DJI Spark

Eben alles, was nicht in die anderen Sidemount-Unterforen passt
ewa37
Beiträge: 13
Registriert: Do, 10. Jan 2019, 12:35
Tauchgänge: 0
Ausbildung: 0
Sidemount-System: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

DJI Spark

Beitragvon ewa37 » Mo, 1. Apr 2019, 8:45

Servus und guten Morgen liebe Community,
ich habe mich gefragt, ob einer von euch vielleicht nicht nur unterwasser agiert sondern auch in der Luft. Ich habe neulich ein Video gesehen, welches mit einer Drohne aufgenommen wurde, welche hoch in den Himmel aufstieg und wunderschöne Aufnahmen machte. Jetzt wollte ich mir auch so eine anschaffen, bloß weiß ich gar nicht genau welche. Einer der bekanntesten Anbieter von Drohnen ist ja DJI, aber ich weiß nicht, ob man bei den Drohnen nicht allein schon wegen der Marke draufzahlt. Auf was sollte ich außerdem noch beim Kauf achten ? Bin mir sicher die Akkulaufzeit spielt eine große Rolle.

wthies
Beiträge: 10
Registriert: Do, 28. Mär 2019, 11:11

Re: DJI Spark

Beitragvon wthies » Mo, 1. Apr 2019, 10:04

Guten Morgen ewa37,
mir ist es immer sehr wichtig alle meine Erlebnisse fest zu halten. Ich filme sowohl unter Wasser, als auch an Land sehr gerne. Wenn man beim Tauchen filmt, dann muss man noch mal auf ganz andere Sachen achten, als wenn man ganz normal filmt. Das Gleiche gilt natürlich auch für die Luft. Um richtig gute Aufnahmen zu machen, muss man alle Einstellungen vor nehmen und auch wissen, aus welchen Perspektiven man welches Motiv filmt. Ich habe die MAVIC Air von DJI und bin sehr zufrieden mit ihr. Von daher kann ich dir diese Drohne nur empfehlen, aber schau dich doch einfach mal ein bisschen im Internet um.

Benutzeravatar
Alubuddel
Beiträge: 341
Registriert: Do, 4. Feb 2016, 19:10
Tauchgänge: 420
Ausbildung: PADI RD, NACD/NSS Full-Cave, SDI Solo & Sidemount, TDI Adv. Blender
Sidemount-System: Razor 2
Wohnort: Suppingen auf der schwäbischen Alb
Hat sich bedankt: 150 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: DJI Spark

Beitragvon Alubuddel » Di, 2. Apr 2019, 19:51

"Nett" ist so eine Drohne sicherlich und "schöne Aufnahmen" machen die Dinger natürlich auch.

Ich würde mich zuerst fragen ob ich bereit bin die hierbei vorgesehenen gesetzlichen Regelungen befolgen zu wollen - und was mir in diesem Fall dann noch als Luftraum zur freien Verfügung stände. Ich wollte mir über Jahre hinweg auch eine DJI zulegen (Phantom 3 und Nachfolger...) aber mittlerweile ist mit mit dem ganzen Aufwand wie Drohnenaufstiegserlaubnis, Anmeldung der Flüge, Führen eines Flugbuches, Flugprüfung, Versicherung und zu erwartenden Strafanzeigen die Lust darauf vergangen. Ok, einiges davon nur weil ich die Drohne gewerblich hätte nutzen müssen aber trotzdem...

Auf der anderen Seite - kauf dir ne nette, kleine, unauffällige (wann werden die Biester endlich leiser?) Mavic, hab Spaß und lass dich nicht erwischen :grins:
Viele Grüße
Markus

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 281
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 20:16
Tauchgänge: 10
Ausbildung: Bestanden
Sidemount-System: ein schwarzes
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: DJI Spark

Beitragvon Jenner » Di, 2. Apr 2019, 22:28

Ich hatte das Thema gerade erst im Bekanntenkreis. Der "Führerschein" lässt sich einfach umgehen, wenn man auf das Gewicht achtet. Die Kennzeichnungspflicht, die wenigen freigegebenen Orte und die etlichen anderen Auflagen, damit es nicht unerwartet noch teurer wird, haben dafür gesorgt, dass er seine Drohne nach kürzester Zeit zurückgegeben ein potentes Tele mitgenommen hat
Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste