Parasiten in der Natur und im Wasser?

Eben alles, was nicht in die anderen Sidemount-Unterforen passt
hildegardtrubin
Beiträge: 9
Registriert: Do, 10. Jan 2019, 12:16
Tauchgänge: 15
Ausbildung: Kauffrau für Industrie

Parasiten in der Natur und im Wasser?

Beitragvon hildegardtrubin » Fr, 11. Jan 2019, 11:31

Hallo Leute, ich habe mal eine Frage.
Habe in einer Doku gesehen, das es im Wasser und auch dort, wo richtig viel "Natur" vorhanden ist, die Wahrscheinlichkeit höher, das es auch parasitäre Lebensformen gibt, die sich an Wirte bereichern. Ich habe da auch von dem Wurm im Amazonas erfahren, der beim pinkeln in den Fluss den Strahl hochwandert und sich dann beim Menschen festsetzt. Sehr unangenehm. Hattet ihr bei euren Tauchausflügen bereits damit zu kämpfen? Oder schützt die Ausrüstung vor solchen Parasiten? Habe da echt etwas Schiss in exotischeren Gegenden die Welt im Wasser anzuschauen. Was ist eure Meinung dazu? Paranoia?

ewa37
Beiträge: 12
Registriert: Do, 10. Jan 2019, 12:35
Tauchgänge: 0
Ausbildung: 0
Sidemount-System: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Parasiten in der Natur und im Wasser?

Beitragvon ewa37 » Fr, 11. Jan 2019, 12:17

Also in dem Zusammenhang habe ich mich tatsächlich nocht nicht damit beschäftigt. Ich weiß nicht ob man da durch die Ausrüstung geschützt ist. So wirlich geschützt davor ist man ja nie. Das ist wirklich krass wie leicht man sich sowas einfängt und kein Mensch geschweige Arzt sagt einem das. Ich musste die Erfahrung auch schon machen. Habe dann auf der Seite
https://www.parasitenfrei-online.de/parasiten/im-darm/ Hilfe gefunden und bin die wieder losgeworden. Ich denke das einfangen ist nicht so das Problem. Man muss es nur merken und dann wieder loswerden. Die meisten merken es halt nicht mal. Wprde mir deswegen aber nicht so einen Kopf machen.

Benutzeravatar
Roby
Sidemount-Forum Team
Sidemount-Forum Team
Beiträge: 3093
Registriert: So, 30. Sep 2012, 0:39
Ausbildung: PADI MSDT / SSI DCSI
Wohnort: Althengstett
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal
Kontaktdaten:

Re: Parasiten in der Natur und im Wasser?

Beitragvon Roby » Fr, 11. Jan 2019, 13:51

Ist leider so... ich hatte bislang noch keine Probleme oder eigene Erfahrungen machen müssen.

Allerdings hat ein Freund beim Tauchen auf den Malediven einen Wurm im Ohr... mit bisschen Qualm kam der dann rasch raus. Er spürte nur Schmerzen am/im Ohr. Vermutung war bei Entzündung wegen Wind etc. Lägen dann total daneben. Guide hatte so ein Ohren-„Teleskop“ (fällt mir gerade Nichtsein wie das heißt) und hatte so den Wurm entdeckt. Statt weiter TG ausfallen lassen zu müssen ging es direkt wieder ins Wasser.
Vlg Euer Roby

Bild

Professional Status: SSI DCSI #53677 & PADI MSDT #955793
Tauche seit: 1998
Anzahl TG: 2.089
Tauchausrüstung: Finnsub FLYSide & FLYspeleo, Razor2.1, Toddy's bei Olli71, xDeep Stealth Tec, Tecline Avenger, Apeks-Set, TEC3-Set, APEKS-SM-Set, Tecline SM-Set, DUI TLS 350 Extreme, ROFOS RS450, BigBlue TL4.800P, 2x 7L Alu, 2x 80cft, 2x 12L Stahl, 2x 12L Stahl leicht

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 254
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Parasiten in der Natur und im Wasser?

Beitragvon Jenner » Fr, 11. Jan 2019, 21:06

Statistisch wird wahrscheinlich mehr Leute beim Straße überqueren der Bus erwischt haben, als sich Leute beim tauchen so etwas eingefangen haben.
Die Gefahr bei (Fern) Reisen etwas mit nach Hause zu bringen, ist praktischimmer da. Ich mache mir darüber keinen großen Kopf, dafür ist es zu schön und das Leben zu kurz
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Antares
Beiträge: 458
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Parasiten in der Natur und im Wasser?

Beitragvon Antares » Fr, 11. Jan 2019, 22:09

Psychose.....leider kenne ich den Alex Green und seine kleine "Missionierungen" zu gut.

Ein guter Freund macht sich ständig Einläufe und siebt seinen Stuhl durch und legt ein Fototagebuch an....er denkt, so lt. Green, wir werden durch Parasiten gesteuert, wir denken nicht wirklich selbst, sind quasi "ferngesteuert",......völlig bescheuert.

Und ernsthaft, eigentlich gehört er eingewiesen, auch den ganze YouTube Quatsch....was da Leute Geld ausgeben, für die geheimen Rezepturen und Bücher nach und von Alex Green......

(ich komme aus dem medizin. Bereich, es wirklich gerade gegenwärtiges Thema.....in der Psychiatrie)

Benutzeravatar
Frankentaucher
Beiträge: 133
Registriert: So, 18. Okt 2015, 16:12
Tauchgänge: 680
Ausbildung: Divemaster, TDI Adv.EAN&Deco.Proced., Intro-Cave
Sidemount-System: Stealth-TEC, Scubapro X-Tec mit Backplate & P-Weight, Mk25&A700, 7ltr. oder 80cuft Alu
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Parasiten in der Natur und im Wasser?

Beitragvon Frankentaucher » Sa, 12. Jan 2019, 16:55

Servus!
Das fiese Viech im Amazonas ist der Candiru - ein Fisch! Der bohrt sich in die Harnröhre und läßt sich nur operativ entfernen. Wer aber nicht ins Wasser pieselt und nen Neo anhat, braucht kaum Angst haben.
Fehlwirt für nen Fischbandwurm könnte man werden, wenn man einen Wasserfloh mit seiner Larve verschluckt. Ist aber sehr unwahrscheinlich!
Andere Würmer haben Wasserschnecken als Zwischenwirt, aber die verschluckt man ja auch eher selten.
Bilharziose am Nil ist übel! Die Zerkarie bohrt sich durch die Haut und wird in bestimmten Blutgefäßen zum Wurm. Sehr unschön.
Flußblindheit wird durch Kriebelmücken übertragen, man ist also UNTER Wasser sicherer!
Am ehesten glaube ich, wird mal ein Blutegel andocken. Aber die halten sich selten wie Taucher im Freiwasser auf. Zudem hat man ja zumindest in unseren Gewässern meist Neo oder gar nen Trocki an!
Hochinteressantes Thema übrigens!
Grüße, Frank
"Traulich und treu ist´s nur in der Tiefe. Falsch und feig ist, was oben sich freut."
R. Wagner, Rheingold

Benutzeravatar
Frankentaucher
Beiträge: 133
Registriert: So, 18. Okt 2015, 16:12
Tauchgänge: 680
Ausbildung: Divemaster, TDI Adv.EAN&Deco.Proced., Intro-Cave
Sidemount-System: Stealth-TEC, Scubapro X-Tec mit Backplate & P-Weight, Mk25&A700, 7ltr. oder 80cuft Alu
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Parasiten in der Natur und im Wasser?

Beitragvon Frankentaucher » Sa, 12. Jan 2019, 17:00

@ Antares:
aber daß bestimmte Parasiten das Verhalten der Wirte steuern ist ja schon länger bekannt!
Toxoplasmen nehmen Mäusen die Angst vor Katzen(urin) und die werden so leichte Beute!
Ameisen werden dazu getrieben, sich an Spitzen von Gräsern festzubeissen, damit sie von Schafen gefressen werden. Und manche Parasiten lassen Fische ihre Scheu verlieren und auch so leichte Beute von Reihern werden.
Wenn Taucher vornehmlich an der Oberfläche rumplanschen, wäre das ein Hinweis;-)
"Traulich und treu ist´s nur in der Tiefe. Falsch und feig ist, was oben sich freut."
R. Wagner, Rheingold

kuddel
Beiträge: 488
Registriert: Mi, 10. Okt 2012, 18:14
Ausbildung: Alles zum glücklich sein nach NACD und IANTD
Sidemount-System: Armadillo; Sandwich-System
Wohnort: Welt
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Parasiten in der Natur und im Wasser?

Beitragvon kuddel » Sa, 12. Jan 2019, 21:46

Moin.

Ja, es gibt Parasiten. Ja, Taucher/innen können sich diese einfangen.

In den wärmeren Gegenden gibt es zB. in den stehenden Gewässern eine Amöbe, die sich bis in das Gehirn "fressen" kann und dort das Gewebe zerfrisst.

Des weiteren gibt es, gerade im Oberflächenwasser in den Cenoten Mexikos eine Bakterie, die Ohrenschmerzen
verursacht. Eine Tinktur aus Ölen und Alkohol, erhältlich unter dem Namen "Soldrin Otico", hilft innerhalb 2 Tagen.

MfG.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 254
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Parasiten in der Natur und im Wasser?

Beitragvon Jenner » Sa, 12. Jan 2019, 21:55

Frankentaucher hat geschrieben:Servus!
Das fiese Viech im Amazonas ist der Candiru - ein Fisch! Der bohrt sich in die Harnröhre und läßt sich nur operativ entfernen. Wer aber nicht ins Wasser pieselt und nen Neo anhat, braucht kaum Angst haben.
...
Grüße, Frank


Wer in der Brühe taucht, hat es nicht besser verdient :mrgreen:
Spaß bei Seite. Der Amazonas ist Schwarzwasser und spült größtenteils noch reichlich Trübstoffe und obendrauf anderes Getier mit sich, dass einen schneller verputzt als jeder Parasit. Ich habe es selbst nur in Dokumentationen gesehen, aber die Sicht ging dort von schemenhaft bis gar nicht vorhanden. Unwahrscheinlich, dass der Normalverbraucher dort tauchen geht
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Antares
Beiträge: 458
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Parasiten in der Natur und im Wasser?

Beitragvon Antares » Sa, 12. Jan 2019, 23:36

...oder wir werden dahingehend gesteuert, schon durch den Erstbefall......nackt...rumpullernd im Amazonas...unsere letzte Marinade...diese dunkle Brühe
....der letzte Tauchgang

Benutzeravatar
Frankentaucher
Beiträge: 133
Registriert: So, 18. Okt 2015, 16:12
Tauchgänge: 680
Ausbildung: Divemaster, TDI Adv.EAN&Deco.Proced., Intro-Cave
Sidemount-System: Stealth-TEC, Scubapro X-Tec mit Backplate & P-Weight, Mk25&A700, 7ltr. oder 80cuft Alu
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Parasiten in der Natur und im Wasser?

Beitragvon Frankentaucher » So, 13. Jan 2019, 9:15

Wenn ich na manche Tümpel hier denke, da ist die Sicht auch nicht besser... :cry:
Und dann bei 4°C da reinhüpfen, da muß man wirklich an psychische Probleme denken... :hahaha:
"Traulich und treu ist´s nur in der Tiefe. Falsch und feig ist, was oben sich freut."
R. Wagner, Rheingold

Antares
Beiträge: 458
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Parasiten in der Natur und im Wasser?

Beitragvon Antares » So, 13. Jan 2019, 10:40

Das denke ich auch :mrgreen:....bzw. so gesteuert...so zu denken :eek:

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 254
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Parasiten in der Natur und im Wasser?

Beitragvon Jenner » So, 13. Jan 2019, 23:37

Frankentaucher hat geschrieben:Wenn ich na manche Tümpel hier denke, da ist die Sicht auch nicht besser... :cry:
Und dann bei 4°C da reinhüpfen, da muß man wirklich an psychische Probleme denken... :hahaha:


Steinhuder Meer... Durchgängig 2 Grad und man kann sich den Kompass gegen das Maskenglas halten, man erkennt den Nordpfeil nur in sehr günstigen Momenten. Ich möchte nicht wissen, was ich neben Fahrradrahmen alles in der Hand hatte.

@Antares
Welche Maschenweite empfiehlt dein Bekannter? :mrgreen:
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen

Antares
Beiträge: 458
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 13:15
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Parasiten in der Natur und im Wasser?

Beitragvon Antares » So, 13. Jan 2019, 23:49

Ne komische Masche....so der ganze D....fall :lupe:

hildegardtrubin
Beiträge: 9
Registriert: Do, 10. Jan 2019, 12:16
Tauchgänge: 15
Ausbildung: Kauffrau für Industrie

Re: Parasiten in der Natur und im Wasser?

Beitragvon hildegardtrubin » Mo, 14. Jan 2019, 8:05

Also im Amazonas würde ich mit Sicherheit auch nie Tauchen wollen, da sind wir wahrscheinlich alle einer Meinung. Neben der fragwürdigen Zusammensetzung des Wassers soll es ja auch noch Krokodile und andere Tiere geben, auf die man beim Tauchen für gewöhnlich eher nicht stoßen möchte. So einen Fall mit Parasit im Ohr habe ich bisher nur auf Youtube gesehen und da war das schon schlimm anzuschauen. Hoffentlich bleibe ich davon in Zukunft verschont. Klar, sehe ich auch ein, das die Chance von so einem Parasitenbefall geringer ist wie beispielsweise von einem Auto überfahren zu werden. Allerdings finde ich das Thema interessant und informiere mich gerne vorab über solche Sachen. Danke noch für eure Berichte zu dem Thema!


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast