Unterzieher... die Qual der Wahl

Alles rund um die verschiedenen Ausrüstungen - außerdem Modifikationen, die Du an Deiner Ausrüstung vorgenommen hast um sie noch besser auf Dich abzustimmen
Benutzeravatar
Atterdiver
Beiträge: 32
Registriert: Di, 21. Jul 2015, 17:30
Tauchgänge: 250
Ausbildung: Tauche seit 1998 - CMAS**
Sidemount-System: X-Deep Stealth 2.0 Rec, 2x12l Stahl, Apeks XTX-50,
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Atterdiver » Do, 7. Feb 2019, 10:37

Ich konnte kürzlich einen „No Gravity - Sea Lion (Plus) in Augenschein nehmen. Er macht einen sehr sehr wertigen Eindruck. Preislich natürlich auch. Hat da jemand Erfahrung damit? Habe jetzt noch nicht das Forum danach durchsucht.

Benutzeravatar
luboo
Beiträge: 55
Registriert: Mo, 29. Jan 2018, 14:17
Tauchgänge: 2475
Ausbildung: VDST TL i.a.c.TL, i.a.c. ApnoeTL, geprüfter Taucher, eCCR Poseidon MKVI user
Wohnort: NRW OWL
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon luboo » Do, 7. Feb 2019, 11:38

Hallo Atterdiver,
ich habe den Unterzieher seit 2 Monaten:
Tauchen Anfang November in Hemmoor (8°) ca. 60min scootern, am Ende immer noch angenehm, kühl aber nirgendwo kalt. 1. Januar Weserschwimmen, ca 60min im Wasser treiben. Auch nicht gefroren.
gegenüber einem DUI 250er Unterzieher mit Sportunterwäsche brauchst du ca. 2 kg mehr Blei.
Ich tauche den Unterzieher ohne zusätzliche Sportunterwäsche, weil der so dick ist.
ist angenehm auf der Haut, hat innen zusätzliche Hosenträger, sehr angenehm, weil so warm, dass man den Unterzieher erst dann ganz anzieht, wenn unbedingt nötig.
Für mich ist er sein Geld wert, kann ihn aber nur direkt mit einem DUI 250er oder dem Cressi Unterzieher (den mit Merinowollanteil) vergleichen: Beide Unterzieher jeweils mit Kaldeweit Tauchunterwäsche (die dicke) sind nach meinem Befinden nicht so warm wie der Plus (ohne lange Unterwäsche)
LG
luboo
Apex WSX 45 (25) 2x Poseidon Cyklon 5000, 2x 80Cuft

Benutzeravatar
Atterdiver
Beiträge: 32
Registriert: Di, 21. Jul 2015, 17:30
Tauchgänge: 250
Ausbildung: Tauche seit 1998 - CMAS**
Sidemount-System: X-Deep Stealth 2.0 Rec, 2x12l Stahl, Apeks XTX-50,
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Atterdiver » Do, 7. Feb 2019, 12:24

Danke. Ähnliches wurde mir auch so berichtet!!

Antares
Beiträge: 488
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Antares » Mi, 27. Feb 2019, 22:58

Heute "alte" Konfiguration getaucht : Halo und Rofos Weste, aber Trockenhandschuhe diesmal. Wasser hatte noch immer 3 °, sei mir verziehen.

10min Scooter, dann etwas über 70min Tauchzeit und nochmal 10min zurück am Scooter. In Summe etwas über 90min....dann war es gut, am Ende ab und zu Schütteln.

Benutzeravatar
Atterdiver
Beiträge: 32
Registriert: Di, 21. Jul 2015, 17:30
Tauchgänge: 250
Ausbildung: Tauche seit 1998 - CMAS**
Sidemount-System: X-Deep Stealth 2.0 Rec, 2x12l Stahl, Apeks XTX-50,
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Atterdiver » Fr, 1. Mär 2019, 12:00

Letzte Woche. 50 Gramm Neopren-Unterzieher mit Core Bodywarmer von FE. Für 25 min bei 4 Grad dafür mit Trockenhandschuhen. War kühl aber nicht kalt.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 274
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Jenner » Sa, 9. Mär 2019, 22:18

Habe heute meine ES Merino Funktionsunterwäsche ausprobiert - 2x gute 40 Minuten bei 6° - vom reinen Tragegefühl wirklich sehr angenehm, vom Wärmegefühl allerdings kein spürbarer Unterschied zu der normalen von Tschibo
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Antares
Beiträge: 488
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Antares » Sa, 9. Mär 2019, 23:29

Habe mal die Füße unterschiedlich bekleidet, ein Fuß richtig fette Merino Socken, der andere bekam mein Standard:Xerotherm Socke + Arctic Socke. Fand die FE Kombi doch deutlich besser.

Mit den Händen habe ich es auch mal probiert: Nassi vs. Trocki

Benutzeravatar
Alubuddel
Beiträge: 316
Registriert: Do, 4. Feb 2016, 19:10
Tauchgänge: 420
Ausbildung: PADI RD, NACD/NSS Full-Cave, SDI Solo & Sidemount, TDI Adv. Blender
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Suppingen auf der schwäbischen Alb
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Alubuddel » So, 10. Mär 2019, 9:56

Und wie war dein Fazit bezüglich Handschuhen "nass vs. trocken" ?
Viele Grüße
Markus

Antares
Beiträge: 488
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Antares » So, 10. Mär 2019, 14:16

Trocken ist besser, im Sommer... nutze ich Nass,ab Decotiefe wird es zunehmend wärmer, Frankreich auch (12°-14°).

Teste mal selber, ich finde solche Dinge ganz interessant....

Benutzeravatar
Alubuddel
Beiträge: 316
Registriert: Do, 4. Feb 2016, 19:10
Tauchgänge: 420
Ausbildung: PADI RD, NACD/NSS Full-Cave, SDI Solo & Sidemount, TDI Adv. Blender
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Suppingen auf der schwäbischen Alb
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Alubuddel » So, 10. Mär 2019, 17:36

Danke Antares. Selbär testen ist immer gut, als ich in meiner 1. Taucherkarriere das letzte mal mit Dreifinger-Nass getaucht bin war es nicht warm - soviel weiß ich noch. Und Flaschen clippen hätte ich damals bestimmt nicht gekonnt :hahaha:
Viele Grüße
Markus

Benutzeravatar
JoeHarness
Beiträge: 303
Registriert: Fr, 14. Jul 2017, 9:54
Ausbildung: IANTD: OW Sidemount Diver, Tec Essentials, Intro to Cave
Wohnort: Egmating
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon JoeHarness » Mo, 11. Mär 2019, 10:05

Ich hab mal nen Wintertauchgang hier mit 5mm Nasshandschuhen gemacht. (Scubapro, passen gut, aber ich weiß, dass man das natürlich optimieren kann). Am nächsten Tag hab ich mir Trockenhandschuhe gekauft und sowas nie wieder gemacht. Ich hab halt zarte Händchen ;-). Mitterlweile genieße ich 70min. bei 4 Grad mit den Santi Heizhandschuhen vor mich hin. Dann muss der eisenharte Buddy raus ;-)
Viele Grüße, Johannes

Tauchgänge: ca. 520

Tauchausrüstung: XDeep Stealth 2.0 Tec + Classic, 2 x 80 cuft Alu + 2 x 12L Stahl leicht, 2 x Apeks XTX50 mit DST + 1 x Apeks XTX50 Nitrox

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 274
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Unterzieher... die Qual der Wahl

Beitragvon Jenner » So, 17. Mär 2019, 23:53

Nachdem meine Lavacore Handschuhe endgültig verschlissen waren, hab ich mir die Kwark Windblock gekauft und heute ausprobiert. Erster Eindruck:
Ziemlich plüschig, aber auch in figurbetonteren Mapa Handschuhen nicht drückend.
Tastgefühl besser als erwartet, Hauptflaschen und die Stage einfädeln klappte auf Anhieb.
Ich hatte leider eine Kältebrücke an den Handgelenken, würde aber nicht ausschließen, dass der Unterzieher einfach nur verrutscht ist. Die erste halbe Stunde waren die Hände dennoch gut warm. Vermisst habe ich das schnelle Aufheizen nach dem man aufgetaucht ist und die Ringe geöffnet hat... Da fand ich die Lavacore deutlich besser
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen


Zurück zu „Ausrüstungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste