nov 2020, 19:38

Danke Majo. Das erste Video zeigt ein Mares Wing, das hat komplett andere Anschlüsse.
Das zweite Video zeigt, wie man es auf gar keinen Fall!!!!!!!!!!!! tun soll. Nämlich ohne Werkzeug. Das kann zufällig dichten und das Risiko eines Lecks ist dann so richtig hoch. Von Hand hat man viel zu wenig Drehmoment, reine Lotterie.
Schlimm, was man im Netz so alles findet...

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 660
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 250
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic" ApeksWSX25+WSX45PD AqualungBulletSLT HollisSMSetLX200DCX 15er/8,5er/7er Steel Buddies :-)
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verschraubungen im Wing demontieren, mit welchem Werkzeug?

Beitragvon Stunmill » Mi, 18. Nov 2020, 8:44

ich hab mein Xdeep Classic wing genaus so nachgerüstet. Handfest. bei dem Feingewinde kommen da Klemmkräfte zusammen, das reicht locker....
Zum Lösen der Verschraubung aus dem alten Wing brauchte ich ne gekröpfte Aussensicherungsringzange.... no Damage done.
Alternativ n passenden Besenstil und n Schnitzmesser.

Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk
monkey diving, what else? -Chuck Norris :hail:

Futuro
Beiträge: 208
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Verschraubungen im Wing demontieren, mit welchem Werkzeug?

Beitragvon Futuro » Mi, 18. Nov 2020, 8:50

Das verstehe ich jetzt nicht. Gehst du mit der Segerringzange in den 12-Kant oder in die innere, runde Bohrung? Oder beides?

Ich muss ja das Innenteil (runde Bohrung mit 2 Nocken) gegen das Aussenteil (12-Kant) anziehen, also beide halten können.

Benutzeravatar
Alubuddel
Beiträge: 603
Registriert: Do, 4. Feb 2016, 19:10
Tauchgänge: 555
Ausbildung: PADI RD, NACD/NSS Full-Cave, SDI Solo & Sidemount, TDI Adv. Blender, IANTD AR Trimix
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Auf der schwäbischen Alb
Hat sich bedankt: 291 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Verschraubungen im Wing demontieren, mit welchem Werkzeug?

Beitragvon Alubuddel » Mi, 18. Nov 2020, 9:15

Ich habe bis jetzt meine Wings immer nur per Hand verschraubt und noch nie undichte Stellen gehabt. Wusste nicht mal dass es dafür ein Werkzeug gibt.
Viele Grüße
Markus

Benutzeravatar
trigger5q3q
Beiträge: 247
Registriert: Do, 1. Mär 2018, 16:43
Tauchgänge: 342
Ausbildung: CMAS **
Sidemount-System: Razor 2
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Verschraubungen im Wing demontieren, mit welchem Werkzeug?

Beitragvon trigger5q3q » Mi, 18. Nov 2020, 15:20

@ Futuro

Wenn die www-Vorschläge nicht die passenden sind,
könnten vielleicht auch ein, zwei bilder Deines speziellen Wing-Modells
und / oder die Modellbezeichnung nachhelfen.

Deine Vorsicht in allen Ehren, aber man kann es auch übertreiben.
Wenn hier (oder besser: falls hier wirklich) ein lebensgefährliches Risiko
entstehen sollte, besteht IMHO der Fehler darin,
außerhalb der Parameter des "balanced rigs" zu tauchen.

Bei Hochdruck und Mitteldruck bin ich komplett bei Dir - aber sorry -
bei Ein- und Auslässen von Wings und Trockis sehe ich das exakt wie
Alubuddel und Stunni - allein schon der Schlüssel für die Überwurfmutter
des Knies... :doh:

Ein Wing zieht immer etwas Wasser via Inflator und Dumpvalve während
der (Zuviel-) Bedienung.

Die Dichtflächen dieser Verschraubungen sind vergleichsweise echt groß.
Damit ergeben sich schon ordentliche Adhäsionskräfte,
damit die Verschraubungen fest bleiben.
Zumal fast keine Radialkräfte in Betrieb wirken.

Gruß
Majo
save diving Mario

Benutzeravatar
trigger5q3q
Beiträge: 247
Registriert: Do, 1. Mär 2018, 16:43
Tauchgänge: 342
Ausbildung: CMAS **
Sidemount-System: Razor 2
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Verschraubungen im Wing demontieren, mit welchem Werkzeug?

Beitragvon trigger5q3q » Mi, 18. Nov 2020, 15:26

Streiche Radialkräfte und setze Drehkräfte...
save diving Mario

Benutzeravatar
Stunmill
Beiträge: 660
Registriert: Sa, 1. Nov 2014, 9:21
Tauchgänge: 250
Ausbildung: IDA 3* / SSI Sidemount
Sidemount-System: XdeepStealth2.0"Classic" ApeksWSX25+WSX45PD AqualungBulletSLT HollisSMSetLX200DCX 15er/8,5er/7er Steel Buddies :-)
Wohnort: 93426 Roding
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verschraubungen im Wing demontieren, mit welchem Werkzeug?

Beitragvon Stunmill » Mi, 18. Nov 2020, 15:39

Futuro hat geschrieben:Das verstehe ich jetzt nicht. Gehst du mit der Segerringzange in den 12-Kant oder in die innere, runde Bohrung? Oder beides?

Ich muss ja das Innenteil (runde Bohrung mit 2 Nocken) gegen das Aussenteil (12-Kant) anziehen, also beide halten können.
du nimmst die Zange, spannst sie in der Bohrung auseinander, rastest an den Nasen an, und schraubst mit der anderen Hand das Oberteil fest. das ist Kunststoff, nach fest kommt ab...

Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk
monkey diving, what else? -Chuck Norris :hail:

Futuro
Beiträge: 208
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Verschraubungen im Wing demontieren, mit welchem Werkzeug?

Beitragvon Futuro » Do, 19. Nov 2020, 5:47

Stunmill, du hältst also nur das Innenteil mit einem Werkzeug, das Aussenteil von Hand? Das könnte gehen, sofern sich das Aussenteil nicht mitdreht. Probiere ich, danke.

Majo, siehe oben. Das Wing ist genannt, das Ventil im Link abgebildet - mit der Unsicherheit, ob die Dimensionen stimmen.

Es geht nicht darum, dass Wasser rein kommt, sondern dass Luft raus geht. Ich hatte bisher in meinem Umfeld 3 Wings, welche an der Verschraubung undicht wurden. Und ja, das bezeichne ich als lebensgefährlich. Balanced rig heisst nicht, dass ich den Ausfall eines Systems billigend und fahrlässig in Kauf nehme.

Ja, die Dichtflächen sind recht gross, genau darum braucht es ein gewisses Anzugsmoment, damit sie dichten. Nur von Hand ist das Moment IMO allenfalls zufällig und womöglich nur temporär knapp genügend. Alle 3 oben genannten Wings wurden erst mit der Zeit undicht, womöglich weil die Dichtung etwas nachgab. 2 der 3 Wings waren vom Besitzer mal aufgeschraubt worden.

Futuro
Beiträge: 208
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Verschraubungen im Wing demontieren, mit welchem Werkzeug?

Beitragvon Futuro » Do, 19. Nov 2020, 5:48

Ups, genau jetzt erreicht mich eine Nachricht vom Link im Eingangspost. Werkzeug erhältlich, passt für Dive Rite, ich bestelle und berichte hier.

Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 134
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 17:16
Tauchgänge: 1250
Ausbildung: SSI, iac, iantd, TDI
Sidemount-System: XDeep Stealth
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Verschraubungen im Wing demontieren, mit welchem Werkzeug?

Beitragvon Jens » Sa, 21. Nov 2020, 9:09

Futuro hat geschrieben:Danke Majo. Das erste Video zeigt ein Mares Wing, das hat komplett andere Anschlüsse.
Das zweite Video zeigt, wie man es auf gar keinen Fall!!!!!!!!!!!! tun soll. Nämlich ohne Werkzeug. Das kann zufällig dichten und das Risiko eines Lecks ist dann so richtig hoch. Von Hand hat man viel zu wenig Drehmoment, reine Lotterie.
Schlimm, was man im Netz so alles findet...


Und mit welchem Drehmoment wird die Verschraubung angezogen?

Liebe Grüße Jens

Futuro
Beiträge: 208
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Verschraubungen im Wing demontieren, mit welchem Werkzeug?

Beitragvon Futuro » So, 22. Nov 2020, 16:42

Ja, das habe ich mich auch gefragt, zumal das Werkzeug eine Aufnahme für einen Drehmomentschlüssel hat. Die Anfrage liegt bei Dive Rite, Antwort pendent.

Wollen wir mal Schätzungen abgeben? Bin gespannt, was ihr so erwartet.
Ich gebe mal meinen Tipp ab: 8Nm

Futuro
Beiträge: 208
Registriert: Do, 13. Aug 2020, 11:48
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Verschraubungen im Wing demontieren, mit welchem Werkzeug?

Beitragvon Futuro » Mo, 23. Nov 2020, 15:47

Ach du Schande, Antwort von Dive Rite: die Verschraubung ist mindestens 15-jährig, sie haben keine Angaben zum Drehmoment mehr.

Das finde ich nun richtig schwach. Mein Auto ist 15-jährig, der Hersteller hat keine Angaben zum Drehmoment der Radmuttern mehr....


Zurück zu „Bastelstunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste